Posts by Malu

    Hi Alex,


    lol, das ist gut.... Ist mir zum Glück noch nicht passier, icgh kann mir ganz genau vorstellen wie es sein muss.... Kann man darauf verzichten
    :D


    Ich finde die Geschichte aber in so fern interessant, dass sie schön herausarbeitet, welchen Benefit man von einem Ci bei einseitiger Taubheit haben kann. Und das relativ schnell.....
    Für einen Betroffenen der sich in der Entscheidungsphase befindet, kann ein solcher Erfahrungsbericht von großem Nutzen sein!


    :thumbsup:

    Hallo Basti und herzlich willkommen,


    mach Dir mal keinen Kopf wegen dem "immer was am Ohr hängen haben", das spürt man nicht mehr mit der Zeit. Ich denke eine Brille ist störender und die meisten Träger spüren diese auch nicht mehr.
    Der Rondo ist technisch gesehen sicherlich das "einfachste" aller Geräte. Sonnet, N6 oder Naida bieten alle mehr....


    Was die Hersteller angeht spielt es nun wirklich keine Rolle. Lass Dich nicht verwirren von Anzahl der Elektroden und abstrakten Abkürzungen die irgendwelche Funktionen anpreisen sollen. Wir reden hier nicht von einem TV oder Smartphone, sondern von einem medizinischem Gerät. Erfolge haben alle gleich vorzuweisen.
    Ich habe mir auch nen Kopf gemacht, aber funktionieren tun alle gleich gut. Am besten Du lässt Dich vom Gefühl her leiten.


    Viel Erfolg.....

    Hallo Arno,

    Ich würde mich später gern mit Euch in Verbindung setzen,allerdings ist es heute viel zu spät.

    darfst Dich jederzeit sehr mit mir in vebrindung setzen... Gerne auch als PN....
    Leider komme ich aus PLZ Bereich 72...., da ist mit Lippstadt auch nicht gerade um die Ecke ;-)

    Hallo Arno,


    erst einmal herzlich willkommen im Forum. Wieder ein neuer......!
    Ich hatte einen Hörsturz im Dezember 2013 und bin seither links taub, rechts alles normal. Und natürlich entsprechender Tinnitus auf der tauben Seite. Anfangs dachte ich, ich bin wohl der einzige auf diesem Planeten dem so ewtas passiert. Dem ist aber nicht so...... Es gibt es doch leider immer wieder.


    Ich habe seit September 2014 ein Ci links und bin einfach nur happy damit. Wie Sheltie schon geschrieben hat, Alex hat wanhsinnig viel dazu geschrieben und wie ich finde, sehr treffen dargestellt. Bei mir deckt sich alles mit Alex's Erfahrungen.
    Es gibt hier einige einseitige....


    Wie ist es mit Schwindel bei Dir?


    LG

    Hallo Yuri,


    also wenn ich so russisch könnte wie Du deutscj, dann wäre das schon gar nicht schlecht ;-)
    Herzlich wilkommen und viele Grüße nach Russlane ;-)

    Hallo Alex,


    auch von mir Glückwunsch...... Klasse beschrieben!


    Du bist auch bei Herrn S. wie ich dem Video entnehmen kann.... Dieses "Hallo Hallo Hallo Hallo Hallo...." ist einfch einmalig. Großartig!
    Ist halt schon klasse in Freiburg, ich freue mich auf Donnerstag.....


    Deine ersten Höreindrücke sind ganz anders wie es meine waren, ist schon unglaublich wie jeder anders reagiert!


    Weiterhin viel Erfolg.... :thumbsup:


    LG

    Hallo,


    ich ware unfassbar aufgeregt, was erwartet mich? Also auch bei mir sehr gemischte Gefühle und natürlich die Angst das alles eine riesen Enttäuschung wird obwohl man seine Erwartung ganz unten hält.


    Was macht der Tinni? Werde ich überhaupt was hören? Wie klingt das? etc etc....


    Ich denke das sind die ganz normalen Gefühle die jeder durchlebt bei so einer Sache.....


    Selbst wenn es am Anfang nicht den gewünschten Erfolg gibt, darf man halt eben nicht leich den Kopf hängen lassen. Es ist eben alles möglich.......




    Ich war den Nachmittag mit meiner Frau in Freiburg drin. Hatten geniales Wetter und konnten den Nachmittag in dieser tollen Stadt einfach nur genießen. :thumbup: :thumbsup:


    Das mit dfem Wetter, klappt bei Dir heute nicht so, aber bvoiell. das hören... Ich drücke Daumen!


    LG

    Hallo Alex,


    also ich finde Deine Erwartungshaltung völlig ok so. Tiefer stapeln kannst Dir vornehmen, wird aber nicht klappen, da jeder logischerweise das Beste hofft, auch wenn er sich noch weniger vornimmt.
    Unbewusst hofft man immer trotzdem, denn das war ja die Motivation für den Schritt Ci ;)


    Ich hatte exakt genau die gleiche Erwartungshaltung und damit fährst Du ganz
    gut! In den meisten Punkten kannst dann eigentlich nur positiv
    überrascht werden.

    A) Mit dem CI hört sich alles zunächst fremd und unnatürlich an - man freut sich dennoch, dass man überhaupt wieder etwas hört

    Genau so bin ich in die EA, ich habe alles mögliche erwartet was ich höre. Wichtig war mir nur, dass ich was höre. Hauptsache irgendwelche Töne, Geräusche die in iregend einer Form etwas mit meiner Umgebung zu tun haben. Und bei dem was ich mir so vorgestellt habe wurde ich einfach nur überwältigend positiv überrascht. Vieles klang bei mir schon am Anfang relativ vertraut. Das hören war grandios. Das tollste war einfach nur das Gefühöl wie sich das Ohr bzw. meine linke Kopfhälfte öffnet wenn ich den SP dran mache. (Das war am zweiten Tag)
    Mit der Einstellung fährstz Du genau richtig!

    B) Fast alle Geräusche klingen komplett anders und man ist wohl zunächst häufig irritiert.

    Wie unter Punkt A) beschrieben hat sich das bei mir in Grenzen gehalten, klar klingt vieles anders, aber oft auch nur in vermindeter Qualität. Irritierender war auf jeden Fall das Gehör zu verlieren als es in dieser Form wieder zu bekommen.
    Wenn man nicht erwartet "Stecker dran und alles gut" ist man gut beraten. Auch hier hast Du die richtige Einstellung


    C) Richtungseindrücke lassen sich schon zu Beginn wieder etwas besser einordnen.

    Das war bei mir weniger der Fall. Dafür war noch zu wenig Dynamik und Fülle im Klang. Aber auch das ist bei jedem anders und es wird kommen....


    D) Die Kopfhaut wird etwas schmerzen zwischen CI und Implantat.

    War bei mir nicht der Fall.... Ich spüre nichts. Mittlerweile spüre ich nichtmal den SP. Schon zweimal habe ich den SP vorm Duschen erst in letzter Sekunde abgelegt, weil ich es einfach vergaß :D



    E) Die Eindrücke über das CI wirken zunächst z.T. sehr laut und man ist schneller ermüdet

    War bei mir nicht der Fall, eher zu leise, ich wollte gleich mehr Lautstärke, bekam ich aber nicht... Nichts überstürzten hieß es... Und das ist auch völlig in Ordnung so! Ist bei jedem anders....... Bin mit der gleichen Einstellung hin... Passt schon so!


    F) Am Ende der EA lassen sich vereinzelt Wörter verstehen

    Ich habe sofort etwas verstanden. Banane und Schokolade waren die ersten Wörter. Aber das war Glück.... Da steckt man nicht drin, ist bei jedem anders. Es kann auch sein das Du in der ersten Woche noch nichts verstehst, sei dann einfach froh darüber das Du was hörst wenn Du was hörst......


    G) Tinnitus wird hoffentlich etwas leiser schon in der ersten Woche beim Tragen des CI

    War bei mir auch ein ganz wichtiger Punkt..... Die Hoffnung hat sich bei mir bestätigt.... Wenn Du hörst, ist der Tinni nicht mehr das einzige das vorhanden ist.
    Die Einstellung ist ok, hängt aber unmittelbar mit den anderen Punkten zusammen.
    Je besser Du hörst, desto besser kann der Tinni in Hintergrund gedrängt werden. Es gibt ja Fälle, bei denen ist er ganz verschwunden. Davon bin ich nicht ausgegangen und das sind, so denke ich, auch Ausnahamefälle.
    Mir war es nur wichtig, dass er durch hören überdeckt wird. Und genau das ist auch passiert. Im normalem Alltag neheme ich den Tinni nicht mehr war. Und das ist auch gut so. Wenn ich den SP ablege, höre ich den Tinni natürlich wieder und drängt sich ion Vordergrund, aber auch ohne SP ist er leiser geworden. Kein vergleich zu früher.... :thumbsup:
    Aber auch hier gilt: Ist bei jedem anders und kann keiner vorhersagen!


    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner EA nächste Woche... Es wird auf jeden Fall sehr spannend! Glaub mir!


    Wir sehen uns dann ab Donnerstag, bzw. Mittwoch Abend (Anreise)! 8)


    Gruß

    Zu 1:
    Ich war insgesamt 2 Wochen zu krank. Eine Woche Klinik und eine Woche zu Hause.


    Zu 2:
    Mache nicht so viel Sport :P


    Zu 3:
    War bei mir so ähnlich. Tinnitus war bei mir relativ konstant, es gab langsame täglich Schwankungen. Nach der Ci Op und in der Woche Klinikaufenthalt war es sehr heftig. Zum ersten mal hat er minütlich geschwankt wie eine Sinuswelle von leise bis unerträglich laut. Das hat sich in den Wochen bis zur EA wieder "normalisiert". Nach der EA mit dem Ci dann ging es wieder los mit den Schwankungen, aber dafür hörte ich wieder :thumbsup: Nach gewisser Zeit beruhigte sich das wieder und wurde immer besser. Nun ist es so, dass bei jeder Veränderung in der Einstellung dieses Spiel von vorne losgeht. D.h. der Tinni reagiert bei Veränderungen, gewöhnt sich das Gehirn an das neue, wirds mit dem Tinni jedes mal besser. Und durch das überdecken durch die Höreindrücke ist er sowieso viel erträglicher. Meine Vermutung war, das duch den Implantat Test bei der Op, dies das erste mal losgetreten wurde. Deswegen der heftige Tinni in der Woche nach der OP.


    Freu Dich auf die EA, durch das hören sollte es erträglicher werden. So ist es zumindest bei mir!


    Ja die liebe Ungeduld.......

    Auch von mir herzlich wilkommen im Forum.
    Tinnitus ist wie ein eigenes Wesen bei dem die Medizin bisher leider überfordert ist. Es gibt viele Gründe für Tinnitus. Unter anderem eben auch Hörverlust.


    Aber auch viele normalhörende leiden unter Tinnitus, woher dieser dann kommt weiß auch keiner so richtig. Es gibt nur Vermutungen.
    Da kursieren Streß, Durchblutung, Veranlagung, Knalltraumata usw.


    Ganz heftig kann der Tinnitus werden, wenn man auf dem betroffenen Ohr nichts mehr hört, denn da sind keine anderen Geräusche mehr wahrnehmbar die den Tinnitus überlagern können. In diesem Fall kann eine Hörhilfe das ganze Abschwächen. Das hängt aber von jedem einzelnen ab. Da es genügen hörende mit heftigem Tinnitus gibt ist auch hier nicht grantiert das es Abhilfe bringt.


    Du fragst woran das liegt? Das wird keiner so richtig beantowrten können. Versuche zu entspannen so gut es geht, dann kann es auch wieder besser werden. Ich könnte mir vorstellen, das es erträgleicher werden könnte, wenn die Lautsärke wieder normal ist am Ci.


    Bei mir reagiert der Tinnitus bei jeder Veränderung am Ci, er wird dann lauter so lange bis das Gehrin sich an die neuen Einstellung gewöhnt ist. Danch verschwindet er ins unbedeutende.


    Geb Dir Zeit.....


    Alles Gute

    Genau so geht es mir auch... Dieser Mickey Toch ist noch dabei, aber viel erwachsener.... Die Stimmen meiner Frau und meise Sohnes erkenn ich gut, Männder und Frausen allgemein sowieso, Radiosprecher zuhören macht Spaß.... Da merkt man einfach wer das sprechen beherrscht!


    Ich war auch auf Mickey vorbereitet, hat man ja wirklich von vielen gehört..... Aber als ich die Maus dann persönlich hörte musste ich schon lachen.... :thumbsup: Nach dem Motto, jetzt weiß ich was die meinen!!!!!!


    Mir macht das auch gar nichts aus, ich finde es einfach nur interessant die Nuancen rauszuhören, und es geht.....
    Ich bkleibe dabei, für mich grenzt das Ci an ein Wunder, unfassbar das es funktioniert!

    Ich melde mich mal wieder, es gibt News.


    Ich habe nun alle 22 Elektroden. Ich wollte endlich bescheid wissen, ob die bisher 4 abgeschalteten Elektroden wirklich ausserhalb der Cochlea liegen.
    Es wurde noch einmal eine zweite Angiographie gemacht und die Fa. Cochlear führte ein sogenannter "Integrity Test" durch, bei dem das komplette Implantat durchgecheckt wird.


    Beides zeigte, dass das Implantat perfekt sitzt und technisch einwandfrei funktioniert. Es befinden sich also keine Elektroden ausserhalb der Cochlea.
    Die 4 Elektoden wurden wieder eingeschlatet.


    Es klang sofort wieder nach Mickey Maus, alles viel höher und piepsiger, was aber einleuchtend ist, da die Frequenzen nun wieder anders aufgeteilt sind und nun auch der äußerste Teil der Cochlea genutzt wird.


    Mittlerweile normalisiert es sich wieder und es klingt alles deutlicher als mit 18 Elektroden. Eben hochauflösender. Radio hören und die verschiedenen Stimmen zu unterscheiden macht richtig Spaß. Immer wieder bin ich total verblüfft wie deutlich ich verstehen kann.
    Leider noch nicht immer kontsant gleich gut, da ist noch einiges mehr drin, aber doch sehr faszinierend wie gut das funktooniert bei mir.


    Anfang März kommt die nächste Anpassung... Mal schauen was sich dann wieder verändert.


    Auf jeden Fall bin ich nun ein Cochlear Träger mit vollen 22 Elektroden! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Hallo Ihr Mono Menschen, Hallo Blankenfuchs,


    ich hatte mein 1-jähriges im Dezember, also auch noch nicht so lange...... Da sind wir ja alle gleichgesinnt.....


    Blankenfuchs, bei mir war es Dezember 13 von jetzt auf gleich das mein linkes Ohr völlig ohne Vorwarnung den Geist aufegeben hat. Und ein heftiger Tinnitus stellte sich sofort ein, der mich in der Anfangszeit den letzten Nerv kostete. Rechts höre ich völlig normal.


    Für mich war relativ schnell klar das, wenn möglich, ich mir ein Ci setzen lasse.


    Meine Erfahrungen bisehr zum Projekt Ci findest Duhier:


    N6 goes Malu… Die Spannung steigt…… Mein Weg in eine neue Stereo Welt!


    Große Hoffnung setzte ich in die Verbesserung bzw. Überlagerung des Tinni und Beseitigung des "haleben" abgeschnittenen Höreindrucks.
    Außerdem war eine große Motivation die Angst das zweite gesunde auch zu verlieren....


    Ich habe mein Ci im September in Freiburg eingestezt bekommen, Oktober war EA und seither geht's nur berggauf. Hatte relativ schnell gute Erfolge und meine Tinni ist jetzt schon fast nicht mehr wahrnehmbar.


    Ich habe noch keine Sekunde an meiner Entscheidung pro Ci gezweifelt.... Ich fühl mich wie ein neugeboren!


    Gruß

    Man sieht sich! Super, ich auch! Bin am 5. & 6. März, also Donnerstag und Freitag! Dann können wir uns ja treffen! Na das passt ja!
    Wünsche Dir jetzt schon mal viel Erfolg bei der EA!!!!!


    Franzi, Du bist aber ein Woche später oder? Bzw. Montag bis Miitwoch?!