Roger Pen und Phonak Naida Q 90 vor dem Landessozialgericht

  • Wo liest du, dass ich empfehle die Akte schließen zu lassen?
    Du sollst das Verfahren ruhend stellen.. das ist etwas anderes.

    Ich habe nur das wiedergeben was das gericht als weiteres vorgehen meinem anwalt mitgeteilt. Das Gericht möchte den fall als erledigt ansehen. Ich wollte nun von euch wissen was für folgen bestehen wenn ich diese bejahe.

    Denn ich verstehe unter Akten als erledigt ansehen. Das diese zum Archiv kommt und somit nicht mehr für die Zukunft relevant sein würde. Das möchte ich tunlichst vermeiden.


    Mit welchem Wortlaut könnte ich meinen Anwalt am besten begründen wie ich dies für mich am sinnvollsten wäre.

  • Ich fürchte, Dir bleibt nur, eine neue Versorgung anzustreben und dieses Mal alles richtig zu machen, insbesondere Kassengeräte intensiv zu testen und die Test dokumentieren lassen. Vielleicht ist ein Naida Paradise mit einem Roger On die Lösung. Gebe den sogenannten Kassenhörgeräte auch eine Chance, z.B dem Naida P30

    Damit ich den neuen Weg richtig mache , möchte ich sehr gerne wissen wie dieser genau verläuft ?


    Wieviele Zuzahlungsfreie Hörgeräte muss ich testen ? Wie lange ( Zeit ) muss ich jedes Gerät testen ?

    Es wurden über alle Hörgeräte dokumentiert. Warum sollte ich den Zuzahlungsfreien Geräten keine Chance geben ?

    Für die Zukunft würdest du dennoch eine entsprechende Übertragungsanlage benötigen und würdest deswegen gerne verschiedene aktuelle Techniken testen.

    Was meinst du mit verschiedenen Techniken testen ?

    Mmmh,


    etwas anstrengend zu lesen wegen der vielen Rechtsschreibfehler. Manche Sätze ergeben überhaupt keinen Sinn. Vielleicht läßt du deine Texte erstmal gegenlesen und korrigieren.


    Gruß

    Was hast du von meinem geschriebenen Bericht über das Gutachten des Akustiker nicht verstanden ?

  • Verschiedene Technik = verschiedene Hörgeräte, ggf. von verschiedenen Herstellern plus dazu funktionierende Übertragungsanlagen bzw. Übertragungssysteme. Dies kann z.B. die Roger-Übertragungsanlage von Phonak sein, aber vielleicht genügt auch ein Phonak HG mit Minimic oder -- bei Oticon HGs -- die Übertragungsanlage von Oticon.

    Aber bitte besprich das mit deinem Anwalt. Erklärt dem dein Problem und das, was du erreichen möchtest. Wir sind hier nur fachliche Laien und können dir gar nicht rechtssicher beraten. Dafür hast du doch einen Anwalt. Dieser hat doch auch die Aufgabe dich zu beraten und in deinem Sinne zu handeln.