OP mit 3D-Drucker

  • Hallo allerseits,


    Hat jemand Erfahrung mit 3D-Drucker im CI-OP? Lass mich bitte wissen. Danke

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • „Hat jemand Erfahrung mit 3D-Drucker im CI-OP? Lass mich bitte wissen. Danke“


    Bin etwas irritiert! 3D Druck im Op? Oder meinst Du 3D Scan von Op Gebiet. Letzteres habe ich jetzt schon öfter im Zusammenhang mit CI OPs gelesen. Kenne es von Knie und Hüftoperationen - Gelenkersatz.

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • 3D- Druck im Hörschnecke. Ich glaube Elektrode wurde vorher gedruckt.


    3D printed biomimetic cochleae and machine learning co-modelling provides clinical informatics for cochlear implant patients - PubMed
    Cochlear implants restore hearing in patients with severe to profound deafness by delivering electrical stimuli inside the cochlea. Understanding stimulus…
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • Um die Hörschädigung zu beugen. Bessere Simulationeinstellungen

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • Ich glaube es geht bei dem Artikel um die Erstellung eines 3D Modells der Cochlea um kritische Strukturen präoperativ besser beurteilen zu können.


    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Ich wage zu bezweifeln.


    Ich werde normalweise heute operiert, ist aber auf nächste Woche Dienstag verschoben. Die Organisation ist zu knapp. Normalweise lasse ich mich links implantieren, jedoch habe ich ziemlich starke Tinnitus rechte Ci Seite. Die Oticon-Implantat ist kaputt. Ich poche die DHZ, dass er mich rechts umtauschen lässt. Die Tinnitus ist massiv laut. Aber die Oticon existiert nicht mehr. Ich kehre also zu Cochlear trotz Risiko wegen Gesichtnervsimulation. Daher hat die Prof Lesinski vorgeschlagen eine spezielle Extraverfahren mit 3D-Drucker.


    Jedoch ist doch kein Garantie mit Reduktion oder Verbeugung gegenGesichtnervsimulation


    Deshalb frage ich euch ob ihr ne Ahnung habt oder nicht.

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • Die Herstellung eines Cochlea Implantates dauert mehrere Wochen. Es gibt „personalisierte Implantate“, die gibt es aber auch nicht von heute auf morgen. Definitiv nicht als 3D DrucK im OP. Alleine das Prüfen der Elektroden und Sterilisation dauert mehrere Tage. Es handelt sich schließlich um ein Implantat, dass idealerweise mehrere Jahre seinen Dienst verrichtet.


    Wünsche Dir auf jeden Fall für Deine weitere Hörreise alles Gute!!!


    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Aber die Prof lesinski hat deutlich „3D-Druck“ erwähnt. Dass ich falsch verstehe, ist durchaus möglich. Aber denke nicht. Sie hat nicht nur einmal gesagt sondern mehrmals.

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • Mag alles sein. Würde die Aussage aber so verstehen, dass ein (vergrössertes) 3D Modell Deiner Cochlea erstellt wird, um die Gesamtsituation besser beurteilen zu können.


    Wie schon gesagt. Wünsche Dir für die Op den gewünschten Erfolg.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Mag alles sein. Würde die Aussage aber so verstehen, dass ein (vergrössertes) 3D Modell Deiner Cochlea erstellt wird, um die Gesamtsituation besser beurteilen zu können.


    Wie schon gesagt. Wünsche Dir für die Op den gewünschten Erfolg.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    möglich, mag sein dass du recht hast. ich werde nächste Woche schlau. werde nachfragen.

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • Dann würde das wohl Neuland sein, aber Prof. Lesinksiy halte ich für sehr kompetent und würde das nicht ungedingt ausschlagen, so ein Angebot.

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • So, die 3D-Drucker existiert wirklich. Es wird eine Schiene für Elektrode gedruckt. Ich werde morgen operiert. Um die Schädigung der Hörschnecke zu verbeugen. Sowohl auch evtl Verminderung die Simulation bei Gesichtnerv. (Keine Garantie) und eine bessere Platzierung und mehr Tiefe und nah an Hörnerv.


    Vorteil 3D-Drucker(Schiene für Elektrode) genauere Messungen bzw. Einstellungen ohne abweichende Impulse

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust

  • So, die 3D-Drucker existiert wirklich. Es wird eine Schiene für Elektrode gedruckt. Ich werde morgen operiert. Um die Schädigung der Hörschnecke zu verbeugen. Sowohl auch evtl Verminderung die Simulation bei Gesichtnerv. (Keine Garantie) und eine bessere Platzierung und mehr Tiefe und nah an Hörnerv.


    Vorteil 3D-Drucker(Schiene für Elektrode) genauere Messungen bzw. Einstellungen ohne abweichende Impulse

    Gut, ich habe so etwas noch nicht gehört gelesen. Es ist aber kein Implantat aus einem 3D Drucker, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann. Deiner Aussage nach wird eine Schiene angefertigt, nehme an um den Weg des Implantates zur Cochlear zu unterstützen. Drücke Dir für die OP die Daumen und weiterhin alles Gute für Deine Hörreise.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Ja es wird in Verbindung mit Nucleus CI612 und danke. Implantat aus der 3D Drucker ist unwahrscheinlich. :)

    Taubheit von Geburt als sensorineurale Hörverlust auf beiden Ohren

    rechts: OP (08/2014) Implantat: Nucleus Profile (CI512)
    EA (10/2014) Prozessor: Nucleus 6 (CP910)

    Reimplantation (03/2021) Implantat: Neuro Zti Evo,

    EA (04/2021) Prozessor: Neuro 2
    Reimplantation (06/2022) Implantat: Nucleus Profile Plus (CI612) mit Elektrodenschienen (3D-Drucker)
    EA (07/2022) Prozessor: Nucleus 7 (CP1000)
    Klinik: Medizinische Hochschule Hannover/Deutsches HörZentrum Hannover


    links: an Taubheit grenzende Hörverlust