Posts by KMette2468

    ziggy, Danke für den Tipp, denn das genau wollte ich heute zum ersten Mal machen. Ich hab ja nur die alten Trockenboxen.


    Dann muss ich sie so trocknen, hab ja noch meine Trockenbox mit Kapsel.



    LG
    Kerstin

    Ganz allgemein sollte man Hörhilfen, egel ob CI oder HG trocknen. Möglichkeiten gibt es viele, davon wurden hier einige schon aufgezählt.


    Erst heute bekam ich eine Zeitschrift von Cochlear, darin auch ein artikel, das man regelmäßig trocknen sollte. mind. 1x die Woche, besser mehr. Du selbst merkst das nicht, aber andere, das du vielleicht doch schlechter hörst. Probiere es einfach mal aus, ich selbst merke schon Unterschiede, vorallem wenn ich es doch mal 'ne Woche nicht gemacht habe. Man hört deutlich besser.


    Und ich erinnere mich, als ich vor 5-6 Jahren mein Upgrade bekommen hatte, kam ein kleines Briefchen mit Gebrauchsanweisung und darin auch: wenn das gerät mal ausversehen "baden geht", es sofort zu trocknen ist, notfalls falls danach noch nicht alles i.O. ist nochmal 8h in den Trockner packen.


    Also, ich an deiner Stelle würde mir schleunigst das Gerät besorgen und die CI's trocknen. Mein Vater kaufte sich beim HG Akkustiker eins, für rund 39 €. Dafür brauchst du, wie beim TG von Cochlear keine Trockenkissen zusätzlich zu kaufen.


    Wenn deine CI's doch in den nächsten Tagen doch den Geist aufgeben (oder später) hast du die Brille auf. Wartung regelmäßig ist Pflich!-sonat kein Garantieanspruch ;) )


    LG
    Kerstin

    Ich habe in meiner Gruppe schon mehrmals sehbehinderte Menschen kennen gelernt. Ihre Ohren und Nasen sind sehr gut. Ohren, weil sies sich ja an der Umgebung anpassen müssen, auch wenn sie einen Hund als Begleiter haben-auch ihm kann mal ein Fehler passieren, z.b. im Alter. Da muss Frauchen, Herrchen immer mitaufpassen.


    Und Nasen, bestimmte Lebensmittel riechen denen zu stark, z.B. Porree, da essen sie meist nicht. Ist schon komisch.


    Und wir fühlen alles stärker, was sie dagegen nicht können, ebenso die guthörenden Menschen. Gestern z.B. in der Philharmonie, bebte mein Körper, als die Pauken ein kurzes Solo spielten-meine Mutter hat das nicht bemerkt, mein Vater-auch HG Träger ein bisschen.


    LG
    Kerstin

    Ja, so denke ich auch, lieber jetzt zahlen, als nochmal Widerspruch einlegen und dann nochmal ewig warten. Ich habs jetzt in der Tasche und gut ist es. Sowas kann ich mir zum Jahresende mit meinen Zuzahlungen f. Medikamente zurückholen, glaube ich.


    LG
    Kerstin

    Hallo Maryanne,


    das weiß ich nicht, denke aber das es jetzt normal ist nur 20€ zuzuzahlen. Den großen Rest übernimmt ja die KK, über 20.000€.


    Meine letzten Upgrads liegen 5-6 Jahre zurück, da wurde alles übernommen und die Genehmigung hatte ich sehr schnell.


    Auf jeden Fall bin ich zufrieden und glücklich, das ich endlich die Genehmigung in der Tasche hab.


    LG
    Kerstin

    Hmm, hallo Kerstin,


    ich steh grade ein wenig auf dem Schlauch und will nicht in deinen akten Threads suchen. Was hast du?
    Aber egal was, wir freuen uns mit dir.


    LG
    Marion


    Seit dem 11.04. warte ich auf ein Upgrage, dazwischen bekem ich mehrere Ablehnungen und wiederdazwischen ewig keine Post, obwohl angebl. schon eine mündl Zusage mit dem HTZ anlag. Jetzt bin ich froh. :)
    Liefen bisher die Gnehmigungen immer problemlos, bin seit 1989 in der BARMER, so dauerte es diesmal.


    Und CITräger, ja so isses.


    LG
    Kerstin

    Endlich habe ich den entgültigen Bescheid von der BARMER erhalten. Ich freu mich so. Lediglich 20€ muss ich zuzahlen, ist auch ok so. ^^


    Für beide Seiten wird fast alles übernommen. :thumbsup:


    Jetzt heisst es Termin mit Potsdam vereinbaren und dann sehen, wann ich hin kann, bzw. mein Gerät dort ist.


    Glückliche Grüße


    Kerstin

    Ich habe zwar keinen Hund, aber einen Kater, der mich ab und zu auch gern beleckt. Katzenzungen sind ja ziemlich rauh und manchmal auch sehr schmerzhaft. Seine Vorlieben sind entweder meine Haare oder mein Ohr. Das Ohr gebe ich ihm nicht mehr, weil er mich da regelrecht wund geleckt hat. Tagelang tat es noch weh.
    Meist fängt er mitten in der Nacht an, besser wenn ich am schönsten schlafe :(.



    Ich weiß auch, das Tierspeichel manchmal sehr hilfreich ist, aber nur wenns sich nicht verschlimmert. Deshalb bin ich da etwas vorsichtig, grad im Gesichtsbereich.



    Die Schuppenflechte ist weg-das finde ich erfolgreich und wenns auch noch guttut-warum nicht! :) So ist thomas sein Hund wirklich ein guter Krankenpfleger. :)



    LG
    Kerstin

    Ja, liebe Namensvetterin,


    einfach mal das WLAN abschalten, zumindest über Nacht. Ich hoffe nur, du hast keine Probleme beim anmelden....


    Ich und auch meine Schwester, wir schalten über Nacht die PC's ganz aus.


    LG
    Kerstin

    Dann die Idee: Im Kellerraum unter seinem Zimmer ist der Wlan. Im Zimmer über ihm die Schwestern mit Handy am surfen.


    Ich freue mich über eure Antwort. DANKE
    Kerstin

    Und auch das Hnady stört nirgends, weder im Haus noch draussen. Wenn ich im Bus sitze oder durch Berlin mit Bahn, U-Bahn, Bus fahre stört da auc nichts. dann trage ich ja meine CI's.


    LG
    Kerstin

    Ich habe im Haus 2 PC's, oben ich im Schlafzimmer unter mir ist der WLAN-Hauptanschluß und nebenan unten hat meine Schwester ihren PC. Noch nie Probleme gehabt. Ich tippe auch auf Tinnitus, denn nachts ohne CI ist man ja taub. Oder wenn dein Sohn nachts mit CI schläft vielleicht hört er etwas, da das CI noch recht frisch ist.


    Frag ruhig nochmal genau nach.


    Ich selbst hatte vorm CI starken Tinnitus, der sich am Tag nach der 1. OP nochmal für 2 Tage enorm verstärkt hatte und danach sich langsam beruhigte. Nach der 2. OP wars auch nochmal etwas stärker geworden und jetzt merke ich kaum noch was. Und wenn dann ärgert mich mein Tinnitus nachts mit Musik (meist) oder manchmal rauschen-ganz leise.


    LG
    Kerstin

    Einmal hab ich einen Vibrations-Lichtsignalwecker von Humantechnik, mit allem drum und dran für die Lichtsignalanlage (für die Türklingel,das Telefon usw.)


    LG
    Kim

    Genau , das habe ich auch, außer fürs Telefon. Nur Türblitz und Wecker.


    LG
    Kerstin

    Es gibt Lichtwecker, Wecker mit Vibrationskissen oder diese Weckup-lichtwecker.


    Ich selbst habe zwei, sagen wir mal drei Wecker. Meinen alten Lichtwecker von Humantechnik dann meinen neuen Weckup Wecker von tchibo (zu Hause) und im Urlaub meine Insulinpumpe , die mich mit Vibration weckt.
    Zu Hause die zwei, weil ich merkte, dieser Weck-up wecker, ist zwar schön, aber wenn ich mal fast unter der Decke liege mich doch nicht rechtzeitig wecken tut.
    Man muss es halt ausprobieren. Ich würde den Lichtwecker mit Vibrationskissenanschluss (kann mann nachrüsten) empfehlen. Ich glaube es gibt auch Armbanduuhren mit Vibration.


    LG
    Kerstin


    Dies finde ich höchst interessant und ist nicht nur mir, sondern auch meinen Logopädinnen völlig unerklärlich, dazu folgendes: Bei meiner ersten CI OP hatte ich weder Tinni, noch sonst welche Geräusche, allerdings einen ganz massiven Geschmacksverlust, süß, sauer, scharf, bitter wurde nicht wahrgenommen, innert etwa vier Monaten war dies weh und der Geschmacksinn ist wieder voll intakt.


    Völlig anderes bei meiner zweiten CI OP, da hatte ich keinerlei Geschmacksverlust, stattdessen aber erstmals furchtbaren Tinni und enormes Pfeifen im Ohr, der Tinni war sogar zweistimmig und ähnlich laut wie eines singenden Chores. Nach etwa sechs Wochen wurde dies stets weniger, nach mittlerweile 3,5 Monaten nach der OP ist dies völlig weg. Also bitte Geduld, dies legt sich schon wieder.


    Josef


    Ja, auch bei mir wars ähnlich. Ich bin von Geburt an schwerhörig, links mit HG versorgt, rechts taub und kein Gerät. Links bekam ich irgendwann meinen Tinni, der als ich dann ertaubte mir den letzten Nerv raubte.
    dann die OP 2001, damals noch großer Schnitt. Bin schmerzlos aufgewacht, aber der Tinni, noch viel schlimmer -lag nachts in KH und hab mein kopfkissen ans Ohr gedrückt-Tinni ist nur links. 8| . Aber nach zwei Nächte wurde dieser erträglicher und wurde zum Chor. Also angenehmer.
    Dann dieErstanpassung, auch da ein paar mal kurz nach der neueinstellung und dem langen üben mit Lauten, Wörtern-war total anstrengend -wurde der Tinnitus wieder schlimmer, vor allem nachts-konnte aber rechts schnell einschlafen, wenn ich mir den wegdachte. :sleeping:
    Inzwischen habe ich ein 2. Ci Ohr ist mein Tinnitus weg, nur eben wenn ich überarbeitet bin höre ich ihn beim CI ablegen noch ganz leise.


    Hab Geduld -irgendwann bist du ihn los. nur nicht dran denken, das verschlimmert das Rauschen, pfeiffen, trillern im Ohr. ich weiß, ist garnicht so leicht, nicht daran zu denken. versuchs einfach -ich habs auch geschafft. :)


    LG


    Kerstin

    Da schließe ich mich Norbert an. Mir gehts nach vielen Jahren noch immer genauso bei neuen Höreindrücken (besonders Naturgeräusche) oder Musik. Ich trau mich allmählich an die rockogen deutschsprachigen Liedern ran. natürlich sind da viele alte Erinnerungen dabei, was ich damals mit HG und meinem schon ziemlich schlechten Ohr nur noch verzehrt gehört hab. Heute klingt alles wunderbar und dazu verstehe ich auch die Texte. Lieblings CD ist zur Zeit Jan Josef Liefers CD "Radio Doria" und die Puhdys, bzw. Maschines SoloCD.


    Gestern spätabends, es war schon 23 Uhr holte ich meine Katzen rein. Draussen dicker Nebel und ich hörte irgendwelche Vogelgeräusche, konnte aber nicht deuten- was es war. Kraniche oder Krähen???


    LG und weiterhin ganz viel Freude bein neuen Hören.


    Kerstin

    Hallo Silvia,


    erstmal Willkommen in unser Forum-im Club der Blechohren :) .


    Ich bin Jg. 68 und wuchs in der DDR auf. Damals wurde ich zwar mit einem Hörgerät versorgt, aber nur einseitig . Das rechte Ohr war auch immer bei Hörtests das schlechtere, ich glaube ich spürte nur über die Knochenleitung was.
    Das linke Ohr war damals, als man es feststellte mittelschwerhörig, erst mit 6, als ich dann schulreif war, bekam ich mein 1. Hörgerät und ich hatte bis zum 12 Lebensjahr Logopädie.


    Als ich dann 1994 entgültig ertaubte (vorraus gegangen waren zwei Hörstürze und dazu ein immermehr nervender Tinnitus, der das Hören und Verstehen immer mehr schluckte), brach für mich eine Welt zusammen....


    2000 dann endlich eine Ärztin die mich ins UKB schickte, das gute Ohr (links) bekam ein CI und ich war erstmal froh, wieder hören zu können. Aber ich musste wieder ganz von vorn anfangen. Zwei Jahre REHA folgten, zwei wurden noch rangesetzut, weil alles sehr langsam vorankam. Nebenbei traf ich mich mit Berliner CI Freunden und auch dort gabs regelmäßig in der Gruppe Hörübungen. Sie machten Spaß und halfen mir sehr.
    Naja, dann sehe ich immer mehr CI Betroffene mit zwei Geräten und wie toll das jetzt alles klingt. Noch immer zögerte ich bis ich mir dann 2008 einen Ruck gab, nachdem ich hier im Forum Jemand kennen lernte, deren Ohr auch 40 Jahre nicht hörte und die CI OP gut gelungen ist.


    Ich habs wirklich nicht bereut. Heute ist genau das "schlafene Ohr" das bessere und ganz ehrlich mit zwei Ohren höre ich viel mehr. Nur das Richtungshören ist noch mein Problem....


    Wenn du dich entscheidest, wichtig ist das deine Hörschnecke i.O. sind-keine Verknöcherungen und der Hörnerv fit ist. Gib dir einenRuck und lass dich erstmal in einer CI Klinik beraten, untersuchen, treffe dich mit CI Betroffenen und lass dich auch dort beraten-ich habs vor meiner ersten OP auch gemacht.
    Und mit Hilfe einer REHA kommt alles mit der Zeit. Du kannst ja mit deinem anderen Ohr hören und das zweite lernt mit.


    LG
    Kerstin


    LG
    Kerstin

    Hallo Maryanne,


    du weißt ja das ich immernoch auf den Bescheid meiner KK warte. Ich hoffe doch bald.


    Dann hätte ich auch 2 Freedoms +Zubehör. Nur ich weiß nicht, ob ich das einfach so als Sachspende dann überlassen kann, denn ich soll ja alles abgeben.


    Vielleicht kann ich dann mit Frau Scholz darüber reden....


    LG
    Kerstin