Mundschutz , wie sind Eure Erfahrungen im Alltag?

  • Heute war ich beim Hausarzt und in der Apotheke. Die Masken erschweren mir die Kommunikation, aber zusammen mit den Plexiglasscheiben wird es leider übel. Da kommt dann akustisch nochmals weniger an!


    Die Frau in der Apotheke hatte zuletzt zum Papierblock gegriffen, was gut war.

  • War heute bei HG-Akkustiker wegen neuem Hürgerat.

    Ich und alle anderen mit Maske.

    Hat super geklappt, alles verstanden


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ich bin ja nun auch gezwungen mit Maske in der Reha rumzulaufen ... es geht besser als ich dachte und da kommt mir meine unkonventionelle Sprachterapie zu gute.

    Ich hab von Anfang an ohne Mundbild gelernt und geübt und vieles mit Störgeräuschen, Musik, halligem Raum usw. Sichtschutz, Mundschutz und Spuck,- und Speischutz dämpt extrem, aber es klappt doch ... eine Sache der Konzentration (schlaucht aber ganz schön)

    Luft bekomm ich nicht so gut, aber wenigstens bekomme ich keine Panik mehr ;)

  • Ich habe nach langem coronabedingten hin und her nun auch endlich eine Zusage zur Reha in Rendsburg bekommen. Am 30.5. , geht es los.

    Was ich aber erzählen wollte, das Reha-Zentrum hat mir mitgeteilt, dass sie für alle Teilnehmer einen transparenten Gesichtsschutz besorgt haben, der dann anstelle der Maske getragen werden soll.

    Wir werden alle aussehen wie Bob der Baumeister, aber zumindest können wir uns verstehen. ;)

  • Mal zur Abwechslung was zum Schmunzeln :):



    Machen wir das Beste aus manch komischen Situationen! Ich stelle inzwischen immer wieder fest, das es auch auf die Stimm- und Tonlage des Gegenübers mit Maske ankommt.

  • Ich habe nach langem coronabedingten hin und her nun auch endlich eine Zusage zur Reha in Rendsburg bekommen. Am 30.5. , geht es los.

    Was ich aber erzählen wollte, das Reha-Zentrum hat mir mitgeteilt, dass sie für alle Teilnehmer einen transparenten Gesichtsschutz besorgt haben, der dann anstelle der Maske getragen werden soll.

    Wir werden alle aussehen wie Bob der Baumeister, aber zumindest können wir uns verstehen. ;)

    Hier bei uns, werden die Therapieeinheiten auch mit Gesichtsschutz gemacht. Blaues Käppi und am Schirm klemmt man den Gesichtsschutz an - sieht bekloppt aus, aber man sieht das Mundbild (leider wird die Sprache trotzdem gedämpft)

    Kleinen Tipp gebe ich noch: Beim abnehmen der Schnüssjardine, seit euch eurer Technik am Ohr bewusst! Macht es langsam und mit bedacht.

    Ach, die meisten Kliniken erlauben die Tröpfchenfänger aus Stoff nicht - Masken gibbet dann von der Klinik.

  • Huhu:)


    Ich kann dich voll und ganz verstehen!

    Seitdem die Maskenpflicht gekommen ist, bin ich selbst fast am Durchdrehen, weil ich keinen Menschen mehr ohne Mundbild gut verstehen kann (und man will sich auch nicht ständig alles zusammenreimen müssen).


    Ich versuche alles so gut es geht, über SMS oder E-Mail zu klären, aber gerade beim Einkaufen ist es echt schwierig. Die Leute halten Abstand, haben ne Maske auf und wenn man mal nachfrägt, sind viele schon genervt und nuscheln es noch mehr in die Maske rein.

    Was ich auf jeden Fall machen würde, ist, dass man sagt, dass man schwerhörig ist und derjenige bitte es nochmal langsam wiederholen soll oder auf einen Zettel schreiben soll.


    Mittlerweile darf man ja für eine kurze Zeit die Maske herunterziehen, damit das Lippenlesen gewährleistet (mit Abstand!), sowohl der Schwerhörige als auch der Gesprächspartner, bei dem BayCIV gibt es ein Schreiben, der das bestätigt.

    Am Besten ausdrucken und mitnehmen, falls einer bockt;)


    Hoffe, ihr kommt alle doch irgendwie gut zurecht8)

    Servus zusammen8)


    Ich bin seit meiner Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig.

    Seit meinem 2. Lebensjahr trage ich Hörgeräte.


    2019 und 2020 erfolgte die CI-Versorgung (Firma: Cochlear).

  • Ich bin ja nur einseitig taub, während das zweite Ohr gut hört. Ich habe nie von den Lippen abgelesen, sonder drehe immer mein rechtes Ohr zum Gesprächspartner (wenn es geht).


    Aber Mundschutz und Plexiglas nerven mich enorm.


    Das fängt schon mal damit an, dass man nicht sieht wenn jemand redet. Spricht wirklich die Person vor mir oder jemand anderes. Die Sprache ist nach meiner meiner Meinung verzehrt. Ich habe auch den Eindruck, dass alle lauter spreche. Wenn in der Bäckerei der Kunde auf meiner guten Hörseite laut spricht, habe ich keine Chance mehr.


    Da bin ich schon richtig froh, dass man an der Kasse inzwischen die Euronen, die man zahlen muss deutlich lesen kann. Spart viel Nachfragen.

  • Ich hatte echt schon überlegt, so etwas in der Art mir selbst zu basteln.

    Es gibt ja diese Folien, die man so kaufen kann, und ein Text ist am Computer ja auch schnell geschrieben.






    Meine bisherigen Erfahrungen sind, für mich, total interessant!

    Ich habe festgestellt, daß ich in den wenigen Situationen, wo ich war, oft die Menschen verstehen konnte, worüber ich sehr, sehr froh bin.

    Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber die halten sich in Grenzen. Aber trotzdem bin ich froh, wenn ich nicht so oft solche "Abenteuer" haben muß!

    Schwierig wird es erst, wenn es in der Umgebung sehr laut ist mit Störgeräuschen, oder, als ich mal eine Verkäuferin wegen was nachfragen mußte, und die offensichtlich keinen Bock auf Auskunft gehabt hatte. Da hatte ich auch zum ersten Mal meinen Satz gesagt neben dem Zeigen auf mein CI, daß ich Hörgeschädigt sei. Da war nix zu machen!

    Praktisch dann die Maske, weil sie gerade prima verdeckt, daß man als "Belohnung" die Zunge rausgestreckt hat 8o  :D

  • Sheltie Solches Verhalten finde ich immer ärgerlich oder traurig. Da hatte ich in der letzten Zeit echt Glück. In Situationen, in denen ich fürchte, zu viel nicht mitzubekommen, Supermärkte oder ähnliche Situationen, in denen plötzlich jemand auftauchen könnte, hefte ich mir mein Ansteckding an und habe den Eindruck, dass es hilft. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, jedenfalls bin ich seitdem gelassener, weil ich denke, dass die anderen den Hinweis sehen, wenn ich Glück habe.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Ich lasse mich halt nicht von solchen Menschen herunterziehen.

    Was auch immer an dem Tag mit dieser Frau war - keine Ahnung, ich will es auch nicht wissen.

    Dann gehe ich halt meinen Weg.

    Und manchmal kann man ja auch Glück haben, und andere Menschen sind dann hilfreicher.

  • Spätestens wenn ich die Maske abnehme, wissen alle Bescheid: CI Und Hörgeräte werden gleich mit runtergerissen, weil die Halterung hinterm Ohr ist.....

    Bisher habe es nicht geschafft, alles dranzulassen.

    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Das fängt schon mal damit an, dass man nicht sieht wenn jemand redet

    Naja, solnge du nicht mit deinem Freund oder was weis ich spazieren gehen willst und irgendwann merkst, dass du jemand fremdes im Arm hast......8)


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • tele-nobbi: meine Augen sind zum Glück noch gut.🤓


    Erlebnis Bauhaus, Security an der Tür, viele Stimmen, er sagte vermutlich was zu mir - sehen war nicht, denn der Security hatte die Maske über dem Mund (aber nicht über der Nase). Er kam dann sehr nah zu mir her und wiederholte lauter. Ne, den hätte ich nicht im Arm haben wollen.

  • Das Bild habe ich schon gesehen - Danke! <X

    Aber schon wahr!




    Ich hatte erst kürzlich noch eine andere Variante gesehen.

    Nur Nase frei hat ja schon jeder!

    Aber :!: Maske nur auf der Nase, und Mund frei - DAS war mir echt neu! :!:  :thumbdown:

  • Ich hatte erst kürzlich noch eine andere Variante gesehen.

    Nur Nase frei hat ja schon jeder!

    Aber :!: Maske nur auf der Nase, und Mund frei - DAS war mir echt neu! :!::thumbdown:

    Na, da können wir doch dann wenigstens von den Lippen ablesen^^:saint:


    Ich hatte gestern hier im Rathaus mein erstes "Date" mit Maske - das ging in der Tat relativ gut. Zum Glück handelte es sich um eine Künstlerin, die unbedingt sofort ihre Bilder, welche im Flur ausgestellt waren, abhängen und mitnehmen musste. Mit ihr musste (und wollte;)) ich nicht viel sprechen.

    Ein Gespräch mit einer Kollegin auf dem Flur mit Maske entpuppte sich dagegen schon schwieriger, weil sie recht leise und bedächtig spricht - als sie merkte, dass ich ihr unwillkürlich immer mit dem CI-Ohr näher kam, hat sie sich die Maske abgezogen (unter Kollegen mit ausreichend Abstand besteht zum Glück keine Maskenpflicht) und dann klappte es auch mit unserem Smalltalk wieder;)

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Maske über dem Mund ohne die Nase mitzubedecken ist so wie Unterhose an und Schniedel hängt oben über dem Bund :rolleyes:

    Ist ja n Ding....


    Laufen bei dir zu Hause alle so rum ??? <X


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...