Akkus oder Batterien?

  • Hallo zusammen,


    vorab: Ich habe über die Suche nicht direkt etwas zum Thema gefunden :/


    Die Frage steht oben ja schon im Titel: Ich muss mich heute zwischen beiden entscheiden. Grundsätzlich ist mir wichtig, dass das CI IMMER funktioniert - auch in seltenen Ausnahmesituationen.


    Meine erste Tendenz ging zu Batterien, weil ich das von den HGs ja schon gewöhnt bin. Nur muss man die dann nicht etwa wöchentlich, sondern alle 1,5 Tage wechseln und braucht gleich zwei Batterien pro Seite. Das heißt, man muss immer darauf achten, dass man genug dabei hat. Das könnte vielleicht auch schon Mal tricky werden, weil man wirklich viele in kurzer Zeit verbraucht. Zum Schwimmen müsste man sich dann extra welche dazu kaufen, die keinen Sauerstoff benötigen, aber das ist ja okay. Ich weiß jetzt leider auch nicht, ob Apotheken diese Batterien anbieten? Sodass man grundsätzlich in vielen Teilen der Welt notfalls in der Apotheke Batterien bekommt?


    Akkus dagegen halte ich im normalen Alltag für praktischer, da man sie einfach wie das Handy über Nacht auflädt und dann reichen sie den ganzen Tag (zumindest die großen Akkus von Cochlea bei mir). Allerdings ist man komplett auf Strom angewiesen.


    Denn was ist, wenn ich zwar immer einen Ersatzakku mit mir herumtrage, der sich über einen gewissen Zeitraum ja sicher selbst wieder entlädt, und ich dann z.B. unerwartet noch nachts unterwegs bin und dann auf den Ersatzakku angewiesen bin, der aber genau in dem Moment schon leer ist? Dann steh ich da.

    Oder wenn Stromausfall ist bzw. ich Mal irgendwo hinreise wo das vielleicht häufiger vorkommt oder ich in einer Waldhütte ohne Strom bin? Powerbanks traue ich nicht so wirklich, da meine auch oft mein Handy nicht mehr richtig laden könnte.

    Oder wenn das Ladekabel kaputt geht, geklaut wird oder man es einfach verliert - wie schnell kommt man dann an ein neues?


    Das Batteriefach gibt es aber wohl grundsätzlich mit dazu, also bestünde zumindest die Möglichkeit selber Batterien zu kaufen und als Notfallreserve zu Hause bzw. mit auf Reisen (wenn es wieder geht) zu haben, falls es Stromengpässe gibt.


    Irgendwie scheinen mir Batterien "sicherer" und flexibler zu sein. Gerade für Ausnahmesituationen.


    Was denkt ihr?

  • Ich habe Akkus und ein Batteriefach. Benutzt habe ich das Batteriefach nur interessehalber, wirklich gebraucht aber nicht.Ich hatte mal mein Ladegerät vergessen, hatte aber das Batteriefach in der Situation auch nicht mit. Ich habe das Batteriefach und einen Blister Batterien nun in einer Büroschublade und da liegt es auch schon lange ungenutzt. Auch bei Fernreisen hatte ich es als beruhigendes Backup schon dabei.


    In 19 Jahren CI hatte ich erst einmal ein defektes Ladegerät, hatte aber genug aufgeladene Akkus. Ersatzteile sind meistens schon nach einem oder zwei Werktagen da.


    Bei nur 1,5 Tage Laufzeit würde ich Dir ganz klar Akkus empfehlen. Das spart eine Menge Müll.


    Akkus handhabe ich ein akkuschonende Vorgehensweise. Ich lade nur leere oder fast leere Akkus auf. Halbvolle Akkus benutze ich am nächsten Tag weiter. Und ich wechsele die Akkus durch. Eine Powerbank habe ich noch nie ausprobiert. Eine Steckdose gibt es doch überall.

    • Official Post

    Ich hatte jetzt für ca. 1.5 Monate Battieren... und bin nun froh, endlich wieder (ausreichend große) Akkus zu haben.

    Meine Erfahrung: Akkuwechsel geht viel schneller. Die Akkus haben auch eine kontinuierlich gute Laufzeit, bei den Batterien hatte ich das Gefühl, dass diese ab und zu "schwächeln". Die Laufzeit betrug bei mir (2 Batterien pro Seite) ca. 2 Tage, jedoch konnte man es nicht genau in Stunden fassen, da es einfach sehr unterschiedlich war (trotz ca. gleicher Tragezeit am Tag.. mal gingen die Batterien abends, mal nachmittags und mal morgens leer). Auch hatte ich einige Fehlbattieren dabei, d.h. diese waren innerhalb kürzester Zeit leer. Zudem hat mich zunehmend die Menge an Leerbatterien geärgert.
    Bei AB ist zudem der Nachteil, dass die App nicht anzeigt, wie voll / leer die Batterien sind (im Gegensatz zu den Akkus). An heißen Tagen ist mir schon mal das Batteriefach "abgesoffen", d.h. es piepte wegen dem Eindringen von Schweiß.
    Bei den Akkus bekomme ich ein Piepen, wenn die Akkuleistung nachlässt und ich habe dann noch genug Zeit, um z.B: ein Telefonat zu beenden. Bei den Batterien war das eigentlich immer so, dass es gepiept hat und innerhalb der nächsten 5 Sekunden Ruhe geherrscht hat. Während einem Telefonat wäre das schrecklich gewesen.

    • Official Post

    Ich wechsel die Akkus durch, sprich ich nehme den Akku den ich am Vortag als Ersatz dabei hatte am nächsten Tag, somit kommen alle Akkus regelmäßig zum Einsatz. Ich lege den leeren Akku vom Vortag auf die Seite und lade dann den zusammen mit dem benutzen Akku vom Tage. Klingt kompliziert aber für mich ist es nicht so, somit habe ich immer einen Ersatz Akku dabei den ich in der Regel nicht brauche außer ich geh Abends aus oder sonst was ist aus der Reihe.

  • Um welches Gerät bzw. Hersteller geht es denn? HdO oder Single-Unit-Prozessor wie Kanso oder Rondo?


    Bei Med-EL halten meine Akkus 8h. Für jede Seite habe ich 3 Akkus. Die Akkus wechsle ich selbstverständlich permanent durch. Also da kann es eigentlich nicht passieren, dass sich ein "Reserve"akku über die Zeit entlädt. Zum Aufladen muss der Akku ohnehin abgenommen werden.

    Das Batteriefach sollte in jedem Kit dabei sein. Das verwende ich, wenn ich übers Wochenende oder gar die ganze Woche unterwegs bin. Das Mitnehmen des Ladegeräts ist mir dann zu blöd.

    Reservebatterien habe ich so auch immer dabei. Wie Andrea auch ist aber auch mir schon passiert, dass ich den Batterie-Adapter dann auch vergessen hatte.

    • Official Post

    Ich denke das es einfacher ist mit dem durchwechseln wenn die laufzeit recht kurz ist wie bei med el, da braucht man ja den Ersatzakku aufjedenfall. Bei Cochlear oder AB halten die Akku ja in der Regel einen kompletten Tag, klar gibt es ausnahmen.

  • Dani!,

    ein Kanso kann es nicht sein. Der Kanso 1 kann nicht mit Akkus betrieben werden und der Kanso 2 nicht mit Batterien.

    Rechts Cochlear Kanso 1 CI Modell 512; OP 25.04.2017 Hörschnecke bis auf dem Stumpf entfernt UNI-KLINIK Halle;
    Links HG AMPLI-CONNECT R 5 ON 312 GN seit September 2021.

    Seit dem 25.10.2021 Upgrade auf Kanso 2
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Na und ob Akkus Vorteile haben. Einmal hatte ich bei einer sportlichen Aktivität so stark geschwitzt, dass die Belüftungsöfnungen der Kappe dicht waren und somit der nötige Sauerstoff nicht mehr bis zu den Batterien vorgedrungen ist. Mit den Akkus ist das kein Problem.

  • habe bei Akkus beim Ci mehrere Probleme.

    1, finde die Laufzeit zu kurz. Ich hatte schon Einstellungen da halten die Batterien 4-5 Tage!

    2. Ich muss trotzdem Ersatz Akku dabei haben!

    3. Und die ladekosten muss ich auch selber tragen!

    4 beim Reisen muss ich auch die ganze ladetechnik mit schleppen!

    5. Um so mehr Teile ist die

    Wahrscheinlichkeit höher das was kaputt geht!


    Gruß Joachim

    • Official Post

    Die Probleme, die ich mit Barrieren habe:
    1. sie halten kürzer als die großen Akkus

    2. ich habe immer wieder "schlechte" Batterien dabei, so dass sie nicht so lange halten, wie andere

    3. ich produziere jede Menge Sondermüll

    4. der Batteriewechsel ist für mich komplizierter und dauert fast 3-4 Mal so lange als ein Akkuwechsel

    5. man muss ständig Blister mit neuen Batterien mitschleppen. Wenn man Pech hat ist der ganze Blister mit schlechten Batterien

    6. ich muss mich um rechtzeitigen Nachschub kümmern bzw. ein Abo abschließen

    7. bei starkem Regen und starkem Schwitzen funktionieren Batterien nicht immer, sondern "saufen ab"

    8. die App zeigt mir nicht an, wie der Ladestatus der Batterien ist, bei Akkus schon

    9. bei den Akkus bekomme ich frühzeitig Warntöne, bei Batterien kommt der Warnton und dann ist diese schon leer (innerhalb von wenigen Sekunden)

    10. die Leistungsabgabe bei Batterien ist nicht so kontinuierlich wie bei Akkus: bei Batterien habe ich Hörschwankungen, die ich von Akkus her nicht kenne.

  • Hallo muggel


    Also ich bekomme bei Medel auch mehre Warntöne bevor Batterien leer gehen. Ist auch meines Wissens das in der Einstellung anzugeben werden kann!

    Ich habe ein Batterien Abo gleich bei der ea gemacht!

    bei starken Regen tragen ich Kappe von der Jacke!

    Und der Rest ist etwas was Glaubensfrage!


    Gruß Joachim

  • Ich nutze brim N6 nur noch Akkus, die hslten ca 19 Std und so wechsle ich jeweils am Morgen den Akku und muss nichts mitnehmen zum wechseln. Das erste Jahr hatte ich Batterien und so einen riesen Haufen Sondermüll, waren ca 320 Batterien gewesen….

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Hallo Andrea


    Müll ist nicht gleich Müll! !!

    Zb Glas wird lupenrein von der Farbe zu fast zu 100% eingeschmolzen und wieder verwendet! !

    Batterien auch! !

    Er muss nur sortiert werden!

    Da Batterien kein Quecksilber und Cadmium mehr haben dürfen sind sie auch kein Sondermüll!


    Und Kosten zum aufladen muss ich als User selber tragen. Ich gebe ja zu das das ja sehr spitz gerechnet ist!


    Gruß Joachim