Müssen neu Powercell Akkus von KK bezahlt werden?

  • Hallo zusammen,

    habe anfang Dezember bei AB 2 neue Powercell Akkus bestellt mit einer Verordnung vom CIK der Uniklink Köln die das Implantat vor 3 Jahren eingesetzt haben, da die beiben kleine Akkus jetzt den Geistaufgeben. Einer hielt nur noch knapp 4Stunden und der zweite max 5 Stunden. und das ging fast von jetzt auf gleich. Hatten sonst seit Anfang an einen laufzeit von 12 Stunden und da ich das CI den ganzen Tag trage, also 15-18 Stunden reichte das nicht mehr.

    Jetzt habe ich von der Krankenkasse ein schreiben bekommen das sie es an den medizinischen Dienst weiter gegeben haben zur Überprüfung. Ich habe mich damals extra für die Akkus entschieden um nicht so viel Batterie Müll zu produzieren. Meine Frage an euch eignetlich sollten doch die Akkus bezahlt werden, da sie ja verschleissen mal schneller mal langsamer, und Batterien hätte ich ja auch bezahlt bekommen. Wie sind da eure Erfahrungen mit neuen Akkus und was soll ich machen wenn diese abgelehnt werden?


    Gruß Ralf

    Rechts HG seid 2014 z.Zeit. Oticon  seid 9.2020 Phonak Naida Link

    Links Naida CI Q90 mit HiRes Ultra CI HiFocus SlimJ Electrode -

    OP 23.01.2018 im CIK Uniklinik Köln

    Erstanpassung am 26.02.2018 im CIK Uniklinik Köln

    :thumbup:8o8)

  • Meine Krankenkasse hat für die "Bewilligung" 6 Monate gebraucht. In dieser Zeit haben sie munter meine Batterien bezahlen müssen, pro Tag eine. BWL scheint dort keiner gelernt zu haben, sonst hätten sie gemerkt, dass Akkus billiger sind.


    In deinem Fall musst du wohl an AB herantreten, dass sie dich vorübergehend mit Batterien versorgen und diese mit der Krankenkasse abrechnen, bis du die neuen Akkus bewilligt bekommst. Letztendlich muss die KK eine Form der Energieversorgung bezahlen. Nach 500-1000 Ladezyklen sind Akkus dann auch mal genauso hinüber wie Batterien nach dem ersten Mal.


    Was zu tun ist, wenn sie es nicht bewilligen? Keine Ahnung. Sie werden es schon tun und wenn nicht kommts auf den Wortlaut der Ablehnung an.
    Vorher würde ich mir da keinen Kopf machen.

  • Genau, da hat Dani! schon Recht damit, dass es müßig ist, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was ist, wenn die KK die Akkus nicht zahlen. Für den Fall, dass dem so sein sollte, würde ich erstmal auf den Wortlaut der Ablehnung schauen, wie Dani! bereits erwähnte. Dann kann man immer noch entscheiden, ob man Widerspruch einlegt bzw. was man in den Widerspruch reinschreibt.

  • soweit ich weiß müssen die jedes jahr 2 Akkus bezahlen :P
    Ich gönn mir jedes Jahr 2 neue...

    leicht Schwerhörig mit 6 Jahren, dann ging es nur bergab, mit ca 20 Jahren beidseitig komplett ertaubt. inzwischen 25 Jahre jung.
    auditorische Neuropathie (Hörnerverkrankung)


    SP
    Links: Naida Q70

    Rechts: Naida Q90


    CI-OP MHH

    Links: CI-OP 10/2003 AB Hires 90k Helix
    Rechts: CI-OP 11/2020 AB Hires Ultra 3D Hifocus MS Electrode EA:1/2021

  • Ich habe schon öfters neue Akkus bekommen.

    Auch mal verloren, wurde immer ohne Probleme bezahlt.

    Aber da ich vorsichtig bin, habe ich mir für eine Seite Batterien und für die andere Seite Akkus bewilligen lassen.

    So habe ich immer beide Möglichkeiten.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hallo,

    ich dachte immer, dass man alle 2 Jahre neue Akkus beantragen (und auch bekommen) könnte, wenn diese defekt sind, auch früher. So wurde es mir auch da bestätigt, wo ich immer die Ersatzteile, SPs besorge/beantrage etc. (Servicestelle der CI Klinik).

    Bei uns wurden 4 neue Akkus problemlos nach etwas weniger als 2 Jahren übernommen (haben Probleme gemacht beim Laden und nur noch viel kürzer gehalten). Allerdings geht es bei mir um meinen Sohn, der noch minderjährig ist und er trägt Cochlear.

    Aber eigentlich müsste das doch davon unabhängig gelten, oder 🤔.


    Ralf: Frag doch bei deiner CI Klinik oder bei AB nach, vielleicht können die dir ja was schreiben. Mir wurde das damals angeboten, falls wir mit der Bewilligung Probleme haben sollten).

    Und vielleicht wird es ja doch noch schnell bewilligt!

    Ich drücke die Daumen!

    Viele Grüße

    Katja

  • Ich kann bei meinen neuen Akkus nach 12 Monaten noch keinerlei Leistungsminderung feststellen. Deshalb würde ich auch niemals die Krankenkassen plündern und sinnlos neue Akkus bestellen. Die Akkus vom vorherigen Prozessor liefen auch nach über 5 Jahren noch, allerdings mit etwas geringerer Laufzeit.

    rechts seit Sept.2010 AB Harmony, EA Okt. 2010 MHH, seit Okt. 2013 Naida CI Q 70.
    links Phonak HG mit Anbindung an ComPilot.

  • Hallo eOhr,

    wir hätten nach weniger als 2 Jahren niemals neue Akkus beantragt, wenn diese noch genauso lange oder nur wenig kürzer gehalten hätten wie am Anfang. Bei uns hatte die Kapazitär aber bereits um 1/3 der ursprünglichen Laufzeit abgenommen (und wir mussten die Akkus beim Aufladen regelmäßig neu anstecken, damit sie weiterladen und überhaupt ganz aufgeladen werden)..Das ist für mich mehr als eine "etwas geringere Laufzeit" und die Bantragung neuer Akkus hat dann nichts mit KK-Plünderung zu tun. Bei Ralf war das ja anscheinend noch extremer (von 12 h auf 4-5 h).

    Nach 1 Jahr war bei uns aber auch "noch alles gut". Woran bei uns der schnelle Kapazitätsverlust lag? Keine Ahnung...

    Viele Grüße

    Katja

  • Also AB hat mir die Akkus direkt zugesandt waren am nächsten Tag da- Habe AB die Verordnung der Uniklinik zugesand und die haben das dann bei der Krankenkasse eingereicht. Letzte Woche bekam ich einen Brief der Krankenkasse das sie es dem Medizinischen Dienst gegeben haben zur Überprüfung- Habe dann am nächsten Tag direkt die KK angerufen und geklärt das es sich um Ersatzteile handelt da zwei meiner Akkus noch max 4 Stunden halten und Ersatzteile doch von der Krankenkasse übernommen werden. Die Mitarbeiterin hat nachgefragt und mir dann mitgeteilt das nirgendwo stand das es Ersatzteile sind und dann direkt genemigt.

    Habe jetzt die Abrechnung von AB bekommen und muss 20€Rezeptgebür bezahlen. Ein neuer Powercell 170 mini kostet 230€ +MWST- ist schon ein stolzer Preis.


    Also alles gut bis jetzt


    Gruss Ralf

    Rechts HG seid 2014 z.Zeit. Oticon  seid 9.2020 Phonak Naida Link

    Links Naida CI Q90 mit HiRes Ultra CI HiFocus SlimJ Electrode -

    OP 23.01.2018 im CIK Uniklinik Köln

    Erstanpassung am 26.02.2018 im CIK Uniklinik Köln

    :thumbup:8o8)

  • Habe jetzt die Abrechnung von AB bekommen und muss 20€Rezeptgebür bezahlen. Ein neuer Powercell 170 mini kostet 230€ +MWST- ist schon ein stolzer Preis.


    Also alles gut bis jetzt


    Gruss Ralf

    Hallo Ralf!

    Wobei man ergänzen muss oder darf, dass die Accus von AB die preiswertesten sind. Med El z. B. rechnet ganz andere Summen ab. Mir fällt dazu eine kleine Schmonzette ein. Meine Akustikerin zeigte mir mal ein Schreiben einer KK. Die Kunden benötigte Accus von Med El. Die waren der Sachbearbeiterin der Krankenkasse zu teuer. Wahrscheinlich in Unkenntnis der technischen Zusammenhänge, schlug sie vor künftig die Accus von AB zu nehmen. Mit dem Hinweis: „Die sind deutlich preiswerter...“ ;-)


    Weiterhin alles Gute.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Hallo an alle,


    ich hatte mich auf "Ich gönn mir jedes Jahr 2 neue..." bezogen.

    Bei den enormen Preisen der Akkus sollten wir nicht unnötig unser Geld verschwenden.

    Ich wünsche allen Frohe Weihnachten

    l

    rechts seit Sept.2010 AB Harmony, EA Okt. 2010 MHH, seit Okt. 2013 Naida CI Q 70.
    links Phonak HG mit Anbindung an ComPilot.