• Hallo NeffiNoelli ich bin seit 30. November letzten Jahres mit einem CI von AB ausgestattet. Zuerst war ich überzeugt davon mir ein MedEl implantieren zu lassen, aber durch einige Mitglieder hier in diesem Forum wurde ich überzeugt, mich mit dem CI von A B ausstatten zu lassen. Diese Argumente von den Mitgliedern hier haben mich dann auch überzeugt ,dass mit dem was „mein“ CI alles können SOLL, das auch zu nehmen. Es war schon ein Implantat von MedEl bestellt und durch die liebe Crew meines CIC Zentrum in der Uni Homburg wurde dies wieder rückgängig gemacht, und das AB geordert. Das Streamen (beidseitig und dann noch Stereo) finde ich bei AB spitze sowie das streamen beim Telefonieren.

    Aber das sind meine Erfahrungen die ich bisher habe, letztendlich muß jeder selbst entscheiden was er möchte und ehrlich gesagt, gibt es keine schlechte Anbieter im CI Sektor. Der eine hat die Vorteile der andere diese. Man soll sich dann auch entscheiden was sein CI alles können soll und danach sollte man auswählen.

    Grüße aus dem Saarland

    Bernd

    von Geburt an an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beider Ohren durch Vererbung (Opa, Vater, Bruder)
    et kütt wie et kütt:D

  • Ich war zuerst an Cochlear oder MedEl interessiert. Cochlear wegen MFi (habe IPhone) und dem recht kleinen Soundprozessor, der alles notwendige beinhaltet. MedEl, weil die Elektrode länger ist. Allerdings beim Beratungsgespräch und wo ich die Prozessoren in die Hand/ ans Ohr halten konnte war mir MedEl zu gewaltig. Und der Steamer war da noch gar nicht montiert.

    AB hat auch für mich die beste Konnektivitätsoptionen, ist mit Akku und Streamingmöglichkeit noch angenehm von der Größe, und AB hat die höchste Pulsrate (hatte ich dem CI Vergleichsblatt, das auch hier verlinkt ist, entnommen) . Elektrodenanzahl liegt liegt genau zwischen MedEl (12) und Cochlear (22).

    Ob das am Ende wichtig ist? Keine Ahnung, aber irgendwann muss man sich halt entscheiden.

    Advanced Bionics HiRes Ultra 3D am 01.09.2022 implantiert.

    EA: erfolgt am 29.09.2022

    Seit 03.2024 HG Links: Phonak Naida Link

  • Hallo,

    die Gründe von damals, die ich bewogen haben, AB zu nehmen sind teilweise noch existiert. Die Elektrode ist schon sehr ausgereift.

    Als langjährige CI Nutzerin bin ich mit der Konnektivität von AB super zufrieden, da ist kein FM Empfänger mehr anzubasteln, man braucht keinen Streamer für Bluetooth und es ist sehr zuverlässig.

  • Ich war zuerst an Cochlear oder MedEl interessiert. Cochlear wegen MFi (habe IPhone) und dem recht kleinen Soundprozessor, der alles notwendige beinhaltet. MedEl, weil die Elektrode länger ist. Allerdings beim Beratungsgespräch und wo ich die Prozessoren in die Hand/ ans Ohr halten konnte war mir MedEl zu gewaltig. Und der Steamer war da noch gar nicht montiert.

    AB hat auch für mich die beste Konnektivitätsoptionen, ist mit Akku und Streamingmöglichkeit noch angenehm von der Größe, und AB hat die höchste Pulsrate (hatte ich dem CI Vergleichsblatt, das auch hier verlinkt ist, entnommen) . Elektrodenanzahl liegt liegt genau zwischen MedEl (12) und Cochlear (22).

    Ob das am Ende wichtig ist? Keine Ahnung, aber irgendwann muss man sich halt entscheiden.

    Ich werde am 8.4 mit cochlear (nehme kanso 2)implantiert.

    Für mich war von Anfang an klar das ich endlich mal das ohr frei haben will und da der kanso einfach mehr bietet an Konnektivität und auch kleiner ist als rondo 3 viel mir die Entscheidung leicht

  • Ich habe seit November 2021 AB auf der linken Seite. Zuerst wollte ich Cochlear, da ich rechts ein ReSound HG trage und die beiden kompatibel sind. Nach einem ausführlichen Gespräch mit meinem Akustiker hatte ich mich aber dann doch für AB entschieden, da das entsprechende Phonak HG nicht nur kompatibel zu AB ist sondern auch noch dieselbe Plattform, nämlich Marvel, nutzt. Da ich gedenke noch so lang als möglich bimodal zu hören, erschien es mir als eine größere Chance beide Ohren anzugleichen und auf ein Niveau zu bringen, um tatsächlich in den Genuß von Stereohören zu kommen. Außerdem hat mich die unkomplizierte Konnektivität mit vielen Bluetoothaudioquellen ohne weitere Hilfsmittel überzeugt. Ich bin schon sehr lange auf direkte Übertragung angewiesen und dieses ständige rumstöpseln und Verbindung suchen und daran denken, das alles geladen und dabei und bevor Seminar beginnt alles einsatzbereit ist usw. hat mich in den letzten Jahren Übels angenervt und viel Kraft gekostet, mich in die unmöglichsten Situationen gebracht und mich isoliert. Seit dem ich mit dem ReSound nur noch beim Smartphone abheben muss oder einfach nur die Musik anstellen oder so, seitdem möchte ich das mit allen Audioquellen so haben. Die Verbindung allerdings vom IPhone zum ReSound steht auf sehr wackeligen Füßen, Musik hören während der Arbeit geht zum Beispiel nicht, weil andauernd die Verbindung aus welchen Gründen auch immer unterbrochen wird. Jetzt mit AB ist die Verbindung 100 % stabil, freue mich schon drauf, wenn ich mal soweit bin mit dem CI zu telefonieren, dann kann ich endlich weiter schaffen und trotzdem die zahlreichen Anfragen bearbeiten. Da brauche ich mir dann keine Sorgen mehr machen, das die Stimme mitten im Gespräch plötzlich weg ist. Ob es später tatsächlich mit dem Naida Link so gut klappt wie erhofft, wird sich wohl in ein paar Monaten finden, wenn das CI zur Selbstverständlichkeit geworden ist.

  • Danke für eure Beiträge! :)

    Ich trage ein Oticon Hörgerät und laut Aussage des Akkustikers sind Oticon selbst und Med-El damit kompatibel. Meine Wahl fiel unter anderem deshalb auf Oticon. Leider werden die in meiner Klinik aufgrund zwei Prozent Fehlerquote erst ab dem Sommer wieder implantiert. Und so lange kann ich nicht warten.

    Der Rondo von Med-El ist mir zu groß und scheidet deshalb aus. Der Sonnet ist von der Größe her gerade so noch ok. Med-El soll allerdings einen guten und natürlichen Klang vor allem im Tieftonbereich haben.

    Cochlears Nucleus 7 und Kanso 2 wären von der Größe her passend. Ich tendiere inzwischen jedoch allgemein doch zu einem HdO Gerät.

    Bionics schneidet im technischen Vergleich allgemein gut ab und wäre daher eine Option. Allerdings habe ich gelesen, dass die SP von AB teils stark Reparaturanfällig sein sollen. Vor allem das T-Mic und das Kabel. Und das macht mich doch etwas unsicher. Das kann ich nicht gebrauchen.

  • Also wenn das HG kompatibel zu Oticon und Medel ist, dann auch genau so zu AB und Cochlear! Denn eine Kompatibilität hinsichtlich "auf beide Geräte gleichzeitig streamen" geht weder bei Medel noch bei Oticon ohne T-Spule und somit ohne externe Zusatzgeräte.

    Reparaturanfälligkeit bei AB hängt natürlich auch davon ab, wie man mit dem Gerät umgeht. Ich behaupte mal, dass ich nicht mehr Kabelbrüche von der Spule habe als ein Cochlear oder Medel-Träger.

    Allerdings kannst du das bei allen Herstellern selbst wechseln, dh der Prozessor muss nicht eingeschickt werden.

  • Also wenn das HG kompatibel zu Oticon und Medel ist, dann auch genau so zu AB und Cochlear! Denn eine Kompatibilität hinsichtlich "auf beide Geräte gleichzeitig streamen" geht weder bei Medel noch bei Oticon ohne T-Spule und somit ohne externe Zusatzgeräte.

    Ja. Soweit ich weiss braucht man bei Oticon, Med-EL und Cochlear einen zusätzlichen Streamer. Bei Bionics nicht soweit ich das verstanden habe? Und das soll bei AB wohl problemlos mit allen Bluetooth fähigen Geräten klappen.

  • Reparaturanfälligkeit bei AB hängt natürlich auch davon ab, wie man mit dem Gerät umgeht. Ich behaupte mal, dass ich nicht mehr Kabelbrüche von der Spule habe als ein Cochlear oder Medel-Träger.

    Allerdings kannst du das bei allen Herstellern selbst wechseln, dh der Prozessor muss nicht eingeschickt werden.

    Wie sieht es denn bei AB aus mit dem Kundenservice? Bist du damit zufrieden? Und kannst du mir vllt sagen welches Zubehör man bei AB standardmäßig mitbekommt? Ich habe die drei anderen Hersteller bereits abgeklappert nur bei AB war ich noch nicht. Das hole ich nächste Woche nach. Die sind in meiner Klinik direkt vor Ort.

  • NeffiNoelli hallole erstmal von mir.

    Ich habe auch AB.. Beim Zubehör kann es variieren je nachdem was auch wichtig ist für dich. Das kannst du mit deinem/er Berater/in zusammen klären.

    Das T-Mic ist, falls es kaputt gehen sollte ruck zuck bei dir, und du hast Ohrhaken zum auswechseln, das heißt du kannst dein Prozessor trotzdem weitertragen.

    War bei mir in 4 Jahren 1x...

    Kabel war noch nie defekt. Hast aber normalerweise immer eins beim Zubehör dabei im Falle es doch so sein sollte.

    Also alles kein Thema..

    LG Marina

  • Hallo,

    das, was bei der Erstausstattung dabei ist, schwankt auch. Dh was bei mir dabei war, muss nicht auch alles bei dir dabei sein bzw bei dir kann die Erstausstattung auch (leicht) abgewandelt sein.

    Ansonsten musst du mal im Forum schauen, dort gibt es

    a) eine Vielzahl von Erfahrungsberichten

    b) für den Marvel auch das vollständige Formular für die Erstausstattung, was zumindest bei der Einführung des Marvels gültig war.

  • Bin jetzt doch neugierig .

    Die haben keinen Single Prozessor richtig ?

    AB hat keinen Single Prozessor, das ist richtig. Von März l.J. bis Anfang diesen Jahres wurde AB in der MHH nicht implantiert. Nur auf ausdrücklichen Patientenwunsch hin, z.B. Reimplantation. Hatte am Mittwoch einen Kontrolltermin und habe mal aus Interesse nachgefragt. Seit ein paar Wochen wird AB wieder in Hannover implantiert.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

    Edited once, last by Stier60 (March 13, 2022 at 1:30 PM).

  • AB hat keinen Single Prozessor, das ist richtig. Von März l.J. bis Anfang diesen Jahres wurde AB nicht implantiert. Nur auf ausdrücklichen Patientenwunsch ……

    Ich wurde im Nov. letzten Jahres mit AB implantiert

    von Geburt an an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beider Ohren durch Vererbung (Opa, Vater, Bruder)
    et kütt wie et kütt:D

  • Ich wurde im Nov. letzten Jahres mit AB implantiert

    Ist okay. Wenn ich das bis jetzt richtig bei Dir gelesen habe, kommst Du ja gut zurecht. Dann ist ja auch soweit alles schön und gut. War vielleicht ungeschickt von mir formuliert, mittlerweile überarbeitet. AB hat leider hier und da in der Vergangenheit, gewisse Probleme in der Fertigung. Meine Aussage oben bezieht oder bezog sich auf die MHH. https://magazin.nzz.ch/wissen/pannens…94JIL1NxaXPg8B0

    Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

    Edited once, last by Stier60 (March 13, 2022 at 1:40 PM).

  • Mir wurde in der MHH Medel u cochlear vorgestellt .

    Warum AB und nicht Medel ,cochlear ?

    Wenn keine medizinische Begründung von der Klinik vorliegt bin ich mit den Empfehlungen und Vorstellungen der Klinik sehr mißtrauisch, weil ja auch immer wirtschaftliche Interesse dahinter stecken. Meine Chirurgin hatte mir letztes Jahr im Oktober aber auch gesagt, das AB Marvel zur Zeit einige Ausfälle hatte und die deshalb eine Zeit lang nicht angeboten haben, nun aber wieder im Programm, aber eben im Moment zu wenig Erfahrungswerte.

    Da ich grundsätzlich sehr risikofreudig bin, hatte ich mich aus bereits genannten Gründen trotzdem für AB entschieden. Ich vertraue darauf, das ich ein Glückskind bin und wie mir scheint habe ich ein voll funktionsfähiges Implantat erwischt. Bei den anderen Herstellern läuft auch immer mal was schief, von daher ist es eh Glücksache.