Gültigkeitsdauer der Krankenhauseinweisung

  • In den Unterlagen des Krankenhaus steht, dass ich eine Einweisung bei der stationären Aufnahme mitbringen soll. Bei meinem letzten Hausarzt Termin habe ich eine solche Einweisung auch erhalten; Später sagte mir dann die Sprechstundenhilfe des HNO-Arztes, dass die Einweisung nicht älter als neun Tage sein dürfe. Für diese Aussage finde ich im Netz keine Grundlage, ich finde vielmehr die Aussage, dass eine Einweisung so lange gültig sei, bis man im Krankenhaus aufgenommen werde. Hat jemand von euch dazu genauere Kenntnis? Muss ich jetzt tatsächlich mir noch eine neue Einweisung besorgen??

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Danke. So steht es ja überall. Seltsam, dass die Dame sagte, nicht älter als 9 Tage.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Mir hat der HNO gesagt, daß sie 1 Jahr gültig ist.

    Es stand nichts über die Gültigkeit drauf. Vielleicht gibt es auch unterschiedliche Formulare. Bei mir war es die Verordnung für eine stationäre Behandlung. Ich bin gesetzlich versichert bei derTK. Bei mir stand auch die Klinik mit Namen auf der Einweisung. Es war ein blass rotes Formular Din A 5 groß im Hochformat.

    Hilft Dir das weiter?

    VG Sabine

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim.

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.

  • Es muss unterschieden werden zwischen Überweisung und Einweisung ins Krankenhaus. Hier geht es um letztere. Diese darf gar nicht 2x ausgestellt werden für dieselbe Behandlung und ist so lange gültig, bis die Behandlung erfolgt ist! Voraussetzung ist eine zeitnahe Kontaktaufnahme mit der Klinik (innerhalb von 14 Tagen) wegen der Formalitäten wie Termin und benötigten medizinischen Unterlagen. Das alles scheint bei AnniB gegeben zu sein.


    Bei mir war es damals so, dass ich eine Überweisung in die CI-Klinik für die zwingend notwendigen Voruntersuchungen bekam, nach denen die Indikation für eine CI-OP schriftlich ausgestellt wurde. Nachdem ich selber nach (langer!) Bedenkzeit einen Termin erfragt und bekommen hatte, habe ich mir 1-2 Wochen vor der OP die Einweisung vom HNO ausstellen lassen.

  • Die Helferin bleibt weiter bei ihrer Aussage 🤷‍♀️: frühestens 9 Tage vor der Aufnahme 🤷‍♀️

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend