• Hallo,

    warum wurde ich nicht gewarnt , dass ich zum Warntag nichts hören werde. NINA warnte mich nicht. ;(

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound

  • Die ganze Aktion war ja wohl ein totaler Reinfall! :S Weder NINA noch Katwarn haben "alarmiert". Und bei DAB+ auch totale Fehlanzeige außer dem Hinweis auf eben diesen bundesweiten "Warntag". Hier in Berlin gibt es schon seit den frühen 1990ern keine Sirenen mehr.


    An diese regelmäßigen Sirenen-Tests in der "alten" Bundesrepublik kann ich mich noch gut erinnern. Nach der Wiedervereinigung wurden viele Sirenen stillgelegt respektive abgebaut, weil Betrieb & Wartung der alten Technik teilweise aus den 1950ern zu teuer wurde.


    Und Je komplizierter die Technik, desto störanfälliger. Was nützt denn z. B. das tollste DAB+ - Radio, wenn die Firmware (= interne Software, ohne die Digitales in der Regel gar nicht läuft) veraltet ist?


    Am besten ist immer noch die gute alte analoge Rundfunk-Empfangstechnik, auch wenn wir "Schwerhörige" den Empfang nicht immer trennscharf hin bekommen. 8) Siehe auch hier: Hörtraining mal anders .... Jedoch wurden Mittelwelle (MW) und Langwelle (LW) in Deutschland schon vor Jahren abgeschaltet. Das Aus für UKW wurde beschlossen und geplant zum Ende dieses Jahrzehnts. Einzig allein der Zeitzeichensender DCF77 in Mainflingen sendet auf LW 77,5 kHz analog noch das Signal für die Funkuhren.


    EDIT:


    Bundesweiter Warntag: Probealarm mit Haken - Tagesschau

  • War heute im Alten Land (Hamburg, Elbe) und in der Tat um 11 Uhr an einem uralten Bauerhof vorbeigeradelt. Pünktlich ging die Schüssel auf dem Dach los. Hat also zumindest hier funktioniert.....


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Diejenigen, die die Warnung nicht gehört haben, bekommen die Warnung in den nächsten Tagen per Fax oder Post zugestellt.


    Edit: ich habs auch nicht gehört, weil ich zu genau dem Zeitpunkt meine Halbjahresanpassung hatte. Meine Tochter, die extra darauf achtete, berichtete mir, dass zu Hause im Garten keine Sirene zu hören war, obwohl hier in Bayern an jedem 1. Samstag eines Monats ein Probealarm stattfindet.

  • Ich hatte mir tags vorher mal Nina und Katwarn aufs Handy geladen - immerhin Katwarn reagierte (in Hannover) mit nur 5 min Verspätung. Auch interessant: mein Kollege hatte die App auch, bei ihm kam aber nichts an, obwohl wir im gleichen Raum waren.

    Mir zeigt der Fehlschlag, wie wichtig Probealarme sind. Nicht nur die Bevölkerung, auch die Technik muss üben:P

    Hochtonschwerhörigkeit/Hochtontaubheit von Kindheit an.

    Rechts: CI622 seit 12/2019, Nucleus 7

    Links: 65% Sprachverstehen mit HG (seit 2020 Oticon Exceed)

  • Die Warn-Apps (NINA und KatWarn) haben bei mir ebenfalls nicht funktioniert - auch nicht mit Verspätung.


    Von den Sirenen habe ich nur die letzten Töne gehört, da ich mich zwecks technischer Überprüfung der Lautsprecheranlage für eine Veranstaltung im Keller unseres Rathauses befunden habe. Die letzten Töne der Sirene erklangen zur Kölschen Zeit um 11.11 Uhr:D...

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Aber trotzdem kann man von einem vollem Erfolg sprechen. Jetzt weiß man was nicht klappt und kann an eine Abstellung denken, wenn das Geld da ist und nicht für die marode Autoindustrie eingesetzt wird.:):thumbup:

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound

  • Warum nicht einfacher? Wie wurde in vergangenen Jahrhunderten vor Katastrophen gewarnt? Die Kirchenglocken haben Sturm geläutet! So könnte man es heutzutage auch wieder machen, nach einem bestimmten Rhythmus. Kirchtürme gibt es ja überall.


    Grüße, Wolfram

  • Warum nicht einfacher? Wie wurde in vergangenen Jahrhunderten vor Katastrophen gewarnt? Die Kirchenglocken haben Sturm geläutet! So könnte man es heutzutage auch wieder machen, nach einem bestimmten Rhythmus. Kirchtürme gibt es ja überall.


    Grüße, Wolfram

    Gute Idee:thumbup::)

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound

  • Hallo,


    das war ein Test. Sind wir doch mal froh, dass es den endlich mal gegeben hat. Dadurch findet man heraus, wo die Schwachstellen sind. Nach den Nachbesserungen kommt ein ein neuer Test, .... Für Häme o.Ä.sehe ich keinen Grund.


    LG Konrad

  • Ich hatte mich schon gefreut, wiedermal Kindheits und Jugenderinnerungen zu hören.

    Juhhhh Juhhhhh Juhhhhhh die Russen kommen, alle in die Natobunker !

    Bei der Bundeswehr war ich bei einer Fliegerstaffel, regelmäßig haben wir den feindlichen Flugzeugangriff zelebriert.

    Konnten russische Flugzeuge anhand der Silhouette erkennen und zuordnen.

    Die hatten alle abwertende englische Namen, wie z.B. Dity Dogs im Anflug usw.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Es ist nun mal ein Desaster mit Ansage gewesen:


    In Deutschlands Digitalien klappt doch nix – egal ob Mobilfunk- oder Breitband-Ausbau oder elektronische Gesundheitskarte (eKG). Trotzdem schalten die Verantwortlichen seit Jahren die bewährten Analog-Medien wie KW- und MW-Empfang und irgendwann auch UKW-Rundfunk ab, um digitalen Medien mit all ihren Unwägbarkeiten den Vorrang zu geben.


    Ein Gutes dürfte die Aktion, die nächstes Jahr am zweiten Donnerstag im September wiederholt werden soll, aber haben. Die Verantwortlichen habe jetzt hoffentlich gemerkt, wie viel doch in Bezug auf Katastrophenwarnung der Bevölkerung im Argen liegt. Statt auf irgendwelche verplitschten Apps, die theoretisch zwar genau mitteilen können, welche Katastrophe droht, aber im Zweifelsfall wegen Server-Überlastung, fehlendem Datenzugriff oder leerem Akku nichts anzeigen, sollte man wieder auf bewährte Medien wie Sirenen setzen. Diese stellen speziell nachts ein profundes Mittel dar, um die Leute aus dem Schlaf aufzuwecken und eine Katastrophenwarnung auszugeben. Hat über hundert Jahre bestens funktioniert, nur heute glaubt man, schlauer als unsere Altvorderen zu sein – und im entscheidenden Moment bricht alles zusammen, weil (Windows) ein dringendes Sicherheitsupdate installiert …


    Diese Meinung habe ich aus diesem Blog übernommen: Warntag 2020, ein Desaster mit Ansage? ... und unterstütze sie vorbehaltlos. Damit hat der Autor völlig recht!


    Mir ist schon bewusst, dass nur Sirenen beispielsweise in der Nacht - wenn wir unsere SP´s vorm Schlafen abgelegt haben - für uns natürlich nicht gehen.


    Hier sehe ich schon beim DAB+ -Radio eine Chance; bei Eingang einer solchen Meldung unsere LISA´s zu aktivieren bei ner entsprechenden Kopplung, wenn die Technik weiter entwickelt würde . Man muss sich aber im Klaren sein, dass DAB beim Ausfall der Digitalsysteme mit ausfällt. Ist ja schön und recht, das Radio ohne Rauschen, aber die UKW-Masten würde ich lieber noch stehenlassen. Wenn alles digital ist und genau das ausfällt – und zwar als erstes – dann wird es richtig finster.

  • Echt lustig fand ich später die Begründung der Pleite, man habe festgestellt, dass in den letzten Jahren wohl viele Sirenen abgebaut wurden.

    LOL, das hätte ich denen auch vorher, schon ohne zu Testen, sagen können.


    Bin noch in einem Ort aufgewachsen, in dem hangen früher an vielen Häusern Ortslautsprecher, da wurden als die Ortsnachrichten drüber gesendet und Warnungen gemeldet.


    Digitalisierung ist ja schön und gut, aber wir werden alle vollkommen abhängig davon.

    Vor allem gläsern, das ist die aller größte Gefahr für uns Schwerbehinderte, irgendwann bekommen die Jungen keine Versicherungen mehr, weil die Eltern Erbkrankheiten weitergegeben haben könnten und die Versicherer das Dank digitalisierung alles längst wissen.


    Ein erfolgreicher Angreifer, Hacker und nichts geht mehr.

    Warneinrichtungen sollten dezentral und analog sein, weil nicht so anfällig.


    Aber wenn sie den Chinesen mit ihren Weltherrschaftsambitionen sowieso immer mehr (Digital) Macht im Land übergeben, brauchen wir eh keine Warneinrichtungen mehr.

    Siehe Huawei, Seidenstraße bis Düsseldorf, Kuka usw.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

    Edited once, last by bestager ().

  • Post by bestager ().

    This post was deleted by the author themselves: Doppelt ().