Aktuelle Wartezeit auf Rehatermin in Bad Nauheim?

  • Hallo,

    hat jemand Informationen darüber, wie lange gerade so die Wartezeit auf einen Rehatermin in Bad Nauheim ist?

    Ich erreiche da noch nichtmal jemanden am Telefon und hab das jetzt auch mal per Mail versucht. Da scheint wohl völlig Landunter zu sein.

    Mir wurde jetzt eine stationäre Reha empfohlen und als Kliniken Bad Nauheim oder St. Wendel an`s Herz gelegt. Ich weiß noch nicht, ob ich nun sofort einen Antrag stellen soll oder lieber noch warte. Da wäre die Warteliste auch ein wichtiger Faktor. Außerdem weiß ich auch gar nicht, ob sich nun alle schon mit Oticon auskennen. Das habe ich wohl doch unterschätzt.

    Vielleicht ist ja grad wer auf dem laufenden.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Andrea

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Hallo Andrea,

    ich war jetzt gerade für 5 Wochen in Bad Nauheim.

    Meinen Antrag hatte ich im Januar gestellt, Mitte Februar wurde er bewilligt und dann kam Corona. Schlussendlich bekam ich für Ende Mai meinen Termin.

    Wie es aussieht, wenn du jetzt einen Antrag stellst kann ich nicht sagen, aber ich schließe mich bei meiner Vermutung meinem Vorredner an.


    Gruß Susanne

    rechts: CI N6 von Cochlear seit 3/2016, reimplantiert 3/2019

    links: HG Enya 4 von Resound

  • OK, danke euch. Dann stelle ich den Antrag wohl mal lieber gleich :|

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Oh mann, das ist ja doof. Dass die Klinik Termine absagen muss. Ich denke die haben wohl sehr viel wegen Corona verschieben müssen.

    Ich finde das nur irgendwie arg unprofessionell, wenn man nicht mal jemanden ans Telefon bekommt. Das fühlt sich so irgenwie nach Chaos an. Das brauche ich eigentlich gerade nicht.

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • ich war 2012 in Bad Nauheim, da habe ich nach dem Abschicken des Antrags 4 Wochen später antreten können, Aber das waren wohl noch andere Zeiten......


    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Wartezeiten von 6 Monaten - da stellt sich mir die Frage, ob man nicht direkt einen neuen Bewilligungsbescheid beantragen sollte...normalerweise ist der nur etwa 6 Monaten gültig.
    Ich habe eine Zusage für Bad Salzuflen vom 15.04.2020 mit dem spätesten Antrittsdatum 01.11.2020 bekommen. Vor Corona gab mir die Klinik ein Zeitfenster um Mitte Oktober als Antrittsdatum. Jetzt wird es, so vermute ich, erst nach dem 01.11.2020 werden....bin gespannt, ob das kulant geregelt wird oder ob es eine Papierschlacht wird...

    Gruß, Bernd

  • Hallo Bernd, musst du das dann mit der Renten-/Krankenkasse klären oder mit der Rehaklinik?

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Die Verlängerung der Reha-Bewilligung muss mit der Rentenkasse (Arbeitnehmer) oder Krankenkasse abgesprochen werden. Meine ist von den üblichen 5 Monaten Gültigkeitsdauer auf 9 raufgesetzt worden.

  • Einohrhase: Wenn Du dir sicher bist, dass Du sowieso eine Reha machen willst, dann stelle den Antrag jetzt - wer weiss wielange es mit Bewilligung dauert und Wartezeit der jeweiligen Kliniken kann sich aufgrund der Corona vermute ich mal ohnehin nach hinten verschieben. Ich denke Teilnehmerzahl wurde bestimmt auch gekürzt wg. Abstandregelung etc.


    Wenn die Bewilligung bestimmte Fristen enthalten, dann gibt meines Wissens auch Rehakliniken die das mit Kostenträger regeln tun. Wenn Du "grautsvornix" unsicher bist, dann frage Rehaklinik an (für privat versicherten kann ich nichts empfehlen wie man vorgehen soll, da ich damit nicht auskenne)


    Meiner Vermutung kann man bzgl. Wartezeiten aufgrund der momentane Lage ohnehin schlecht einschätzen. Auch ist mir nicht bekannt wie die einzelnen Rehakliniken als im März div. Institutionen etc. schliessen/reduzieren musste - gehandhabt hatten. Da kann passieren, dass noch Patienten in "Warteschleife" sind oder es wird auch "Risiko"Patienten geben die aus Gesundheitlichen Gründen aufgrund Corona davon Abstand hielten und die Reha von sich aus auf späteren Zeitpunkt verschoben haben.


    Da Du zwischen Bad Nauheim und St. Wendel tendieren tust, lt. meine Erfahrungen bekam man in Vergangenheit in St. Wendel schneller einen Termin als wie in Bad Nauheim. Ich selbst bekam zb. in 2011 etwa 2 Tage nach der Bewilligung einen Termin von Rehaklinik St. Wendel dass ich bereits in 2 Wochen antreten könnte. Dies hatte ich ich abgelehnt, da mein Urlaub damals bereits gebucht war und bat denen dass ich ca. 3 Monate später antreten möchte was auch klappte.


    Bzgl. Termin in Bad Grönenbach liegt eher daran, da die Rehaklinik eher feste Blockrehatermine - zb. Tinnitusgruppe / CI-Reha / GehörlosengruppeReha / SchwerhörigengruppeReha o.ä. anbieten und dann kommt darauf an wieviele für jeweilige Blockrehatermin bereits gemeldet sind, da immer begrenzte Patientenzahl aufgenommen wird (soweit ich mitbekam)


    Ungefähren Wunschtermin kann man der Rehaklinik mitteilen - ist aber nicht gewährleistet, da die Rehakliniken nicht wissen welche Patienten eine angebotene Verlängerung annehmen oder ablehnen tut.


    Gruß

    Wallaby