Mundschutz , wie sind Eure Erfahrungen im Alltag?

  • Mir macht auch diese Abstandhalterei zu schaffen.

    Da verstehe ich gar nichts mehr, weil einfach der Schalldruck zu gering ist auf eine Entfernung von 1,5-2 Meter.

    Hatte das heute wieder, jemand wollte mit mir reden, ich hab nichts verstanden und komme daher immer näher und der geht dann automatisch rückwärts.

    Mit Maske wird das natürlich dann noch schlimmer, ohne Mundbild und fehlendem Schaldruck, kannste vergessen.


    Meine Frau hat 3 Tagen lang nur noch Masken mit ihrer Nähmaschine genäht.

    Die ganze Verwandtschaft ist nun damit versorgt.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hier, wie ich finde!, eine prima Idee für diese Hinter-Ohr-Befestigungs-MNS-Masken.

    Eventuell ist es auch für uns eine tragbare Option, also für diejenigen von uns, die diese Dinger für hinter den Ohren haben?






    Ich mag die ja nach wie vor lieber am Kopf ;)

  • gelegenheit zu echten Hörtraining


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ich mache gerade ganz aktuell meine erste konkrete Erfahrung mit dem MNS:


    meine Kollegin, die eigentlich in der anderen Schicht arbeitet, muss noch Dinge aufarbeiten, so dass wir uns im Moment beide gleichzeitig im Dienst befinden. Sie trägt zur Vorsicht ihren Mitmenschen gegenüber einen MNS, da sie in der letzten Woche erkältet war. Ich bekam sofort Stresspupillen und habe sie zunächst darüber informiert, dass eine Kommunikation mit mir als schwierig gestalten kann. Es wird für mich tatsächlich einfacher, wenn ich sie nicht anschaue, sondern auf einen Punkt in der Ferne und somit optische Reize ausgeblendet habe. Dann kann ich mich unbewusst mehr auf das Hören konzentrieren und eine kurze Kommunikation ist einigermaßen machbar. Jedoch habe ich sie fairerweise darüber informiert, dass es für mich mit dem Verstehen einfacher ist, dass ich sie entgegen meiner sonstigen Gewohnheit nicht anschaue, wenn sie spricht. Das war für sie auch vollkommen okay.


    Vielleicht kann diese kleine Erfahrung den einen oder anderen von euch helfen;).


    Viele Grüße

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Hallo zusammen,


    neulich bekam ich einen Link zu einer transparenten FFP2-Maske (kein Witz!!!) zugestellt. Die Maske soll demnächst auf den Markt kommen und wird primär für Pflegeberufe hergestellt:

    https://www.iuvas.de/miama/


    Vielleicht wäre das was für Euch? Weist Euren Arbeitgeber darauf hin. Die Hörenden würden selbst ebenso davon profitieren, da sie die Lippen ihres Gegenübers ebenfalls mehr oder weniger unbewusst absehen.


    Herzliche Güße,
    Bernd

    Links: CI - HiRes 90K Advantage Med Scale - 21.10.2015 / EA: 23.11.2015 - Naida CI Q90 (Upgrade 11.10.2016)
    Rechts: CI - HiRes 90K Advantage Med Scale - 02.09.2016 / EA: 10.10.2016 - Naida CI Q90
    Uni-Klinik Freiburg

  • Naja, beim Einkaufen stelle ich mir das sehr schwierig vor sich nur aufs Hören zu verlassen. Wenn man die ganzen Nebengeräusche bedenkt... Zum Glück kann man den Preis ja auch sehen an der Kasse. Im Beispiel von SaSel ist es natürlich was anderes. ;)

  • Na ja, herausfordernd waren die Gespräche mit der Kollegin schon, da wir aufgrund des schönen und warmen Wetters beide Fenster auf Kipp stehen hatten und eine gut befahrende Bundesstraße an unserem Büro vorbei führt.:D.


    Ist halt im Moment und für die nächsten Monate ein echtes Hörtraining für uns; mich wundert es nicht, wenn bei der nächsten Jahreskontrolle die Ergebnisse plötzlich mega gut sind vor lauter erzwungenem Training:saint:

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Was bin ich froh, dass ich eh schon schlecht sehe und mich immer schon aufs Gehörte konzentrieren muss :P


    Wie wäre es mit einem Button mit der Aufschrift: "Nein, ich schlafe nicht - ich höre zu!" Müsste doch zu ungebrochenem Verständnis beim Arbeitgeber führen. ;)

  • Was bin ich froh, dass ich eh schon schlecht sehe und mich immer schon aufs Gehörte konzentrieren muss :P


    Wie wäre es mit einem Button mit der Aufschrift: "Nein, ich schlafe nicht - ich höre zu!" Müsste doch zu ungebrochenem Verständnis beim Arbeitgeber führen. ;)

    :D ich habe die Augen ja nicht geschlossen, sondern an meine Kollegin vorbei geschaut :saint:. Mein Chef weißt auch über diese Probleme Bescheid. Warten wir es ab, wie alles weiter geht...

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Lernt ma schon in der REHA. Immer schön nach unten gucken und nichts mit schöne Augen machen......


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ihr müsst aber auch bedenken, dass es auch von der Hörbiographie abhängt, wie gut man mit dem CI letztendlich hört. Ich brauche das Mundbild nach wie vor auch im Alltag. Darum bin ich froh, dass ich beim Einkaufen für Lebensmittel schon vor Corona meine Strategien entwickelt habe, indem ich zum Beispiel bei der Kasse am Kassengerät auf den Preis schaue etc. Aber wir werden es schon irgendwie schaffen!

  • Auch ich gehöre zu denen, die das Mundbild noch benötigen. Ohne ist es schon/noch sehr anstrengend. Beim Einkaufen stören mich Masken beim Gegenüber wenig. Viel wichtiger ist dies für mich bei Ärzten und ähnlichen Terminen. Bisher hatte ich das Glück, dass meine Ärzte nach meiner Erklärung die Maske runtergezogen haben und eben auf einen weiteren Abstand gegangen sind. Auch an den Anmeldungen hat das geklappt. Die meisten haben ja jetzt eh solche Plexiglasscheiben davor.

    Ein Teil von uns hat ja Anspruch auf einen Schriftdolmetscher dafür. Habe ich selbst noch nicht beantragt. Ich suche eher noch nach einem Sprachprogramm fürs Handy. Habe es mit einen Diktierprogramm probiert. Das war nur etwas langsam. Texthear soll gut sein. Wer kennt das?


    Lg Sabine

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

  • Hallo,


    Sohnemann soll ab 4.5. wieder zur Schule gehen und hat jetzt schon große Bedenken, sollte eine Maskenpflicht im Unterricht bestehen ( ist noch nicht geklärt).

    Ich bin gespannt , handelt es sich doch um eine Hörgeschädigtenschule , da betrifft es so gut wie alle.....

    Ansonsten trägt er draußen die Maske ohne Probleme, versteht aber damit sehr sehr schlecht 🤷‍♀️.


    Ich werde mir mal eure Links anschauen 😉


    VG Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • evtl könnte man in den Schulen für Hörgeschädigte im Unterricht statt mit Masken mit Plexiglasscheiben an den Tischen arbeiten, so ähnlich, wie es auch an den Kassen schon so gemacht wird?


    Die Klassen dort sind ja in der Regel kleiner.

    Vielleicht ist es dann besser umsetzbar?

  • Die kleinen Klassen sollen sogar noch geteilt werden, obwohl bei 3 Schülern im LK Mathe muss wohl nix mehr geteilt werden 😉.

    Bisher ist noch nix durchgesickert, wie es laufen soll, der Stundenplan wird ja auch total geändert...... wir lassen uns überraschen.


    Allerdings werde ich mich tatsächlich mal an solchen Masken mit Mundfenster versuchen. Müssten nur dann eben alle haben 🤔


    VG Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Da habt ihr wirklich einen wunden Punkt angesprochen! Meine Hauspflegerin und meine Fußpflegerin nehmen ihre Maske im sicheren Abstand ab und sprechen dann mit mir, nachdem ich es den beiden erklärt habe...


    Die generelle Forderung von Masken mit "Sichtfenster" unterstütze ich; halte es jedoch für illusorisch, sie bei der normalen "flott hörigen" Bevölkerung durchzusetzen wegen mangelnden Verständnis und der damit verbundenen Mehrkosten für die Anschaffung solcher Masken.


    Es ist nun mal eine nicht durchdachte zusätzliche Ausgrenzung von Gehörlosen und Schwerhörigen im Alltag als Folge der Corona-Pandemie. Jedoch wird es diese sogenannte normale Gesellschaft nie verstehen, dass sie damit auch eine Ausgrenzung begeht. Daran wird auch die UN-Behindertenrechtskonvention kaum was ändern.


    Da meine Schutzmasken (die normalen OP-Masken) noch unterwegs sind, muss ich erst mal gucken; wie ich die bei meinen dicken Brillenbügeln plus je einen Soundprozessor hinter dem Ohr bei meiner blöden Feinmotorik angezogen kriege.


    Und bitte nicht vergessen: Die Maske schützt einen selber nicht, sonder nur andere, wenn man selbst infiziert ist. D. h., eine Maske könnte viele Leute dazu verleiten, unvorsichtiger zu werden und die wirksamere Abstandsregel nicht mehr einzuhalten. Es gibt schon genug Ignoranten und Dumme, die mit Sicherheit dazu beitragen werden , dass die Lockerungen ggf. sogar wieder zurückgenommen könnten.


    Denn die jetzt erlaubten "Lockerungen" sind meiner Meinung nur ein "Lackmus-Test"; d. h. erst mal gucken, wie sich Bevölkerung verhält. Da viele Leute sich schon jetzt gerade bei schönem Wetter sehr leichtsinnig verhalten, muss man davon ausgehen, dass diese Lockerungen "einkassiert" werden. Erst dieser Tage musste ein regulärer Wochenmarkt am Maybachufer in Kreuzberg von der Polizei geschlossen werden, weil die Leute wegen "Massenandrang" sich nicht an die Abstandsregel hielten.


    EDIT und Nachtrag:


    Weltärztepräsident Montgomery: „Pflicht für nicht funktionierende Masken ist ein Armutszeugnis“


    Jedoch können FFP2 - und FFP3-Masken manch einem die Luft weg nehmen durch den hohen Einatmungs-Widerstand. Deswegen habe ich so einen Respekt für Ärzte und Pflegepersonal, die diese Masken stundenlang tragen müssen, um sich zu schützen!

  • Hallo zusammen,

    ich klinke mich mal in diese Diskussionsrunde ein. Ich habe auch das Problem mit den Masken, mit Brille und Ci und Gummi von der Maske habe ich hübsche Segelohren. Das stört mich eigentlich weniger. Mein Problem ist bei den selbstgenähten Stoffmasken, dass ich dahinter schlechter Luft bekomme. Ich habe keine Vorerkrankungen oder so, aber das Atmen dahinter fällt mir doch schwer. Und das macht mich dann richtig wütend. Ich habe auch eine Maske die ich hinter den Kopf knoten kann, aber auch damit ist das Atmen schwerer. Das heißt für mich, einkaufen muss schnell erledigt werden damit ich die Maske wieder absetzen kann. Ich lebe auch allein, sodaß keiner für mich den Einkauf erledigen kann. Außerdem genieße ich die Einkaufszeit auch als willkommenes Abwechslung. Seit vier Wochen gehen ich auch täglich Walken, so zwischen 3+6 Kilometern, damit ich einfach rauskomme.

    Es ist tatsächlich eine verrückte Zeit. Ich bin auch überzeugt davon, dass es zu einem Lockdown kommt, weil viele Menschen sich einfach nicht an die Regeln halten können.

    Na ja, wir werden es erleben.

    Kommt alle gut durch diese Zeit.

    Und bleibt vor allen Dingen gesund 👍🙋‍♀️

    Manuela

    linkes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 6 CP 910 seit dem 14.02.2017
    rechtes Ohr Cochlear Implantat Nukleus 7 CP 1000seit dem 20.09.2018


    Man ist nicht behindert, man wird behindert!

  • Hallo Ihr alle,

    auch ich gehöre zu den Mundablesern, Gebärde kann ich nicht, leider.

    Habe jetzt einige Masken genäht auch eine mit Sichtfenster, allerdings hab ich dazu noch keine passende Folie gefunden die Stabil genug ist.

    Ansonsten trage ich ungern diese Teile, muss ich aber auch im Geschäft da ich als Betreuerin im Altenheim arbeite, dieses gewurschtel und gemenge, HG, CI und Brille macht mich verrückt, hab schon einiges getestet aber das optimale hab ich noch nicht gefunden. Ausserdem warum nähe ich mir ne Maske mit Fenster.. :DDie müssten doch von unseren gegenüber getragen werden... hahaha... Auf Facebook usw. versuche ich mein bestes zu geben Teile, Schreibe und schau auch so das mehr darüber nachdenken. Aber wie alles wohl oftmals ein Tropfen auf den heissen Stein...

    Egal, bleibt gesund und munter..

    LG Marina

  • Ein fröhliches guten Morgen in die Runde,


    ich kann einen kleinen Teil-Erfolg verbuchen: unsere Bürgermeisterin, sensibilisiert durch meine Hörbehinderung und den insbesondere aus der Maskenpflicht resultierenden Problemen, wird wohl versuchen Masken mit Fenster oder gar Visiere zu ordern. Diese Masken bzw. Visiere sollen womöglich die Kolleginnen vom Bürgerbüro, die den meisten Publikumskontakt haben, tragen.

    ich hoffe, dass dann auch die Umsetzung klappt, da es nicht so einfach sein soll, an diese Masken bzw. Visiere zu kommen.


    Es ist nur ein kleiner Erfolg, aber immerhin ein Anfang;).


    Viele Grüße

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear