• RichardE


    Hallo Richard,

    denke mal, das ist dein Vorname.......


    Ja, mit dem AudioLink, den ich auch habe, geht das. Da muss das Handy nur in Reichweite bleiben. Mit dem AudioLink kann man dann auch die Lautstärke regeln oder die Außenmikrofone am SP auschalten, so dass man nur den Gesprächspartner hört. Etwas gestört hat mich, dass man selber auch ins AudioLink sprechen muss.


    Für sind das alles Kriterien für den AudioStream: Wie ist das, wenn jemand anruft? Werden die Mikro am SP automatisch auf stumm geschaltet oder hört man nach wie vor noch alles?


    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Und noch eine Frage, lieber Richard:


    seit wann hast du den Sonnet 2 ?


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Telefonieren funktioniert doch über den AudioLink mit dem dort verbauten Mikrofon problemlos. Ich hatte bzw. habe noch (auf dem nicht implantierten Ohr) ein Phonak HG nebst ComPilot Air. Dort gefällt mir besser: Der Clip (der hält wirklich fest z.B. an einer Knopfleiste) und die direkte BT-Verbindung zum Handy auf für Audio-Streaming. Telefonieren ist aber identisch mit dem AudioLink. Dass da Mikrofone an/im SP genutzt werden, um die Sprache zum Handy zu übertragen ist doch auch unlogisch (Lage der Mikrofone, Energieverbrauch beim Senden, zusätzliche Prozessorleistung für die Sprachcodierung usw.).

    Einerseits klingt das unlogisch, die Mikros vom/am SP zu benutzen. Andererseits macht genau das Phonak seit der Marvel oder Paradise Serie. Bei manchen funktioniert das tatsächlich gut. Bei anderen beschweren sich jedoch deren Gesprächspartner über den schlechten Klang. Beim Energieverbrauch für die zusätzlich notwendige Prozessorleistung des SP für die Sprachcodierung bzw. das Senden zum Handy gebe ich dir Recht.


    Der ComPilot (Air) ist tatsächlich das 1:1 Gegenstück zum AudioLink. Im Vergleich zu MFi finde ich(!) persönlich besser, nicht mit 2 Geräten (AudioLink und Smartphone) hantieren und geladen halten zu müssen. Das muss aber jeder für sich entscheiden, welche Prioritäten man setzt. Wie du sagst, was ist schon perfekt.


    Ach ja: Herzlich willkommen hier im Forum ;)

  • ich stelle mir mehrere technische Fragen


    Erst kurz zu meiner technischen Ausstattung der Ohren.


    Links: Hörgerät Audio Service node G6

    Rechts: Medel Sonnet 1 (EAS)


    1. Wie funktioniert das mit dem zusammen binden Audio Stream und Hörgerät unter Apple bei Musik und telefonieren?

    2. Wie geht das und Android?

    3. Geht das auch mit einem Bluetooth 5.0 Splitter an einer Hifi Anlage oder Fernsehen?


    Anmerkung: ich weiß von meinen Audiologen das es bei der Sonnet 2 und bei Rondo3 möglich ist die Schalllaufzeit vom Hörgerät am Sprachprozessor einstellbar ist.


    Gruß Joachim

  • ci-Joe
    Das mit dem Bluetoothsplitter wird auch bei Medel nicht funktionieren, der Sprachprozessor hat kein richtiges Bluetooth, sondern nur so ein Teilprotokoll.
    Kannst du das HG und das CI koppeln? Und hat das HG auch eine Bluetoothfunktion z.b. mit einem Telefonzubehörteil?
    Bei Android kann man Dual Audio machen mit einem Phoneclip und einen zweiten Gerät, bei Apple geht Dual Audio nur mit Apple Geräten, sprich Kopfhörern und Beats Kopfhörern, sonst leider nicht.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Hallo


    Das Hörgerät ist mfi und das hat Bluetooth.

    Das mit dem Bluetooth Splitter ist ein spezielle Frage, Weil voll Wireless ist technische möglich an Anlage und Fernsehen von mir getestet. Und zwar mit Audio link und einem tv transmitter.

    Es deshalb speziell weil Transmitter nochmals 180 Euro kostet! !


    Gruß Joachim

  • ci_joe

    Kannst du das Hörgerät mit der Anlage verbinden, ohne den TV Connector zu benutzen? Ich glaube nein. Daher wird das der AudioStream auch nicht können. Der BlueTooth Splitter hilft dann auch nicht.


    So wie es sich anhört ist für dich die beste Lösung, wenn du TV Connector für das Hörgerät und AudioLink für das CI benutzt. Hörgerät und CI von Med-EL arbeiten derzeit nicht zusammen.

  • ci_joe

    Kannst du das Hörgerät mit der Anlage verbinden, ohne den TV Connector zu benutzen? Ich glaube nein. Daher wird das der AudioStream auch nicht können. Der BlueTooth Splitter hilft dann auch nicht.


    So wie es sich anhört ist für dich die beste Lösung, wenn du TV Connector für das Hörgerät und AudioLink für das CI benutzt. Hörgerät und CI von Med-EL arbeiten derzeit nicht zusammen.

    das ist auch die zurzeit brauchbare Lösung klar


    Die andere Frage ist halt Musik und telefonieren über Handy (Apple oder Android ) ohne Zusatztechnik bei Hörgerät und ci (Audio link)!

    Was auch eine Geld Frage ist! !!


    Kurzer Nachtrag

    Laut medel Website .at soll der Audio Stream zurzeit nur gehen unter Apple und Android (Google Pixar oder Samsung ) Preisklasse > 600 Euro.

    Dann kann auch gleich Apple kaufen da auch das Hörgerät geht (sonst brauch man Zusatzteil so wie Audio link (auch 200 Euro))!!!!


    da man ja leider kein Apple iPhone mit geliefert bekommt bei medel oder Krankenkasse! !!!! ;(;(;(


    Gruß Joachim

  • Ähm, man munkelt, der AudioStream kostet 480€. Ist jetzt auch nicht gerade von der Hand zu weisen. Günstiger ist da ein Bluetooth-zu-Telespule Gerät wie Artone 3 Max.

    Dennoch: Hörgerät und CI von Med-EL arbeiten derzeit nicht miteinander. T-Spule ist die einzige Gemeinsamkeit, wenn es das HG das kann. MFi bei Apple bzw. ASHA bei manchen Androiden geht auch nur (zuverlässig) wenn HG und CI zusammenarbeiten.

  • Das Samsung Galaxy 9 ist Mndestbedindung und kostet weit weniger als 600 €, aber nur wegen AudioStream würde ich niemals ein neues Handy kaufen.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ähm, man munkelt, der AudioStream kostet 480€. Ist jetzt auch nicht gerade von der Hand zu weisen. Günstiger ist da ein Bluetooth-zu-Telespule Gerät wie Artone 3 Max.

    Dennoch: Hörgerät und CI von Med-EL arbeiten derzeit nicht miteinander. T-Spule ist die einzige Gemeinsamkeit, wenn es das HG das kann. MFi bei Apple bzw. ASHA bei manchen Androiden geht auch nur (zuverlässig) wenn HG und CI zusammenarbeiten.

    Ja klar das sind auch die Probleme.


    ach ja mir wurde auch gesagt das der Audio Stream auch durch tausch der Batterienhülse im du sagst Hülse kaputt! !! Unter vorbehalt

  • Quote

    Wegen den unerwünschten Signalisierungen gibt es seit iOS 14 eine Systemeinstellung. Frag mich nicht wo.

    Das war eine interessante Info. Ich habe rausgefunden das es unter iOS ein komplett eigenes Menü für "Hörhilfen" gibt. Hier kann man den AudioStream nochmal "koppeln". Danach bekommt man iOS-seitig noch paar zusätzliche extra Optionen angezeigt (z.B. Einstellen des Audioroutings - was wird wo wiedergegeben). Hier passiert anscheinend nochmal was anderes als wenn man es nur in der AudioKey App koppelt. Davor hatte ich ein seltsames Phenomän das die Verbindung zu den AudioStream sofort getrennt wurde, sobald man die "Einstellungen" App geschlossen hat (oder die "Bluetooth" Seite verlassen hat). Dieses Problem wurde die zusätzliche "iOS Koppelung" behoben. Auch insgesamt ist jetzt die Verbindung jetzt sehr stabil. Sollte die Verbindung ausversehen getrennt werden (z.B. Smartphone liegt in einem anderen Raum), wird diese jetzt wieder zuverlässig automatisch aufgebaut. Aber das Problem mit dem willkürlichen "Summen" konnte ich *noch* nicht lösen.


    Quote

    Kann man den AudioLink z.B. beim Fernsehen benutzen, auch wenn der AudioStream noch mit dem Smartphone verbunden ist?

    Interessante Frage - Überraschendes Ergebnis: Man kann *beides* gleichzeitig machen. Ich höre den Musik Stream vom AudioLink, den vom AudioStream UND der eigentliche Mikrofoneingang. Hätte ich nicht gedacht das alles gleichzeitig möglich ist.


    Quote

    Hätte mir aber gewünscht, so komfortabel telefonieren zu können wie andere auch. Ich dachte, das wäre so. Das heißt auch, dass das Bluetooth am SP nur empfängt und nicht sendet. Das ist nur Cent-Kram und keine 480 € wert

    Ich verstehe hier nicht so ganz was hier das Problem ist. Ich konnte davor auch schon ohne Probleme telefonieren (egal mit - oder ohne zusätzliches Headset). Für mich ist der AudioStream trotzdem aber nochmal ein enormer Vorteil da...

    - Ausgezeichnete Sprachqualität, ganz ohne zusätzliches Headset (endlich nichts mehr zusätzliches am Kopf hängen!)

    - Das Smartphone muss nicht mehr an den Kopf gehalten werden

    - Das funktioniert alles jederzeit - egal wo. Kein umständliches zusätzliches Zubehör Teil mehr das man mit rumtragen muss / regelmäßig den Akku aufladen muss, sicherstellen muss das die Verbindung hergestellt ist, usw. (z.B. AudioLink)

    Für mich ist das auf der Arbeit / im Büro ein riesen Vorteil, ich kann ohne Probleme Telefonate führen und habe beide Hände frei und kann somit komfortabel die Tastatur / Maus bedienen.


    Ich finde es spielt hier eigentlich überhaupt keine Rolle wo das Mikrofon verbaut ist. Mein Smartphone liegt auf dem Tisch - und das wars. Funktioniert trotzdem problemlos. Ich sehe hier keinen Vorteil wenn hier noch ein zusätzliches Mikrofon im AudioStream verbaut wäre, eher sogar Nachteile (z.B. höherer Stromverbrauch). Wenn ich das Smartphone nicht bei mir hätte, dann würde auch das zusätzliche Mikrofon nichts bringen, denn dann wäre auch keine Bluetooth Verbindung zum AudioStream vorhanden.


    Quote

    Für sind das alles Kriterien für den AudioStream: Wie ist das, wenn jemand anruft? Werden die Mikro am SP automatisch auf stumm geschaltet oder hört man nach wie vor noch alles?

    Das Telefon klingelt, man hört den Klingelton (wird per Bluetooth übertragen, lässt sich einstellen). Man nimmt das Telefonat an - das wars. Man kann die Lautstärke am Smartphone einstellen wie man es benötigt. Die Mikrofone vom SP werden nicht stumm geschaltet, sollte aber nicht erforderlich sein. Wenn man am Smartphone die Lautstärke recht laut einstellt, hört man von der Umgebung nahezu gar nichts mehr.


    Quote

    3. Geht das auch mit einem Bluetooth 5.0 Splitter an einer Hifi Anlage oder Fernsehen?

    Nein. Geht nur bei iPhones (MFI), und bei unterstützten Android Smartphones (ASHA). Hier wird Bluetooth Low Energy benutzt, das ist dann doch nochmal was anderes als das "klassische" Bluetooth.


    Ich hoffe ich konnte soweit nochmal paar Fragen beantworten :)

  • Ich habe gerade nochmal bisschen AudioStream mit AudioLink verglichen. Also die Audioqualität ist doch merklich besser. Das kabellose Streaming (Bluetooth -> AudioLink -> SP) war eine Katastrophe. Auch das typische laute Summen der Telespule (AudioLink) ist beim AudioStream nicht hörbar (lediglich ein ganz leises Summen, würde fast behaupten kaum hörbar, man muss sich schon in einer leisen Umgebung befinden und genau hinhören).

  • Die Lösung zur Frage 3 :

    Habe ich vorher schon beschrieben mit Audio link und tv transmitter für das Hòrgerät geht problemlos und gut, Bluetooth Splitter Version 5,0 wäre vielleicht Kosten günstiger! !!!

    Splitter ca 50 Euro transmitter 180 Euro! !!!

  • ach ja mir wurde auch gesagt das der Audio Stream auch durch tausch der Batterienhülse im du sagst Hülse kaputt! !! Unter vorbehalt

    Kann mir das mal einer übersetzen????


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Übersetzungsversuch: Du schickst Deine (noch kaputt zu machenden) Batteriehülsen zu Med-El und schreibst dazu, Dir wäre ein Elefant draufgetreten. Dann kriegst Du umgehend zwei Audiostreams zurück.


    Ausser dem Elefanten natürlich, verstehe ich das so. Aber das wird nicht funktionieren, gottseidank!

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.