Frischlingsvorstellung

  • Hallo in die Runde, ich bin neu hier und möchte mich vorstellen:

    Ich bin 68 Jahre alt und altersentsprechend Rentnerin. Seit Anfang des vergangenen Jahres bin ich nach einem Hörsturz auf dem linken Ohr taub, habe natürlich gehofft, dass etwas Hörvermögen im Laufe der Zeit zurückkommt, vergeblich. On top habe seit Jahrzehnten Tinnitus, der sich jetzt verschärft im tauben Ohr eingenistet hat und mir sehr zu schaffen macht. Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, ein CI implantieren zu lassen und war in der Uniklinik Essen und in der Uniklinik Münster zu Beratungsgesprächen. Kann jemand etwas zu diesen beiden Kliniken sagen? Bei den mir ausgehändigten Unterlagen der in Frage kommenden Implantaten schwanke ich augenblicklich zwischen MED-EL und Advanced Bionics, aber es ist eben nur Werbung, was man da liest. Bei AB gefällt mir das zusätzliche Mikro, ich kann aber nicht beurteilen, welchen Einfluss das hat. Da würden mich natürlich eure Erfahrungen interessieren. MED-EL punktet mit dem Sonnet und dem Rondo (der mich als Brillenträgerin besonders lockt). Ist es wirklich so, dass man den Rondo testen kann und dann den Sonnet, aber dann nicht mehr zuückkann? Irgendwie macht das für mich keinen Sinn, wenn man im Nachhinein feststellt, dass die erste Lösung doch die bessere war. Ich bin also in jeder Beziehung zwischen Bier und Schaum und hoffe, dass die Schwarmerfahrung in der Gruppe mir weiterhelfen kann. Ich bedanke mich schon jetzt.

    Liebe Grüße

    Quincy

  • Herzlich willkommen hier, Quincy!


    Nun, innerhalb eines Herstellers wirst du sicherlich beides testen können, also Rondo und Sonnet. ich habe den Sonnet, aber das will nichts heißen. Dein Gefühl sollte passen und entscheiden, schließlich sind alle Hersteller gut.



    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo und herzlich willkommen Quincy, da ich aus dem Münsterland komme hab ich mich wegen der geringen Entfernung in der HNO im UKM vor gut einem halben Jahr operieren lassen. Ich hatte mich für Advanced Bionics entschieden..was die Erfahrung betrifft da wird es wohl evtl unterschiedliche Meinungen geben..lief es bei mir Anfangs gut und fortschrittlich, hab ich seid längerem Probleme mit den Anpassungen/Einstellungen der Akkustikerin und etwas mehr Kompetenz im allgemeinen wäre auch schön gewesen. Ich hoffe es liegt nur an den Einstellungen..ich kann da jetzt nur für mich sprechen. Hab mich jetzt allerdings für eine stationäre Reha entschieden.

    Lieben Gruß Silke

  • Hallo,

    und auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Ich habe ein Implantat von Cochlear und konnte ein HdO SP und einen NichtHdO-Sp (damals noch der Kanso1) testen und dann entscheiden.

    Es grüßt der Biker

    Rechts Cochlear Kanso 1 CI Modell 512; OP 25.04.2017 Hörschnecke bis auf dem Stumpf entfernt UNI-KLINIK Halle;
    Links HG AMPLI-CONNECT R 5 ON 312 GN seit September 2021.

    Seit dem 25.10.2021 Upgrade auf Kanso 2
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • von mir auch ein hallo, ich trage seit dem 21.12.21 ein AB. Wollte zuerst auch ein MedEl bin aber umgeschwenkt auf AB, weil mir das von den Möglichkeiten mehr zusagt.
    Grüße aus dem Saarland

    Bernd


    ps. man beachte das Datum der Erstanpassung 🤣🤣🤣einige Personen geben sich da das Ja Wort

    von Geburt an an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beider Ohren durch Vererbung (Opa, Vater, Bruder)
    et kütt wie et kütt:D

  • von mir auch ein hallo, ich trage seit dem 21.12.21 ein AB. Wollte zuerst auch ein MedEl bin aber umgeschwenkt auf AB, weil mir das von den Möglichkeiten mehr zusagt.
    Grüße aus dem Saarland

    Bernd


    ps. man beachte das Datum der Erstanpassung 🤣🤣🤣einige Personen geben sich da das Ja Wort

    Und du hast ja gesagt zum Blechohr 🤩🤣😆

  • Hallo Quincy ..

    erstmal Willkommen hier im Forum.

    Ich hatte mich aufgrund der Micros und speziell wegen dem T-Mic fürs AB entschieden. Als dies mal ausgefallen ist hab ich gemerkt was mir da fehlt und ich war froh schnell Ersatz bekommen zu haben. Aber es muss jeder für sich entscheiden. Es ist ein wenig abhängig vom Bauchgefühl. Erst wollte ich auch eins was nicht am Ohr hängt..allerdings trage ich links HG..deshalb wars mir dann egal und ich bin trotz Brille und Mundschutz froh mich so entschieden zu haben..Trage Mundschutz immer im Genick..da komm ich mit nix in Bedrängnis😂😂

    LG, Marina

  • Hallo Quincy und herzlich willkommen hier,

    ich habe Anfang November mein erstes CI bekomme und habe mich für Advanced Bionics entschieden, da ich auf dem anderen Ohr ein Powerhörgerät trage war mir das Zusammenspiel beider Geräte sehr wichtig. Ob die Entscheidung richtig war, weiß ich noch nicht, bin grad erst dabei mit meinem tauben Ohr diese neue Welt zu entdecken. Die Bluetooth Konnektivität hatte mich ebenfalls überzeugt und das hilft mir gerade ungemein beim Hörtraining zu Hause. Das es ein HdO Gerät ist stört mich überhaupt, da ich mein Leben lang HG‘s getragen habe. Brillenbügel der Lesebrille ist sehr schmal und Maske trage ich im Genick, ist angenehmer. Bin gespannt wie das ist, wenn ich mal wieder fitter sein sollte und Sport treibe, ob dann dieser große Prozessor noch immer auf dem Ohr bleibt oder ob ich es besser mit Stirnband sichern sollte.

    Lieben Gruß

    Sanne2

  • Hallo Quincy
    Willkommen


    Ich bin letztes Jahr 2x implantiert worden und konnte einige Wochen den Kanso 2 und ein Nucleus 7 Hybrid testen.
    Obwohl ich eigentlich die Ohren frei haben wollte bin ich am Ende doch bei den Nucleus geblieben, da sich noch ein wenig die Resthörfähigkeit nutzen ließ.

    ab 1992 HDO HG rechts
    ab 1998 HDO HG beidseitig
    09.06.2021 OP CI622 - EA 15.07.2021
    07.09.2021 OP CI632 - EA 20.10.2021

    Nucleus 7 Hybrid

    Mini Mic, TV Streamer - Stromversorgung über USB vom TV > funktioniert bestens

  • Hi Quincy, zuerst drücke ich Dir mal die Daumen das die OP gut gelingt.

    Bei den Geräten konnte ich "Damals", vor einem halben Jahr :) nichts testen, weil das Gerät wurde dann erst bestellt.

    Es sind nur die Innenteile vorhanden, sodass die OP schneller über die Bühne gehen kann.

    Jetzt habe ich den Rondo3, der war für mich der Favorit, weil er schön klein ist.

    Hören eines Hörbuchs klappt gut, aber bei der Technik muss man Abstriche machen.

    Wegen der Größe passt halt nicht viel rein.


    Gruß Peter

  • Hallo Quincy,


    willkommen auch von mir bei uns "Blechohren" oder auch "Cyborgs" ! :)


    Im Prinzip kann man mit allen Herstellern im Grunde nichts verkehrt machen. Jedes Modell/Gerät hat seine Vor- und Nachteile – da muss man sich gründlich informieren, Prioritäten setzen und abwägen, was einem wichtig ist … Deswegen wirst Du weder von der Klinik noch von uns alten Hasen eine Empfehlung bekommen. Wir können nur über unsere Erfahrungen berichten.


    Da ich durch eine Spastik regelmäßig Probleme mit der Motorik meiner Hände habe, war ich damals noch auf den letzten „Taschen-Soundprozessor“ von AB aus. Weil ich damals schon minimal-invasiv implantiert wurde, habe ich ganz pragmatisch meinen Implanteur gefragt, welchen Hersteller er da bevorzugt. Und so habe ich mich für Cochlear Inc. entschieden und es war und ist bis heute die beste Entscheidung meines Lebens als Hörbehinderter!


    Ich trage „Hinter dem Ohr"-Soundprozessoren beidseitig. Die aktuellen HdO-Soundprozessoren – vor einem Jahr im Rahmen einer Wiederversorgung neu erhalten – sind mit einem Smartphone kabellos per Nahfunk (Bluetooth) verbunden, sodass ich beide Geräte einzeln oder zusammen per App (= Programm fürs Smartphone) bei Bedarf bequem bedienen kann.


    Du siehst, wie diffizil das Thema ist. Ich wünsche Dir ein gutes Bauchgefühl bei der Entscheidungsfindung!

  • Hallo, und Herzlich Willkommen hier im Forum!




    Wenn Du Dir wegen der Klinik nicht so sicher bist, welche der beiden es werdens soll, dann schau auch gleich mal, was für ein Nachsorge Konzept sie nach der OP haben.

    Wie sieht die Reha aus?

    Wo wird es gemacht?

    Ambulant, am eigenen CI Zentrum?

    Und ist es von der Entfernung her machbar, mehrmals im Monat dort aufzuschlagen? Anfangs wird es ja noch eher wöchentlich sein, bevor das Ganze so langsam "gedehnt" wird.

    Das würde ich ebenfalls berücksichtigen wollen.

  • Hallole..

    Stimmt was viele Schreiben. Ich wurde in Tübingen Implantiert, bin vollstens zufrieden dort..auch Rehatage sind gut gemacht. Doch wenn ich heute nochmals am Anfang dessen stehen würde hätte ich mich vielleicht doch in Stuttgart behandeln lassen..NUR aus Sicht der Nachsorge!!! Das sind jedes mal 1 Strecke 2,5 Std. und ich bin auf Bus und Bahn angewiesen. Das ist jedes mal ein Tagesausflug für alle Untersuchungen, Einstellungen usw. Da hab ich schon genug für einen Tag...🤦🤷

    LG, Marina

  • Helmut21 ..

    hallole hier im Forum..

    da hast du was falsch verstanden.

    Ich bin in Tübingen sehr zufrieden und ja auch in Behandlung.

    Ich meinte damit wenn ich nochmals die Entscheidung vor mir hätte und wüsste das es sooo Zeitaufwendig ist, wäre ich wahrscheinlich Wohnortsnäher geblieben..

    Das sollte man halt im Vorfeld wissen.

    Aber auch wenn das andere Ohr vielleicht mal nach zieht werde ich in Tübingen bleiben.

    NUR MUSS MAN DAS AUCH WEITERGEBEN !!!!!!!! Da muss man dran denken..👍👍👍

  • Hallo, ich bin ja wirklich geflasht von den netten Rückmeldungen. Nach wie vor fühle ich mich, als ob ich ein Haus nur nach einem Foto kaufen soll. Ich bin nur noch im Netz unterwegs. Mittlerweile habe ich den Eindruck gewonnen, dass ein Rondo fürs Richtungshören wohl doch nicht das Gelbe vom Ei ist, je nach dem, wo der Prozessor sitzt. Weiss man vor der OP schon, wo das Blechohr landet?

    Wie sieht die Reha aus?

    Wo wird es gemacht?

    Ambulant, am eigenen CI Zentrum

    In Münster wird es wohl im eigenen CI Zentrum gemacht, fahrtechnisch tendiere ich auch zu MS, die Entfernung zu Essen ist fast gleich, aber die Anfahrt nach MS ist zeitlich geringer und entspannter, zur Essener Klinik muss man durch die Stadt, was je nach Tageszeit dauern kann. Zudem war ich nach meinem Hörsturz dort in Behandlung und war von der Betreuung und der Beratung positiv beeindruckt. Als ich während der letzten Beratung dort erwähnt habe, dass ich schon einmal in Bad Nauheim zur Tinnitusbehandlung war und mir es dort sehr gut gefallen hat, wurde mir auch sofort gesagt, dass ich ja dann auch dort die Reha machen könne. Da kam ich erst auf die Idee, mal da nachzufragen, wohin man dort tendiert in Sachen CI, weil mir aufgefallen war, dass in Essen und Münster verschiedene Firmen empfohlen wurden. Bad Nauheim hat mir angeboten, mich Anfang März drei Tage lang zu beraten in einer Gruppe von max. 10 Teilnehmern. Anfang Februar liegt ein Termin in Münster in der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie an, ich bin gespannt, was da auf mich zukommt. Mir schwirrt der Kopf Tag und Nacht.

    Schlaflos aus dem Münsterland grüßt Quincy

  • Ach, das schöne Münsterland! Habe in Münster meine Berufsausbildung gemacht und komme aus G..... ca. 10 km nördlich von Münster.

    Zurück zum Thema: Ich war 6 Wochen in Bad Nauheim und war sehr zufrieden. So ca. 6 Monate nach der OP.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hi Quincy , ich war in Münster und in Bochum. In Münster war ich früher mal zur Behandlung eines Tinnitus und wegen Fragen zu meiner Hörschädigung. Ich fand es dort etwas unterkühlt. In Bochum fand ich die Menschen sehr viel herzlicher. Ich habe mich dort sehr gut und kompetent betreut gefühlt und mir im letzten Sommer dort das CI setzen lassen. Eine Freundin ( CI Trägerin ) von mir, die allerdings nicht im Forum unterwegs ist, hat sich für Essen entschieden und nicht für Münster, obwohl sie aus Münster kommt. Ihre Begründung war, dass Bagus ( CI Centrum Essen) mehr Erfahrungen in der CI Anpassung mit Erwachsenen hat, während MS sehr viele Kinder operiert.

    Alles Gute für deine Entscheidung

  • Kleiner Beitrag (Erfahrung) von mir zum Richtungshören mit einem Nicht Hdo-SP (Kanso1 und Kanso2).
    Ich konnte bei einem Test Richtungshören, mit HdO-SP und nicht HdO SP, keinen Unterschied feststellen, aber das hat schon einige Monate gedauert. Wie gesagt das ist meine Erfahrung zum Richtungshören.
    Es grüßt der Biker

    Rechts Cochlear Kanso 1 CI Modell 512; OP 25.04.2017 Hörschnecke bis auf dem Stumpf entfernt UNI-KLINIK Halle;
    Links HG AMPLI-CONNECT R 5 ON 312 GN seit September 2021.

    Seit dem 25.10.2021 Upgrade auf Kanso 2
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2