Posts by Stephi

    so nun mal zum gestrigen Tag: zuerst haben die mich 2 Std. im Wartebereich sitzen lassen... fand ich weniger lustig... hätte ich ja auf Station im Zimmer warten können...
    Dann gings los. Zuerst schaute ein Arzt ob alles gut verheilt war. Dann zum Techniker, der mir den Koffer gab und ganz grob erklärte. Aber er hat nichts näher erklärt, hat mich auch nicht selbständig das CI zusammenbauen lassen... Trockenbox nicht erklärt usw... musste ich mir alles später selber erarbeiten...
    Einstellung ging ganz gut. Habe auf allen Frequenzen was gehört. ABER der andere Techniker bei dem ich nach der OP war, der sagte ich höre schon Wörter und Zahlen... der hat gesponnen...
    Find ich ne Frechhheit! Ich hab alles mit dem guten Ohr überhört...
    Beim Logopäden zu dem es danach ging, der ist super nett!!! , hab ich dann wirklich geübt. Das Erste Resultat:
    das andere Ohr ist zugestopft gewesen mit Stöpsel und dickem
    Kopfhörer... ich kann 10,20,30,60,70,80,90 hören, bei 40 und 50 hakt es
    noch... dann Apfel und Pfirsich klappt nicht, aber Tomate , Banane, Ei
    ,Nuss, Apfelsine und Sonnenblume kann ich unterscheiden :thumbsup:



    Das ganze dauerte 2 Std. dann konnte ich mich was in die Sonne setzen und die ersten Höreindrücke sammeln.

    Ihr Lieben,
    das ist in Aachen so normal,
    morgen gehts zur EA. Ich habe dort auch W lan, also kann ich berichten.
    Ich kenn das ja mit dem Schwindel... habe seit vielen Jahren schwerste Schwindelprobleme, also war es für mich
    GAR KEIN Problem nach Hause zu gehen. Dort werde ich besser wieder fit als im Krankenhaus, zumal ich
    neben einer tracheotomierten Frau lag, die wirklich schwestkrank war.
    Und ich als Krankenschwester... tu mich dann sehr schwer bei mir zu bleiben
    und nicht helfen zu wollen.
    Es war auch eine katastrophe vom Essen... mir war nur schlecht.
    Und die kamen nicht mal auf die Idee mir Zwieback, Michbrei, Banane oder sonst was anzubieten, die Küchendame fragte mich wie ich frisch nach dem brechen
    im Bett lag, ... wollen sie morgen Bohnengulasch?... ich hätt sie fast aus dem Zimmer gejagd X( :rolleyes:


    Vom Schwindel bin ich soweit das ich locker wieder mit dem Hund gehen kann, nur wenn ich den Kopf zu schnell bewege oder in die Ferne schaue, schwindelt es noch.
    Dazu interviewe ich morgen den Operateur.


    schön das ihr so lieb geschrieben habt :thumbsup:

    So ... Hallo Ihr Lieben, nun gehör ich richtig dazu ;)
    Letzten Dienstag wurde mir li ein Nukleus 6 implantiert. Unter der OP wurde auch noch eine cochleo sacculotomie
    durchgeführt. ( das Labyrinth (Gleichgewichtsorgan)wird durchstochen so
    das Endolymphe und Perilymphe sich durchmischen...) Ich bin auf Grund
    eines Morbus Menieres li ertaubt.
    Daher ging es mir zuerst einmal sehr schlecht nach der OP. Konnte 3 Tage nicht laufen, wurde dann am Abend des 3ten Tages entlassen, nachdem ich mit festhalten an der Wand entlanglaufen konnte. Am 5 ten Tag konnte ich sogar ohne festhalten durchs Wohnzimmer laufen.


    So zurück zum CI , am 3ten Tag morgens wurde ein erster Hörversuch
    gestartet.... und .... traraaa *grins* ich habe direkt Zahlen und Wörter
    verstanden. War mega anstrengend... zumal ich ja noch Dauerschwindel
    hatte, aber da kamen mir vor Freude die Tränen. Nach 2 Min bat ich den
    Techniker wieder leise zu stellen es war echt anstrengend. Aber ich
    denke das wird nun alles nach und nach immer besser! ganz herzliche
    total frohe Grüße das ich mich getraut habe. Und ein dickes Dankeschön
    an alle die mich motiviert haben, und mir alle möglichen Fragen
    beantwortet haben.
    Am 2.11 gehts zur EA für 3 Tage ins Klinikum AC. Bin schon gespannt.

    herzlich willkommen auch von mir, ich bin von Montag bis Mittwoch stationär zur Voruntersuchung, da lese ich natürlich gerne bei dir mit
    und schön zu lesen das du keine Schmerzen keinen Schwindel hast :)

    Hallo :)


    bei dem Verschlimmerungsantrag ganz ausführlich schildern wie sehr dich der Schwindel einschränkt, nach Möglichkeit mit Arztunterlagen...
    falls mal ein Arzt deinen Nystakmus gesehen hat.

    Hallo Ingeborg,


    das ist echt hart...
    ich bin ja ganz frisch hier im Forum, bin in AC zum Vorgespräch gewesen, und habe einen Hörverlust auf der li Seite von ca 90% in manchen Frequenzen auch bei 100
    und ich bin wohl geeignet für ein CI
    also kann ich das bei dir gar nicht verstehen was die Ärztin damit wohl meint...
    Aber zur Voruntersuchung muß ich noch...

    danke Franzi ;-)


    dann bitte ich mal um Denkanstösse Med El / oder Chochlear...


    bei der Anprobe saß das Med El besser,
    aber mit nem Ring oder Spange in der Ohrmuschel sollte das ja beim Chochlear auch nicht so wild sein, oder ist es sehr wichtig das
    es stramm sitzt? ( und ich überlege ja Rondo, da ist das ja dann so wie so egal)


    Wie kommt Ihr mit den unterschiedlichen Ferbedinungen zurecht?


    Beim Rondo, wie sicher sitzt das? ich trage gerne Stirnbänder... hier ist es oft sehr windig.. kann ich es unters Stirnband stecken?
    Hat schon mal jemand seinen Prozessor verloren?

    ich sitze hier grade vor dem gleichen "Problem" ...
    Med El - Rondo ist mir symphatisch, weil ich Brillenträger bin und bei einer anderen Ohr OP (Saccotomie) mein Ohr nicht mit absicht angelegt worden ist...
    und ich habe einen Schuppenflechte da dann noch ein Bügel nebst Brillenbügel... war schon beim HG nicht so einfach... wobei es da ja nur ein Schlauch war.


    Nun kommt im Frühjahr ja von Med El ein neuer Prozessor raus. Der Samba... hört sich meine Meinung nach Interessant an... was ich auch klasse finde.. da gibt es farbige Abdeckungen...


    Spricht was dagegen einen ganz neu entwicktelten Prozessor zu nehmen? Ich habs nicht super eilig mit der OP. Da ich ja noch über ein gut hörendes Ohr verfüge.