Stationäre Reha ...

  • Hallo Marina, das war im anderen Thread der Sultan. Vielleicht bekam er Dein Termin als Nachrücker - wäre alles denkbar

    Bei Dir wird bestimmt auch noch was werden. Ob allerdings aufgrund des jetzigen Lockdown die Massnahmen in Rehakliniken auch erstmal neu angepasst werden muss - wer weiss das schon. Aber irgendwann wird es klappen und drücke Dir die Daumen, dass bzgl. Terminmitteilung nicht allzu lange dauert.


    Gruß

    Wallaby

  • irgendwer hatte geschrieben das er morgen nach Bad -Nauheim in Reha geht..wäre toll man erfährt mal wie es so geht. Wäre eigentlich morgen auch auch am Start gewesen..hab ja um Aufschub bis Januar gebeten. Weiß noch nix neues, also Termin meinte ich.

    LG marina

    Hallo Rina!

    Gehe nicht zur Reha nach Bad Nauheim. Bin schon da und habe ca. drei Wochen herum. Die Reha ist Corona bedingt hier und da flexibel ausgerichtet. Das heißt es ergeben sich immer mal wieder kurzfristige Änderungen. Aber alles in einem übersichtlichen Rahmen. Hatte das Glück, dass ich 2013 hier schon mal eine Reha genießen durfte. Vom Ablauf der Reha hat sich nicht viel getan. Lediglich in den Gruppentrainingseinheiten sind die Gruppen etwas kleiner als 2013. Als Ci Träger hat man bei den Hörtherapeuten einmal am Tag ein „Einzel(hör)training und einmal am Tag ein Gruppentraining. Die Damen und Herren sind alle sehr freundlich und kompetent. Einmal in der Woche wird das CI eingestellt. Bei Bedarf auch öfter. Das wird auch durch die Hörtherapeuten erledigt. Dann gibt es noch Audiotherapeuten bei denen man einmal in der Woche ein Einzelgespräch hat und einmal in der Woche ein Gruppengespräch. Je nach Befunden gibt es noch Anwendungen im Physiotherapeutischen Bereich. Wassergymnastik, Ergometer (Fahrrad)fahren, ein bisschen „Mukkibude“. Dann gibt es noch div. Sonderanwendungen wie Hydrojet und Massagen. Es werden div. Seminare angeboten, die teilweise Pflichtveranstaltungen sind für Betroffene. Dann gibt es natürlich auch noch einen medizinischen Bereich. Aufnahmeuntersuchung, Anamneseerhebung und Abschlussgespräch. Dann noch div. andere Sachen, die ergeben sich nach dem Erstbefund bzw. Krankheitsgeschichte bzw. Verlauf.


    Das war so ein grober Überblick!


    Für Deine künftige Reha viel Erfolg.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Hallo Rina!

    Gehe nicht zur Reha nach Bad Nauheim. ....[Rest gelöscht]

    Warum nicht?

    Du beschreibst, den Alltag im Reha dort!

    Aus der Beschreibung kann ich nicht herauslesen, warum man nicht dorthin gehen soll.

    Denn eine Reha ist so oder so, egal wo, nicht schön!


    Wegen der Einschränkung durch Corona?


    Wegen schlechte Reha-Leistung?

  • dcig4jojo :


    Es ist bestimmt ein Schreibfehler, es ist alles sehr gut geschrieben, klingt eher nach Empfehlung.


    LG Mia

    Trägt zwei HG´s von Phonak


    links: hochgradig schwerhörig, an Taubheit grenzend

    rechts: als ertaubt geltend - CI-Empfehlung ausgesprochen von HNO und Reha-Einrichtung BN


    "As for Me and My House We Will Serve The Lord " Joshua 24:15

  • Danke Dir sehr für die Hilfe im Verstehen!

    Gerne:).


    Ich finde es ein gutes Beispiel um zu verdeutlichen, wie wir lautsprachlich oft Probleme haben, den Kontext zu verstehen. Auch ich dachte erst: geh nicht zur Reha? Hallo??? Was geht ab gerade:/


    Wir lasen: Geh nicht zur Reha! (Imperativ)


    Er meinte: Ich gehe nicht zur Reha, sondern bin schon da...


    Scheint ja in Bad Nauheim ganz ok zu sein, freut mich sehr:thumbup:

  • Ja, so war das gemeint, stimmt Goes


    Es ist eine Art Umgangssprache, das Personalpronomen wegzulassen um den Satz zu kürzen, glaube ich. Ich habe in solchen Situationen auch schon öfter mehrmals "hinlesen" müssen um zu verstehen, allgemein, nicht hier im Forum.


    Liebe Grüße!


    Mia

    Trägt zwei HG´s von Phonak


    links: hochgradig schwerhörig, an Taubheit grenzend

    rechts: als ertaubt geltend - CI-Empfehlung ausgesprochen von HNO und Reha-Einrichtung BN


    "As for Me and My House We Will Serve The Lord " Joshua 24:15

  • Danke Stier 60,

    ich habe verstanden was du meinst..😉👍ja..selbst beim lesen gibt es manchmal Probleme zu verstehen..lach..

    Danke euch allen..ich find es hier echt toll..es wird einem geholfen..😁👍

    Stier60 ..freut mich zu hören das trotz Corona der Laden läuft..dein Beitrag find ich gut..

    Umsomehrfreuichmichdarauf...💃💃💃

    Wie sieht es mit dem "Haus verlassen" aus..❗❓❗❓

    wird öfter getestet❓❗❓❗

    Bin echt gespannt wann mein neuer Termin kommt/sein wird...🤔👍

    Gutes Nächtle für heut..👋

  • Hallo Rina und alle anderen!

    Macht es nicht so kompliziert. „Bin schon da“ war lediglich ein Hinweis, dass jemand schreibt der aktuell Erfahrungen sammelt. Einige erwarteten einen Bericht von Sultan. Kenne mittlerweile viele die aktuell nicht zur Reha gehen, wegen den bestimmten aktuellen Gründen.


    Man kann hier und wahrscheinlich gilt dies auch für andere Reha-Zentren, unbesorgt zur Reha gehen. Corona bedingt gibt es „gewisse“ Einschränkungen. Logisch. Maskenpflicht auf den Gängen und bei den Therapien. Bei Gruppentherapien kann, mit Abstimmung aller Beteiligten, der Mundschutz abgenommen und z. b. durch ein Visier ersetzt werden. Dieses Visier wird einem zur Verfügung gestellt. Im Speisesaal z. B. am Buffet oder auf dem Weg zu seinem persönlichen Platz Maskenpflicht. Zur Nahrungsaufnahme kann man natürlich die Maske abnehmen. So sind die aktuellen Vorschriften.


    Alle anwesend Personen haben zu Beginn der Reha eine Corona Testung durchlaufen oder haben aktuell einen negatives Testergebnis mitbekommen. Falls man hier getestet wird, hat man für ca 1,5 Tage, hier so eine Art „modifizierte Zimmer Quarantäne“. Zu den Mahlzeiten und für den Gang zum Arzt darf man das Zimmer verlassen. Die Mahlzeiten für die „Neuankömmlinge“ (unter Quarantäne) werden in einem separaten Raum angeboten und müssen auch dort eingenommen werden. Im Regelfall kann man am Folgetag gegen 15 Uhr sein Testergebnis erfahren. Danach beginnt der Reha alltag. Wie mittlerweile allgemein üblich, sind überall Desinfektionsmittelspender. Es gibt zahlreiche Hinweise, wie man wo zu gehen hat usw. usw.. Alles ist machbar. Die Rehaabläufe und die Reha als solches ist eine ganz normale Reha. Habe mich hier sehr wohl gefühlt, wie auch 2013 schon. Es wird von Seiten des Hauses und von Seiten aller Beteiligten eigentlich alles getan das hier jeder ein gute Reha-Ergebnis erzielen kann.


    Hoffe ich konnte zur Klärung beitragen. Finale Aussage: Es ist eine ganz normale Reha möglich. Es gibt halt gewisse Corona bedingte Einschränkungen, die aber mittlerweile allgemein zum Alltag gehören. Einem gutem Reha Ergebnis steht dies nicht im Wege.


    Euch allen weiterhin eine gute Hörreise und alles Gute.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Na, habe ich sofort so gelesen:


    "Gehe nicht zur REHA, weil ich schon da bin"


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Wie sieht es mit dem "Haus verlassen" aus..❗❓❗❓

    wird öfter getestet❓❗❓❗

    Hallo Rina!


    Man kann (zur Zeit) in der Umgebung ohne Einschränkung Spazierengehen. Aktuelle Einschränkung seit heute - Coronabedingt Ausgangsperre von 21 bis 5 Uhr. Auf dem Gelände bewegen kein Problem. Aber da eh eigentlich alles geschlossen ist, ist das eigentlich kein Problem. Bin heute im nahegelegenen Kurgarten mehrfach um einen See herumgegangen.Neben meiner Person hatten auch noch einige hundert andere dieselbe Idee. Da hätte man sich um Corona mehr Sorgen machen können. Wie gesagt, Spazierengehen tagsüber zur Zeit kein Problem. Man kann in den Ort heruntergehen und etwas (eingeschränkt) shoppen gehen. Oder auch nur so durch die Fußgängerzone schlendern. Ob das sinnvoll ist, muß jeder für sich entscheiden. Möchte mit diesen Zeilen keine Coronagrundsatzdiskussion anfachen.


    Getestet wird man am Anfang. Ansonsten wie im alltäglichen Leben, nur bei Symptomen. Bin von Beruf Krankenpfleger und wurde von meinem Arbeitgeber bis jetzt noch nie getestet. Das nur nebenbei. Kannst Dich auf Deine Reha freuen. Wünsche Dir viel Spaß und guten Erfolg.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Vielen Dank Marina!

    Wünsche Dir eine gute Zeit in Bad Nauheim. Komme gut durch diese merkwürdige Zeit. Wünsche Dir und allen anderen hier im Forum eine schöne und besinnliche Adventszeit. Guten Rutsch. Für 2021 einen guten Start, viel Glück und Gesundheit.


    Mit einem lieben Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • Sodele..gestern kam der Brief ins Haus geflattert..

    Am 9.2.21 gehts los..dann bin ICH in Bad-Nauheim..

    Freu mich das es endlich losgeht..😁🤩

    Noch wer in der Zeit dort????

    Mittlerweile werden wir bei uns mindestens 3 mal getestet in der Woche..

    Und bis ich dann zur Reha komme bin ich dann auch das 2 mal geimpft..

    Werde gerne auch mal Berichten wie es läuft..

    Danke allen ..bis dann, Marina 😉👍👋