Sprachprozessor verloren, Kostenübernahme von KK abgelehnt !

  • Guten Tag liebe Forum Mitglieder,

    ich wende mich heute an Euch in der Hoffnung dass Ihr mir helfen könnt mein Problem mit meiner Krankenkasse zu lösen.

    Ich habe im September auf widrige Umstände meinen Sprachprozessor mitsamt Überträger etc verloren u. nach Rücksprache mit meinem Ausstatter AB gleich Ersatz bekommen.

    Der Kundenservice von AB hat nach Nachfrage meinerseits mitgeteilt dass es mit der Kostenerstattung bei der AOK Bayern in der Regel keine Probleme gäbe.

    Nun hat mir die KK mit geteilt dass Sie die Kosten nicht übernehmen will.

    Begründung : Meine Verlust Erklärung wäre nicht plausibel sowie der Verlust wäre durch Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit entstanden.Die Solidargemeinschaft könnte da nicht in Anspruch genommen werden.Aus meinen Schilderungen wäre nicht zu entnehmen dass ich die Sorgfaltspflicht nicht eingehalten hätte.

    Diese Behauptung ist aber vollständig aus der Luft gegriffen

    Ich habe nun vorsorglich Widerspruch erhoben mit dem Hinweis dass ich die die Begründung nachliefern werde.

    Ich habe als Gewerkschaft Mitglied Rechtsbeistand u. habe diesen auch erhalten.

    Ob der hiermit befasste Anwalt genug Erfahrung im Sozialrecht hat kann ich so nicht sagen.

    Ich denke nun dass es bei der Formulierung des Widerspruchs viele Fallstricke gibt die es zu vermeiden gilt.

    Meine Bitte an Euch wäre nun wenn es hierzu im Forum kundige gibt dass Ihr mir hier Tipps u. Ratschläge geben könnten.

    Ich freue mich auf hilfreiche Antworten hierzu u. bedanke mich jetzt schon dafür.

    Willibald

















    wie ihr mI

  • Anwalt nehmen und Druck machen, KKs schalten und walten wie sie wollen, leider.

    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo Willibald,


    wie wäre, wenn du bei u,g, Anwalt um seine Einschätzung anfragst. Der kennt das CI.

    Es gibt meines Wissens noch einen weiteren Anwalt der sein Büro soweit ich mich entsinne in Köln hat nur leider weiss ich den Name nicht mehr. Es sind schon einige Jahre her wo er sich auf CI Veranstaltung sich vorstellte.


    https://kanzlei-penninger.de/index.php/aktuelles


    melde mich noch per PN bei Dir.


    Gruß

    Wallaby

  • Echt komisch, ich habe mal den Ohrhaken kaputt gehabt und wollte auch nur diesen erneuert haben. Und was kam: Ein kompletter neuer SP per Kurier und die KK hat bezahlt.


    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Echt komisch, ich habe mal den Ohrhaken kaputt gehabt und wollte auch nur diesen erneuert haben. Und was kam: Ein kompletter neuer SP per Kurier und die KK hat bezahlt.


    gruß Norbert

    Wenn es sich um das Opus 2XS handelt, dann war das Gerät möglicherweise nicht neu, sondern generalüberholt. MedEL repariert die Opus 2 nicht in Deutschland, sondern sendet alle defekten Geräte zur Reparatur im Direkttauschservice nach Innsbruck, wo sie dann im Servicepool verbleiben. Das neu erhaltene Gerät wird nicht mehr getauscht.

    Zum Thema Verlust des Prozessors: hatte auch schon einen beim Radeln verloren (ist mir aus der Tasche gefallen) und habe aber vorher bei meinem Rehamanager der Berufsgenossenschaft angefragt, obwohl mir von MedEl auch gesagt wurde, es gäbe keine Probleme bei Kostenübernahme. Die BG hatte dann einen Gutachter beauftragt und ich wurde befragt, warum ich den Prozessor nicht immer trage - Windgeräusche und Schweiß - wurde dann bewilligt und ein neuer bezahlt. Das war ein Opus 2 nach 3 Jahren und warte jetzt aus Gründen der Verhältnismäßigkeit bei der Anschaffung eines neuen 3 weitere Jahre ab.

    Langer Rede, kurzer Sinn, obwohl es jetzt schon zu spät ist und man einen Prozessor wahrscheinlich nur einmal verliert (die neuen Sonnet haben ja nun App mit Suchfunktion): am besten immer vorher den Kostenträger informieren und die Übernahme klären, da er sich sonst bei den Preisen leicht überfahren vorkommen könnte.

    Mit Gruß, Photek

  • Trotzdem, so ein Haken ist ja echt nur Centkram. Gewinde am Sp war noch voll in Ordnung, nur das Platikstückchen hatte ein Bruch.......


    Gru0 Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich
    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Ich habe mal hier einen Hinweis auf einen § im SGB gelesen der auf das Grundrecht von Hören oder ähnlich hinweist.

    Kann mir hier jemand näheres dazu mitteilen oder einen passenden Link dazu liefern ?

    Das würde mir in meinem Fall für eine Kostenübernahme Begründung hilfreich sein .

    Danke einstweilen,

    Willibald

  • Du hast den Sprachprozessor verloren aus Unachtsamkeit/Fahrlässigkeit oder?
    Nun soll die Allgemeinheit dir einen neuen bezahlen?

    Da verstehe ich, dass die KK meint dies müsse sie nicht übernehmen.


    Wenn ich etwas verliere, sei das ein Hörgerät oder Musikinstrument, dann muss ich dies selber bezahlen, ausser ich habe eine Versicherung dafür abgeschlossenen, was in der Schweiz für ca. 600 CHF für 5 Jahre möglich ist, dann zahlt mir diese Versicherung das verlorene CI, aber ich habe dafür extra bezahlt, sonst muss ich fürs das ganze Ci selber aufkommen.

    Darum musst liegt es wohl an dir zu beweisen, dass es keine Unachtsamkeit/ Fahrlässigkeit gewesen ist, alles andere muss meiner Meinung nach nicht von der Allgemeinheit getragen werden, da wirst du einen schweren Stand haben.

    Bei Kindern ist das ja noch eine Sache, aber bei Erwachsenen kann man auf die Sorgfalt des Einzelnen plädieren.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Hausratsversicherung? Oder wie nennt ihr die Versicherung für eure Wohnungseinrichtung?

    Dort kann man ja auch wertvollere Dinge wie Musikinstrumente oder elektronische Geräte oder Hörgeräte (zusätzlich) versichern.

    Bei uns gibt es ne einer Versicherung eben eine extra CI Versicherung für 5 Jahre.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Keine Ahnung, wer diese Versicherungen anbietet, die Öffentliche Braunschweig zumindest nicht.

    Vor Jahren habe ich mal ein Hörgerät verloren, war echt putzig. Ich war zur Demo, es hat geregnet und geschneit im Wechsel, ich wollte fotografieren, und habe mir den Regenschirm zwischen Kopf und Schulter geklemmt. Da muss das Hörgerät rausgerutscht sein, das war so ein größeres im Ohr Gerät. Durch die Geräuschkulisse und Menschenmenge habe ich es nicht gleich gemerkt, und als ich es merkte, lief ich zu der Stelle, wo ich gestanden habe, abgesucht.. Nichts, wahrscheinlich totgetrampelt, war eh Schneematsch.

    Die KK hat das problemlos akzeptiert und mir ein neues Hörgerät bezahlt.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). 5.11.19 bis 10.12.19 Sonnet 2 zum Ausprobieren.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Nikita,

    ich habe mir jetzt erstmal überlegt ob es wert ist auf so eine Meinung zu antworten , das dazu richtig passende erspar ich Ihnen aber u. wünsche Ihnen dass ein solches wie es mir passiert ist Ihnen so nicht widerfährt.

    Willibald


    Zu Lucy,

    so ähnlich ist es mir auch passiert,Ich war auf einem Platz wo bei Regen viele Leute mit aufgespannten Regenschirmen unterwegs waren u. ich kam mit dem Kopf mit einem anderen Regenschirm in Kontakt, habe dem aber keine Beachtung geschenkt u. nichts weiter gemerkt.

    Erst später merkte ich dass mir das Teil fehlt, das Ci hängt ja nur lose übers Ohr u. wird nur leicht mit dem Überträger kabel u. Überträger magnetisch am Kopf gehalten, das Hörgerät hingegen ist mit dem Ohrpassstück fest in der Ohrmuschel gehalten wo es nicht so leicht herunterfallen kann, mir jedenfalls ist in 30 Jahren noch kein Hörgerät verloren gegangen.

    Euch allen noch einen schönen Sonntag.

    Willibald

  • Hallo Willibald,

    echt blöd, was dir da passiert ist :(. Ich denke, keiner hier kann sich sicher sein, dass ihm dasselbe (oder etwas ähnliches) nicht auch mal passieren könnte. Und ich hätte auch nich nicht mitbekommen, dass man das hier in D. so einfach versichern könnte. Ich hoffe, dass du eine Lösung findest, um zumindest nicht auf den ganzen Kosten sitzen zu bleiben!

    Hattest du denn im Fundbüro/ in den umliegenden Geschäften etc. nachgefragt, ob dein SP abgegeben worden ist?


    das Ci hängt ja nur lose übers Ohr u. wird nur leicht mit dem Überträger kabel u. Überträger magnetisch am Kopf gehalten, das Hörgerät hingegen ist mit dem Ohrpassstück fest in der Ohrmuschel gehalten


    Nur ein kleiner Tipp für die Zukunft: Es gibt für SPs auch CI-Halteringe (ähnlich den Ohrpassstücken für HGs, nur nicht luftdicht verschließend), damit ist der SP auch fester am Kopf befestigt. Wir haben das für unseren Sohn (wo das sicherlich noch wichtiger ist). Trotz dieses Halterings wäre uns aber auch schon 2 mal fast ein SP verloren bzw. kaputt gegangen: Einmal, weil sich mein Sohn (damals 3-4 Jahre) den SP in einem Wutanfall vom Kopf gerissen hat und auf die Straße geschmissen hat (das Auto, das gerade kam, ist zum Glück mit seinen Reifen links und rechts daran vorbei gefahren) und einmal war der SP beim Aussteigen und Mütze aufsetzen runtergefallen (da hat ihn zum Glück jemand an der Info von dem Geschäft, zu dem das Parkhaus gehört hat, abgegeben).


    Viele Grüße

    Katja

  • Da ich wegen meiner doch rechten dicken "Schwarte" starke Magnete der Stärke 5 habe, sind die Spulen mitsamt Soundprozessoren anfangs öfters an den Haltestangen in Bus, Straßenbahn, S- u. U-Bahnen hängen geblieben. Zum Glück ist es mir bis dato rechtzeitig aufgefallen, weil ich meistens mit der nicht beteiligten Seite das Ploppen bzw. Knallen des Magnetes an die Haltestangen hörte und ich seit Jahren mehr oder weniger darauf achte.


    Ganz fies sind die innen angeschrägten Ein- und Ausstiege der Doppelstock-Züge: Plopp oder Knall wahrgenommen, im gleichem Atemzug meist während Ausstieges nach Spule und SP über mir hängend gegriffen - ppfffff .... <X Wie gesagt, bis heute Glück im Unglück gehabt.

  • Hallo Willibald .


    Ich möchte dir gerne mal mitteilen das fast alle Krankenkassen einfach grundsätzlich erst mal alles ablehnen was eingereicht wurde 😳.

    Das machen diese nicht weil sie dir nicht glauben die machen dass weil es Vorgaben gibt wie der nette Mitarbeiter zu arbeiten hat. Kommt kein Widerspruch sagt die. Kasse :" hurra Geld gespart" . Schreib dein Widerspruch und schreibe detailliert auf wie es dazu kam. schreib auch dazu wie es dir ohne SP geht. Schreibe auch rein dass du umsomehr nachholen musst vom hören lernen umso länger diese das rauszögern. Glaub mir meist reicht ein Widerspruch mit Erkärung dessen Folgen aus. Wenn nicht scheue dich nicht vors Gericht zu ziehen.....Die Krankenkassen machen viele Sachen unbedacht und des Geldes wegen......

    viel Erfolg.


    LG Mella

  • Nikita

    Wie verliert man denn einen SP deiner Meinung nach aus Unachtsamkeit? Ich habe meinen auch schon verloren. Habe das sogar gemerkt und ihn im hohen Gras auf dem eigenen Hof nicht wiedergefunden. Das war 2015! Du kannst mir glauben...die ganze Familie hat stundenlang mit Riesenmagneten danach gesucht. Ich war verzweifelt! Glücklicherweise habe ich den ohne weiteres ersetzt bekommen. Noch heute schaue ich suchend umher, wenn ich mich an der Stelle auf dem Hof befinde. Ich hätte mir definitiv keinen neuen SP leisten können (ca. 9000 €) und nicht mehr arbeiten können...

    @ Willibald

    Ich drücke dir die Daumen, dass du einen neuen SP ersetzt bekommst.

    Gruß Paula

  • Etwas verlieren ist doch immer eine Unachtsamkeit, das heisst ich habe nicht aufgepasst.
    Wenn mir der SP vom Kopf fällt merke ich das sofort, weil ich dann weniger höre, also sofort reagieren und suchen.

    Wenn ich etwas für mehr als 11 000 Euro am Kopf trage, dann trage ich Sorge dazu und schaue dass ich ihn nicht verliere, sprich sichere ihn wenn er nicht gut am Ohr hält oder passe einfach auf, lasse ihn sicher nirgendwo herumliegen z.B in der Umkleide usw.


    Bei uns ist es so, wenn man ein HG oder Ci verliert muss man selber für Ersatz besorgt sein, deshalb guckt man dass so ein Gerät versichert ist, kann man auch gegen Verlegen machen, dann ist es noch teurer.


    Mir würde dann nie in den Sinn kommen die KK zu verklagen weil sie keinen Ersatz zahlen will. Da verstehe ich die Reaktion der KK voll. Sprich ich verliere einen SP im Wert von 11 000 Euro und will dann einfach einen Ersatz von der Allgemeinheit, sprich den Prämienzahlern bezahlt.

    Das ist das was mich an Willibalds Thread und vor allem der Art und Weise wie er es formuliert hat, da ist echt nicht die KK in der Pflicht sondern der Träger selbst.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18