Technische Probleme

  • Hallo Lena,


    beim Christoph ist zur Zeit alles BLAU: CI= blau. Ohrpassstück= blau, Schlauch vom Ohrpassstück= blau, Hörgerät= blau, Ohrpassstück= blau, Schlauch vom Ohrpasstück= blau
    Nur der Junge selbst, der ist nicht blau. :lol:


    Blau ist seine Lieblingsfarbe da er Fan von Schalke 04 ist. Nun soll ich ihm auf sein CI noch das Schalke Emblem verewigen. Bin schon beim testen. Muß es ja reichlich klein malen und auf der Spule soll es auch rauf.
    Auf dem HG brauche ich es nicht rauf malen da er ja im Oktober wohl sein zweites CI bekommt.


    Snugfit wurde bestellt für ihn und für mich. Mal schauen ob wir beide damit glücklich werden.

  • Hallo Sabine und Anhang,



    na das ist a mal ein Wort. Ich selbst trage diese Schläuche für das Micro und bin hell auf begeistert davon, mein Sproß leider nicht. Hatten deshalb auch die Orthoplastiken bestellt für ihn. Sind ja aus Weichgummi und er mag es so. Nun hatten wir das Snugfit mal zum testen. Das möchte er nun haben. Ich habe aber auch zwei Ohrpaßstücke aber die trage ich selten. Lieber lass ich die Ihren frei.
    Aber jeder so wie er es mag.
    Wünsche euch viel Spaß beim bolzen.

  • Hallo Peggy,


    sorry, ich hatte mich vertan. Ich meinte gar nicht das Mic-Lock, sondern Snugfit. Christian fand das nicht so toll, aber sag' mal Bescheid, was Christoph davon hält.
    Mit welcher Farbe malst Du das Emblem auf? Bei uns muss der Geißbock her (für den 1. FC Köln).
    Unsere E-Jugend hat heute 2:0 gewonnen, das Wochenende ist gerettet ;-)


    Liebe Grüße,

  • Ohoh... ich würde nichts aufs CI malen. was, wenn er in 2 Jahren kein Schalke mehr mag? Könnte ja sein...


    Ich klebe Sticker aufs CI. Leuchtsternchen habe ich grade drauf.
    Im Dunkeln leuchten sie dann. Wenns mir nicht mehr gefällt hole ich eben andere Sticker...


    Ich hatte auch mal blaue Hörgeräte. Die Power maxx 411.
    Und blaue Ohrstücke. Aber der Akustiker kann nur hellblaue machen lassen und ich will dunkelblau! :angry:
    Und das Blau was ich will gibts nicht mehr! :cry: :cry: :cry:
    Warum auch immer. :roll:
    Jetzt trage ich seit 5 Jahren ein und dasselbe Ohrstück. Seit ich 13 bin! Quietsche es, dann lass ichs quietschen. Mein Spruch dazu: In 2 Jahren habe ich ein 2. CI. So lange müsst ihrs noch ertragen!


    Oder ich wechsle den Akustiker. Andere bekommen blaue und dunkelblaue Ohrstücke und ich muss mit durchsichtig Vorlieb nehmen, weils dunkelblau nicht gibt?! :grrr: :cry:

  • Ich muss gestehen, nachdem das Problem nicht mehr auftrat, habe ich es vergessen - ganz im Gegensatz zu euch allen, die hilfreiche Tipps gaben! Vielen Dank, ich werde es im Auge behalten, vielleicht tausche ich einfach mal die Spulen wieder aus. Dann sehe ich ja, was passiert.
    Ulrich

    Der Hasselaner heißt Ulrich und hat seit dem 18. Februar sein Harmony-CI von Advanced Bionics links, während er rechts seit eh und je ein HG trägt.

  • So, ihr Lieben, auch ich mache mal Fortschritte! Nachdem ich wieder an den Rechner durfte, kann ich vermelden, dass ich die alte Spule wieder angeschlossen habe und dafür meine Haare vorm Ohr gestutzt habe. Die Störgeräusche haben deutlich abgenommen. Als nächstes kommt dann das T-Mic auf den Prüfstand, wie AndyF es empfohlen hat. Und dann bin ich wieder mal schlauer.
    Ende der Durchsage.
    Ulrich

    Der Hasselaner heißt Ulrich und hat seit dem 18. Februar sein Harmony-CI von Advanced Bionics links, während er rechts seit eh und je ein HG trägt.

  • Hallo Uli,



    mußte nun etwas lachen als ich ebend dein Posting las. Wieso mußt du dir die Haare stutzen????? Die haben doch gar kein Einfluß auf das CI oder etwa doch???
    Ich habe ja schon relativ kurze Haare und belasse es auch dabei. Komme mit langen Haaren einfach nicht klar. :oops:
    Die kurzen Haare sind pflegeleichter und mein CI kommt total zur Geltung. :wink: Mach da gleich etwas Werbung!! :wink:


    Mit langen Haaren hatte ich trotz allen keine Probleme mit dem CI. Die Spule klebte trotzdem wie mit Uhu-Alleskleber fest am Kopf und ich hatte eigentlich auch keine Störgeräusche. Nur wenn es sehr windig war, kam es schon mal vor, dass ich echt nix außer das rauschen gehört habe. Dank einer Zusatzeinstellung beim Techniker habe ich keine Störgeräusche mehr. Kann problemlos Musik hören ohne das ich auch nur was anderes höre. Ich müßte mich dann auf das andere Geräusch konzentrieren um es auch wahrzunehmen.
    Für viele ist dieses Extraprogramm nichts, da sie dann auch keine Warngeräusche wie Krankenwagen; Polizei und was weiß ich noch warnehmen. Am besten einfach mal probieren. Geht ja bekanntlich über studieren. 8)
    Ich kann dir leider jetzt aus dem Stegreif nicht sagen, wie dieses Programm heißt. werde meinen Techniker im laufe der Woche nochmal fragen.
    Wünsche dir weiterhin viel Freude und Spaß am hören mit deinen CI.

  • Hallo Peggy!


    Der Ulrich hat doch aber den Harmony von AB.
    Da nützt ihm doch C.'s whisper, beam, adro oder autosensitve gar nichts!
    Bestimmt hat AB aber auch solche Störunterdrückungsprogramme.



    Achso, du hast auf der einen Seite whisper und auf der anderen beam :wink: Hast du selber erzählt und warst erstaunt, dass die beiden so gut zusammenspielen.


    Hatte mich da doch etw. gewundert, denn ich dachte du würdest adro bevorzugen :?: (hab ich unter anderem auch von dir die Info :lol: )



    LG
    Julia

  • Hallo,


    naja.. ich denke, ihr kennt das alles: kommen Haare an das Mikrofon / an die Mikrofonabdeckung gibt es ein Knacken / Rauschen oder was auch immer.


    Das kann -- muss aber nicht-- für die Störgeräusche verantwortlich sein, die der Hasselaner gehört hat.


    Ansonsten kann es auch ein technischer Defekt in einem der Module sein. Daher: austesten, indem man eins nach dem anderen wechselt.
    Wenn es dann immer noch nicht funktioniert hat, dann dem Techniker auf die Füße treten.


    Grüße,
    Miriam

  • Ja, AB hat auch ein Störgeräuschunterdrückungsprogramm, nennt sich: "Gehirn".


    Knacksen kommt bei AB nur durch Probleme bei T-Mic und Spule. Überhaupt die Prozessoreinheit ist ultrastabil und macht Ihren Job wie sie soll. Ich hatte noch keinen einzigen Ausfall wegen technsichem Defekt in 4 Jahren, lediglich Hörbeeinträchtigungen wegen defekt gehenden Ersatzteilen. In den 4 Jahren 1. CI und 2 Jahre 2. CI, habe ich 2 Spulen wechseln müssen und 4 neue T-Mic ordern müssen. Das wars, die Akkus halten seit 2004 einwandfrei und habe lediglich zusätzlich welche geordert.

  • Also, ich kann Andys Aussage nur bekräftigen.


    Ich habe auch kein Extraprogramm für Störlärm, benutze zu 99% der Zeit
    mein Standardprogramm für alles.


    Das Ziel von AB ist ja auch, dass die Leute in vielen Situationen
    komfortabel hören, dh. nicht immer hin und her schalten müssen.


    Das T-Mic wird von manchen Leuten einfach immer benutzt, wenn
    dieser 100% aktiviert ist, hilft es schon ziemlich sehr beim Störlärm,
    anstatt diese 50:50 oder 70:30 (Mischverhältnis mit den anderen
    Mikrophonen).



    -------off-topic
    Mein 2. Programm aktiviert die T-Spule/Induktion des SP, den ich dazu
    benutze, wenn ich in dem 1% Sonderfall befinde. das war Handytelefonieren
    im Fußballstadion während des Spiels auf dem Betzenberg (Fußballinsider
    wenn der FCK spielt....), ich habe dann kein Problem den Gegenüber an
    der anderen Leitung zu verstehen, während dieser Schwierigkeiten hat
    mich zu verstehen ;) Meine normalhörenden Begleiter sagen, dass sie
    sowas gar nicht können, bei so einer Lärmkulisse überhaupt zu telefonieren.

    Viele Grüße Rike



    beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics
    1. CI re 03/2007 und 2. CI li 10/2012


    Seit 11/2013 beidseitig neuer Sprachprozessor Naida Q70, Advanced Bionics

  • Quote from "Rike"


    Meine normalhörenden Begleiter sagen, dass sie
    sowas gar nicht können, bei so einer Lärmkulisse überhaupt zu telefonieren.


    Das passt bestens zu meiner gestrigen Diskussion mit meiner technikbegeisterten Tochter über die C.I.-Vorteile! Wir haben uns mal ganz ausführlich die technischen Beschreibungen im Harmony-Prospekt angeschaut. Meine Tochter staunte oft und fragte interessiert nach. Als Ergebnis kam dann heraus, dass sie als Normalhörende sich auch ein C.I. wünscht, um Störschall auszuschalten! :wink: :lol:

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Hm?


    Der Harmony schaltet keinen Störschall aus, der hat überhaupt keine solche Technik drin!


    Alles was versucht wird, ist das normale Gehör so gut es machbar ist nachzuahmen.


    Deine normalhörende Tochter machts ja letztenendes nichts anders, sie schaltet Störschall auch mit dem Gehirn aus.


    Lediglich bei Benutzung der Telefonspule, kann man von "Störschall ausschalten" reden, wobei es natürlich nicht so gemeint ist, wie im Alltag "Störgeräusche" auszuschalten! :)

  • Hallo Andy!


    Ich hab es ihr auch nicht mit Störschall ausschalten erklärt, sondern wir haben uns die bildlichen Darstellungen auf Seite 10 und 11 im Harmony-Prospekt genauer angeschaut und besprochen.
    Dann haben wir gemeinsam dazu Beispiele aus dem Höralltag gesucht und die "große Kleine" entschied dann für sich, dass sie auch ein C.I. haben möchte. Mit Störschall ausschalten meinte sie vielmehr ein Klangerlebnis bekommen, bei dem störende Töne/Geräusche keine Rolle mehr spielen.
    Sie hat ein sehr gutes, sehr empfindliches Gehör und kennt Störgeräusche aus dem Alltag leider nur zu gut. Nicht alles kann unser Gehirn ausfiltern.


    Dass ein C.I. für Hörgeschädigte eine andere Rolle einnimmt als meine Tochter sich das gestern vorstellte, ist mir völlig klar. Ich finde es trotzdem schön, dass sich ein normalhörendes Kind ein C.I. wünscht. Damit verliert das C.I. den Beigeschmack des Hilfsmittels/der Prothese und zeigt die Bedeutung eines einzigartigen technischen Fortschritts in der Akustik.


    Marjorie :D

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Auf dem CI-Ohr brauche ich einen "Störlärm-Filter" (noch) nicht. Ganz im Gegenteil komme ich mit einer unruhigen Umgebung dank des CI besser zurecht, einfach weil ich stereo höre.
    Ulrich

    Der Hasselaner heißt Ulrich und hat seit dem 18. Februar sein Harmony-CI von Advanced Bionics links, während er rechts seit eh und je ein HG trägt.

  • So, das Thema finde ich sehr interessant!


    @ Andy: Ja, du hast Recht, das Gehirn trägt schon wesentlich seinen Beitrag zur Störlärmunterdrückung bei. Auf manche Geräusche achtet man dann gar nicht mehr oder nimmt sie nicht mehr wahr. Natürlich hat das auch Grenzen seies bei CI-Trägern oder Normalhörenden.


    Seit dem ich mein CI habe finde ich allerdings vor allem den Straßenlärm als sehr lästig. Es hört sich nicht anders an als früher, ich kanns aber weniger ''wegfiltern'' (und die Straßen in Berlin sind sehr laut). Aufgrund dessen habe ich auch schon die Störunterdrückungsprogramme von C. ausprobiert.
    Es war damit zwar angenehmer von der Lautstärke her, aber ich fühlte mich unsicher (weil ich ja weiß wie laut es tatsächlich ist).


    So, nun meine Frage, ist das mit dem Störlärm einfach eine Frage der Zeit und wird es mit ''zwei'' Ohren sehr viel besser? Wahrscheinlich kann man das aber nicht so generell sagen, oder?


    LG
    Julia

  • Cochlear hat dafür diese Zusatzprogramme im Störlärm, die solltest du benutzen. Mit zwei Seiten wirds sicher etwas besser. Wie viel kann dir keiner sagen.

  • Hallo Jule,


    deine Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Ich hatte da heute so eine Sache die mich auch etwas verrückt gemacht hat.
    Mitten an einer vielbefahrenen Strasse klingelt plötzlich mein Handy. Nett wie ich nun mal bin ging ich natürlich gleich ran. Ich hörte zwar jemanden sprechen habe aber echt kein einziges Wort verstanden wegen dem Straßenlärm. Auch als ich mein Ci auf das Telefonprogramm umstellte. Es ging einfach nicht. Ich bat den Anrufer, sich in einer Stunde nochmal bei mir zu melden. Das tat dieser dann auch. Da saß ich dann im Regionalzug Richtung Heimat. Da hab ich auch alles verstanden, da es dort nicht so laut war wie auf der Strasse.
    Also, selbst mit diesen Störfilter klappt es nicht immer. Weder mit beiden Ohren noch mit einen. Das ist eine Sache der Übung aber auch der Umwelt.
    Ich kann zu Hause schon ziemlich viele Geräusche abblenden. Dazu gehören unser Geschirrspüler, Kühlschrank und all die Uhren. Die nehme ich tatsächlich nicht mehr wahr.
    Aber jeder registriert das anders. Du mußt es einfach testen.