Welches Zubehör bei einseitiger Versorgung/Taubheit und gutem Ohr?

  • Ich sollte mich heute für das Zubehör entscheiden. Da ich bisher beim Fernsehen kein nennenswerten Probleme hatte und ich davon ausgehe, dass ich weiterhin mit meinem gute hörenden Ohr telefonieren werde, habe ich mich für das Minimic entschieden. Haltet ihr das für „schlau“, also sinnvoll?

  • Hallo Anni,


    wenn du das Minimikrofon von Cochlear (hast du dich inzwischen für Cochlear entschieden?) meinen solltest: ich liebe es und nutze es für dienstliche Besprechungen und zum Musik hören über Spotify. Ich hatte für dienstliche Besprechungen den Roger Table mic ausprobiert und bleibe doch lieber beim Minimikrofon, weil ich es so klasse finde. Es eignet sich auch hervorragend zum Hörtraining 😉.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Ja, ich habe mich jetzt für Cochlear entschieden ( ich könnte mich aber noch um entscheiden, wenn beim Abschlussgespräch nächste Woche in der Klinik sich herausstellen sollte, dass aus medizinischen Gründe anderes Implantat sinnvoller wäre). Wegen der von dir genannten Gründen hatte ich mich auch für dieses Minimic entschieden; Aber vorhin schrieb mir ein anderer CI Träger, dass er mir eher den TV – Streamer empfehlen würde, so dass ich unsicher geworden bin

  • Mir sagte der Berater im Cochlear-shop, dass nur ein Zubehörteil bei der Grundausstattung dabei ist. Ich werde mich für das Mini-Mic schon deshalb entscheiden, weil es das am vielseitigsten einzusetzende Zubehörteil (und das teuerste) ist.

    Dass du auf deinem CI-Ohr mit dem Mini-Mic bei TV nur mono streamen kannst, ist da doch vernachlässigbar. Der TV-Streamer eignet sich dagegen nach meinem Theorie-Wissen nicht für Besprechungen usw...

  • Ich habe minimic und TV-streamer bekommen. Für ein Teil war ein Gutschein in meinem großen Grundausstattungspaket und den Streamerhatte mein Rehazentrum eingeleitet. Könnte aber auch eine Sonderaktion gewesen sein. Minimic nutze ich gern zum Sport (Rehasport und pilates) . Den tragen die Trainer und dann ist s für mich nicht so anstrengend. TV-streamer ist fürs Fernsehen zwar okay, nutze den aber wenig. Da ich (noch ) kein passendes HG habe kommt ja nur was auf dem CI an. Empfinde ich nicht so schön. Man müßte aber auch das minimic am TV anschließen können.

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

    Edited once, last by Enibas59 ().

  • Das Minimikrofon ist bei uns mit einem Kabel am Fernseher angeschlossen- und zwar so, dass ich zwar übers Minimikrofon höre, der Rest der Familie aber über die „normalen“ Lautsprecher. Funktioniert wunderbar und das Fernsehen gucken bzw. hören ist entspannter. Ich kann sogar mir in der Küche ein Getränk holen und bekomme trotzdem alles mit😇.

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Ich finde das Minimic auch das universalste Zubehör von Cochlear und habe mich als erstes für dieses entschieden. Seither habe ich aber noch den TV Streamer und den Phoneclip gekauft (selber, hier wird nichts von der Versicherung übernommen). Phoneclip braucht man bei N7 aber nicht unbedingt und ich nutze ihn nur zum streamen von Hörbüchern und Radio.


    Für Konferenzen und so finde ich das Minimic knapp gut, vor allem seit ich den Roger Select und die Table Mic im Einsatz habe merke ich einen grossen Unterschied. Das Minimic sendet irgendwie ein bisschen zeitverzögert und ist am besten für nur einen Sprecher, z.B bei einem Vortag geeignet. Für Sitzungen mit mehreren Teilnehmern eher nicht, da ist es zu schwach.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Ich finde das Minimic auch das universalste Zubehör von Cochlear und habe mich als erstes für dieses entschieden. Seither habe ich aber noch den TV Streamer und den Phoneclip gekauft (selber, hier wird nichts von der Versicherung übernommen). Phoneclip braucht man bei N7 aber nicht unbedingt und ich nutze ihn nur zum streamen von Hörbüchern und Radio.


    Für Konferenzen und so finde ich das Minimic knapp gut, vor allem seit ich den Roger Select und die Table Mic im Einsatz habe merke ich einen grossen Unterschied. Das Minimic sendet irgendwie ein bisschen zeitverzögert und ist am besten für nur einen Sprecher, z.B bei einem Vortag geeignet. Für Sitzungen mit mehreren Teilnehmern eher nicht, da ist es zu schwach.

    Ich war gestern etwas überrumpelt, als ich mich entscheiden sollte, weil ich darüber nicht nachgedacht hatte. Sollte sich herausstellen, dass ein Übertragungsgerät nützlich ist, kann ich mich ja immer noch um ein Roger Select oder Table Mic kümmern. Im Moment weiß ich mangels Erleben noch nicht, was ich brauche.

  • AnniB
    Das kannst du eh erst nach einer Weile beurteilen was du genau brauchst. Ich habe mir den Roger Select und die Table Mic nach 1.5 Jahren organisiert, Kostenpunkt ca. 5000 Euro alles zusammen :-). Nun muss ich schauen dass die Versicherung dies auch übernimmt, da ich dies im beruflichen Kontext nutze.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Nun muss ich schauen dass die Versicherung dies auch übernimmt, da ich dies im beruflichen Kontext nutze.


    Nikita: Wenn Du dies für Berufliche Zwecke brauchst und bei Deinem AG als Schwebi gemeldet bist, dann kannst Du dies bei Integrationsamt beantragen. Wichtig ist hierbei, dass private Argumentation nicht erwähnt werden sondern nur was in Verbindung Deines Beruflichen Situation anbelangt!


    Gruß

    Wallaby

  • Bin auch einseitig taub und seit 3 Monaten mit einem N7 versorgt. (Und damit auch hoch zufrieden)

    Dazu habe ich den Phoneclip den ich auch regelmäßig nutze um Spotify zu streamen. Das finde ich super praktisch.

    Minimic habe ich auch aber noch nicht einmal ausgepackt. Das Sprachverständnis in Besprechungen ist auch so gegeben - dafür hab ich das CI ja. Und für den Musikanschluss ist Bluetooth praktischer als die Klinke vom Minimic.

    Falls du dich für einen Phoneclip entscheidest und doch noch das Minimic zusätzlich willst könnte ich dir meins verkaufen. Aber wie gesagt - bei einseitiger Taubheit und noch einem guten Ohr habe ich dafür keine Anwendung.

    Links keine Einschränkung

    Rechts seit Oktober 2018 taub, Operation im Mai 2019 geplant.

  • Felix

    Warte noch!

    Nach 3 Monaten ist dein CI Ohr noch nicht an dem Punkt angekommen wo du hin kannst. Wenn du noch länger trainiierst dann merkst du, dass du z.B. in Besprechungen oder Weiterbildungen sehr wohl vom CI samt Minimic profitieren kannst.

    Je länger man nämlich als Einohriger damit hört, desto besser und mehr bekommt man mit.

    Richtig gutes Stereohören hatte ich mit ca. 6 Monaten und nun nach 1.5 Jahren habe ich mir noch mehr Hilfsmittel organisiert weil so das Hören in Sitzungen, Besprechungen oder Weiterbildungen noch viel einfacher ist, je mehr das CI Ohr mitbekommt, desto weniger muss sich das gute Ohr anstrengen und desto weniger wird es überlastet.

    Das Sprachverständnis war auch einohrig bei mir jahrzehntelang da, einfach war ich danach ziemlich ko und oft sehr, sehr müde. Nun fällt mir dies alles viel einfacher, dank den Hilfsmitteln.


    Darum finde ich das Minimic eine tolle Sache. Mit einem N7 brauchst du ja keinen Phoneclip, sondern kannst direkt ab dem iPhone Musik hören auf den N7. Ich trage noch einen N6 und dort braucht man den Phoneclip.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Ich habe heute bei der EA den Phoneclip von Cochlear bekommen (habe ich mir bei der Voruntersuchung bei der Audiologin ausgesucht).

    Zusätzlich bekomme ich bei der Anmeldung von Cochlear Familiy das Minimic geschenkt.

    Für mein damaliges Phonak HG habe ich ein Roger Pen und 3 Roger Mic von der LWL für die Arbeit bekommen.

    Jetzt muß ich schauen, wie ich die Roger Geräte noch benutzen kann, da ich jetzt ein ReSound HG bekomme.

    Für das N7 wäre sonst nur der passende "Schuh" für die Roger Geräte. Der Schuh kostet allerdings 1300 Euro.

  • Die Rogergeräte kannst du per Adapter (Schuh) auch mit dem Ci nutzen, du kannst optional den Rogerempfänger am Minimic befestigen und dann, je nach Resound Hörgerät, auch grad das HG damit verbinden.


    Die Resound Geräte (Phone Clip und Mic) sind baugleich mit den Cochlear Geräten, resp. sie werden von Resound für Cochlear hergestellt.

    Ich habe einen Resound Phoneclip genutzt und der ging problemlos, war einfach viel günstiger als das Cochlearteil.


    Warte doch noch bis du dich ans Hören mit dem Ci gewöhnt hast, dann merkst du mehr was für Geräte du brauchst.

    Der Thread hier ist eigentlich für Leute gedacht welche ein gutes Ohr haben und ein CI, das ist nämlich nochmals was anderes als ein HG Ohr und ein Ci und braucht noch mehr Tricks das gute Ohr zu überlisten.
    Mach doch einen eigenen Thread auf für deine Fragen rund ums Minimic.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18