Corona und Batterien ?

  • Hallo !


    Ich habe vor 2 Tagen bei meinem üblichen Versender per Mail Batterien für meine CIs angefordert.

    Jedoch bis heute keine Antwort bekommen.

    Normal bekomme ich sofort noch am selben Tag eine Eingangsbestätigung und ein Schreiben, dass die Batterien auf dem Weg sind.

    Auf der Webseite habe ich nachgeschaut, da steht nichts von, geschlossen oder Zubehörengpass oder ähnliches.


    Gibt es inzwischen einen Engpass bezüglich Batterien ?

    Ist was bekannt ?

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Dass es einen Engpass mit Batterien geben sollte, ist mir nicht bekannt.

    Meine Freundin ist Akustikermeisterin und meine Lieferantin (ist wesentlich günstiger als das Abo von Cochlear). Gerade gestern haben wir noch telefoniert: sie sagte nichts von einem Engpass und das Geschäft, in welchem sie arbeitet, hat geöffnet. zwar nur drei Stunden am Tag, aber immerhin.


    ich drücke dir die Daumen, dass deine Batterien bald kommen.


    Bleibt gesund,


    vG

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • ist wesentlich günstiger als das Abo von Cochlear

    Danke für deine Antwort SaSel !


    Ich kaufe auch nicht bei Cochlear.


    Ich habe der Firma noch mal gemailt, vielleicht ist meine Mail verschwunden oder im Spam bei ihnen gelandet ?

    Oder der Virus hat die Mail gefressen :-)


    Ja, bleibt alle gesund !

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hallo,

    ich bekomme meine grundsätzlich von Cochlear und da klappt es, am nächsten Tag sind sie da und es gibt keinen Engpass.:thumbup:

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Ich habe auf meine zweite Mail auch keine Rückmeldung bekommen.

    Werde jetzt Cochlear anmailen, dass sie mir Batterien schicken sollen.


    Ich habe zur Not auch noch Akkus, die sind bei mir aber relativ schnell leer, daher verwende ich lieber Batterien, die halten länger.

    Die Akkus habe ich vor ca. 3 Monaten, das letzte mal geladen.

    Von den 4 Akkus die ich habe, laden 2 ordentlich und sind am Ende dauerhaft grün.

    Bei den 2 anderen Akkus, blickt das Ladegerät orange oder die LED hat ein dauerhaft oranges Licht.

    Egal in welchen Ladeschacht ich sie rein drehe und egal wie schnell ich sie rein drehe, immer orange.


    Sind die 2 Akkus nun defekt ?

    Vielleicht weiß das hier jemand ?

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Ich erhalte die Batterien auch immer pünktlich, seit 7 jahren. Nernervt bin ich von der anschließenden Nachricht der KK, dass ich Batterien erhalten habe und die Kosten übernommen wurden. Kommt gleich in die Tonne, können sie sich sparen.


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Morgen !


    Akkuproblem wäre gelöst.

    Habe die Akkus über Nacht einfach mal am Lader hängen gelassen und irgendwann in der Nacht, müssen die dann von orange nach grün umgeprungen sein.

    Anscheinend brauchen Manche länger als Andere, bis sie loslegen zu laden ?

    Also wohl doch nicht defekt, alles im grünen Bereich.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Guten Morgen! Gut, dass es doch geklappt hat.


    Akkus mögen es nicht, wenn sie eine längere Zeit nicht genutzt werden. Also besser regelmäßig an die Ladestation klemmen. Es kann sein, dass die Kapazität von ein oder zwei Deiner Akkus bereits so gering ist, dass man sie schon als defekt deklarieren könnte.


    Zum blinkenden, orangenen Licht: Wenn es nach einer Zeit aufhört, ist es gut. Problematisch ist es, wenn es gar nicht aufhört. Dazu habe ich drei Tipps:


    - Anderen Ladeschacht probieren. (Was auch getan wurde.)

    - Kontaktstellen säubern. Mit einem Wattestäbchen oder groben Schweinsleder die Ladeschächte der Station und die Kontaktstifte der Akkus trocken reinigen.

    - Akkus über Nacht in die Trockenbox tun und dann erneut an die Ladestation klemmen.

  • Hallo bestager,


    ich habe bisher immer zeitnah meine Batterien für die CI`s bekommen. Auch vorhin eben, als ich mir wieder Batterien bei meinem Hersteller (AB) per E-Mail bestellt habe, bekam ich wie sonst auch die Bestätigung und dass mein Anliegen schnellstmöglich bearbeitet wird.
    Ich gehe auch davon aus, dass ich meine Batterien wie gewohnt in den nächsten Tagen geliefert bekommen werde.


    Das ist super, dass du dein Problem mit den Akkus doch noch lösen konntest! :thumbup:



    Liebe Grüße ReCI :)

  • Moin,


    ich wünsche es natürlich niemandem, aber in Zeiten, wo Produktionsfirmen wg.Corona schließen müssen, wird es auch irgendwann die Batterieproduktion treffen. Vllt.wirds diesmal wieder gut nach 3 oder 4 Monaten. Aber dann so weiter machen wie bisher finde ich schon abenteuerlich.


    Bei Anwendungen, die permanent verfügbar sein müssen wie unsere CI's führt über kurz oder lang eh kein Weg am Akku vorbei. Die Technik dafür ist da, das beweist AB mit seinem Konzept. Wieso kriegen das die anderen nicht hin? Müsste doch auch im Sinne der KK sein, die die immensen Kosten für die permanent zu liefernden Batterien (an tausende CI-Träger) tragen müssen. Das Geld wäre anderswo sinnvoller unterzubringen, von der Umweltbelastung durch die zu entsorgenden Batterien mal ganz abgesehen.


    Gruß Konrad

  • Hallo und Danke für die Hilfe !


    Ich habe die Batterien doch noch auf meine zweite Mail hin erhalten.

    Die erste Mail ist wohl irgendwie unter gegangen.

    Also alles wieder im grünen Bereich !

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Wunderbar!

    Das freut mich, also doch keine Lieferengpässe - zum Glück!

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear



  • Das freut mich, also doch keine Lieferengpässe - zum Glück!

    Kann es bestätigen, zum Glück keine Lieferengpässe. Habe heute meine Batterien zugestellt bekommen, die ich noch abholen muss morgen. Obwohl ich daheim war, habe ich die Klingel über die Lichtsignalanlage nicht mitbekommen. 🤷‍♀️ Zum Glück ist das nicht so dramatisch, da ich die Lieferung abholen kann. 🙂

  • Da meine KK das Abo via Cochlear Deutschland GmbH bisher ohne Probleme finanziert, halte ich in dieser Pandemie-Phase einfach die Füße still und bekomme meine Lieferungen auch weiterhin. Und die kann durchaus noch andauern:


    Folgendes Video erklärt, warum wir in dieser Krise noch einen langen Atem brauchen:



    Übrigens, die junge Dame bestätigt auch meine Vermutung, dass unsere Behörden das anfangs auch nicht ernst nahmen. Denn als Mister Spahn vorschlug, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen „abzusagen“, war mir schon klar, dass die Gesundheitsämter die Infektionsketten möglicherweise nicht mehr zurückverfolgen konnten….


    Woher ich das nun weiß? Ich war selber mal Verwaltungsangestellter in einem Ordnungsamt einer Gemeindeverwaltung. Da kriegt man dann so interessante Interna mit, über die ich besser meine Fresse halte….


    Auch sehr lesenswert: https://www.heise.de/tp/featur…ie-das-Virus-4698128.html


    Mit den klitzekleinen doch sehr hinterhältigen Virus haben wir uns ja echt was angelacht... :cursing:


    Wie lange unsere Gesellschaft diese Kontaktsperren und Ausgangsbeschränkungen aushalten kann, weiß im Prinzip gar keiner. Die sozialen, psychischen und physischen Folgen zeichnen sich aber schon ab. Ich als jemand, der schon recht wenig soziale Kontakt hat, komme scheinbar noch besser zurecht mit dieser Isolation. Dumm finde ich nur, dass viele Ignoranten und Dumme es noch nicht verstanden haben und so zu Ostern bei dem schönen Wetter den Staat zur Nagelprobe herausfordern....


    Die jetzige „Hammer und Tanz“ -Taktik zum Schutz des Gesundheitssystems scheint ja vielleicht aufzugehen, aber noch sind wir am Anfang der Epidemie, was ja vielen noch gar nicht bewusst sein dürfte Wenn ich bedenke, das erstmal 2/3 der Bevölkerung infiziert sein müssten oder die Pandemie real erst bei Verfügbarkeit eines Impfstoffes allmählich abebben wird. Und ein möglicher Impfstoff im nächsten Jahr würde ja erstmal an die systemrelevanten Berufsgruppen verteilt werden. Dann an die Risikogruppen und zuletzt an die die normale Bevölkerung….


    Diese Krise muß weit reichende Konsequenzen für Gesellschaft und Wirtschaft in einer noch fernen "Corona-Post-Ära" haben. Wie z. B. die Produktion von systemrelevanten Materialien, Arzneimitteln, Lebensmitteln und anderen Produkten wieder im Lande oder im europäischen Verbund anzustoßen – wenn auch zu höheren Kosten, die letztlich wir als Endverbraucher zu zahlen haben werden.


    Bleibt bitte alle gesund und macht das Beste aus dieser Situation!

  • Übrigens: Die nette sehr deutlich sprechende Dame im Video ist Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, eine promovierte Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin. Sie moderiert u. a. Quarks & Co als Nachfolgerin von Ranga Yogeshwar.


    In ihrem Buch "Komisch, alles chemisch!" erklärt sie die Chemie im Alltag - vom Handy über Kaffee bis zu Emotionen - sehr gut verständlich, kreativ, unterhaltsam und auch mit Humor. Droemer Verlag, ISBN 978-3-426-27767-6 8)

  • Hallo Jochen,

    Übrigens: Die nette sehr deutlich sprechende Dame im Video ist Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, eine promovierte Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin. Sie moderiert u. a. Quarks & Co als Nachfolgerin von Ranga Yogeshwar.

    sie spricht aber auch sehr schnell. Akustisch verstehen und verarbeiten hinken zumindest bei mir in dem Tempo hinterher


    Aber vlt.bin ich einfach nur schon zu alt (oder gründlich).


    Gruß Konrad

  • Hallo Konrad,


    das wird jede(r) CI-Träger(in ) sehr individuell anders empfinden.... Ich habe oft ihren YouTube-Kanal "maiLab" geguckt, bevor sie Ende letzten Jahres in den Mutterschutz ging. Seit ich meine N7 habe, hat sich die Sprachverständlichkeit nochmals verbessert.

  • Moin,


    ich meinte eig.nicht die Sprachverständlichkeit, sondern das begreifen und vor Allem das verifizieren


    Ich kann (als SSD) einem Text durchaus problemlos akustisch folgen, aber wenn Argument auf Argument kommt, habe ich in der Geschwindigkeit schon Probleme, das einzuordnen. Ich habe das Video in der Hälfte der Laufzeit abgebrochen, weil es vllt.toll, oder anzüglich gesagt eher aufreißerisch gemacht war, aber mir aus dem eben genanntem Grund keinen (Mehr)Wert gebracht hat.


    LG Konrad

  • Moin,


    da habe ich größtes Verständnis für Dich. Das ist eben dann leider so und da hilft´s nur, entweder versuchen oder abbrechen, wenn es keinen Mehrwert bringt...