Posts by Nord1981

    Hallo tschilly, habe oben noch einen weiteren Link angegeben, da kann man das Design selber gestalten.
    Also z. B. mit eigenen Fotos oder Muster-Vorlagen.


    Wieviel hast Du denn bezahlen müssen bzw. war der Versand teurer als angegeben?
    Wenn man ein anderes Land im Bestellprozess angibt, dann ändern sich die Preise nicht.
    Wollte meine Daten da noch nicht eingeben, ehe ich nicht den Preis in € kenne.
    Was waren da genau für Folien je Bestellung enthalten?

    Sooo, OP überstanden, alles ist laut Arzt gut gelaufen. Freue mich, nachher den Druckverband zu bekommen, dann bin ich hoffentlich wieder etwas mobiler :)

    Glückwunsch! Freut mich für Dich. Ha, habe den Druckverband noch während der Narkose verpasst bekommen. Ist ja irgendwie lustig, hihihi. ^^

    Herzlich Willkommen Alex, ein toller Blog,

    WLAN kannste vergessen. Wofür denn auch?? Für Audio ist Bluetooth mehr als genug.


    Das habe ich mich auch gefragt. Wozu sollten CIs WLAN-fähig sein. Es handelt sich immerhin um ein medizinisches Gerät. Da darf keiner von außen rein kommen. Da müsste ja mehr Zeit in die Entwicklung von Sicherheitssystemen, als in die Entwicklung neuer Hörlösungen fließen...

    Selbst Bluetooth braucht immer noch zu viel Strom! Dazu müsste die Stromentnahme des entsprechenden Moduls schon sehr deutlich unter 100 mA sinken...


    Genau, und daher kommt diese Wireless-Technologie ja mit Zusatzgeräten daher. Sonst kann man mehrmals am Tag Akkus und Batterien tauschen. Wie wahr, wie wahr.

    Danke dass Du das Video gepostet hast, Steffi. :)


    Ich hab es ja live testen können. Schau mal, dieser Junge hier, hat es schon deutlich schwerer als im Werbevideo zu sehen (bei 0:40 und 3:40):




    Nein, ich möchte aqua+ nicht...

    Hi Steffi,


    das ist meine Erfahrung von der REHA. Ich werde mir Aqua + auf Grund dieses Umstands nicht anschaffen und kann es auch niemanden empfehlen.
    Bedenke, für mutwillige Zerstörung muss ja niemand haften... Für Wassereintritt dagegen schon. Mit der Wasserschutzhülle (bzw. -beutel) fährt man m. E. besser. Nicht alles was neu ist, ist automatisch gut in meinen Augen. Schön das es Dir gefällt und Du damit zurecht kommst.

    Aqua + ist extrem schwer über den Soundprozessor zu stülpen. Das Herausziehen ist noch schwerer.
    Würde es nicht wieder wagen wollen, da man sich Mikrofon oder Tasten so kaputt machen könnte.
    Zudem sind die 250,- € ein stolzer Preis.


    Die Wasserschutzhülle (den Beutel also) kann ich dagegen uneingeschränkt empfehlen. Sowohl die für den einmaligen als auch die für den mehrmaligen Gebrauch.
    Dazu sollte man aber ein Stirnband tragen.

    seit wann hast du dein ci und wie kommst du damit klar

    Ich bin von Geburt an an Taubheit grenzend Schwerhörig und bekam jetzt mein erstes CI im April 2014. Ich hörte zum Anfang immer nur einen Glockenton und MickeyMouse-Stimme. Bis jetzt hat sich zwar viel getan, aber es ist immer noch ein sehr hoher elektronischer Klang. Es hört sich so an, als ob alle wie Mickey sprechen aber die Stimme schon so natürlich wie mir vom HG bekannt ist. Aber ein richtiges Sprachverständnis dem ich zumindest durch Kombinieren folgen könnte, ist es halt noch nicht.


    Meine Fäden haben sich von selbst aufgelöst.

    ein hg aber beide seiten fast gleich irgendwann muss vielleicht rechts auch ein ci
    aber da warte ich noch will erst mal richtig horen links aber hab ein gutes gefühl lg daniela

    Hallo Daniela, herzlich Willkommen hier!
    Schön dass es alles so gut gelaufen ist.
    Du schreibst, dass Du auf beiden Seiten fast gleich hörst. Heißt, Du hörst so kurz nach
    der OP mit dem CI schon fas so wie mit dem HG? 8| Wie hörgeschädigt warst Du denn
    in der 3. Klasse? Und wie schwerhörig warst Du vor der OP? Wieviel hörst Du jetzt noch auf der
    HG-Seite? Was hat bei Dir die Schwerhörigkeit verursacht?


    Gruß

    greywolf, das bringt nur etwas, wenn die Nachrichten deutlich und klar gesprochen werden. Wenn der Text nicht mitzulesen ist, dann ist es natürlich um so schwerer und es wird wohl bei Anfängern nur klappen, wenn auch noch langsam gesprochen wird. Ist natürlich auch von den Lautsprecherbox-Qualitäten abhängig.


    Ganz anders sieht es bei den langsam gesprochenen Nachrichten der Deutschen Welle aus. Diese sind für diejenigen gedacht, die Deutsch als Fremdsprache ansehen. Leistet allerdings auch für uns CI-Träger hervorragende Dienste. Der Text kann mitgelesen werden. Die Nachrichten können hinterher auch noch mal in der Original-Geschwindigkeit abgespielt werden:

    bei Med El gibt es den Sprachprozessor und Bateriefach und Mikro in einem ohne Hinter dem Ohr Gerät

    Herzlich Willkommen Stephi!


    Der SP von Med El nennt sich Rondo. Der wurde mir letztes Jahr auch vorgestellt. Der Techniker wollte mir
    gegenüber keine Empfehlungen aussprechen, mir nur sagen wo halt die Unterschiede sind. Beim Rondo sagte
    er mir, dass die Mikrofone nach außen hingerichtet sind und nicht wie üblich bei HdO-SPs vorn. Somit würde
    es aber möglicherweise schwerer werden, sich auf das Richtungshören zu konzentrieren. Daher habe ich einen
    großen Bogen um MedEl gemacht. Obwohl ich etwas angetan von der schmalen u. kleinen Bauweise dessen HdO-SPs war.
    Advanced Bionics ist meines Erachtens nach, z. Z. technisch vorne. Dennoch habe ich mich für Cochlear entschieden.
    Zumal das Implantat MRT-Sicher ist bis 1,5 T und der Magnet entfernt werden kann. (das MRT-sichere Implantat von
    MedEl war Anfang 2014 noch nicht draußen) Außerdem haben mich u. a. das Scanprogramm und die technischen Details
    überzeugt. Zum anderen ist es eh nur eine Frage der Zeit, bis Cochlear als Marktführer auch technisch gegenüber AB
    wieder aufholt. Dann habe ich mehr von den Upgrades. Bei AB musste in der Vergangenheit wohl auch schon ein bereits
    ausgeliefertes Implantat zurückgerufen werden. Das es noch nicht implantiert wurde, war wohl Zufall...


    Ich glaube, das kommt darauf an, wie die Erstanpssung abläuft. Bei Gebhard hört es sich so an, als ob es nur 1 Termin gewesen wäre.
    wir hatten für Erik aber auch Programme mitbekommen, die wir wöchentlich hochstellen sollten). Das mag im Einzelfall und bei Erwachsenen (?) anders sein.

    Hallo Katja, ich hatte z. B. Das Alltags-Programm, Scan-Programm und das Richtmikrofon-Programm. Und da mir das Geklingel am morgen beim Einschalten auf den Kecks ging, habe ich bei der EA auch ein leiseres Programm bekommen, mit dem ich erstmal sozusagen aufstehen sollte. Bei Erwachsenen wird also ähnlich verfahren nur wird bei Kindern natürlich mehr darauf geachtet, das sie sich nicht soviel Hörstreß machen müssen, wie wir mit unserer Lebenserfahrung.


    @ alle: Gebhard hat ers kurz vor den Weihnachtstagen seine EA-Woche gehabt. Jegliche Diskussion, ob er nicht schon wieder in die Klinik hätte gemüsst, oder schon längst auf Reha, erübrigt sich somit... :rolleyes:

    Quote

    Zitat Gebhard: Wie schon erwähnt, wurde mein Cochlea Implantat Mitte Dezember aktiviert. Töne kann ich links allerdings keine wahrnehmen.

    Hallo Seibaer,


    vermute Du hast den kleinen Schnitt wie heute üblich direkt hinterm Ohr.
    Bei mir waren Fäden die sich selbst auflösen drin. Nach Abnahme des Verbands habe ich noch im Krankenhaus selbstverständlich meine Haare waschen dürfen.
    Das habe ich mit meinem kurzen Haar noch im klitzekleinen Waschbecken aus der Steinzeit erledigt. Ich sollte nur aufpassen, dass kein Wasser in die Wunde gerät.
    D. h. aus meiner Sicht, OP-Ohr großflächig aussparen und mit feuchter Hand Wasser um die Narbe herum treufeln, so dass man von Haare säubern aber nicht von Haar waschen sprechen kann. Die Versuche mit Glas u. ä. lass mal lieber sein.

    das Vorgehen wundert mich schon: Nach der Erstanpassung sollten weitere Anpassungen im kurzen Abstand (zunächst ca. 2 x die Woche, dann 1 - 2 x mtl.) erfolgen.
    Eine Erstanpassung und dann so lange warten? Das ist kontraproduktiv.
    Eine Stunde - einfache Fahrt nach Mannheim in die Klinik: das ist doch ein Klacks! Ich finde, dass MUSS man schon machen, wenn man mit dem CI gescheit ins Hören kommen will.
    ... wichtiger ist die Reha, d.h. lange, lange Anpassungen und Hörtraining.


    Eine Klinik, die nicht zeit- und Kliniknahe für die Anpassungen und das Hörtraining sorgt, ist m.E. nicht zu empfehlen. So ein Konzept ist nicht günstig für die Patienten.

    Hallo Maryanne, wir kennen uns schon aus dem schwerhörigen-netz. (Da heiße ich zwar anders, tut aber auch nichts zur Sache, wir haben nur einmal miteinander zu tun gehabt.) Aber ich schätze Deinen Fach-Rat sehr. ;)


    Allerdings scheint es wohl in den Kliniken so heute üblich zu sein. Kann aber nur vom CIC Schleswig-Kiel und vom CIC Hannover sprechen. Im erstgenannten sieht für mich die Nachsorge so aus, das nach der EA-Woche (mit täglicher Anpassung u. Logopädie) in Kiel innerhalb eines Jahres 5 feste Termine zur Anpassung anstanden / anstehen. Danach in der Regel nur noch 1 mal im Jahr. Ich habe aber in 2 bis 3 monatl. Abständen in Schleswig die Basis-Therapie im CIC aber nur jeweils 2-3 Tage (Einheit in einer Gehörlosenschule - zusammen: Landesförderzentrum Hören und Sprache). So gesehen sieht die Nachsorge also so aus, das ich im Schnitt alle 2 Monate entweder in Kiel oder in Schleswig bin. In Kiel wie geschrieben aber nur 1 Jahr lang, dann 1 x pro Jahr. Die Basis-Therapie wurde mir nur angeraten, es besteht keine Verpflichtung. D. h. ich hätte mich auch mit den 5 Nachsorgeterminen zufrieden geben können.


    Da ich hier immer davon lese, dass viele die Reha in Bad Nauheim etc. über mehrere Wochen machen, habe ich mal geschaut wie es zur Zeit in Hannover gehandhabt wird und festgestellt, dass sich nicht allzuviel von meiner Therapie unterscheidet. Wobei man bedenken muss dass die Plätze für die Basis-Therapie nicht immer verfügbar sein können. Man also auch mal sicherlich einen weiteren Monat aussetzen muss. Hier sind Links zu Hannover:




    @Gebhard: 1 Std. Fahrt zur Klinik ist wirklich ein Klacks. Du kannst Dir beim Hausarzt eine Krankmeldung aushändigen lassen; Du kannst einen Urlaubstag nehmen.
    Mit dem Schwerbehindertenausweis kannst Du ggf. den ÖNV nutzen. Meine Gesundheit wäre mir wichtiger. Streß ist zwar auch schädlich, aber Mann kann sich ja auch anstellen, oder? ^^

    Ich habe mir vor etwas über 3 Jahren den Sonic Bomb Wecker bei EBAY gekauft. (dieses schwarze runde Modell mit der roten Schrift. Was aussieht wie eine Bombe :cursing: :evil: ) Und ich muss echt sagen, das Ding weckt zuverlässig mit Vibration. Die anderen Sachen die das Dingens kann, interessieren mich nicht - Extrem lt. Weckton und (Mini-) Signal-Blitzlicht. (Das eine höre ich nicht, das andere sehe ich nicht)


    Was mir bei dem Ding aber wichtig war, ist der vollständige Netzteil-Betrieb. Sowohl für den Wecker als auch für das recht extrem starke Vibrationskissen. Zusätzlich kann man in den Wecker eine Batterie für den Notstrom-Betrieb einlegen. Superteil zum Spotpreis. Wenn man bei Ebay bestellt. War für mich wichtig, nicht zuviel auszugeben. Finde die Hörshops und die Akustiker verdienen sich an sowas dumm und dämlich einerseits. Andererseits, wenn ich den so günstig kriegen kann, dann belaste ich meine Krankenkasse auch gar nicht erst damit. Der Wecker hat natürlich auch eine Snooze-Funktion, also dass er immer wieder anfängt zu wecken, bis man ihn ganz ausmacht. Überlege schon länger, ob ich mir noch einen zweiten davon zulege, damit es noch besser klappt. Problem ist bei mir nämlich nicht das aufwachen, sondern das aufstehen. :D :D :D


    Also diese vollständige Netzteil-Lösung ist mir wirklich tausendmal lieber als diese Huma*techn**-Wecker. Die habe ich schon in meiner Schulzeit gehasst. Unzuverlässig. :thumbdown:

    Merkwürdig ist Deine Schilderung, "Tastatur meines PC tippe, spüre ich sozusagen jeden Tastenanschlag auf meinem Ohr als "Minischwindelgefühl". (Ich weiß nicht wie ich das Gefühl anders beschreiben soll)."


    Also das es erstmal nach 54 Jahren so los geht, ist schlichtweg normal. Aber, fast alle, bei denen es nicht gleich Sprache war, sprechen von hohen Tönen. Also Glockenton, Piepen oder Klingeln etc. War bei mir z. B. so, dass ich immer pro gesprochene Silbe irgendein Glockenton wahrgenommen habe.


    Vielleicht fängt es bei Dir tatsächlich irgendwie im Tieftonbereich an...???!!!??? ... Abwarten.
    Du kannst ja mal bei abgestellten Hörgerät einfach direkt vor den PC-Lautsprechern Musik lauschen. Einfach um Dein Gehirn zu trainieren. Mach das z. B. jeden Abend für 15 - 20 Min. Wenn Du so langsam höhere Töne spürst, kannst Du Dir ja mal ein Hörbuch (Kindermärchen gibt es vielfach kostenlos im Internet) herunterladen. Und dann spielst Du es mit langsamer Geschwindigkeit ab. Versuche Töne in der Umgebung wahrzunehmen. In der Küche im Bad. Immer mal ohne den Hörgerät... Wird schon alles noch. Immer positiv dabei denken.

    Danke Franzi. D. h. dass auch Med El eine integrierte Wireless-Funktion z. b. in Form von Bluetooth allen Sonnet-Trägern in Aussicht gestellt hat, aber bisher auch immer noch kein Update rausgebracht hat, ja?