Wartezeiten für REHA

  • Tag 16

    Den Anfang machte heute Krankengymnastik, der Herr macht mich „fertig“. Die Übungen zeigen dir wie wackelig du eigentlich bist, auch wenn du was anders denkst. Nur regelmäßig sollte man die machen.

    Dann der Gesundheitssport, da gibts Stellen die noch nicht aua 😣 gesagt haben. Jetzt schon!

    Sozialberatung - wie gehts nach der Reha weiter. Abhängig vom Ergebnis oder Erfolg der Maßnahme.

    Da war das Tageslimit erreicht.

    Nach dem Essen Gruppenhörtraining- eine Einkaufsliste mitschreiben. Was bei mir ankam, habe ich auch aufgeschrieben, zur Belustigung der Gruppe.

    Einstellung- jetzt hab ich ein Nachmittagsprogramm mit reduzierten Höhen zum Testen, mal sehen wie das funktioniert.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Schön, dass du berichtest, wie deine Reha läuft!


    Ich finde es echt spannend und bin gespannt, wie das bei mir sein wird:)

    Servus zusammen8)


    Ich bin seit meiner Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig.

    Seit meinem 2. Lebensjahr trage ich Hörgeräte.


    2019 und 2020 erfolgte die CI-Versorgung (Firma: Cochlear).

  • Hallo woase,

    wie ich deinem Berichten zur Reha entnehmen kann machst du deine dir zustehenden 20 Tage Reha an einem Stück. Ich hatte mich für 4 mal 5 Tage innerhalb von 2 Jahren entschieden gehabt. War aber anfangs auch ziemlich anstrengend gewesen.

    Die noch alles Gute:) bei deine REHA.

    Biker

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Hallo Biker,

    nein es sind nicht die 20 Tage der KK zur Anpassung in den ersten 2 Jahren.
    Ich mache hier eine Reha der RV zur Aufrechterhaltung meiner Arbeitfähigkeit. Die genehmigten 3 Wochen sind am Dienstag bereits rum. Mental bin ich allerdings erst jetzt hier angekommen. Am Freitag lag die Bestätigung im Postfach für weitere 3 Wochen.

    Langsam wird mir hier mein tatsächlicher „Istzustand“ klar. Zumal die Einzelntherapien die vorhandenen Defizite in bestimmten Bereich zeigen. Die „alten Techniken“ zur Kompensation dieser, wurden von meiner strengen Therapeutin „verboten“. Sie hat Recht, es bringt mir nichts, weiter abzusehen und den Rest dazu kombinieren. Da nutze ich die Technik nicht und komm nicht wirklich weiter.


    Grüsse aus der Reha In St. Wendel

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Hallo,

    mal ne Frage in die Runde, ich dachte diese Blockwochen in den ersten zwei Jahren nach der stationären Reha bietet nur St. Wendel an? Stimmt das etwa nicht?

    Viele Grüße

    Andrea

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Halle woase,

    dann drücke ich dir alle Daumen für deine weiteren Therapien die hoffentlich erfolgreich sein werden.

    Gruß Biker

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Hallo,

    mal ne Frage in die Runde, ich dachte diese Blockwochen in den ersten zwei Jahren nach der stationären Reha bietet nur St. Wendel an? Stimmt das etwa nicht?

    Viele Grüße

    Andrea

    So in etwa läuft es auch in Halberstadt/Anhalt ab.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 17

    Früh Spielkonsole Wii-Fit es ging heute schon etwas besser, ich hab die Kugel gezielt bewegen können, manchmal zumindest

    Einzelhörtraining in Ruhe gehts ja

    Muskeltraining man könnte sich daran gewöhnen

    Mittagessen 12.45 Uhr

    Gruppentraining Stimmengewirr wie immer

    Einstellung - es bleibt erst einmal so wie es ist, ich möchte über das Wochenende sehen was passiert

    Abend noch eine Wanderung und der Tag ist auch schon wieder vorbei

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Tag 18

    Frühstück jetzt immer 06.45 Uhr für mich kein Problem

    Der Blick in mein Postfach: Sie haben Post!

    Eine Verlängerung um 3 Wochen.

    Jetzt kann der Tag beginnen

    Muskeltraining ganz schnell heute, 30 min später schon Gruppenhörtraining

    Schnell duschen war an gesagt, als Mann kein Thema die Haare sind ja kurz. Mit langen geht das nicht, Planungssache kommt mit auf die Auswertungsliste.

    Gruppenhörtraining im Team diskutieren Männer diskutieren nicht, die haben eine Meinung. So konnte man dem Frauenteam entspannt lauschen.

    Im Einzeltraining einen unbekannten Text mit Störschall nachsprechen oder wie ich es sage Sinn erkannt, worum es geht und ich kann mitreden. So sollte es nicht sein, in Ruhe wäre es sicher besser gelaufen.

    Mittag 12.45 Uhr

    Gleichgewichts/Schwindel-Training in der Sporthalle, danach ist für mich die Halle des Schrecken Balanceübungen mit einfachen Geräten. Mit offenen Auge Grenzwerten, mit geschlossenen neeeeeeee das bringt garnichts.

    Da darf/ muss ich jetzt regelmäßig hin.

    Zum Wochenausklang CI-Café Gespächsrunde mit einem langjährigen CI-Träger. Ich hab viel Neues gehört, was ich noch nicht so wusste. Und Tipps für die nächste Einstellung mitgenommen. Der langjährige CI-Träger war übrigens Dr. Seidler Chefarzt hier.
    Nach dem Abendessen so ab 20.00Uhr Terrassentraining - sitzen und nur lauschen, geht absolut nicht, sprechen zu viele gleichzeitig meldet sich der Tinitus in voller Stärke und das Kopfchaos geht los. Nach 15 Minuten war ich weg.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • Hallo Biker und Andrea,


    man muss hier unterscheiden, dass bei woase um eine Vollstationäre Reha handelt. Dieses ist zb. in St. Wendel, Bad Nauheim, Bad Salzuflen und in Bad Grönenbach möglich. Hier wird wöchentlich vereinzelte CI-Patienten An-/Abreisen d.h. die Gruppe ist nie komplett über gleiche Zeitraum zusammen.

    In St. Wendel, Bad Nauheim und Bad Salzuflen sind verlängerungen möglich. Die Verlängerung wird oftmals in ersten 2 Rehawochen vom Arztteam angeboten und beantragt.

    In Bad Grönenbach besteht die CI-Reha aus feste Termin welches von Rehaklinik festgelegt wird und daher ist hierbei keine CI-RehaVerlängerung möglich. Hierbei kommen die CI-Patienten innerhalb der ersten 3 Tagen zusammen und bleiben dann für 3 Wochen zusammen!


    In Stationäre Reha wird nicht nur tägliches Hörtraining in Einzel- als auch Gruppehörtraining angeboten, sondern auch Sport zb. Fitness, Walking, Rückenschule, Wassergymnastik etc. Musiktherapie geboten. Dazu kommt noch Audiotherapie (hier wird über weitere Hilfsmittel, Kommuniktionstaktik o.ä. aufgezeigt), sogenannte Austauschgespräche, ggf. Psychologische Gespräche.

    Bei Gruppenhörtraining sprechen die CI-Teilnehmer auch selbst, damit man unterschiedliche Stimmen hört und verstehen lernt. Ich hatte mal in einer Reha eine CI-Patientin die aus Bayern kam und bayrisch sprach.... das war Hörtraining hoch 3, vorallem wenn man den Dialekt nicht gut versteht/kennt. Für Sie selbst war eine Umstellung, dass Sie zwischendurch auf Hochdeutsch sprechen sollte.


    Was Biker meint, da er meines Wissens in Freiburg implantiert wurde, dort wird als eine der wenigen CI-Implantation Klinik für Patienten Hörtraining 20 Tage auf 2 Jahre verteilt Reha geboten. Ob hierbei auch Gruppenhörtraining geboten wird weiss ich nicht, aber Einzelhörtraining und Nachjustierungstermine auf jedenfall. Halberstadt und meines Wissens auch Erfurt bietet ähnlichen Konzept wie Freiburg an. Hierbei (FreiburgerPatienten) gab bei vereinzelte Patienten bei Beantragung auf Vollstationäre Reha probleme, da die Kostenträger aufgrund der Bezeichnung "CI-Reha" was bei beiden oftmals vermischt wird aber jeweils andere Konzepte hat - nicht ersehen worum es um Patient geht. Vorausgesetzt die 2 Jährige Reha in Freiburg ist noch nicht abgelaufen!

    Die div. CI-ImplantationKliniken in Deutschland haben für Erstanpassungszeit unterschiedliche Konzepte.


    Was Andrea meint ist vermutlich, St. Wendel kooperiert mit CI-Implantationklinik Bad Homburg. Diese Leute machen Ihre einwöchige Erstanpassungwoche in St. Wendel. Diese nehmen ebenso mit Vollstationäre Rehapatienten an Gruppenhörtraining teil. Diese Patienten bekommen nur Hörtraining und Anpassung. Wenn dieses einwöchige "Reha" vorüber sind, dann können dieses Patienten falls notwendig/gewünscht noch eine "Voll"Stationäre Reha beantragen und bekommen dann das volle Programm wie woase es jetzt erhält.


    Hoffe es ist jetzt etwas klarer worin die Unterschiede liegen ;) 8) :)


    Gruß

    Wallaby

  • Hallo Wallaby,

    vielen Dank für die Info. Ich blicke wirklich mal wieder nicht durch. Ich hatte meine OP im Oktober letztes Jahr in Hamburg und mache seither dort die ambulante Reha. Anfangs lief das ganz gut, aber ich komme nicht weiter und bin total unzufrieden. Deshalb wurde mir jetzt zu einer stationären Reha geraten. Und das scheint der richtige Weg zu sein, wenn ich das hier so lese. Als Kliniken wurde Bad Nauheim oder St. Wendel vorgeschlagen. Mich reizt das Konzept, nach einer stationären Reha nochmals hin und wieder eine ganze Woche da zu sein sehr. Ich denke da kann man immer noch etwas vertiefen oder dazu lernen.

    Meine größte Sorge ist, dass man das CI in schwierigen Situationen nicht nutzen kann. So ist das bei mir gerade. Wenn man da nur einmal im Jahr in der Klinik sitzt und die gerade Zeitdruck haben ist man ja schon irgendwie allein gelassen. Damit kennt sich ja kein HNO gescheit aus. Zur Zeit habe ich einen totalen Durchhänger und bin mit den Nerven einigermaßen runter. ;(

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Hallo Wallaby,

    Danke für die Info. Ich hatte 4x 1 Woche in Halberstadt gehabt.

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Hallo,


    eine stationäre Reha erhält man für minimum 3 Wochen, je nach Antrag/Kostenträger bekommt man auch sofort mehr als 3 Wochen genehmigt und/oder während der Rehazeit wird Verlängerung angeboten.

    Da meine CI-Klinik von mir ca. 200 km entfernt liegt, hatte ich damals von anfang an meine CI-Klinik wissen lassen, dass ich auf jedenfall eine Vollstationäre CI-Reha wollte.


    Ja Bad Nauheim und Bad Salzuflen laufen unter gleiche Trägerschaft und gehört zusammen.


    Andrea: Falls Dir das Konzept der stationäre Reha zusagt, dann stell einen Antrag und lege einen Flyer Deines Wunsch-Rehaklinik bei.Bei Ablehnung lege bitte Widerspruch ein. Um Deiner Beschreibung zu entnehmen und die CI-Klinik bot Dir bereits an, könnte dies der richtige Weg für Dich sein um diese Möglichkeit in Erwägung zu ziehen. Egal wie Du dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute für Deinen weiteren Verlauf.


    Gruß

    Wallaby

  • Hallo,


    neben der stationären Reha gibt es noch die CI-Nachsorge in St Wendel, auch Blockwoche genannt.

    Man ist dann dort 2 Mal im Jahr für eine Woche und macht dort eine "verkürzte Reha". Die Blockwoche ist - wir geschrieben - Nachsorge und wird daher durch die Krankenkassen gezahlt --- allerdings übernimmt nicht jede Krankenkasse die Kosten hierfür, dh diese Blockwochen müssen mit Verordnung verordnet und genehmigt werden.

  • Hallo,


    neben der stationären Reha gibt es noch die CI-Nachsorge in St Wendel, auch Blockwoche genannt.

    Man ist dann dort 2 Mal im Jahr für eine Woche und macht dort eine "verkürzte Reha". Die Blockwoche ist - wir geschrieben - Nachsorge und wird daher durch die Krankenkassen gezahlt --- allerdings übernimmt nicht jede Krankenkasse die Kosten hierfür, dh diese Blockwochen müssen mit Verordnung verordnet und genehmigt werden.

    Hallo,

    diese Blockwochen bietet dann nur St. Wendel an?

    Viele Grüße Andrea

    Seit November 2018 einseitig hochgradig schwerhörig. OP-Termin steht ... im Oktober geht`s los, nun bin ich gespannt was kommt :/

  • Hallo,

    diese Blockwochen bietet dann nur St. Wendel an?

    Viele Grüße Andrea

    Nein auch Halberstadt.

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Genau

    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo,


    Halberstadt bietet dieses als Nachsorge für die dort implantierten Leute an und ich meine auch nur in den ersten zwei Jahren nach OP.

    St Wendel ist meines Wissens nach die einzige Klinik die dieses Nachsorgekonzept für alle CI Patienten auch nach den ersten zwei Jahren anbietet.

  • Hallo,


    Halberstadt bietet dieses als Nachsorge für die dort implantierten Leute an und ich meine auch nur in den ersten zwei Jahren nach OP.

    St Wendel ist meines Wissens nach die einzige Klinik die dieses Nachsorgekonzept für alle CI Patienten auch nach den ersten zwei Jahren anbietet.

    Nun Halberstadt bietet es nicht nur für die dort (in Halberstadt) implantierten an, sondern auch für die in Hannover oder Halle implantierten.

    Rechts Cochlear Kanso; OP 25.04.2017 UNI-KLINIK Halle;
    Links HG Enya 3 von Resound seit September 2018, seit Ende 2019 müssen am HG so zw. 90 und100 dB anliegen, um etwas zu verstehen.
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2