Wartezeiten für REHA

  • Tag 21

    Früh der wöchentliche Arzttermin, es hat sich nichts großartig geändert

    Schwindelgesprächsgruppe - oha schlimmer geht immer, ich bin mit meinen Problemen anscheinend noch gut dran

    Muskeltraining es fängt langsam an Spaß zu machen!

    Gruppenhörtraining nachmittags Konzentrationsübung mit Hörtraining mit 7 Personen geht gerade so

    CI-Einstellung da war heute nicht viel zu machen

    Am Abend noch einwenig Federball 🏸

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • So schnell gehen 3 Wochen rum......


    Viel Spaß und Erfolg noch!


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Tag 22

    Als erstes Einzelhörtraining früh funktioniert es solang das Radio dabei nicht mitläuft

    Einstellung mit Frage: Höre ich noch etwas ohne die Technik? Vermutlich ja nur die Frequenzen bringen nichts, es ist unterhalb von 100 Hz. Extrem tiefe Bässe, auf nach Wacken.

    Gleichgewicht und Schwindeltraining mit geschlossenen Augen durch die Sporthalle laufen.

    Erst ohne festes Ziel dann mit. Ich bin nicht wirklich da angekommen wo ich hin wollte.

    Ein Runde Wii-Fit Balance, die Teile sind immer noch „kaput“ sie machen nicht was ich will!

    Gruppenhörtraining zusammengesetzte lange Wörter mit und ohne Falschbuchstaben, lustig was man so hört.

    Nachmittags dann Krankengymnastik für mich ist das „rumeiern“ sobald ich die Augen schließe. Die Therapeutin meint es geht noch schlimmer. Morgen das noch mal, ich bin gespannt wie es früh läuft.

    Nach dem Abendessen noch eine Runde Sport und fertig.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

    Edited once, last by woase ().

  • Tag 21


    Tag 21


    Hast du dich schon verzählt oder war es wirklich derselbe Tag? ;)

    Ansonsten *sehr* interessant, danke für deinen fast täglichen Bericht.

    Euer Dominik.

    rechts OP 20.02.2020 LMU München, EA 11.03.2020 Sonnet 2

    links OP 16.12.2020 LMU München, EA 15.01.2021 Rondo 3

    aktuell links seit 05/2018 HG Phonak Naida B70 SP oder Resound Enzo² 998

    Audiogramm | Über mich

  • Tag 23

    Krankengymnastik als Auftakt - die sehen alles beim üben, ich kann es mir nicht vereinfachen, sehr gute Therapeutin

    Gesundheitssport - jonglieren mit 2 Bällen, hä wie geht das denn? Da ist man ja nur am auflesen von den Bällen, ist wahrscheinlich eher eine Rückenübung - akustisch kam bei mir da nichts an es war zu hallig, schauen was die anderen machen und gut ist

    Einstellung - eher ein Informativesgespräch, ich hab wieder einige neue interessante Dinge mitnehmen können

    Nachmittags dann Gruppenhörtraining draußen - Richtungshören

    Hat so einigermaßen gepasst

    Der Rückweg war dann nicht mehr sogut, 3 Gespräch um mich, ähm aua Kopfchaos ist wieder da, Entspannungstherapie danach war gut

    Sollte nur öfter gemacht werden, wegen Corona nicht möglich:rolleyes:

    Einzelhörtraining mit Störgeräuschen - da kommt sogut wie nichts an

    Nach dem Abendessen runterfahren und kein Sport



    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 24

    Als Auftakt Wii-Fit-Balance der Kasten macht immer noch nicht, was ich will.

    Einzelhörtraining mit Störschall - ähm was haben sie gesagt. Mit Störschall geht das garnicht.

    Psychologische Einzelberatung - es gibt einen weiteren Termin

    Muskeltraining bringt was, denke ich

    Nach dem Mittag dann Gruppenhörtraining- anfänglich ganz gut, dann aber wieder nicht, es haben mehrere gleichzeitig gesprochen

    Tag vorbei

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 25

    Gruppenhörtraining ging, solange einer nach dem anderen spricht. Sobald es anfängt laut zu werden gehts garnicht mehr.

    Einzelhörtraining wieder mit Störschall - das gleich Ergebnis wer in am Vortag, ähm wie war das. Der Kopf bekommt es nicht hin das auszublenden. Stress 😰

    Mittagessen anschließend Gleichgewichts/Schwindel- Training auf dem Weg zur Sporthalle hab ich die gesamte Gangbreite benötigt. Irgendwas läuft so schief!!!!!!

    Angekommen und die Therapeutin hat gleich gemerkt das was nicht passt. Alles gut geht schon! Scheibenkleister es geht garnichts gut. Von der Balancierbank gegen die Wand fallen, aua!

    Die anderen Geräte mochten mich heute auch nicht. Wenn ich falle, dann unter therapeutischer Aufsicht, der Spruch war nicht so gut. Es wurde noch schlimmer. Ich musste mich im Schwestern- zimmer melden. Blutdruck und Puls gingen so.

    Der Herr Dr. hat mir dann, was gegen die einsetzende Übelkeit gebenlassen und Ruhe verordnet. Zum Zimmer habe ich es noch geschafft, aufs Bett auch und gleich eingenickt.

    Von 14.20 bis 18.00 geschlafen, hat gut getan.

    Es geht wieder fast.

    Abendessen und der Tag war auch vorbei.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 26

    Frühstück -schlafen - Mittag - schlafen - Kaffeetrinken mit Himbeertorte und erzählen in ganz kleiner Runde - Abendrunde im Wald - Abendessen fertig

    Schlafen gehen, ähm geht das im Kopf wieder los!

    Tablette nehmen hin legen und schlafen.

    Kurz ja, zwischen durch immer wieder wach Schlaf konnte man das nicht nennen.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Hallo Woase,


    Deine Gleichgewichtsprobleme können auch viel mit diesem extremen Wetter zusammen hängen. Gleichzeitig schreibst du auch, dass das Hören insbesondere im Störschall sehr schwierig ist. Hier kann auch die Ursache für Gleichgewichtsprobleme liegen: nämlich Hörstress.

    Seit der CI-OP vor rund drei Jahren habe ich auch Gleichgewichtsprobleme, die bei Hitze stärker als bei kühlerem Wetter sind.

    Der (Hör-) Stress tut sein Übriges dazu. Da reagierst du mit viel Schlaf vollkommen richtig. Gönne dir (Hör-) Pausen und sorge für ausreichend Flüssigkeit (Trinken).


    Es wird sich mit der Zeit einpendeln und du wirst hoffentlich dann nur noch in Extremfällen das Gefühl haben, „den Flur in seiner Breite auszumessen“.


    Dir weiterhin eine erfolgreiche Reha und geh gelassen an die Hörtrainings ran😉.


    VG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Auch von mir weiterhin viel Erfolg. Es geht nun mal hoch und runter. Unterm Strich wird das schon positiv ausfallen.

    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Tag 27

    Einzelhörtraining mit einer neuen Logopädin wir fangen nicht ganz von vorn an, ich muss mich nur erstmal mit der Stimme vertraut machen, ruhiger Raum geht, dann war draußen vor dem Fenster Lärm geht nichts mehr.

    Psychische Einzelberatung - bitte nur Sachen ansprechen die mit dem Hören zu tun haben!

    Der Rest gehört nicht in die psych. Einzeltherapie, sehe ich anders, sie ist aber die Fachfrau. .............

    Abgehakt! ☹️
    Schwindelgesprächsgruppe mit dem Oberarzt - er hat für bestimmte Ursachen in dem Bereich auch keine Erklärung. Eine klar Meinung, daß auch Ärzte noch nicht alles dazu erklären können. D an kann man nur sagen: Respekt Herr Dr.

    Nach dem Mittagessen dann der wöchentliche Arztbesuch - ich soll noch abwarten und es alles ruhig angehen. Bei Bedarf die Tabletten nehmen.

    Gruppenhörtraining- am Anfang alles gut und zum Ende hin wieder durch einander gesprochen.

    Da fing es wieder an im Kopf. Nicht so schlimm jetzt kommt ja die Krankengymnastik. Heute mal 2 Therapeutinen dich mich quälen dürfen.

    20 min ging es auch hier gut, dann war es Sch... . Sie hat gleich auf die Uhr geschaut, für Nachmittags immerhin 20 min.

    Einstellung - endlich rechts bitte etwas lauter und die Tiefen zurück nehmen.

    Links- ähm geht nicht keine Verbindung möglich. Und nun? Prozessor kaputt - Nö ich höre ja was.

    Die Verbindungsbox ist defekt, Kabel kurz umstecken und es funktioniert.
    Der Tag ist auch geschafft, sowie ich Füße hoch und abschalten. Heute Abend dann nur noch das Kaltgetränk natürlich alkoholfrei.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 28

    Einzelhörtraining - wir haben versucht zu telefonieren, ging nicht Wortfetzen habe ich herausgehört, aber ein Gespräch ging nicht.

    Dann halt wieder die Minimalpaare, der Tieftonbereich und speziell das „ M und N „ Passen noch nicht. Wird morgen noch einmal angepasst.

    Gesundheitspolitische im Schwimmbad - im Wasser sind die Bewegungen schwerer kontrollierbar. Der Puls geht rasch nach oben.

    Schnell duschen und umziehen.

    Schwindeltraining in der Sporthalle - mit offenen Augen geht so, mit geschlossenen oje, nicht sogut. Da muss ich noch reichlich üben.

    Gruppenhörtraining- nur mit links der schlechteren Seite. Nicht allzuviel verstanden ohne Mundbild. Die 3 Einheiten vorher waren ja auch nicht ohne. Limit erreicht bzw. leicht drüber.

    Mittagessen, dann von 13.30 bis 15.30 geruht/geschlafen. Es geht wieder, Kaffee mit leckerer Apfeltorte auf der Terrasse.

    Und nach dem Abendessen einen kleinen Spaziergang durch den Wald machen, zum abschalten.
    Fertig für heute.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Freitag hatte ich Post aus Bad Salzufflen, nach 3 Monaten Anlaufzeit/Wartezeit.... soll ich jetzt Mittwoch antreten....obwohl ich extra um einen längeren Vorlauf gebeten habe.

    Prinzipiell freue ich mich ja, aber, zwischenzeitlich hatte ich schon drum gebeten den Termin in den Herbst zu legen, weil es beruflich gerade ziemlich eng ist, und die Rentenkasse um eine Verschiebung des Bewilligungszeitraums gebeten....


    Vielleicht habe ich mir gerade ins Knie geschossen...habe Bad Salzuffln abgesagt und noch keine Zusage der Rentenkasse für die Verschiebung der Rea. ?(

    VG Bernd

    Nachtrag: die Rentenversicherung hatte den Bewilligungsbescheid geändert und der Verschiebung der Leistung bis zum 01.11.2020 zugestimmt. Wir haben jetzt den 03.11.2020 und ich habe von Bad Salzuflen noch nichts gehört... damit ist der Bewilligungsbescheid nichtig. Vielleicht doch ins Knie geschossen. Ich vermute, dass die Klinik, wie bei Ralle im Frühjahr, einen Aufnahmestopp hat.

    Abwarten und/oder in der Klinik nachfragen hat vermutlich keinen Sinn, da der Bewilligungsbescheid ja nicht mehr greift....

    Verrückte Zeit.....

    VG Bernd

  • @grautsvornix......hattest du zuvor gar nicht mit Bad Salzuflen kontaktiert, die hätten bestimmt auch mit deinem Kostenträger geregelt. Kann mir anderseits auch vorstellen, dass die Rehaklinik aufgrund der momentane Lage die Wartezeit länger dauert, da möglicherweise nicht die volle Kapazität genutzt werden kann.

    Würde an Rehaklinik wenden?


    wünsche Dir dennoch viel Glück, dass Du dennoch die Reha in Anspruch nehmen kannst.


    Gruß

    Wallaby

  • Wallaby,

    meine Rentenversicherung hatte die Klinik über die Änderung des Bewilligungsbescheids informiert, und auch ich hatte telefonisch und per Mails mehrfach Kontakt mit der Klinik, auch um möglichst frühzeitig informiert zu werden wann es los geht. (Das man zwei Arbeitstage vor Reha-Antritt informiert wird, habe ich ja mitbekommen.)

    Ich mache jetzt für diese Jahr Schluß mit der Reha-Planung und Durchführung und verschiebe das (für mich erst einmal) auf eine spätere Zeit ohne "übermäßigen" Corona Einfluss; beruflich würde das dann besser hinhauen und die Einschränkungen in der Reha wären vermutlich weniger. Die Rentenversicherung bekomme ich derzeit telefonisch nicht erreicht, ich sollte (und habe) eine Mail geschrieben. Mal sehen, was sie dazu sagt.

    Danke für Deine Zeilen,

    Gruß, Bernd