Ist es für einen Schüler sinnvoll, einen GdB zu beantragen?

  • Meist sind es doch genau die, die in Deutschland Spitzeneinkommen haben, aber keine Steuer in Deutschland zahlen wollen.

    Da denke ich nur an meinen letzten Arbeitgeber, der hatte ebenso seine Konten in Luxemburg, bis er ganz nach China abgehauen ist.


    Übrigens, Lufthansa zahlt in Deutschland so gut wie keine Steuern, sondern versteuert in Malta, aber wird jetzt mit deutschen Steuergeldern gerettet.

    Der Ehrliche ist in diesem Land der Blöde, das ist leider so.

    Ich lass mich hier jedenfalls nicht mehr für blöd verkaufen.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Spitzensteuersatz von 42-45% zahlen muss und damit über 270 000 €

    Ich bekomme nicht annähernd 270.000€ (bei weitem nicht) und erhalte dennoch von jedem Euro, den ich absetzen kann 42 Cent zurück. Das gilt für die allermeisten im Mittelstand.

    Bei deinem folgenden Halbsatz gebe ich dir aber absolut Recht.


    "Die Lufthansa" (Eigentümer, Aktionäre) bekommen keinen Cent vom Staat geschenkt. Das ist ein Kredit, der wieder zurück zu bezahlen ist, bevor Aktionäre auch nur einen Cent Dividende erhalten, bzw. der Staat wird Miteigentümer (noch dazu billig im Vergleich zu Vor-Corona, wo LH kerngesund war). Tut es der Staat nicht, kommt eine erhebliche Menge an Arbeitslosen auf Deutschland zu und Billigairlines springen in die Lücke, die im Vergleich zur LH mit Dumpinglöhnen um sich werfen. Wie toll das ist sehen wir aktuell live bei den Schlachthöfen. Na ich weiß ja nicht.
    Aber ich frage mich gerade, wie wir bei der Eingangsfrage "Ist es für einen Schüler sinnvoll, einen GdB zu beantragen?" auf Lufthansa kommen...

  • Moin,

    Ich glaube, wenn jemand den Spitzensteuersatz von 42-45% zahlen muss und damit über 270 000 € verdient

    der Spitzensteuersatz greift viel früher:


    "In Deutschland zahlen rund vier Millionen Einwohner den Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Er wird ab einem jährlich zu versteuernden Einkommen von 55.961 Euro fällig".


    Quelle: https://www.financescout24.de/…atgeber/spitzensteuersatz


    Weit entfernt von Deinen 270.000. Und ich denke, mit knapp 56.000 € ist man nicht wirklich reich


    Gruß Konrad

  • Das ist ein Kredit,

    Ja, zinslos.


    Fleischindustrie und Sklavenarbeiter, klar, der Laden gehört einem Fußballboss, das nennen die dann Fairplay.

    Soviel dazu.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hallo Dani,

    Ich bekomme nicht annähernd 270.000€ (bei weitem nicht) und erhalte dennoch von jedem Euro, den ich absetzen kann 42 Cent zurück. Das gilt für die allermeisten im Mittelstand.

    Ich weiß nicht, ob Du selbstständig, oder abhängig beschäftigt bist. Bei abhängig Beschäftigten ist es so, dass man durch Kosten, die man absetzen kann, lediglich das zu versteuernde Einkommen mindert. Davon wird dann der neue Steuersatz ermittelt. Man kann hier also nicht sagen, ich kriege von jedem absetzbaren Euro 0,42 zurück.


    Es geht auch nicht darum die Menschen, die > 200.000 € bekommen zu sponsern, sondern um die, die mit >=56.000 € schon als Spitzenverdiener gelten. Erst muss man "ertragen", dass die KK die Zuzahlungen bei notwendigen Maßnahmen erhöht, dann wird man zum zweiten Mal bestraft, weil das keine Sonderausgaben sind. Mit Verlaub: Nicht umsonst wird darum immer wieder erbittert gestritten


    LG Konrad

  • ich versuche mal kurz die Rolle rückwärts zum Thema:


    meine Gedanken zum Thema sind: es gibt Rabatte beim Fahrzeugkauf für Behinderte, es gibt Zuschüsse für den Fahrzeugkauf über die KFZ Hilfe-Verordnung, es gibt Rabatte bei der KFZ-Versicherung, behinderte Kinder können Halter von Fahrzeugen sein (und darüber auch einen Anwohner-Parkausweis erhalten)....

    - vieles ist ohne Rechtsanspruch

    - manches abhängig vom GdB

    --> ich würde es probieren.

    VG Bernd