Es knallt im Ohr

  • Hallo Ihr Lieben. Ich habe mein ci jetzt seit Anfang Nov. 21, die erstanpassung war im Dez 21. Nun mein Problem. Ich habe seit der Erstanpassung fast keine Fortschritte im Hören gemacht. Dies wurde bei der Zwischenuntersuchung im März bemängelt, seitdem habe ich mir noch mehr Mühe im Üben gegeben, aber es ist eher schlechter geworden. Im Juni habe ich nun die 2. Kontrolle. Ich höre alles sehr gut, sogar das Pellen einer Eierschale, aber Sprache verstehen ist nicht.


    Zudem habe ich dieselben Macken wie hier schon von einigen beschrieben. Das ci setzt immer wieder mal für 2 Sekunden aus. Aber das seltsamste ist, dass manchmal, wenn ich das Ci trage,ich im Ohr einen lauten Knall höre, und nach diesem Knall höre ich das, was ich vorher als Zischeln wahrgenommen habe, plötzlich sehr laut und gut als normale Sprache. Aber wenn ich das Ci dann rausgenommen habe und später neu eingesetzt, war es wieder auf dem alten Level.



    Ich hab das schon beim Techniker angesprochen, aber irgendwie schien er mir das nicht zu glauben.


    Hat dies schon einmal jemand gehabt und kann mir einen Rat geben?

    ;(;(

  • Hallo, hast Du auch keine Verordnung für ambulantes Hörtraining bzw. die Hörtraining im CIC bekommen bzw. danach gefragt? Insbesondere wenn keine Verbesserung festzustellen war, hat die MHH da nicht von sich aus eine Verordnung vorgeschlagen? Falls nicht, empfehle ich, eine Mail an das DHZ zu schreiben und um eine Verordnung für Hörtraining bei Logopäden zu bitten.


    Ansonsten ist auch eine stationäre Rehe evtl. für Dich sinnvoll.


    Bei den Einstellungen hilft es, dem Ingenieur ganz detailliert zu beschreiben, was nicht passt.

  • Hallo Erica,


    schade, dass Dir vermutlich keine weitere Anleitung mitgeteilt wurde, wie was Du bzgl. Hören lernen tun könntest. Wurde Dir von seitens MHH dir nicht bzgl. Hörtraining weiter erklärt dass Du an Heimatort oder ggf. auch in Stationäre Reha machen könntest?

    Ich habe Dir noch eine PN im Postfach geschrieben. Ich melde mich darauf später nochmals, da ich Deine andere Beiträge las und daher Dir persönlich anschrieb.


    Gruß

    Wallaby

  • Hallo Erica,


    nachdem ich auch Deinen anderen Thread gelesen hatte, bin ich erstmal irritiert....


    Du wurdest doch bestimmt in den Gesprächen im Rahmen der Voruntersuchungen zu der Implantation aufgeklärt, was Dich in etwa erwarten könnte und über die notwendige Nachsorge? Zumal noch in Deinem höheren Alter von 68 Jahren, wo es schon deutlich gemächlicher zugeht. Ich war zum Zeitpunkt meiner Implantationen vor fast 10 und fast 8 Jahren 52 und 54 Jahre alt.


    Da Du die Erstanpassung im Dezember 2021 hattest, erscheint mir eine stationäre Reha zu früh. Ich hatte bis dato noch nie eine gehabt, sondern nur nach den beiden Implantationen jeweils eine Runde ambulante Reha von 2 Jahren, mit anfangs regelmäßigen Terminen und später nach Bedarf. Wegen meiner neurologischen Grunderkrankung wurden mir doppelt soviel ambulante Reha-Tage bewilligt.


    Vielleicht wäre eine ambulante Reha was für Dich, mit einem langsameren Einstieg? Je nach Wohnort in einem anderen näher gelegenen CIC als im DHZ der MHH?