Reha in der Maskenzeit

  • Hallo,

    ich suche Menschen, die in den letzten Monaten eine stationäre Reha gemacht haben. Und so die Maskenpflicht in der Klinik erlebt haben.

    Wenn kaum noch ein Sprachverstehen über die Lautsprache vorhanden ist und man eigentlich völlig auf das Mundbild angewiesen ist.....wie wird das gemacht bei der Maskenpflicht? Kann dann die Maske in einzelnen Gesprächen abgenommen werden? Oder werden Schriftdolmetscher eingesetzt?

    Freu mich über Eure Erfahrungen und Schwarmwissen.

  • Hallo Pinochio,


    ich war zwar nur zur EA und nicht zur Reha in St. Wendel, aber dort wurde überall Rücksicht genommen. Sogar in den Gruppentrainings gab es Plexiglasscheiben an den Tischen und am Platz durften die Masken abgenommen werden, bei den Einzelterminen genauso. Selbst die Mitarbeiter an Information und an der Essensausgabe haben bei Bedarf die Masken abgenommen.

    Allerdings ist St. Wendel ja auf Menschen mit Hörbehinderung eingestellt…


    Viele Grüße,

    Steffi