Suche nach Erfahrungen von langjährig geburtstauben CI-Implantierten

  • Andrea beschreibt zwar was ganz anderes.

    Aber ci_joes Aussage widerspricht doch den Beobachtungen der hier Schreibenden? Wenn die Seh"rinde" bei tauben Ohren die Hör"rinde" überschreibt, dann würde sich doch kein Tunnelblick daraus ergeben, ganz im Gegenteil. Und erst Recht nicht in der kurzen Zeit, die man das CI vorübergehend nicht trägt. Oder wie darf ich ci_joes Beitrag verstehen?

  • Bei mir ist das einfach ein Gefühl, bzw. persönlicher Eindruck, rein subjektiv. Das einseitige Nichthören macht mich vermutlich unsicher, und ich habe dann das Gefühl zur tauben Seite nicht genug zu sehen.


    Ich hatte das geschrieben, weil Anita und Salve ähnliches erklärt hatten.


    Ich gehe davon aus, dass ein Sehtest keine Besonderheit ergibt und alles i.O. ist.


    Eine subjektive Wahrnehmung kann kein Blödsinn sein!

  • ci_joe, jetzt schreibst Du Blödsinn und genau gelesen hast Du auch nicht. Das wirfst Du doch so gerne anderen vor,


    Ich muss mich dahingehend korrigieren, dass 2,5 Windungen normal sind. Die Uni Oldenburg hat zu zum Thema CI und Elektrodenlänge und damit Anzahl der Windungen geforscht. Und wenn Du Mondini- Dysplasie oder Mondini - Malformation googelst, findest Du einiges zum Thema verkürzte Schnecke ,sonstigen Innenohrfehlbildungen und Schwerhörigkeit/ Gehörlosigkeit. Das ist im Übrigen Anatomie und nicht Neurowissenschaften.


    Das die anderen von einem subjektiven Eindruck sprachen, hätte man beim genauen Lesen auch erkennen können.