Aufbewahrung Soundprozessoren

  • Hallo allerseits,


    unser Sohn (1,5 Jk hat zwei CIs und unterwegs nehmen wir ihm manchmal die Soundprozessoren ab:

    - wenn er bspw. kurz davor ist einzuschlafen

    - wenn er sie alle 4 Wochen mal 10 Minuten einfach nicht tragen will

    - wenn die Spulen im Kinderwagen / Kindersitz ohnehin alle 2 Minuten abfallen


    Wir stecken die Prozessoren dann quasi beiläufig "irgendwo" hin. In die Hosentasche, in die Handtasche, in die Türablage vom Auto...

    Und bisher hatten wir das Glück, die Prozessoren später "irgendwo" auch wieder zu finden. Heute hatten wir das erste Mal, dass wir die Prozessoren nicht mehr gefunden haben. Da war der Schreck natürlich groß. Gott sei Dank haben wir die Prozessoren 20 Minuten später wieder gefunden.


    Trotzdem möchten wir einen solchen Schreck natürlich nicht nochmal erleiden. Es gilt also das "beiläufige irgendwohin packen" zu vermeiden und auch unterwegs einen festen Platz zu haben. Die Cochlear Transportbox ist ein wenig zu groß dafür. Habt ihr irgendwelche Tipps? Wo verwahrt ihr - wenn relevant - eure Soundprozessoren, wenn ihr sie unterwegs mal abnehmen solltet? Mir schwebt da so eine kleine Airpodsähnliche Transportbox, gerne mit Karabiner, vor. Die könnte man sich in Signalfarbe auch mal an den Schlüsselring hängen (oder an den Kinderwagen oder an einem festen Platz im Auto. Habe nur noch nicht das richtige gefunden

  • Hallo,


    Ich mache es wie ihr, Hosen-/ Jackentasche oder Mittelkonsole vom Auto. Die Hosentasche ist aber auch für die Kabel nicht besonders gut. Allerdings muss ich unterwegs nicht suchen, ich weiß eigentlich wo der Prozessor bzw. das Hörgerät dann ist. Suchen muss ich ihn manchmal morgens in der Wohnung, wenn ich ihn woanders abgelegt habe als üblicherweise.

  • Hallo Erlenbacher,

    wir kommen nur noch ganz selten in diese Situation, da mein Sohn seine beiden "Ohren" eigentlich immer tragen will. Ist ja inzwischen auch älter 🙂.

    Wenn wir beim Arzt/Friseur sind, legen wir die SPs irgendwo auf eine Ablage oder ich stecke sie, so wie ihr, in die Hosentasche.

    Ansonsten habe ich für ihn sowieso immer ein kleines Notfalltaschen mit Reißverschluss dabei, da habe ich früher als die SPs reingetan.

    Wo ich theoretisch die SPs noch aufbewahren könnte, wäre im Geldbeutel (habe einen großen mit Extrafach). Vielleicht wäre das ja eine Idee? Dass ihr einen (kleineren oder größeren) auffälligen Geldbeutel sucht? Der in die Hosentasche passt? Und evtl eine Schlaufe, um einen Karabiner dran zu machen,?

    Ihr werdet aber sehen, dass ihr das immer seltener brauchen werdet 😃.

    Wir hätten einen SP fast mal "verloren" (als mein Sohn noch ganz klein war), weil er diesen in einem Trotzanfall auf die Straße geschmissen hat =O . Das Auto, das gerade kam, hat ihn knapp verfehlt. Ab da hatte er immer eine Mütze auf..

    Ich hoffe, ihr findet eine Lösung :) .

    Viele Grüße

    Katja

  • Eine sichere und einfache Aufbewahrung ist ein Brillenetui: stabil, schlagfest und ein Stück weit wassergeschützt.


    Wenn ich (vor Corona) in der Sauna war, habe ich meine Technik (HG, Kanso) immer in einem Brillenetui "geparkt". Das hat auch den Vorteil, dass man dieses aufgrund der Größe schnell in der Tasche oder sonstwo wiederfindet ;)


    Viele Grüße

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Ich kenne das Problem zwar nicht, da ich den Prozessor den ganzen Tag trage. Allerdings muss ich immer Batterien dabei haben. Daher habe ich mir angewöhnt so eine kleine Tasche zu tragen, die man sich quer umhängt. Früher waren das Bauchtaschen. Hab mir das von den jungen Leuten abgeguckt und mir eine gekauft. Super praktisch. Darin würde auch das vorgeschlagene Brillenetui gut passen.

  • Ich habe verschiedene kleine Stofftäschchen mit Reisverschluss in den Handtaschen, Rucksäcken usw., wo ich die Prozessoren kurz unterbringen kann. Z.B. muss ich bei der Zahnärztin immer den rechten Prozessor (Kanso) abnehmen, weil er sonst abfallen würde. So kann der Prozessor nicht runterfallen, sich irgendwo aufhängen usw. und er wird geschont.