Sind CI das Richtige für mich?

  • Ich habe auch mal ein Ohrpassstück ausprobiert, weil ich dachte, dann säße alles noch viel besser. Ich fand es schrecklich, wieder dieses verschlossene Ohr. Was ich am CI toll finde: dass der Gehörgang wieder frei ist.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Kann ich nur zustimmen. Hatte erst EAS mit Schlauch und Ohrpaßstück. Durch Hörsturz Restgehör verloren, seitdem freue ich mich über mein „freies“ Ohr.

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Ich habe auch mal ein Ohrpassstück ausprobiert, weil ich dachte, dann säße alles noch viel besser. Ich fand es schrecklich, wieder dieses verschlossene Ohr. Was ich am CI toll finde: dass der Gehörgang wieder fr

    Kann ich nur zustimmen. Hatte erst EAS mit Schlauch und Ohrpaßstück. Durch Hörsturz Restgehör verloren, seitdem freue ich mich über mein „freies“ Ohr.

    Also natürlich ist es kein Hauptkriterium pro CI, kein Ohrpassstück mehr tragen zu müssen. Aber wenn ich schon diesen Schritt machen sollte, würde ich alles daran setzen, das Ohr frei zu bekommen. :)


    Darf ich dir ( Stier60) eine Frage stellen? Deiner Signatur entnehme ich, dass die EA bei dir knapp fünf bzw. sechs Wochen nach den OP waren. Ich las anderswo von zwei bis drei Wochen. Hatte das bei dir besondere Gründe oder ist das einfach von Person zu Person unterschiedlich? Fünf Wochen ist schon eine lange Zeit, auf die ich mich erstmal einstellen müsste...

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Das hängt eher von der Klinik ab als vom Patienten. In der MHH in Hannover z.B. bekommt du den Sprachprozessor noch während des OP-Aufenthaltes, aber auf einem ganz kleinen Level eingestellt, damit sich der Kopf bis zur EA an das Hören gewöhnt.

    Hochtonschwerhörigkeit/Hochtontaubheit von Kindheit an.

    Rechts: CI622 seit 12/2019, Nucleus 7

    Links: 65% Sprachverstehen mit HG (seit 2020 Oticon Exceed)

  • Bei mir waren es auch 5 Wochen, hätten von Zentrum aus auch 4 sein können. Dann gab es eine sanfte Einstellung auf Programm 1 und das gleiche in jeweils lauter auf 2, 3 und 4. Ich sollte individuell steigern und wenn möglichst bis eine Woche später zum nächsten Termin bei 4 ankommen.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Also natürlich ist es kein Hauptkriterium pro CI, kein Ohrpassstück mehr tragen zu müssen. Aber wenn ich schon diesen Schritt machen sollte, würde ich alles daran setzen, das Ohr frei zu bekommen. :)


    Darf ich dir ( Stier60) eine Frage stellen? Deiner Signatur entnehme ich, dass die EA bei dir knapp fünf bzw. sechs Wochen nach den OP waren. Ich las anderswo von zwei bis drei Wochen. Hatte das bei dir besondere Gründe oder ist das einfach von Person zu Person unterschiedlich? Fünf Wochen ist schon eine lange Zeit, auf die ich mich erstmal einstellen müsste...

    Hallo PatCI!

    Das ist von Klinik zu Klinik sehr unterschiedlich in der Handhabung. Wenn die Wundverhältnisse (Schwellung) es zulassen, wird in Hannover auch schon eine Frühanpassung gemacht. Sonst ist die die Erstanpassung in sechs Wochen nach der OP, auch bei einer Frühanpassung. Habe in der Reha in Bad Nauheim (Nov./Dez. 20) jemanden kennengelernt, der bekam nach seinem zweiten CI fast direkt nach der OP eine AHB (Anschlussheilbehandlung) über sechs Wochen. Er wurde in der Uni Frankfurt operiert.

    Jede Klinik hat ein individuelles Behandlungskonzept. Idealerweise sollte man dass in seine persönliche CI-Planung mit einbeziehen. Unabhängig davon kann man eine Reha beantragen. Kostenträger bei Berufstätigen die Rentenversicherer, sonst die Krankenkassen. Da gibt es auch verschiedene Modelle.

    Grob über den Daumen, ca. vier Wochen alle vier Jahre. Manche splitten dass und machen z. B. jährlich eine Blockwoche in Sankt Wendel. Dann die klassische Reha bei der Rentenversicherung, die durchaus auf fünf Wochen verlängert werden kann. Dann gibt es noch einige Modelle in Blöcken a zwei drei Tage. So kann sich jeder etwas raussuchen, was in sein persönliches Lebenskonzept passt.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

    Edited once, last by Stier60: Text sinnvoll ergänzt. ().

  • Vielen Dank für Eure Antworten!


    Also 4 bis 5 Wochen im Durchschnitt von der OP bis zur EA. Für mich würde das halt bedeuten, dass ich so lange praktisch taub wäre. Denn mit nur einem Hörgerät habe ich so gut wie kein Sprachverständnis. Aber gut, es wird sein, wie es sein wird.

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Das CI wird dir anfangs leider aber auch nicht besonders viel beim Sprachverstehen bringen 😅

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Das CI wird dir anfangs leider aber auch nicht besonders viel beim Sprachverstehen bringen 😅

    Das ist mir schon klar. Ich meinte jetzt aber mehr die Zeit bis zur EA, in der es auf jeden Fall sicher ist, dass ich nicht zu den Hörenden gehören werde. Glücklicherweise kann ich aber auch weiterarbeiten, ohne hören zu können. Statt telefonieren heißt es dann eben Mails schreiben.

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • In Kombination mit dem HG auf dem anderen Ohr hab ich mit der EA des ersten CI praktisch sofort mehr verstanden. Nur mit CI hören war da aber noch nicht möglich.

    Das wäre natürlich optimal!

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Diese Zeit zwischen OP und EA kann man auch positiv sehen.

    Vor der ersten OP hatte ich mit 2 HG noch so gerade 20% Restsprachverständnis. Obendrein musste das Schokoladenohr dran glauben.

    Damals (1999) war man nach der OP noch bis zu 2 Wochen in der Klinik. Ich bin anschließend die 4 Wochen bis zur EA sofort wieder arbeiten gegangen (Bürojob mit vielen Spaziergängen und direkter Kommunikation in einem Großbetrieb). Die Kollegen und Führungskräfte wussten um meine Hörschädigung, waren aber doch etwas geplättet, dass es noch schlimmer kommen könnte. Umso spannender war dann die Zeit nach der EA und das miterleben des wieder Hören lernens, telefonieren können, an Meetings teilnehmen …

  • Hallo PatCI,


    in der Kaiserberg Klinik Bad Nauheim findet im Oktober wieder ein Wochenend-Seminar zum Thema CI statt. Da werden Vorträge gehalten, man bekommt Kontakt mit anderen Betroffenen und die Hersteller (welche genau, kann ich Dir nicht sagen) sind auch vor Ort. Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt.

    Ich habe da nun schon mehrfach angerufen und auch diverse Mails geschrieben. Die direkte Nummer der HTS-Abteilung ist auf die Telefonzentrale umgestellt und die können mich nicht verbinden. Und die Mails (drei verschiedene Empfänger*innen) bleiben unbeantwortet. Kennt ihr das auch so...?


    Bieten andere Kliniken auch ähnliche Veranstaltungen an? Im Internet finde ich nicht wirklich etwas.

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Die „Schwesterklinik“ der Kaiserbergklinik ist die Klinik am Burggraben in Bad Salzufflen wäre so eine Adresse. Termine auf Anfrage https://www.median-kliniken.de…len-nrz/CI-Flyer_2018.pdf

    Ähnliche Angebote gibt es von der Bosenbergklinik in Sankt Wendel https://www.bosenberg-kliniken…de/#wie-wir-sie-behandeln Termine auf Anfrage.


    Denke das ist zur Zeit den widrigen Umständen geschuldet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Vielen Dank! Ich habe beiden mal geschrieben...

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Bad Salzuflen hat Anfang Dezember ein Seminar. Ist aber noch nicht klar, ob es stattfinden wird. Wird 14 Tage vorher entschieden. St. Wendel bietet derzeit keine an.


    Bad Nauheim hat immer noch nicht geantwortet. Kennt jemand von euch dort jemanden? :)

    Links: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: 03.11.2021

    Rechts: An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit; Phonak Naida Q90; OP-Termin für CI: voraussichtlich Februar 2022

  • Schade, an Bad Salzuflen hätte ich auch mal denken sollen, ist bei mir um die Ecke, vielleicht hätten die ja im Frühjahr / Sommer ein Seminar gehabt. Jetzt brauche ich keins mehr, da ich übermorgen mein CI bekomme.