Wurdet ihr mit Desinfizierenden Sets im Vorfeld ausgestattet?

  • Nachdem anscheinend viele Kliniken (allgemein) im Vorfeld von Operationen ihre Patienten sich zur Vorbeugung gegen bzw. Eindämmung von MRSA mit Desinfektionssets schon zuhause vorbereiten lassen (z.B. Octenisan), würde mich interessieren, ob das auch in euren Kliniken gemacht wurde oder ob ihr es eigenständig gemacht habt.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Ich wurde in München Großhadern operiert. Das machte weder ich, noch die Klinik.

    Auch bei meinen zwei früheren Operationen am Ohr war nie davon die Rede.

    rechts taub nach Mittelohrentzündung Dez. 2016 mit Verlust des Gleichgewichtssinns

    Mi1200 SYNCHRONY von MED-EL SP Sonnet

    OP am 7.11.2017, EA 5./6.12.2017


    links normalhörend

  • Das wird an vielen Kliniken seit einigen Jahren wohl so gemacht, wenn ich das im Netz richtig sehe. Mein Vater musste das vor 2 Jahren auch bei seiner OP machen, er musste sich sogar 7 Tage lang vor der OP so waschen und ein Nasengel auftragen.

    Ich finde es interessant, weil das bei meinen OPs nie gemacht wurde und man gleichzeitig aber ja immer wieder liest/gelesen hat, dass im Ausland oft aktiv(er?) gegen Krankenhauskeime gekämpft wird.


    https://www.bzh-freiburg.de/Pu…e-3-august-2018_final.pdf

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Bei der ersten OP wurde ich noch in der Klinik selbst deswegen vorab untersucht. Gehörte dann zum Vorgang, bei der Anmeldung, bis man im Laufe des Tages endlich sein Bett zugewiesen bekam.

    Bei der zweiten OP mußte ich mich x Tage vorher von einem Hausarzt untersuchen lassen, und diesen Wisch zur Klinik mitbringen.



    Schönen Gruß

    Sheltie

  • Kenne ich auch nicht.

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

  • Meiner Erfahrung nach, handelt jede Klinik da nach eigenem Ermessen. Meine Mutter hatte in den letzten 5 Jahren 2 Hüft Operationen in einer orthopädischen Klinik, dort bekam sie auch jeweils ein Octenisept Waschgel mit nach Hause und hat damit am Vartag und am Morgen der jeweiligen OP duschen müssen. Bei einer weiteren geplanten Bauch OP war es genauso, allerdings schon 7 Tage vorher täglich zum Waschen zu benutzen.

    Von meiner CI implantierenden Klinik kenne ich das gar nicht. Allerdings haben sie bei mir wiederum vorsorglich einen Nasen/Rachen Abstrich auf resistente Keime gemacht, weil ich selbst im Krankenhaus arbeite und deshalb potentieller Risikopatient bin. Landwirte mit Viehhaltung gehören übrigens auch zu den Risikopatienten...

    Wenn man keine chronischen Hautprobleme, wie z. B. Neurodermitis hat, damm schadet das einmalige duschen mit dem desinfizierenden Waschgel wohl eher nicht.

    Viele Grüße Sabine.

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • Guten Morgen,


    bei mir wurde im Rahmen der Aufnahme ein Abstrich genommen, der dann, aus welchen Gründen auch immer, positiv war. Zum Glück kam das Ergebnis erst nach der CI-OP. Ich hatte auf diese Art und Weise plötzlich ein Einzelzimmer und meine Ruhe (die Bettnachbarin war fürchterlich, hatte eine OP an den Mandeln und so war ich froh, alleine zu sein). Da ich wegen dem Gleichgewicht nicht so schnell wie üblich aus der Klinik kam, war das alles nicht so problematisch. Nervig war die ewige Desinfizierei🙈.

    Fraglich ist bis heute, wo ich mir den Virus eingefangen haben könnte...


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Als Vorbeugung, noch nie davon gehört!


    Mach dir nicht zu viele Gedanken, vor lauter desinfizieren holt man sicher eher noch was als nicht.

    In der Klinik regelmässig die Hände waschen und nicht an die Wunde gehen ist als Massnahme von Patientenseite her ausreichend.
    Die grösste Gefahr ist bei Verbandswechseln, meine Schwester hat sich so auch mal einen netten Virus eingeholt und das gab dann ein ziemliches Drama samt neuer OP und längerem Aufenthalt in einem Einzelzimmer, Isolationszimmer. Das war auch nach einer HüftOP übrigens... scheint wohl solche Dinge anzuziehen die Hüfte und andere grosse orthopädische Eingriffe.

    li normal hörend

    re taub nach chronischen MOE im Kindesalter, nun Cochlear N6 OP 8.2.18 EA am 8.3.18

  • Hallo, bin in der MHH in Hannover operiert, da habe ich eine Flasche Octenisan einen Tag vor der OP bekommen, ich solle mir damit den ganzen Körper und Haare waschen. Das war in 2018

    Implantat rechts seit 02.03.2018 (Naida CI90)

    Hörgerät rechts Phonak Naida, Versorgung mit CI links steht demnächst an, warte auf OP Termin

  • Bin aktuell in Halberstadt Ameos Klinikum, hier wird nur ein Test dafür gemacht. Der war auch schon zur Voruntersuchung negativ. Ich habe gefragt, wenn etwas wäre, dann melden Sie sich sofort. Ansonsten keine zusätzliche Desinfektion oder Waschung.

    Rechts: 08.19 OP Cochlear 622 EA 09.19 N7

    Links: 03.20 OP Cochlear 622 EA 03.20 N7

  • in Freiburg Klinik wurde das nicht gemacht, also kenne ich auch nicht

    2017 war die erste OP und zweite 2019 also dieses Jahr, denke wird nicht überall so eine Vorbeugungsmaßnahme gemacht.

    Links: taub, OP 09.10.2017 Medel Sonnet Flex28, EA 13.11.2017
    Rechts: taubheits grenzend Schwerhörig, Hörgerät Oticon Chili OP 10.01.2019 Medel Sonnet Flex28, EA 11.02.2019
    Gebärdensprache schönste Sprache

  • Seit einiger Zeit sollen die Patienten duschen bzw. werden gewaschen, mit Octenisan, und vor Operation kommt noch die Nasensalbe von Octeni, alles zwecks Infektionsverhütung mit multiresistenten Keimen.

    rechts: CI seit Sept. 2013, danach Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern). Seit 7.07.2020 Sonnet 2.
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak