Deutsche Traditionsfirma Kopfhörer-Hersteller Sennheiser wird ins Ausland verkauft

  • Quote

    Das Familienunternehmen Senheiser aus Wedemark bei Hannover geht an einen Schweizer Investor. Der verdient sein Geld eigentlich mit Hörgeräten.

    https://www.spiegel.de/wirtsch…0e-453c-9478-9d557b21faca


    Große Preisfrage, wer hat das gekauft ?

    Phonak, heute nennen die sich Sonova.


    Hoffentlich machen die weiter mit den Kopfhörern, habe nur welche von Senheiser, denn die passen mir am besten.

    Einmal Funk und einmal Bluetooth.

    Wobei ich sagen muß, der mit Funk ist wesentlich besser.


    Bringt mir nur momentan gar nichts, unser Flat TV von Philips hat gerde mal nach 6 Jahren den Geist aufgegeben.

    Und wenn man im Netz guckt, das ist nicht aussergewöhnlich, die Flatscreens sind allgemein sehr kurzlebig.

    Unser alter RöhrenTV hat 25 Jahre gelebt und hat immer noch voll funktioniert, als wir den damals verschenkt haben.

    Heute redet alles von Nachhaltigkeit, das ist doch ein Witz !

    Jedenfalls, habe ich den Phillips, den Verräter zur Strafe vollends auseinandergenommen.

    Das Mainboard ist durchgebrannt.

    Austausch Mainboard zu bekommen, nicht möglich, Ersatzteilproduktion nur 3 Jahre, gebrauchte gibts nicht, denn die sind alle schon kaputt.

    Furchtbare Schrottindustrie heutzutage !

    Haaaaaaaaaaaaa nachhaltig !


    Muß jetzt halt ein neuer SchrottTV her, am besten so billig wie möglich, die gehen eh alle schnell kaputt.

    Der Philips, 55 Zoll, hat vor 6 Jahren 1500 Euro gekostet !