• Was war dann am Mondo 2 nicht gut, dass er so schnell durch den Rondo 3 ersetzt wird?


    Ich bin nach wie vor kein Fan von den SingleUnits und habe meine Erfahrungen damit gemacht und würde sie nicht wirklich weiterempfehlen, man geht so viele Kompromisse ein damit. Das der Akku fest drin ist finde ich störend, das möchte ich nicht.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Doch doch, der Rondo 2 ist gut. Rondi 3 ist jetzt nur noch besser! ^^


    Ne im Ernst. Rondo 3 kann mit Audiosignalen nun drahtlos versorgt werden, also so wie Sonnet 2 bisher schon. Und wenn ich mich nicht täusche hat Rondo 2 nur 1 Mikro und Rondo 3 deren 2.


    Ob man OTE oder BTE besser findet muss wohl jeder selbst ausprobieren.

  • Da stimme ich dir zu Nikita , wahrscheinlich war das Problem, das nur ein Mikrofon in die letzten beiden Rondos integriert wurde. Viele haben sich aber zwei gewünscht, deswegen wurden daraus zwei Mikrofone. Bei dem Akku waren es ja vorher 18 Stunden, jetzt wurden sie um 24 Stunden ersetzt. Bei dem Akku stimme ich dir auch zu

  • OK; der Kanso von Cochlear hatte immer schon zwei Miks drinnen, aber ich finde die Position des Single Unit nicht gut und daraus passen auch die Mikrofone nicht. Bin darum auf ein HdO Gerät umgestiegen und möchte auf keinen Fall mehr zurück.


    Konnte der Rondo 2 mit dem neuen Teil von Medel nicht auch drahtlos senden? Das konnte der Kanso schon seit Jahren mit dem Phoneclip oder Minimic.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Finde ich auch, die Position ist meiner Meinung nach zu hoch. Ich habe da die Sorge, ob man auch alles an Sprache mitbekommt wie beim HdO SP. Stimmt, man kann jetzt die Audio oder was auch immer mit dem AudioLink „streamen“. Das AudioLink ist so eine Art wie das Phoneclip und Minimic.

  • 24 Stunden Energie, ist schon ein Wort, da kann man drüber nachdenken.

    Auch schön anzusehen, die Farben/ Muster habe ich mir noch nicht weiter angeschaut, scheinen viele zu sein.

    Aber momentan bin ich mit meinem Sonnet 2 und AudioLink vollends happy 8)

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Der grösste Fortschritt sind die zwei Mikrofone sowie die verbesserte Abdichtung in feuchter/nasser Umgebung. Wer die Rondos nicht so weit am Hinterkopf tragen kann, kommt damit sicher gut zurecht, vor allem durch das 2. Mikrofon zur Spracherkennung von vorne.


    Da bin ich gespannt, wie sich der Rondo 3 in der Praxis schlägt.

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

  • Der grösste Fortschritt sind die zwei Mikrofone sowie die verbesserte Abdichtung in feuchter/nasser Umgebung. ......

    Nun da hat MED-EL aber 3 Jahre dazu gebraucht um 2 Mikofone zu verbauen. Ich habe 2017 den Kanso bekommen und da waren die schon verbaut. Ist eine super Sache mit den 2 Micros.:)

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound

  • Braucht man zwei Mikrofone, wenn man wie ich ohnehin omnidirektional hören möchte? Seit ich mein Sonnet explizit auf omnidirektional einstellen lies bin ich glücklich. Davor hat es mich immer gefuchst, wenn ich Geräusche nicht wahrgenommen habe, die da sein mussten (tickende Uhr hinter mir beispielsweise).

  • 24 Stunden Laufzeit, das ist mehr als bei meinem neuen Sonnet 2.......


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Bist du etwa überrascht? Rondo 2 hatte ja schon 18h.

    Der Unterschied zum Sonnet ist, dass der Akku beim Rondo fest verbaut ist und damit wesentlich mehr effektives Volumen für den Einbau zur Verfügung steht. Ist ja bei den Smartphones auch nicht anders. Wechselakkus haben bei gleicher Gehäusegröße des Smartys weit weniger Akkukapazität.

  • Braucht man zwei Mikrofone, wenn man wie ich ohnehin omnidirektional hören möchte? Seit ich mein Sonnet explizit auf omnidirektional einstellen lies bin ich glücklich. Davor hat es mich immer gefuchst, wenn ich Geräusche nicht wahrgenommen habe, die da sein mussten (tickende Uhr hinter mir beispielsweise).

    Hallo Dani, wenn man wie Du omnidirektional hören möchte und damit klar kommt, ist das wahrscheinlich so am Besten für Dich. Mich stört es meist nur beim Wandern, nicht so gut von hinten angesprochen zu werden, damit kann ich jedoch gut leben.


    Ich habe mit den Rondos (1) lange omni gehört, das war ziemlich anstrengend und nach dem Wechsel auf die Sonnet's war und bin ich froh, dass ich die Richtmikrofonie, die ich mir noch etwas anpassen liess, für das bessere Sprachverstehen vor allem in lauteren Umgebungen gut nutzen kann. Der Hörfokus ist meine Blickrichtung, das passt für mich. Es kommt auch darauf an, ob man mit den Automatiken (adaptiv, natural usw.) überhaupt gut zurecht kommt und damit von den zwei MIkrofonen profitiert oder ob das situationsbedingte (und von der Sonnet-Elektronik entsprechend interpretierte) Hören damit eher stört, wie das bei mir der Fall war. So hat jeder seine Präferenzen :).


    Und natürlich ist auch die Akkulaufzeit von 24 Stunden nicht so schlecht, ich bin gespannt, wie das in Verbindung mit dem Audiolink ist. Bei den Sonnets zieht das schon ordentlich an der Laufzeit (mit Batterien betrieben).

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

  • IP68 heißt "Spritzwassergeschützt". Damit Duschen gehen ist nicht. Wenn man damit rechnet, dass beim Planschen ein ganzer Schwall Wasser ins Gesicht gekippt werden könnte, reicht IP68 allein nicht mehr. Aber das WaterWear ist beim Rondo durchaus einfacher anzulegen als beim Sonnet mit der separaten Spule. "kurzes Untertauchen" soll zwar möglich sein, ich würde mich aber nicht auf diese Aussage allein verlassen. Im Zweifelsfall warst du einfach nur zu lange unter Wasser.

  • Zitat von Med-EL:


    IP68 Standard

    Der RONDO 3 erfüllt den IP68 Standard. Oder anders ausgedrückt: Ganz ohne irgendwelches Zubehör hält er Staub, Regen, Schweiß, Spritzwasser und sogar kurzem Untertauchen* problemlos stand. Mit dem RONDO 3 kommen Sie sorgenfrei durch den Tag.


    *Untertauchen in Wasser, max. 1 m tief für 60 Minuten.


    Gewicht vom Rondo 2: „14,9 g inkl. Magnet und Abdeckung“ Zitat Med-EL


    Zum Gewicht des Rondo 3 gibt es keine Angaben, ich schätze das die Angaben zu den Technischen Daten auch im Herbst 2020 erscheinen werden.


    Wenn ich den Rondo 2 und Rondo 3 vom Aussehen her vergleiche, fällt mir auf, dass Rondo 3 nicht so länglich gehalten wurde, wie Rondo 2. Es kann sein, dass sich etwas vom Gewicht her weniger oder mehr was verändert wurde.