Bin auch da

  • Ele44
    Klar

    Ich arbeite im Lager eines deutschen Automobilzulieferers bei dem man mit verschiedenen Fahrgeräten im Lager ein und auch auslagern muß.
    Mit ner Ameise bis in ca. in 4 m höhe, da braucht man schon etwas Gehör.
    ( ein zartes knirschen oder kratzen deutet halt darauf hin, das eine Kiste, von meist 12, oder die Holzpalette irgendwo am Nachbarn kratzt, das sollte man schnell bemerken, da sich sonst etwas verschieben oder gar kaputt gehen kann.
    Dann kommen noch die Stapler arbeiten beim be- und entladen von LKW, das muß nicht nur schnell, sondern aufgrund der Höher zweier übereinander stehender Ladungsträger auch präzise gehen.
    Dazu braucht man dann schon auch gut funktionierende Ohren.
    Zwischen den OPs waren meine Geschäftsleitung und ich schon der Meinung das ich das in Ruhe angehen solle.
    Sie waren da auch ziemlich entspannt.
    Als ich dann Schluß endlich wieder arbeiten ging hatte ich das Ziel des Operateurs, 90% eines Normalhörenden, nahezu erreicht.
    Also ich kann das Fazit ziehen, arbeiten, dazu die Plastikpressen, Stimmengewirr und andere widrig keiten hätten mich mehr zerstört, als das es was genutzt hätte, zumal die Kollegen dann auch keine Entlastung erfahren hätten.

    ab 1992 HDO HG rechts
    ab 1998 HDO HG beidseitig
    09.06.2021 OP CI622 - EA 15.07.2021
    07.09.2021 OP CI632 - EA 20.10.2021

    Nucleus 7 Hybrid

    Mini Mic, TV Streamer - Stromversorgung über USB vom TV > funktioniert bestens

  • Ich hatte 10 Tage AU. Zu Hause hab ich es nicht ausgehalten, den ganzen Tag auf einem Ohr nichts zu hören und mit dem verblieben nichts zu verstehen. Am PC ohne akustischen Kundenkontakt und mit halbwegs verständnisvollen Kollegen geht das.


    Dann kam nach der ersten EA durch Corona Zwangs-Home-Office und da war Hören-und-Verstehen-Müssen (der ebenfalls zu Hause gebliebenen Familienmitglieder) für mich Pflicht und damit eine Qual. Freu dich über Lebenspartner und sonstige Mitmenschen im Alltag, die nicht alle 2 Minuten aus heiterem Himmel mit dem Reden anfangen und das Verstehen nicht stets zum Selbstverständnis erklären.

  • Danke für die herzlichen Worte

    Eigentlich wollte ich ja wieder arbeiten gehen und ins normale Leben zurück kehren.

    Aber da das mit dem Schwindel so ist wie es ist klappt es leider nicht.

    Hatte mich in der Firma um eine andere Stelle gekümmert, aber da gab es leider keine Möglichkeit mich anderweitig unterzubringen.

    Man sagte mir ich solle wieder gesund werden und mir was die Arbeit angeht keinen Stress machen.

    Bin jetzt 30ig Jahre dabei und da wird auch nicht wirklich was passieren...

    Was das angeht habe ich zum Glück keine Probleme.


    LG aus dem Ruhrgebiet ⚒️

  • Servus miteinander,

    Die AU ist jetzt bis 15.05. und bis dahin habe ich jetzt beschlossen das Ganze etwas entspannter anzugehen.


    Heute war ich auch bei meiner neuen HNO Ärztin. Sie scheint kompetent zu sein, außerdem sehr freundlich und empathisch. Das finde ich auch sehr wichtig.


    Gegen den Tinnitus hilft mir Musik im Hintergrund.


    Autofahren heute war allerdings nicht der Burner, das werde ich noch lassen. Muss ja nicht sein.


    Dann werde ich mich mal in Geduld üben und warten, wie es weitergeht.

  • Heute war ich wieder im CHC, jetzt ist die Tamponade raus.

    Irgendwie habe ich Bedenken, dass der "Bügel'vom Sonnett2 nimmer hinters Ohr passt. (die Ohr Muschel ist bei der Hälfte fest am Kopf angenäht, vielleicht 2 mm Spielraum).

    Die Ärztin meinte, dass es aber gehen müsste und nach meinem skeptischen Blick hat sie mal ein Gerät hingehalten und meinte dann, im Zweifelsfall kann man ja auch noch ein Ohrpassstück dran machen.

    Das möchte ich eigentlich nicht....

    Der Tinnitus und der Schwindel haben es noch nicht gecheckt, dass das Ohr jetzt wieder frei ist und sie sich verziehen können.


    Wegen AU meinte sie, solle ich mit der Hausärztin sprechen. Sie sagte, wenn nötig soll ich bis zur EA zuhause bleiben, aber das möchte ich nicht.

    Ich muss lt. Plan erst am nächsten Freitag arbeiten. Allerdings soll ich kt. AG Montag bis Donnerstag Überstunden frei nehmen. Aber ich denke, ich werde den Kompromiss erfragen. AU bis einschließlich Mittwoch, Donnerstag frei, Freitag arbeiten.

    Ach, mal schauen, wie das weitergeht...

  • Wie schön, der nächste Schritt ist geschafft und die Tamponade ist raus. Lass dich bloß weiter krank schreiben. Vor allem, weil der Schwindel nicht weg ist. Du brauchst die Kraft für die Erstanpassung. Das mit dem Bügel kann ich nachvollziehen, ich habe meine spezielle Technik am Ohr zu ziehen damit der Prozessor seinen Platz findet. Irgendwie geht es immer ...

    Erhole dich weiter und lass es ruhig angehen. Es dankt dir keiner, wenn du schnell wieder auf der Nase liegst.

    rechts: CI, N6 von Cochlear seit 3/2016,

    reimplantiert 3/2019,

    Entfernung des Implantates aufgrund eines großräumigen Cholesteatoms 12/2021

    reimplantiert 3/2022, CI 622

    links: HG Enya 4 von Resound


    Mein Motto: Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weitergehen:saint:

  • Allerdings soll ich kt. AG Montag bis Donnerstag Überstunden frei nehmen. Aber ich denke, ich werde den Kompromiss erfragen. AU bis einschließlich Mittwoch, Donnerstag frei, Freitag arbeiten.

    Ich würde mir die AU von Montag an holen. Du hast Schwindel, du bist krank! Wer Überstunden abfeiert, der hat diese vorher geleistet und einen Anspruch, diese Überstunden sinnvoll ( also gesund) abbummeln zu können. Das geht nicht, wenn man schwindelig zuhause dahin vegetiert.

    Ist natürlich deine Entscheidung.

  • Schön das es vorwärts geht .Ich würde auch mit Schwindel nicht arbeiten,ruh dich aus !Deine Gesesung und Gesundheit geht vor.

    Darf ich fragen warum du den Rondo3 nicht nimmst ,wenn sowenig Platz ist?

    Ich habe ja Kanso2 und liebe ihn jetzt schon ,endlich nix am oder im Ohr .

    LG Mel

  • Sie sagte, wenn nötig soll ich bis zur EA zuhause bleiben, aber das möchte ich nicht.

    Ich muss lt. Plan erst am nächsten Freitag arbeiten. Allerdings soll ich kt. AG Montag bis Donnerstag Überstunden frei nehmen. Aber ich denke, ich werde den Kompromiss erfragen. AU bis einschließlich Mittwoch, Donnerstag frei, Freitag arbeiten.

    Ich hatte einen Kollegen mit einem Bauchfellriß, er meinte, er müsse sich schonen und im Urlaub würde er es denn operieren lassen.
    Bei solchen Aussagen weiß ich jetzt endlich warum es in Deutschland 30 Tage Urlaub gibt. ;)

    Sprich mir nach, sie haben in meinem Kopf rum gedremelt, ich bin auf dem Weg zur Besserung, ich brauche noch meine Zeit.

    Ich lese hier immer wie schnell alle wieder im Einsatz sein wollen, müssen, können, um dann zu schreiben, boah, war das anstrengend, kann mich am Abend nicht mehr konzentrieren, bin in der Freizeit tot, nicht zu gebrauchen, am Abend nur noch müde.
    Wo ist da der Sinn? Den Körper noch mehr zu stressen als so schon durch die OP und dem weiteren Prozedere?

    ab 1992 HDO HG rechts
    ab 1998 HDO HG beidseitig
    09.06.2021 OP CI622 - EA 15.07.2021
    07.09.2021 OP CI632 - EA 20.10.2021

    Nucleus 7 Hybrid

    Mini Mic, TV Streamer - Stromversorgung über USB vom TV > funktioniert bestens

  • Manche haben halt noch Familie zu Hause, was der Erholung maximal entgegenstehen kann. Für mich waren die 6 Wochen Zwangs-Home-Office wegen der Pandemie nach der ersten OP der reinste akustische Horror.


    Jeder Jeck ist halt anders, wie der Bayer sagt 🤔