Programmeinstellungen ändern

  • Aktuell kann ich potentielle CI-Anwärter nur von Med-EL abraten.


    Die aktuellen SPs haben lediglich die Möglichkeit, dass sie am Prozessor selbst ein- und ausgeschaltet werden können. Und das auch nur durch Aufstecken oder Abziehen der Batteriehülse, das führt zu unnötigen Verschleiß der elektrischen Kontakte. Weitergehende Änderungen gehen nur entweder über den FineTuner Echo oder mittels App.


    Wie zuverlässig der FineTuner war, das weiß ich nicht. Das neuere Modell FineTuner Echo ist für mich jedenfalls quälend langsam und höchst unzuverlässig, wenn es denn überhaupt funktioniert. Dass beide SPs gleichzeitig eingestellt werden ist purer Zufall. Egal ob ich eine Armlänge von beiden SPs entfernt bin oder die Fernbedienung direkt vor dem Gesicht halte. Erschwerend kommt hinzu, dass man Programme nicht direkt auswählen kann, sondern stets in der Reihenfolge der Programmierung durchklicken muss (Programm 1->2->3->4->1->u.s.w.) Um zu wissen, ob man im richtigen Programm ist, muss man auf das "Echo"-Display schauen, das auch mal das "keine Verbindung"-Symbol anzeigt.


    Die App hingegen funktioniert deutlich zuverlässiger - WENN man sich in der App anmelden kann. Die Anmeldung ist aus fadenscheinigen Gründen alle 30 Tage zwingend erforderlich. Die regelmäßige Anmeldung selbst ist nicht einmal schnell gemacht, denn man muss stets seine Email-Adresse und dazugehöriges Passwort am Smartphone jedesmal Zeichen für Zeichen eingeben - gespeichert wird sie nicht und für den "Schlüsselbund" im iOS wird der folgende Bildschirm viel zu schnell neu dargestellt, als dass man rechtzeitig auf speichern klicken könnte. Der GAU entsteht dann, wenn für die obligatorische Anmeldung der Anmelde-Server nicht erreichbar ist. Es hat ja einen Grund, warum man die App gerade jetzt benutzen möchte. Ist zu diesem Zeitpunkt der Prozessor zu leise (in meinem Fall war das die Mikrofonempfindlichkeit), dann hast' ausgschissen.


    Ich verfolge ja schon seit Monaten die entsprechenden Bewertungen im App-Store. Auffällig ist, dass immer wieder negativ-Bewertungen rausfliegen. Heißt: die App wird auch von anderen Nutzern deutlich schlechter bewertet als es im Store den Anschein macht. So nennt man es auf Kunden einzugehen. Gut, andere Hersteller sind da kein Deut besser. Sie haben aber immerhin die Möglichkeit am SP beibehalten, ohne weiteres Zubehör Programm und Lautstärke verändern zu können. Dort ist man nicht auf das Funktionieren der App angewiesen.


    Sorry für den Rant, aber mir ist gestern echt der Kragen geplatzt. Ich war richtig angepisst, fast nichts verstehen zu können.

    Euer Dominik.

    rechts OP 20.02.2020 LMU München, EA 11.03.2020 Sonnet 2

    links OP 16.12.2020 LMU München, EA 15.01.2021 Sonnet 2

    Audiogramm | Über mich

    "Nicht sehen und nicht hören trennt den Menschen von den Dingen und vom Menschen" (unbekannt)

    Edited once, last by Dani! ().

  • Es ist in Ordnung, wenn man Mängel äußert, die es so eigentlich nicht geben dürfte. Immerhin geht es um medizinische Produkte, die Schwerhörigen das Leben zuverlässig erleichtern sollten und nicht einfach wie x-beliebige Konsumprodukte ersetzt werden können.

  • Ich bin nun aufs maximalste verwirrt... 😔 meine OP steht noch bevor, ich hatte mich guten Gewissens für Med-el entschieden.

    Ein großes Kriterium für mich war der Programmwechsel, welchen ich nicht ausschließlich über eine App vollziehen möchte. Mir wurde hierzu der fine Tuner Echo angepriesen, denn Programmtasten auf dem SP gibt es ja nicht. Für mich ist das ein großes Kriterium, denn es hat mich beim letzten HG-Test extrem genervt, dies nur über eine App zu machen, welche immer eine gewisse Zeit braucht, um sich zu verbinden.

    Hinzu kommt, dass ich Apple nutze, was für Med-el nun auch nicht das beste ist...

    Jetzt bin ich ratlos...

    Herzliche Grüße

    Steffi


    ... (noch) ohne CI, dafür mit 2 HG - Widex Evoke 440


    "Nicht sehen trennt den Mensch von den Dingen, nicht hören trennt den Mensch vom Menschen" I. Kant

  • Wenn man bilateral mit 2 AudioStreamer (für das direkte Streamen vom MFi- oder ASHA-Smartphones) versorgt sein möchte, dann geht das nur mit der App.

    Wer nur 1 CI hat oder maximal 1 AudioStream, der kann auf den ALTEN FineTuner (ohne Echo) zurückgreifen. Der scheint zuverlässig zu sein. Dann geht aber keine App.

    Euer Dominik.

    rechts OP 20.02.2020 LMU München, EA 11.03.2020 Sonnet 2

    links OP 16.12.2020 LMU München, EA 15.01.2021 Sonnet 2

    Audiogramm | Über mich

    "Nicht sehen und nicht hören trennt den Menschen von den Dingen und vom Menschen" (unbekannt)

  • Ich werde zunächst einseitig implantiert, ich schließe ein zweites jedoch nicht aus (medizinisch ist es auf jeden Fall gegeben)

    Herzliche Grüße

    Steffi


    ... (noch) ohne CI, dafür mit 2 HG - Widex Evoke 440


    "Nicht sehen trennt den Mensch von den Dingen, nicht hören trennt den Mensch vom Menschen" I. Kant

  • Hallo,


    den Prozessor durch Auf- und Abziehen der Batteriehülse ein- und auszuschalten finde ich eigentlich gut gelöst.

    Ich hatte mir anfangs diese Lösung im Detail anschaut und ein Weile gebraucht um zu verstehen wie dieser Sachalter ohne weitere mechanische Komponenten funktioniert.

    Dass es hier zu einem erhöhten Verschleiß der Kontakte kommt kann ich nicht nachvollziehen. Ein Schalter der den Stromkreis zu 100% unterbricht geht meines Wissen immer über Kontakte.
    Mit der Fernbedienung per App bin ich eigentlich zufrieden. Dass diese langsam ist kann ich nicht sagen. Sicherlich benötigt die App eine Weile bis sie geladen ist. Das ist aber bei allen Apps mehr oder weniger der Fall. Es kann vorkommen, dass nicht beide Prozessoren gleichzeitig geregelt werden bzw. einer der beiden keine Verbindung bekommt. Mein Eindruck ist, dass dieses Verbindungsproblem von der unmittelbaren Umgebung beeinflusst wird. Ist man alleine kommt es kaum zu einem Ausfall. In einer größeren Menschmenge ist man von vielen Smartphones umgeben die auch Bluetooth aktiviert haben. Da passiert es dann schon eher, dass sich die Verbindung nicht zuverlässig aufbaut.

    Im Grund höre ich immer mit der gleichen Einstellung und schalte nicht ständig hin und her. Egal in welcher Umgebung ich mich befinde.

    Ganz nach dem Motto "never change a running system"


    Gruß Schera

  • Hallo,


    Ich finde es gut, dass man bei AB mit App und zusätzlich direkt am Prozessor einstellen kann. Wenn man am Prozessor schaltet, kann man nur in der Reihenfolge 1-2-3-4-5. und dann wieder in 1 schalten. Mit der App kann man beispielsweise auch von 1 nach 4 schalten. Aber Handy rauskramen und dann die App öffnen, dauert eben auch eine Weile, deswegen schalte ich oft am Prozessor in andere Programme. Die Mischungsverhältnisse beim Streamen kann man nur mit der App ändern.


    Ich würde derzeit auch kein MedEl nehmen. Denn auch beim Streamen ist MedEl technologisch weit zurück, zudem hat MedEl keinen Hörgerätepartner, so dass beidseitige Streamen auch nicht möglich ist.

  • Hallo


    Ich benutze noch den normalen Finetuner und funktioniert perfekt ohne wenn und aber. Der Echo soll schon ein paar Haken und Ösen haben. Die App ist eine gute Lösung, aber auch Gewissen Probleme, ( vielleicht auch noch zusätzliche Probleme mit einem Apple Handy).

    Und noch zu Andrea deine Aussage ist leider sehr sinnfrei. Auch bei AB ist nicht immer so gut. Und 2 Problem wenn man sich für ein Hersteller entschieden hat, ist man auch mit ihm verheiratet!


    Gruß Joachim

  • Und noch zu Andrea deine Aussage ist leider sehr sinnfrei. Auch bei AB ist nicht immer so gut

    Naja, zeitweise Probleme kann man bei jedem Hersteller haben. Das „Streaming-Problem“, wenn man es für sich denn so empfindet, ist aber bei Med-El ein grundsätzliches, bei dem es zur Zeit auch keine Lösung gibt. Cochlear und AB machen das eben besser. Das ist ein Fakt.


    Wenn man sich für einen Hersteller entschieden hat, dann ist man mit dem „verheiratet“, richtig. Umso wichtiger ist es für den angehenden CI Träger, sich mit den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen einerseits und den Angeboten der Hersteller andererseits auseinander zu setzen.

    Aus genau dem Grund ist Med-El für mich persönlich auch schnell vn der Liste geflogen. Ich glaube dir aber gerne, dass du persönlich mit deinem Med-El sehr zufrieden bist und das will dir auch niemand nehmen. Deshalb sollte aber trotzdem offen über gewisse Einschränkungen bei den einzelnen Produkten gesprochen werden. Bei AB begeistert mich z.B nicht gerade die relativ kurze Akkulaufzeit. Ich lasse mich aber nächste Woche bei meiner EA überraschen.

  • Wenn du die Akkulaufzeit bei AB als kurz bezeichnest, wie bezeichnest du dann die von Med:EL mit 7,5h bei mir mit dem "großen" Akku?


    Bilaterales Streaming funktioniert bei Med-EL genauso gut wie bei Cochlear. Apple funktioniert wunderbar mit der App. Dazu muss allerdings zu jeder Zwangsneuanmmeldung aber deren Server erreichbar sein. Das ist völlig unabhängig vom verwendeten Handy.


    Med-EL kann noch so Stein und Bein schwören, dass in ihren Logs kein Ausfall ihres Servers erkennbar ist. An dieser Aussage sieht man glasklar, dass sie noch hinterm Mond leben, weil sie nicht wissen, was dieses ominöse "Internet" denn ist oder wie es funktioniert. Dass sie immer noch derart an ihrer Neuanmeldung alle 30 Tage festklammern.

    Euer Dominik.

    rechts OP 20.02.2020 LMU München, EA 11.03.2020 Sonnet 2

    links OP 16.12.2020 LMU München, EA 15.01.2021 Sonnet 2

    Audiogramm | Über mich

    "Nicht sehen und nicht hören trennt den Menschen von den Dingen und vom Menschen" (unbekannt)

  • Ja alles gut Joachim😉

    Wie gesagt - ich will dir deine Wahl auch nicht madig machen. Manch einer nutzt solche Techniken nicht (meine Frau ist auch so ein Fall), dann macht spielt das alles keine Rolle…


    Wenn du die Akkulaufzeit bei AB als kurz bezeichnest, wie bezeichnest du dann die von Med:EL mit 7,5h bei mir mit dem "großen" Akku?

    ich hatte laut der Vergleichstabelle in Erinnerung, dass die Laufzeit bei AB am kürzesten war. Falls ich mich verguckt habe oder das mittlerweile anders ist - umso besser😉

  • Dass es hier zu einem erhöhten Verschleiß der Kontakte kommt kann ich nicht nachvollziehen. Ein Schalter der den Stromkreis zu 100% unterbricht geht meines Wissen immer über Kontakte.

    Ganz das Gleiche ist das nicht.

    BeI einem Schalter oder Relais werden die Kontaktpaare aufeinander gelegt, ohne relative Bewegung der Oberflächen zueinander. Beim Abziehen des Akkus schleifen die Kontaktpaare aufeinander, so dass sowohl die Kontakte am SP als auch im Akku mechanisch aufeinander reiben und theoretisch abnutzen.

    Ob sich das überhaupt negativ bemerkbar macht wird wohl nur die Langzeiterfshrung zeigen. Wobei ein Akku eh nach einigen Jahren ausgelutscht ist und ersetzt werden muss. Der SP soll aber einiges an Jahren länger halten,und da wird man die Kontakte nicht mal eben erneuern können. Zumindest wird der Anwender da nichts machen können.

  • Hallo,


    Nochmal für mich zum Verständnis (Sorry für das viele nachfragen...)

    Der FineTuner Echo hält keine dauerhafte Verbindung zum CI, sondern muss immer verbunden werden bevor darüber das Programm gewechselt werden kann etc - quasi genauso als würde ich eine App verwenden?

    Muss zwangsläufig für den Sonnet 2 der Echo verwendet werden oder würde auch der FineTuner funktionieren? Hat letzterer eine dauerhafte Verbindung zum CI oder muss auch dieser immer erst verbunden werden?

    Herzliche Grüße

    Steffi


    ... (noch) ohne CI, dafür mit 2 HG - Widex Evoke 440


    "Nicht sehen trennt den Mensch von den Dingen, nicht hören trennt den Mensch vom Menschen" I. Kant

  • Die Kopplung mit dem Echo muss nur ein einziges mal gemacht werden. Ab dann funktioniert die Fernbedienung wie eine Fernbedienung eben. Allerdings sendet der Finetuner Echo offenbar so schwach, dass der Sonnet sehr oft nicht reagiert.

    Euer Dominik.

    rechts OP 20.02.2020 LMU München, EA 11.03.2020 Sonnet 2

    links OP 16.12.2020 LMU München, EA 15.01.2021 Sonnet 2

    Audiogramm | Über mich

    "Nicht sehen und nicht hören trennt den Menschen von den Dingen und vom Menschen" (unbekannt)

  • Hallo Lajoli


    Meines Wissens ist es so , zu mindest bei der Sonnet 1 das man nur die Wahl hat entweder Finetuner oder Finetuner Echo und das wird in der Einstellungssoftware eingetragen , aber da nach kann man nicht mehr zurück zum Finetuner! Ob überhaupt der Finetuner bei der Sonnet 2 funktioniert weiß ich nicht und kannst du ja mal bei Medel oder bei deinem Ci Techniker nachfragen.



    Gruß Joachim