Erstanpassung mit Hörerfolg

  • Der erste Tag ist vorbei und ich scheine richtig Glück zu haben.

    Im Laufe des Tages habe ich die ersten Worte verstanden😀.

    Einige Geräusche sind zwar nicht zu identifizieren, es sieht aber sehr gut aus.

    Also am Abend mal das Handy an gemacht und mit Frauchen telefoniert und siehe da über‘s CI schon einzelne Worte verstanden.

    Den Lautsprecher vom Handy einfach mal aus gemacht und es ging schon zeitweise nur über‘s CI😃😃😃😃.

    Da bin ich richtig froh.

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • Super, Herzlichen Glückwunsch!!!

    Das ist doch wirklich ein Erfolg!!!

    Ich traue es mir noch nicht zu, zu telefonieren. Ich habe jetzt die 4. Anpassung hinter mir.

    Ich gebe mir aber noch Zeit damit!

    Ich übe fleissig mit dem Asklepios Hörtrainings App.

    Rechts habe ich auch ein Nucleus 7 612 und links zur Probe ein HG ReSound Enzo 3D 7.

    Das HG ist wirklich gut, ich bin zufrieden damit.


    Viel Glück weiterhin und übe fleissig ;o) !!!

  • Super! Das ist doch schon mal sehr motivierend. Ich hoffe, du hast weiterhin positive Erlebnisse.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Meine Fäden kommen Freitag oder Montag raus; dann dauert es aber noch bis zum 24.10. bis zur EA

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Ich hätte auch eine Uniklinik in 4 km vor der Tür gehabt; die soll aber nicht gut sein, sie wurde von keinem Arzt in der Stadt auch nur ansatzweise in Betracht gezogen bzw. es wurde explizit abgeraten. Die mittelweite wäre wahrscheinlich auch gut gewesen, aber man riet mir wegen der guten Nachsorge zu Essen.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • woase
    Du hast aber auch noch ein Restgehört und EAS oder? Dann hört es sich wohl eher weniger blechern an und durch das Restgehört fällt das hören auch leichter.


    Es ist ja toll wenn es so gut klappt, soll aber nicht als Masstab für alle Erstanpassungen gesehen werden!

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Es wurde kein EAS, der N7 in normaler Ausführung.

    Ich habe nach der EA schon ohne diese EAS-Komponente sogut Wörter verstanden, deshalb soll ich es die nächsten 4 Wochen so versuchen.

    Was ich nach der ersten Woche erreicht habe ist nicht als Maßstab anzusehen, liegt sicherlich an dem kurzen Zeitraum zwischen der Ertaubung und der CI-Versorgung.

    Ich muss nur mit dem Batteriewechsel klarkommen, 2 Tage und nicht länger. Heute waren sie unterwegs dann leer und keine Ersatz dabei.

    Zur 1. Reha gibt`s dann die Akkuversorgung.

    Ich werde mir ein CI-Ohrpassstück fertigenlassen, daß wird für mich die sinnvollste Lösung sein.

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • woase, hast du mal denn Ohrbügel in betracht gezogen? Ich hab denn die ersten Monate genutzt und Nutze ihn momentan beim Sport...


    Hast du dich für die Batterie oder für denn Akku entschieden? Hab mich für Akkus entschieden obwohl die Batterien bei mir 4,5 Tage hielten fand ich schon wegen des ganzen Logistischen Aufwand, Müll die Akkus besser auch wenn diese nur 1,8 Tage halten, aber da hat man ja ein gute Auswahl fürs N7 ( 2 große, 1 kleiner )


    Ich hatte Anfangs auch große bedenke ob es ratsam ist in eine Klinik zu gehen die 180km entfernt ist, doch der Operateur in Mannheim hat mich überzeug.


    EA war dann in St.Wedel was auch wieder 60 - 70km sind, doch waren die bedenke im Nachhinein überflüssig.


    Die 5 Tage der Erstanpassung waren sehr anstrengend und sehr erfolgreich so das ich bei hörtest über 60% und beim Logopädische Abschlusstest 100% der Wörter verstand.

    10.2018 ertaubt, 02.2019 bilaterale Implantation, 03.2019 bilaterale Versorgung mit Cochlear Nucleus 7, soweit zufrieden.

  • Mit dem Ohrbügel will ich nicht anfangen, ich bin meine Passstücke gewohnt und komme damit sehr gut klar.

    Ansich hatte ich eine Akkuversorgung gewollt, aber da scheint etwas schief gelaufen zusein. Kein Problem im Oktober sind die Akkus da, zur 1. Reha.


    Die 110 km nehme ich gern in Kauf, da die Leute in dort genau wissen, was sie machen. Ich habe persönlich keinen Vergleich, wenn Leute vom Bodensee, aus dem Ruhrpott oder von der Küste unbedingt nach Halberstadt wollen wird es schon seinen Grund haben.


    So richtige Hörtests werden wohl zur Reha gemacht, für mich war die Geschicht mit dem Schwindel wichtiger. Test bestanden, aber unter Belastung haut es noch nicht so richtig hin. Das wird aber schon wieder werden.


    Das Verstehen der in der Therapie ist eine Sache, hier zuhause mit all den Nebengeräuschen sieht das schon anders aus.

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • Hallo!

    Ich hatte auch erst einen Bügel am Nucleus 7 nach der Erstanpassung. Das war einfach lästig. Jetzt habe ich mir von meinem Hörakustiker ein Ohrstück machen lassen. Es klappt wunderbar und hält gut, zumal ich auch noch eine Brille trage.

    Mein Gehirn macht zur Zeit Hochleistungssport: links hören mit dem HG Resound Enzo 3D und rechts mit dem Nucleus 7.

    Es muß sich noch daran gewöhnen, das rechts noch die Micky-Mousesprache da ist.

    Zuhause übe ich fleissig mit dem Asklepios Hörtrainings App. Es klappt mit dem CI ohne HG sehr gut. Nebengeräusche irritieren dann noch ziemlich.

    Ich hatte jetzt die 4. Anpassung mit meiner ambulanten Reha.

    Meinen Schwindel, den ich immer noch habe, soll bei der stationären Reha in Bad Berleburg therapiert werden.

  • Hallo!

    Das HG ReSound Enzo 3D habe ich kurz vor der Operation zur Probe bekommen. Es gibt 3 Typen des Enzo 3D: 5, 7 oder 9. Zur Zeit habe ich noch das 7 er. Mein Hörakustiker hat aber auch noch das 5 er bestellt, sodaß ich das auch noch austesten kann.

    Soweit bin ich mit dem ReSound Enzo 3D sehr zufrieden. Der Klang ist auch sehr gut und ich kann es mit meinem Smartphone auch einstellen.

  • Also ist noch ein Probegerät. Das Enzo ist ja auch kein "Kassengerät", über Cochlear soll es da eine Formulierungshilfe geben, damit es von der KK voll übernommen wird. Eigentlich hätte ich es auch gern, nur meine BG will auch was mitentscheiden bezüglich Arbeitsschutz. Dann müsste es ein BTE 16 P G5 werden, wegen der Tragbarkeit unter Gehörschutz.

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7