Erwerbsgemindertenrente ?

  • Hallo


    Eigentlich wollte ich zu dem Thema Deutsches Beamtentum nix sagen, aber ein Teil kann man so nicht stehen lassen!

    1. Liebe Beamten wir leben in einer Demokratie wo jeder das recht hat auch Staatiche Verhaltensmuster und auch die ausführenden Personen zu kritisiern so lange wie das nicht persönlich beleidigen ist.

    Grundgesetzlich verbrief!

    2. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Der Arbeitsplatz in einer Behörde wird vom Steuerzahler bezahlt und nicht von den dort arbeiten Personen!

    3. Der sogenannt Kunden kommt zu derBehörde mit Problemen und erwartet Hilfe und dann sollt man ihn anhören und Versuchen zu helfen. Und nicht mit flott Sprüche abbügeln. Der Ton macht die Musik!


    Ps komme selber aus einem Beamtenhaushalt.


    Gruß Joachim

  • Kleine Korrektur:


    Vollpfosten war der Auslöser, dass bei mir überhaupt eine Schwerbehinderung festgestellt werden konnte8|


    Den Sechszylinder kaufte ich mir vorher, allerdings nach der Diagnose leichte Schwerhörigkeit. Mein Zwangs-Wechsel der Ämter und des Vorgesetzten, der ja nun nur noch mich mobben konnte, da innerhalb eines halben Jahres alle anderen Kollegen in Pension, Rente etc. waren, brachten mich zum, Gott sei Dank nur scheinbaren, Burnout, der zur ersten Diagnose und einen GdB von 50 führte, wobei die damalige Schwerhörigkeit nicht berücksichtigt wurde (ich war zu dem Zeitpunkt ja geringgradig schwerhörig).


    Die beiden Hörstürze kamen dann bei Vorgesetztem Drei, eine Kausalität sehe ich jedoch nicht unbedingt - "Sellerie", wie die Franzosen zu sagen pflegen;)


    Und ja, ich bin glücklich und fühle mich gut versorgt, quasi wie Gott in Frankreich:)

  • GoesAwy ,


    Zitat.

    "Und ja, ich bin glücklich und fühle mich gut versorgt..."


    Super.:)


    Liebe Grüße

    Mia

    links: hochgradig schwerhörig - Hörgerät von Phonak

    rechts: seit 01/2021 CI der Firma Cochlear, Elektrode CI622


    "As for Me and My House We Will Serve The Lord " Joshua 24:15


  • 1. persönliche Beleidigungen, wenn auch indirekt, durften Beamte hier leider erfahren! Nichts gegen Meinungsfreiheit, aber wie du schreibst, bitte ohne Beleidigungen!


    2. Stimmt, Beamte und Angestellte des Öffentlichen Dienstes zahlen keine Steuern???


    3. wie man in den Wald hinein ruft, so …. In der heutigen Zeit kann sich eine öffentliche Verwaltung keine flotten Sprüche erlauben - hier bei uns auf dem Land würde das ganz schnell nach hinten losgehen! Meine Kolleginnen und Kollegen sind immer bestrebt, unseren Bürgern zu helfen, nur müssen wir uns leider auch an gesetzliche Vorgaben und Verordnungen halten, auch wenn es uns sehr oft leid tut. Die Resonanz unserer Bürgerschaft gegenüber der Verwaltung ist größtenteils sehr positiv.


    PS: ich komme nicht (!) aus einem Beamtenhaushalt.


    Ich glaube, es ist genug der Anfeindungen eines Berufsstandes und die Moderatoren und Admins sollten gebeten werden, wieder zu den ursprünglichen Themen des Forums, nämlich Themen rund um das Thema CI und Hörbehinderung, zurückzurufen.

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Und ja, ich bin glücklich und fühle mich gut versorgt, quasi wie Gott in Frankreich :)

    Das ist doch sehr wichtig! Und immer das Beste draus machen.... :)

  • Irgendwie hast du dich jetzt verrannt.

    zu 1.) Es geht hier nicht darum, dass Beamte und öffentliche Angestellte (warum auch immer) kritisiert werden. Hier geht es darum, dass falsche Behauptungen gegenüber Staatsbedienstete richtig gestellt werden. Beamte haben es keineswegs leichter in Pension zu kommen, wie es hier immer so schön dargestellt wird. Falsche Unterstellungen werden doch hoffentlich in einer Demokratie angeprangert werden dürfen, meinst du nicht, CI_joe?

    zu 2.) Steuern zahlen auch Staatsbedienstete. Was hat das mit Glashaus in diesem Thread hier zu tun?

    zu 3.) Da bringst du was durcheinander. Hier im Thread werden selbstbetroffene Beamte an den Pranger gestellt. Das ist nicht in Ordnung. Wenn du am Verfahren deiner Anliegen etwas zu kritisieren hast, sind hier die falschen Ansprechpartner.


    P.S. Auch in der freien Wirtschaft gibt es Abhängigkeiten des Kunden vom Unternehmen (lass mich mal überlegen: CI-Hersteller?). Hier darf man dieselben Maßstäbe ansetzen wie du es in deinem Post an die Beamten tust. Und nein, ich stehe zu keinem Staatsbediensteten in irgendeiner Beziehung. Mich stört die rigorose Alles-Über-Einen-Kamm-Scheren Aussagen - völlig egal über welches Thema.

  • Hallo SaSel


    Ich verstehe ja Dünnhäutigkeit deines Berufsstandes.


    Aber bei Thema hören mit Ci und deren Probleme, trifft man dann leider auf deinen Berufsstand und damit ist es sehr woll Thema des Forums.


    Nix für ungut!


    Gruß Joachim

  • @ ci Joe, Du stellst sehr wohl pauschale Aussagen über Beamte auf. In welchem Glashaus sitzen Beamte denn?


    Den Spruch mit den Ton und der Musik solltest Du tunlichst selbst beachten.


    Manchmal kommt es mir vor, dass denjenigen mit Spaß an der Arbeit, womöglich mit einem sicheren Einkommem verbunden, dieser Spaß geneidet wird.


    Im Übrigen weiß ich aus Erzählungen von Leuten aus der sogenannten freien Wirtschaft, dass in Großbetrieben beispielsweise bei den Autobauern viele Strukturen zu finden sind, die den ÖD zugeschrieben werden. DEN ÖD gibt es auch nicht, es gibt über 25.000 Körperschaften öffentlichen Rechtes mit unterschiedlichsten Aufgaben und Arbeitsweisen.


    Ich empfehle, nicht von sich auf andere zu schließen.

  • Hallo Andrea


    Das sind alles nur Beschreibungen oder kritische Hinterfragungen.

    Ich bitte dich aber auch Unterstellung persönlicher Art zu unterlassen!


    Und das es in groß Firmen teilweise zugeht wie im öd weiß ich schon lange da ich dort gearbeitet habe!


    Gruß Joachim

  • muggel

    Closed the thread.