Med-El Audio-Link

  • Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem mit dem Audio-Link.

    Sobald ich die Bluetooth-Verbindung zwischen CI und Audio-Link herstelle, um z.B. den Fernseher über die Bluetooth-Verbindung zu hören, habe ich einwandfreien Empfang. Nach max. 20 - 30 Min. schalten meine CI`s ab. Anzeige auf dem Fine-Tuner: Batterien leer!!

    Dann schalte ich den Link aus, öffne und schließe das Batteriefach der CIs und der Fine-Tuner zeigt mir wieder volle Batteriekapazität an und der Weiterbetrieb der CI´s ist möglich.

    Vielen Dank für euere Beiträge und Hilfen.

    Gruß

    Reinhold

  • der Audiolink ist ein Stromfresser und benötigt zum Betrieb eine gewisse Spannung. Die ist nicht immer gegeben,so dass die Batterien dann schlapp machen. Für den "Normalbetrieb" reicht die Spannung dann wieder, so dassan die Batterien dann eine Zeit lang weiter nutzen kann.

  • Hallo,

    Ich habe die Tage von einem User gelesen, dass dieser rät, dass man nicht die Power One für Implantate nehmen sollte, sondern die Zeni-Power. Diese sind wohl besser in Kombination mit dem Audiolink geeignet (aus seiner Sicht). Vielleicht ist das ein Versuch wert?

  • Das sind Batteriehersteller. Ich weiß ja nicht, mit welcher Energieart du dein CI versorgst, aber wenn man Batterien nimmt, kann man natürlich auch verschiedene Batteriehersteller verwenden.
    Oft, nicht immer, benötigen die CIs die "Implantat"-Batterien, d.h. spezielle Batterien. Gerade z.B. im Winter oder wenn viel "Saft" gezogen wird. Die bekannteste Batteriemarke für CI-Batterien sind die PowerOne Implant Plus.
    Ein Bekannter hat halt Medel. Er hat jetzt Zeni-Power Implant bekommen gehabt und damit hielt der SP, trotz Nutzung der BT-Hülse und Co, genau so lange wie ohne Streaming, während die PowerOne nach einem Tag leer waren.

  • Hallo Muggel,


    Dann sind wir wohl in der gleichen Facebook-Gruppe aktiv? ^^

    Ich komme gerade aus dem Care-Center und habe das Thema angesprochen, er bestätigt mir diese Aussage. Und meinte gleichzeitig, dass Med-El derzeit verhandelt, generell auf Zeni umzusteigen, da sie mit Varta nicht mehr zufrieden sind. Im allgemeinen sollen sich die Laufzeiten verschlechtert haben.


    Liebe Grüße

    Herzliche Grüße

    Steffi


    Rechts MED-EL Sonnet 2 - EA 19.12.2022

    Links HG Widex Evoke 440


    "Nicht sehen trennt den Mensch von den Dingen, nicht hören trennt den Mensch vom Menschen" I. Kant

  • Hier die Links zu den Herstellern:


    power one (VARTA) in Deutschland: https://www.powerone-batteries.com/de/produkte/implant-plus/


    ZeniPower in China: https://m.zenipower.com/displa….html?id=3032956350268800


    Wenn ich die Daten vergleiche, hat die ZeniPower 550 mA und die powerone 540 mA „Stromkapazität“. Das wird aber noch durch andere Faktoren (gewählte MAP = Programm des SP; Impedanz = innerer elektrische Widerstand der Elektroden in der Schnecke und vieles mehr) beeinflusst.

  • Ich hatte von meinen Hörgeräten noch ein paar Blister Rayovac Extra. Die haben nicht länger gehalten und es gab im Betrieb plötzliche Spannungsabfälle, d.h. die Prozessoren gingen ohne Hinweiston aus.


    Es gibt such von Rayovac spezielle Implantat Batterien. Die kann Medel aber nicht liefern.

  • Hallo Joachim, ich nutze Batterien!

    Selbst beim Tausch neuer Batterien habe ich das gleiche Ergebnis,,,,,,, :cursing:

    Hallo Joachim,

    das Problem hatte ich auch schon. Die Batterien benötigen ja Luft um Strom zu produzieren. Bei der Nutzung des Audio Link wird mehr Strom benötigt, also auch mehr Luft. Bei mir lag es an den Filtern der Batteriehülsen, die ließen nicht mehr genug Luft durch, weil sie verschmutzt waren. Nachdem ich von Medel neue Hülsen bekommen habe funktioniert alles wieder. Leider setzen sich die Filter mit der Zeit aber wieder zu. Da sollte Medel noch an einer nachhaltigeren Lösung arbeiten.

    Gruß Dietmar

  • Nachdem ich von Medel neue Hülsen bekommen habe funktioniert alles wieder. Leider setzen sich die Filter mit der Zeit aber wieder zu. Da sollte Medel noch an einer nachhaltigeren Lösung arbeiten.

    Hallo Dietmar!

    Eine Möglichkeit wäre mit dem Würstchen (Erstausstattung) alle 14 Tage einmal kreuz und Quer über die seitlichen Öffnungen der Batteriehülse zu bürsten. Das wäre so ein nachhaltiger Lösungsvorschlag. Wurde mir bei meiner Ersteinweisung so gezeigt.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Hallo Thomas,

    das hilft bei mir leider nicht. Da ich viel Sport mache sind da wohl eher Rückstände vom Schweiss, die sich nicht mehr entfernen lassen. Desweiteren glaube ich das man eventuell vorhandene Verschmutzungen mit der Bürste nur noch weiter in die Filter einbürstet. Nachhaltig wäre es meiner Meinung nach, wenn man die Filter einzeln, statt der ganzen Batteriehülse austauschen könnte. Ähnliche wie bei der Mikrofon Abdeckung.


    Gruß Dietmar

  • Hallo Dietmar!

    War nur ein Gedanke - Empfehlung. Schwitze auch sehr viel. Meine SPs kommen regelmäßig in die Trockenbox und wie gesagt werden regelmäßig "gebürstet". Es gibt noch andere Möglichkeiten der Belüftung. Es ist aber schwierig, dass zu kommunizieren. Dann gibt es immer dutzendfaches Echo mit Contras von "Bedenkenträgern" ;-). Bin jetzt raus aus dem Thema. Vielleicht noch einmal als konstruktiven Hinweis eine Mail an Med El. Wobei da natürliche gewisse wirtschaftliche Interessen eine Rolle spielen. Durfte ich unlängst leider wieder mehrfach erleben.

    Wünsche Dir weiterhin alles Gute.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH