Stationäre Reha mit Maske

  • Hallo ihr Lieben im Forum, habe nun fast 3 Wochen Reha hinter mit. Verl√§ngert auf 5 Wochen aber die Zeit vergeht wie im Flug. Puh ja die Kommunikation st√§ndig mit Maske ist nat√ľrlich hart, gerade zu Anfangs. Aber ich bin erstaunt das es doch schon gar nicht so schlecht lief und mittlerweile sogar besser, auch das H√∂rtraining. Klar braucht es viel Konzentration jeden Tag und das merke ich auch am Abend aber es zahlt sich aus. Heute den zweiten CI Audiotest gehabt und der fiel auch besser aus als der ersteūüėä alles in allem bin ich auch sonst sehr zufrieden, ob Therapeuten, √Ąrzte, Pfleger usw alle sehr nett und man nimmt sich wirklich Zeit, auch um alles zu erkl√§ren. Andere CI ler kennengelernt, ausgetauscht usw. und Freundschaften geschlossen, dar√ľber bin ich auch sehr froh. Es war die beste Entscheidung f√ľr die station√§re Reha ūüôŹūüĎćūüėä

    Lieben Gruß Silke

  • Super, freut mich.......


    gruß

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo Silke,


    haben in der Reha alle CI-Träger ein offenes Sprachverstehen, so dass sie trotz Maske kommunizieren können? Wie geht man mit CI-Trägern um, die auf das Absehen angewiesen sind? Nimmt man da die Maske runter?


    Ich habe mit den Gedanken gespielt, eine CI-Reha zu machen. Da ich von Geburt an geh√∂rlos bin und erst im Erwachsenenalter beidseitig implantiert wurde, bin ich nach wie vor auf das Absehen angewiesen, auch wenn ich sehr von den CI¬īs profitiere. Wenn st√§ndig Maske getragen werden muss, w√ľrde f√ľr mich eine CI-Reha momentan nicht in Frage kommen.


    Viele Gr√ľ√üe Lilly

  • Genau das wird ja auch gelernt u.a. , ohne Absehen zu verstehen.

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Lilly

    Hier in Bad Nauheim werden die CI-Träger in Lern-Gruppen eingeteilt, in Abhängigkeit von Ihrem Hör-Fortschritt. Da sich aber an die Maskenpflicht gehalten wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass in irgendeiner Gruppe, die Masken nicht getragen werden.


    Wie das dann in den Einzeltrainings aussieht, weiß ich leider auch nicht.


    Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, ein Face Shield zu tragen.


    Schreib doch mal die Kliniken an und schildere Dein Problem.

  • ich denke schon, dass das Problem eh bekannt ist und Lilly nicht die Erste ist, die davon betroffen ist.

    Von daher glaube ich, dass f√ľr solche F√§lle schon L√∂sungen vorhanden sind.


    Gruß

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo Lilly,

    Wie oben schon gesagt wurde es wird beim Gruppentraining zb aufgeteilt vom H√∂rstatus. Auch ich war es gewohnt vom Mundbild abzulesen aber klappt mittlerweile immer besser. Hab keine Angst die finden dort immer eine L√∂sung ūüėä

    Lieben Gruß Silke

  • Ob mit oder ohne Maske, ist doch erstmal egal. Lass es einfach auf dich zukommen. Vielleicht ist am Anfang das Verstehen mit Maske unm√∂glich, aber am Ende der REHA merkst du, dass es doch geht und die REHA ein Erfolg war.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo,


    vielen Dank f√ľr Eure Antworten.


    Es ist schön, dass einige von Euch so optimistisch sind, dass sie glauben, dass am Ende der Reha ein offenes Sprachverstehen möglich ist, so dass man trotz Maske kommunizieren kann.


    Ich bin allerdings gehörlos geboren, d.h. bei mir haben sich keine Hörbahnen und kein Hörzentrum ausbilden können. Ich habe somit ganz andere Voraussetzungen als jemand der spätertaubt ist oder schwerhörig geboren ist. Ein offenes Sprachverstehen ist bei geburtsgehörlosen Erwachsenen in der Regel nicht zu erwarten.


    Trotzdem verstehe ich in Ruhe bei langsam gesprochener Sprache einzelne W√∂rter, was f√ľr mich schon ein riesiger Erfolg ist und nicht zu erwarten war. Wenn aber normal schnell gesprochen wird, aus gr√∂√üerer Entfernung gesprochen wird oder "St√∂rschall" dazu kommt, verstehe ich nichts mehr.


    D.h. bei Gruppentherapien, wenn alle Maske tragen w√ľrden, w√ľrde ich nicht folgen k√∂nnen. Ebenso in geselligen Runden, wenn mehrere Leute durcheinander sprechen oder wenn "L√§rm" im Hintergrund zu h√∂ren ist. Ich werde da abgeh√§ngt sein, wenn ein Absehen nicht m√∂glich ist.


    Es gibt aber auch noch einen anderen Grund, was mich momentan davon abh√§lt eine CI-Reha zu beantragen. Ich bin Mutter einer 8 j√§hrigen Tochter. 3 Wochen oder 5 Wochen Trennung von meiner Tochter sind einfach zu lang. Es w√§re sch√∂n, wenn es eine Zusammenarbeit mit einer Mutter-Kind-Kur geben w√ľrde, wo das Kind betreut werden kann und ich als Mutter CI-relevante Therapien in der CI-Rehaklinik machen k√∂nnte. Oder wenn es Schwerpunkt-CI-Rehas f√ľr M√ľtter g√§be, wo die Kinder mitbetreut werden k√∂nnten.


    Viele Gr√ľ√üe Lilly

  • Dann berichte doch deine KK √ľber deine Situation. Es muss doch eine L√∂sung geben. Solch ein Fall ist doch nicht so ungew√∂hnlich und ist sicher schon vorgekommen.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo Lilly,


    so geht es mir auch. Zumal man ja dann sicherlich keinen Anspruch mehr auf eine Mutter-Kind-Kur hätte, wenn man zur Reha wegen dem CI/den CIs fährt.


    Ich habe aber bei beiden Baustellen.


    Ich dr√ľcke dir die Daumen und berichte mal, was vielleicht die Krankenkasse berichtet oder gar eine Rehaeinrichtung?!


    Impli

  • Ich kenn es so, das in den Gruppen Therapien die Maske abgenommen werden darf, weil entweder ne Scheibe zwischen ist oder genug abstand ist.Klar kann ich mir vorstellen das es Reha Kliniken gibt wo auch in der Gruppen die Maske weiter benutzt werden muss,das werden dann Kliniken sein wo z.b viele Herzkranke oder oder sind wo man vermeiden m√∂chte das sich da jemand ansteckt.

    Ansonsten hilft die Reha klinik zu kontaktieren und erfragen wie es gehandt habt wird.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011