Posts by Sheltie

    Hallo Moppel,


    ich weiß, daß Dein Sohn noch zu jung ist, um ihn wirklich bei der Entscheidung zum Pro oder Contra CI mit einzubeziehen.


    Aber eventuell könnte man ihn fragen?
    Viele Kinder wissen oft genau, was sie wollen.
    Er wird sicherlich auch mit anderen Kindern zusammen sein, mit ihnen spielen.
    Eventuell wird er dann auch sehen, was an ihm "anders" ist, als bei anderen Kindern.
    Vielleicht verpürt er auch schon den Wunsch, etwas besser hören zu können?
    Vielleicht sagt er sich auch, daß es so, wie es aktuell ist, in Ordnung ist und er auch (vorerst) nichts daran ändern möchte?



    Vielleicht würde das Wissen um die Dinge, was der Sohn will, oder auch nicht, Euch bei der Entscheidungsfindung ein wenig helfen?





    Gruß Sheltie

    Die habe sogar ich, als Hörgeräte-Träger.


    Wenn ich (zu) lange in einem lauten Raum, während einer Feier, oder ähnliches war, dann hört sich alles danach auch eher dumpf, wie unter einem schweren Vorhang an.
    Ich merke richtig, wie sehr sich meine Ohren, oder doch besser das Gehirn, von diesem Lärm erholen muß.


    Bisher war mein "Vorteil" immer gewesen, daß ich das Hörgerät abschalten kann, wenn es mir zu arg wurde :S




    Gruß Sheltie

    Ist dann die Hoffnung recht hoch, wenn der Hörverlust erst vor kurzem geschehen ist?
    Immerhin gab es dann mehrere Jahre, wo was verstanden worden ist, sogar das Wissen vorhanden ist, wie manche Geräusche klingen.




    Danke für Deine Geduld, zum Beantworten meinen Fragen! :)



    Gruß Sheltie

    Sehr schön geschrieben!
    Danke!




    Ich frage mich, ob es für die Patienten etwas leichter sein könnte, wenn sie schon mal ein Sprachverständnis vorhanden war?
    Egal, ob nun als Normalhörender später ertaubt, oder als Schwerhöriger gut mit einem Hörgerät ausgestattet.


    Das man als Patient, als Neu CI-Träger wieder "neu" üben muß, ist verständlich.
    Wie weit hilft einem denn die Tatsache, daß schon mal ein Sprachverstehen vorhanden war?
    Neben der Geduld, die man beim Training, beim Üben aufbringen muß.




    Gruß Sheltie

    Normal bedeutet es, daß es wieder entfernt wird.


    Aber hierbei wird wohl das alte entfernt, und direkt das neue angebracht.




    Gruß
    Sheltie

    Danke!



    Ja, das habe ich schon gemerkt!
    10 Jahre lang war ich nicht bereit.
    Jetzt bin ich es.


    Ich will den Schritt wagen!


    Habe jetzt von allen die Unterlagen bekommen.
    Jetzt wird fleißig recherchiert.




    Gruß Sheltie

    Was das Hören betrifft, so denke ich da auch positiv.
    Wird sicherlich besser sein, als jetzt, wo ich doch eher einseitig höre, und das noch mit dem "schlechten Ohr". Ist nicht einfach.
    Mit dem früheren "guten Ohr", wo ich seit dem Hörsturz, wenn überhaupt, nur noch dumpfe Geräusche höre, mache ich zwischendurch bißchen "Hörtraining". Muß ich ja bei einem CI sowieso machen. Dann weiß ich halt eben schon, wie sich das anfühlt.
    Auch, wenn es mit einem CI sicherlich etwas anders ablaufen wird.



    Aber das Forum hilft schon ganz gut.
    Einige Fragen, die ich so im Hinterkopf hatte, wurden bereits beantwortet. :thumbsup:
    Und ich habe noch eine gute Freundin, die vor einigen Jahren diesen Schritt gewagt hatte, und sich einen CI hat einsetzen lassen.
    Sie war halt mutiger als ich.
    Und ich hatte dann einen "Versuchskaninchen" gehabt, die ich dann mit Fragen löchern konnte.
    Sie ist ebenfalls hochzufrieden mit ihrem CI.





    Ein bißchen OT:
    Eigentlich sind Shelties kleine robuste Kerlchen, die beschäftigt werden wollen.
    Zwar gehören sie zu der sensibelen Sorten, aber übermäßig ängstlilch sollten sie eigentlich nicht sein. ?(
    Ich weiß, daß es auch welche gibt, die arg ängstlich sind. Da wird man bei der Züchtersuche schon gut aufpassen müssen.


    Sorry, daß ich wegen den Hunden so nerve :S
    Sie sind halt mein Hobby, ich mache gerne Sport mit ihnen.




    Lieben Gruß
    Sheltie

    Ich denke schon, daß ich inzwischen soweit bin.
    In letzter Zeit ist doch der Wunsch "Ich will wieder (etwas) hören" viel größer geworden.
    Zumal es doch recht schwer ist, auf meinem linken, etwas schwächeren Ohr, die Musik noch gut wahr zu nehmen.
    Es wird zwar viel Rücksicht auf meine Behinderung genommen, was ich auch toll finde, aber ich möchte schon gerne etwas mehr hören können.


    Ich lese hier mal mit, was mich so alles erwartet, vor und nach der Operation, und informiere mich auch über die Möglichkeiten, die ich habe.
    Habe auch schon einige CI Firmen angeschrieben und um Infomaterial gebeten.



    Lieben Gruß
    Sheltie

    Hallo!


    Ich bin auch neu hier.
    Eigentlich bin ich schon seit 10 Jahren ein Kandidat für ein CI.
    Bin seit meinem dritten Lebensjahr schwerhörig, und habe leider auf meinem "guten Ohr" einen Hörsturz gehabt.



    Jetzt bin ich soweit, daß ich mit dem Gedanken spiele, mich operieren zu lassen.
    Bin nun hier, um mich ein bißchen einzulesen und Informationen zu sammeln, die mir bei der Entscheidung helfen sollen.



    Gruß Sheltie