Verschmutzung von meinem SP N7

  • Hallo,


    ich habe meine SP‘s nach Regen auseinander genommen zum Trocknen.
    Sieht das nur bei mir so aus oder ist das normal nach 3 Monaten?

    Ich habe nur Gartenarbeit in der letzten Zeit gemacht.


    Güsse aus Anhalt


    Uwe

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • Huhu:)


    Ich denke, das ist normal. Unter der Mikrofonabdeckung sammelt sich Dreck, Staub und anderes an (deshalb muss man diese auch alle 3 Monate wechseln).

    Meine sehen ähnlich aus, gerade, wenn ich viel Motorrad fahre und den Helm trage, sind die Stellen teilweise komplett grau.


    Liebe Grüße aus Bayern,


    Alex

    Servus zusammen8)


    Ich bin seit meiner Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig.

    Seit meinem 2. Lebensjahr trage ich Hörgeräte.


    2019 und 2020 erfolgte die CI-Versorgung (Firma: Cochlear).

  • Das ist völlig normal, zumal wir CI-Träger/innen den SP überall dabei haben. Der Dreck gelangt über kleine Schlitzen im SP, ggf. auch in den Mikrofonen. Du kannst den Dreck, vorsichtig ohne zu großen Druck auszuüben, mit einem trockenen Küchentuch wegkratzen. Bitte keine aggressiven Reiniger nutzen ! Dann sollte es eigentlich gehen. Das mache ich auch mit meinen Sonnets. Ansonsten wie Cochlear vorgeschrieben hat, die Mikrofonabdeckungen alle 3 Monate wechseln.

  • Ich hab meine Hörgeräte früher mit feuchten Babytüchern sauber gemacht und bei den CIs bekommt man damit den Dreck auch ganz gut weg;)

    Servus zusammen8)


    Ich bin seit meiner Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig.

    Seit meinem 2. Lebensjahr trage ich Hörgeräte.


    2019 und 2020 erfolgte die CI-Versorgung (Firma: Cochlear).

  • Genau, einfach Feuchttücher für Babys nutzen, die enthalten weder aggressive Mittel noch sonst irgendwelche Stoffe, die die Technik angreifen. Aber ich würde nicht mit Feuchttücher unbedingt in das innere des SPs hingehen, dass wäre mir ein bisschen zu riskant (deswegen auch eher der Rat mit den Küchentuch). Man sollte auch nicht unbedingt die Batteriekontakte (bei Batterienutzern) damit säubern, sondern die Arbeit dem Akustiker überlassen. Sonst kommen auch mal dreistellige Summen, falls man selber die Kontakte gesäubert hat, und das SP auf einmal nicht mehr funktioniert.

  • Ja, bei Medel (Sonnet) gibt es alle 3 Monate neue Abdeckungen von der KK bezahlt.


    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Dieser Thread führt mich zu einer anderen Frage: Wie weit sollte die Pflege der Sprachprozessoren gehen? Hätte es nicht ausgereicht, sie am Stück in die Trockenbox zu tun und die Filter zu wechseln?


    Ich frage das auch deswegen, weil leider die Möglichkeit besteht, die Sprachprozessoren ungewollt zu beschädigen.

  • Audi meiner Meinung nach sollte man schon ab und zu, den SP reinigen, Mikrofilter und Mikrofonabdeckung (ggf. auch in die Trockenbox reintun) wechseln. Auch kann man mit einem Feuchttuch ruhig mal den SP reinigen. Natürlich sollte man keine aggressiven Reiniger für die SPs nutzen. Auch sollte man nicht die Batteriekontakte, das innere des SPs (bei woases Bild zu sehen) und Kabel reinigen, sondern die Arbeit dem Akustiker lassen. Ansonsten kann man ruhig das äußere des SPs reinigen.

  • Ich habe das N6-System, nicht das N7 und weiß deswegen nicht, welche Schritte nötig sind, um die SP von woase so wie auf den Fotos offenzulegen. Da die Geräte noch jung sind, würde ich darauf achten, dass die Garantie erhalten bleibt.


    Feuchttücher und irgendwelche Reiniger benutze ich nicht. Meine SP werden nur mit trockenen Tüchern abgewischt, sie kommen gelegentlich in die Trockenbox, die Mikrofilter werden gewechselt und selten werden auch mal die Kontakte zu den Akkus vorsichtig trocken gesäubert.


    Die Schalen habe ich noch nie entfernt und dies immer den Akustikern überlassen. Insofern kann ich nicht sagen, wieviel Dreck darunter normal ist.

  • Du machst das schon alles richtig, Audi.

    Ich habe auch n6 beidseits. Da brauchen wir nur die Mikrofonabdeckungen wechseln, nicht aber irgendwelche Teile des Gehäuses abmontieren. Das geht ,glaube ich, gar nicht bei n6


    Greetz

    Martina

  • Solche eigenständige "Basteleien", wie die Demontage von Teilen des SP-Gehäuse sind "unautorisierte" Eingriffe und können schlimmstenfalls zum Verlust von Gewährleistung und Garantie führen. Und dann ist das Geschrei groß ... <duck und weg>


    "Legale" Handlungen sind das Wechseln der Mikrofon-Protektoren, von Ohrhaken, Akku-Packs und der Batterien gemäß der Bedienungsanleitung.

  • Eben, steht auch deutlich bei den Hinweisen in den Unterlagen.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Jedem das persönliche, wie er/sie die SPs reinigt. Ich persönlich, bevorzuge eher die Reinigung mit den Feuchttüchern, als das ich die SPs nur in die Trockenbox reintue. Mir ist auch bewusst, dass die Garantie wegfällt, wenn man selber was am SP unternimmt sei es Demontage/Eingriffe etc. Wir weichen uns langsam von der eigentlichen Frage ab. Nochmal zu der eigentlichen Frage von woase , ja es ist normal das man Dreck unter den Mikrofonabdeckungen hat (ist bei mir auch so). Das habe ich auch bei anderen CI-Träger/innen erlebt. Das ist völlig was normales. Wie man es sauber bekommt, habe ich schon oben beantwortet.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend 😊

  • Beim N6 kann/muss man auch nicht soviel ab machen um die Filter zutauschen das system ist ein anderes daher sieht man das auch nicht so mit dem Dreck. Beim N7 muss man viel mehr abmontieren um den Filter zu tauschen daher sieht man viel mehr vom Dreck.


    Bei mir sieht es nicht so "schlimm" aus wie oben auf den Bildern aber es kommt auch immer darauf an was man gemacht hat und wo man sich aufgehalten kann, in Sinne von staub usw..

    Um den Dreck wenn er mal da ist weg zumachen benutze ich ein kleines bürstchen das man beim Akustiker bekommen kann. Klar vorsichtig damit nichts kaputt geht, das mit dem Bürstchen hat mir mein Audiologe gezeigt.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011

  • Ich danke Euch für die Aufklärung! Wenn ich mal die Gelegenheit bekommen sollte, würde ich mir das N7-System mal ansehen. Hätte nicht gedacht, dass man für einen Filtertausch soviel demontieren muss.


    Ein Bürstchen für die Reinigung halte ich für eine gute Sache. Wer möchte, der kann auch zu einem kleinen Pinsel greifen.

  • Man macht den Ohrhacken ab und dann nimmt man die Abdeckung in die die Filter verbaut ist ab, man hat gleich beide Filter, also so mega viel muss man nicht demontieren aber duch den Vorgang das man die Abdeckung abnimmt beim Filterwechsel ist es halt mehr was weg gemacht wird als wenn man es beim N6 macht.

    Beim N6 macht man ja nur die Filter raus ohne Abdeckung.

    MedEl Synchrony -Sonnet CI 30.9.2014
    EA 27.10.2014
    links. Cochlear 512 10.11.2010
    EA 6.12.2010
    re-implantation 9.5.2011
    EA 14.6.2011