CI-Träger mit HG und die BG

  • Hallo,


    meine Op war letzten Monat und nächste Woche geht es zur EA nach Halberstadt.


    Ich habe mir jetzt schon mal Gedanken gemacht, was danach bei der Arbeit auf mich zu kommt.


    Da ich regelmäßig einen Kaselgehörschutz bei meiner Arbeit tragen muss ( ist ja Vorschrift:!:), habe ich meine BG mal angeschrieben, welche in Frage kommen.


    Die Präventionsabteilung dort war einwenig überfordert mit meiner Anfrage. Also haben sie sich mit dem Lärmmesstechniker in Verbindung gesetzt. Damit habe ich wahrscheinlich ein großes Achselzucken ausgelöst. Was ein CI mit EAS ist und wie das funktioniert "Keine Ahung":?:. Aber ein normales HG darf nicht getragen werden unter dem Gehörschutz, daß ist dort bekannt. Es muß ein ICP Gerät sein.:!:


    Als Ergebnis wünscht die BG eine Vorstellung beim Betriebsarzt. Dieser ist meines Wissens nach ein allgemein praktizierender Hausarzt. Auf die Einladung und den Termin bin ich schon gespannt.


    So jetzt wird es für mich interesant, muss mir mein Arbeitgeber, die BG, die KK oder die RV das Teil (ICP) bezahlen oder teilen sie sich die Kosten?


    Hat jemand schon mal mit so etwas zutun gehabt?


    Viele Grüße aus Anhalt


    Uwe

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • Hallo Uwe,


    bei solchen Fragen kannst du dich, das Vorliegen einer Schwerbehinderteneigenschaft vorausgesetzt, grundsätzlich an den Integrationsfachdienst (IFD) vom Landschaftsverband wenden. Dort gibt es auch Fachleute für technische Unterstützung, da würde ich in deinem Fall auch den Gehörschutz zu zählen.

    Erkundige dich im Zweifel mal bei der Schwerbehindertenvertretung oder dem Behindertenbeauftragten deiner Kommune .


    LG aus dem Rheinland

    SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear