Zuzahlung für zusätzliche Prozessoreinstellung

  • Wie läuft das eigentlich bei Euch ab?

    Meine Reha findet in bestimmten Abständen 3tägig mit Übernachtung in der Rehaeinrichtung statt. Das übliche Prozedere mit Hörtest, Prozessoreinstellung, Hörtraining usw. Diese Termine sind ja geplant und dafür habe ich die Zuzahlung von 10 Euro pro Tag als "Verpflegungsbeitrag" zu leisten. So weit so gut...

    Jetzt habe ich nach meiner zweiten OP das Gefühl gehabt, die Einstellung meines Sonnett passt nicht und wollte nicht die 4 Wochen bis zur Erstanpassung der neuen Seite warten. Kein Problem, man gab mir kurzfristig einen Termin, bei dem ich für eine 3/4 Stunde in der Einrichtung war. Etwas Leiser einstellen und Hörschwelle messen.

    Jetzt habe ich eine Rechnung über 10 Euro Zuzahlung für einen Rehatag bekommen.

    Ist das bei Euch auch so, wenn ihr zusätzliche Termine wahrnehmt?

    Ich meine, klar sollen sie die erbrachte Leistung von der Krankenkasse vergütet bekommen, aber für eine 3/4 Stunde kann man doch keinen ganzen Rehatag abrechnen...:/

    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

    VG Sabine.

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • Auditorin71

    Changed the title of the thread from “Zuzahlung für zusärtliche Prozessoreinstellung” to “Zuzahlung für zusätzliche Prozessoreinstellung”.
  • Hallo Sabine,

    Der erste Teil meiner Reha lief wie bei dir ab. Für Zwischentermine musste ich da keine 10€ zu zahlen, nur für die ganzen Tage. Habe die Zwischentermine allerdings sehr hart erkämpfen müssen. Du musst nur aufpassen, dass diese dreiviertel Stunde nicht als komplette Rehaeinheit gerechnet wird. Fehlt dir ja am Ende. Ich hatte damals 20 Tage zu ca. 7std/ Tg bewilligt bekommen. Nach meinem Umzug im neuen Rehazentrum wurden die restlichen Tage in einfache 2 Std. Termine umgeschrieben. Hier gibt es 20 Termine zu á 2 Std. . Da muss ich aber nix zu zahlen. Da der Rest nicht gelangt hatte, wurden aber 20 weiter Termine bewilligt.

    Lg Sabine

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

  • Bei mir läuft es so, dass ich 4 Wochen nach der EA wieder in die Klinik bin. Dann 8 Wochen später und dann alle drei Monate. Mein kommender Novembertermin ist der letzte des ersten Jahres. Meine Reha hab ich jetzt beantragt und hoffe, dass ich im Frühling fahren kann.