Ein liebes Hallo aus dem Raum Hannover!

  • Ein paar Worte zu meiner Person: ich bin bald 60, berufstätig, wohne im Raum Hannover und freue mich auf meine Rente und den Hund <3 , den ich mir dann sofort anschaffen werde ... Seit ein paar Jahren trage ich beidseitig Hörgeräte, aber durch einen Hörsturz rechts bin ich auf diesem Ohr fast taub. Naja, ich will mich nicht beschweren, andere Schicksale sind viel schlimmer. Trotzdem eine belastende Situation, da ich nur unter großen Einschränkungen meinen Arbeitsalltag (Büroarbeit mit normalerweise ganz viel Telefonie) bewältige und auch im privaten Bereich ist man außen vor - aber das wissen wohl alle, die hier lesen und schreiben.

    Da ich in Sorge um meinen Arbeitsplatz war, habe ich einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt und mittlerweile GdB70 bescheinigt bekommen. Außerdem weiß ich seit gestern, dass ich rechts ein Implantat erhalten werde. Nun warte ich auf den OP-Termin und befinde mich im Stadium "Qual der Wahl". Als technisch recht unbedarft fällt mir schon bei einem Handy die Auswahl schwer, aber mich nun für eins der 4 angebotenen Implantate entscheiden zu müssen, ist nicht wirklich mein Ding.

    Also heißt es wohl, in den nächsten Tagen die ganzen Broschüren durchlesen, viel im Internet stöbern und auf die Erleuchtung warten ;). Aber angeblich kann man sich ja noch kurz vor der OP entscheiden.

    Ich freue mich auf einen interessanten Austausch hier im Forum und wünsche einen schönen Freitagabend!

  • Moin Halu,

    Willkommen im Forum. Bin auch gerade erst angekommen. Hab das Implantat nach Ostern bekommen- keine Angst vor der OP, die wissen was sie tun.
    Die Auswahl ist schwierig, mir haben zwei Sachen geholfen: 1. Eine Aussage im Forum .(oder irgendwo im Inet): wichtig ist die Entscheidung fürs CI, nicht für den Hersteller und 2. jeder scheint von „seiner“ Lösung überzeugt zu sein. ). habe wochenlang im Internet gelesen, sogar Promotionen gelesen, die Unterschiede scheinen recht gering zu sein. Ich bin dann nach Bauchgefühl gegangen ( von dem hab ich genug😏) Dann noch meinen Schwiegersohn konsultiert (angehender Mediziner mit Praktikum in der entsprechenden Station). Er meinte, gute Wahl. Der Grund: wird wohl in Dresden am meisten implantiert 😂. Ob es wirklich eine gute Entscheidung war? Man wird sehen.
    Dir viel Erfolg und alles Gute

    LG Stefan

  • Danke dir, Stefan!

    Angst vor der OP habe ich komischerweise gar nicht ... ich will ja unbedingt, dass es besser wird, denn so kann und soll es nicht bleiben!
    Heute Abend habe ich mich mit MED-EL beschäftigt und mich gefragt, wann ein Rondo 3 Sinn macht. Aber das kriege ich schon noch raus.

    Dir natürlich auch alles Gute, man liest sich vermutlich noch öfters :)

    Bye!

  • Hallo Halu,


    auch von mir ( uns) erst einmal ein herzliches Willkommen und regen Austausch hier.


    Bei Sohnemann war es irgendwie auch eher ein Bauchgefühl, für welchen Hersteller er sich entscheidet. Ok, bei ihm hat die Technikaffinität auch eine Rolle gespielt ( als Teenager ist man nun mal mit dem Handy verwachsen 🤪) und er hat die Entscheidung nicht bereut.


    Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!


    VG Fibi

    Sohn (19 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Hallo und herzlich Willkommen hier.


    Zum Hersteller kann ich nur sagen, dass man, sofern von der Klinik keine Vorgaben kommen, auch ruhig nach seinem Bauchgefühl gehen. Und was dir wichtig ist, ich wollte z.B. keine Batterien mehr.


    Deine Sinn-Frage nach dem Rondo verstehe ich nicht ganz 🤔 das ist ein Sprachprozessor wie das Sonnet. Halt nicht auf dem Ohr, sondern über dem Ohr.

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig, schleichende Verschlechterung, nun beidseitig an Taubheit grenzend schwerhörig.

  • Herzlich Willkommen hier im Forum!



    Bei einer guten Beratung vor Ort (während einer VU) liegen meist Dummy Geräte parat. Und zwar von allen Firmen, die CIs anbieten und in der besagten Klinik auch operiert werden.


    Die würde ich auf jeden Fall mal anfassen wollen, "doofe Fragen" stellen und die HdO Geräte sogar richtig anlegen.

    Einfach nur, um zu sehen, ob es paßt, es generell gut anliegt, wie ist das Gewicht, die Größe und Breite von der Bauform her, (un-)bequem, leicht, schwer, Tragekomfort und so weiter.

    Mit den Single Units ist dies nicht so einfach, aber man kann es ja in der Hand fühlen, wie schwer so ein Teil ist und es sich auch am Kopf anlegen, und im Spiegel schauen, wie es aussehen könnte.


    Neben all diesen Dingen, was in der Werbung so schön versprochen wird, sollte auch dieser Teil eine kleine, die letzte und wichtige, Rolle spielen.

    Evtl hilft Dir das bei Deiner endgültigen Entscheidungsfindung auf den letzten cm weiter, bevor es mit der OP los geht?



    Alles Gute wünsche ich Dir!

  • Hallo Fibi, Peppeline und Sheltie!


    Danke für Euer herzliches Willkommen und sorry, dass ich erst jetzt antworte. Irgendwie ist das Wochenende mal wieder wie im Fluge vergangen ...

    "Deine Sinn-Frage nach dem Rondo verstehe ich nicht ganz 🤔 das ist ein Sprachprozessor wie das Sonnet." Wie gesagt, mir fehlt nicht nur der Durch- sondern auch der Überblick ... :( ;) und jetzt muss es auch noch schnell gehen, denn - obwohl erst am Donnerstag im Hörzentrum Hannover gewesen - wurde mir heute schon ein OP-Termin für nächste Woche Mittwoch angeboten, am Montag davor natürlich schon in die MHH für diese Voruntersuchungen und am Mittwoch wird es dann Ernst. Ich freue mich sehr und war total überrascht. Vor allem, wenn ich daran denke, wie lange ich auf den Termin zur Vorstellung warten musste.

    Und ich werde deinen Rat befolgen, Sheltie, und viele "doofe" Fragen stellen, in der Hoffnung, die Antworten auch zu verstehen... auf geht's - ich möchte wieder vernünftig hören und da bleibt nur dieser Weg!


    Euch und allen anderen hier im Forum einen schönen Abend!

  • Hallo Halu,


    es gibt keine doofen Fragen nur doofe Antworten . Sie hieß das bei uns immer und wir durften alles fragen 😉.


    Also frag alles nach und wenn du die Antwort nicht verstehst, fragst du halt nochmal. Es geht ja schließlich um dich 😊!

    Es geht zwar jetzt wirklich für dich sehr schnell, aber ehrlicherweise würde ich heute auch den Termin annehmen. Wer weiß, wann der nächste möglich wäre. Ist ja in der momentanen Situation eher ein Lotteriespiel....leider....


    VG und schreib dir die jetzt schon feststehenden Fragen ruhig auf, dann vergisst du nichts!

    Fibi

    Sohn (19 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Hey Fibi,

    habe jetzt die letzte Stunde fleißig im Forum gelesen und bin verwirrter denn je ... vor allem, da ich jetzt das Gefühl habe, gar keine Zeit mehr zu haben, alles zu verstehen. Und als in dann noch lesen musste, dass die MHH nicht so dolle ist in Sachen Betreuung ...uff ... bin ich erst mal an den Kühlschrank! ^^

    Aber ich werde den Termin nächste Woche auf jeden Fall wahrnehmen ... für mich ist gefühlt jede Woche mehr eine Qual auf der Arbeit. Meine Kollegen sind zwar sehr nett und hilfsbereit, die Chefs haben sich auch dran gewöhnt - aber ich selbst stehe nur unter Stress und bin gefrustet.

    Ich werde mich wohl vertrauensvoll an die Fachleute der MHH wenden und hoffen, dass sie es gut mit mir meinen! Und ich werde den Ratschlag beherzigen (keine Ahnung mehr, wo ich ihn hier gelesen habe), einfach den OP-Arzt zu fragen, mit welchem Fabrikat er denn die meisten/besten Erfahrungen gemacht hat.

    Und der Tipp mit dem Aufschreiben ist natürlich auch super, danke Dir!

    Bis bald ... gehe jetzt "bunte Bildchen gucken"! ;)

  • Moin Halu,

    Glückwunsch zum schnellen Termin - hatte meinen auch 3 Wochen nach vorn schieben können. Wollte es hinter mir haben. Und man weiß ja wirklich nicht, was mit den geplanten OPs wird...

    So richtig viel Zeit zur Entscheidung für ein Fabrikat hatte ich auch nicht...

    Also viel Erfolg und Glück bei der OP!

    VG Stefan

  • Hallo Halu,

    das geht jetzt wirklich flott 🙂. Ich wünsche dir alles Gute für die OP! Falls es dich beruhigt, du kannst nicht wirklich etwas falsch machen bei der Entscheidung für einen Hersteller (auch wenn manche das anders sehen), wie gut du mit dem CI hören kannst, ist individuell und nicht vorhersehbar und nicht vom Hersteller abhängig. Das ist meine Meinung!

    Ich würde den OP Termin auch wahrnehmen. Momentan ist alles unsicher (auch ohne das planbare Ops abgesagt werden). Bei meinem Sohn wurde im Dezember eine OP (hatte nichts mit den CIs zu tun) 1 Tag davor abgesagt, weil die operierende Ärztin in Quarantäne musste :|. Da ist es gut, wenn man so bald wie möglich den 1. Versuch unternimmt. Und länger über die Entscheidung, welches Fabrikat zu nehmen, nachzugrübeln bringt auch nicht viel.

    Wird bei dir schon klappen :).

    Alles Gute!

    Viele Grüße

    Katja

  • Also die Ärzte in der MHH sind fachlich wirklich top, das war völlig in Ordnung. Hatte mir den Voruntersuchungen schlimmer vorgestellt und wurde aber gut aufgeklärt und informiert.

    Zu den Herstellern, da musst du dann wirklich auch nach deinem Bauchgefühl gehen, was dir mehr zusagt. Ich habe mit den ganzen Begriffen was über die SP hinausging auch nicht viel anfangen können.

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig, schleichende Verschlechterung, nun beidseitig an Taubheit grenzend schwerhörig.

  • Liebe Halu ,


    auch von mir noch ein Herzliches Willkommen hier:!:

    Ich freue mich, dass Du schon in der nächsten Woche operiert werden kannst. Und auch ich rate Dir, "zu zuschlagen". Es ist alles so ungewiss. Und es ist auch so, egal für welchen Hersteller Du Dich entscheidest, so oder so kann es ein toller Erfolg werden, mit jedem Hersteller. Viele, so glaube ich, entscheiden nach Bauchgefühl, weil das alles eine Wissenschaft für sich ist, dabei fahren sie aber auch gut.


    Ich würde vorschlagen: Nutze die Zeit vor der OP, noch einmal zur Recherche, dann kommst Du schon zum Entschluss.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg und auch Freude beim KH-Aufenthalt.

    Da ich aus Berlin bin, kann ich Hannover nicht beurteilen. Aber ich weiß, dass Ärzte, die dort gelernt und operiert haben und nach Berlin kommen, hoch im Kurs stehen. Also: Keine Sorge!:)


    Liebe Grüße

    aus Berlin


    Mia007

  • Hallo,


    mir ging es ähnlich. Habe mich jetzt für MED-EL entschieden. Arzt und Techniker dürfen ja nichts empfehlen, aber durch geschicktes Fragen und reden, haben sie mir doch deutlich gemacht, dass es die richtige Entscheidung war :)


    Also, ich habe es ja noch nicht - aber ich war schon froh, dass die mir da doch etwas geholfen haben - so indirekt.


    liebe Grüße
    Susanne

  • Willkommen in dieser Runde, Halu!

    Bin auch noch ziemlich frisch im Forum und noch frischer operiert, in der MHH vor knapp 2 Wochen. Musste wegen PKK ziemlich lange auf Termin warten, toll, dass es bei dir so schnell geht. Die anderen haben dir das Wichtigste schon geschrieben.

    Ich schwankte auch bis ganz zum Schluss wegen des Geräts, bin nach Hannover gefahren mit dem Vorsatz AB zu nehmen....und im letzten Moment beim Techniker wurde es Med El;)

    Alles Gute und viele Grüße aus Braunschweig

    Jutta