SSD: Für welchen Hersteller habt ihr euch entschieden (u. aus einem bestimmten Grund?)?

  • Pro Cochlear Inc.: Das Handling vom SP bein Batteriewechsel mit den größeren Batterien (Typ 675) und der gute Sitz hinter dem Ohr waren für mich ausschlaggebend. Außerdem hat Cochlear eine Stiftung, die mal für den Fall eintrit, falls der Hersteller pleite geht.


    Dennoch ist der Klang rechts und links total unterschiedlich. Während rechts alles heller klingt, klingt es links voller und natürlicher. Dafür habe ich rechts eine super Musikwahrnehmumg, während ich mit links deutlich besser Sprache verstehe.


    Genau das kann ich auch für mich mit der Kombi N5 / N6 bestätigen! :) Der N5 mit einem recht warmen Klang - wie "Opas Dampfradio" - und der N6 recht hell (bessere Musikwahrnehmung) ...

  • Hallo Andrea,


    ich bin letztes Jahr selber in eine solche Situation gewesen und hatte gar keine Information über CI, welche Zubehör, Vor-/Nachteile der verschiedene Hersteller, usw. Auf Grund meine berufliche Situation (internationaler Vertrieb, viel reisen/telefonieren/Fremdsprachen) habe ich damals entschlossen für AB wegen der Zubehörmöglickeiten. Wenn ich schon nicht mehr mit Festnetz telefonieren kann, wenigstens über das Handy telefonieren kann. Ich habe einen ComPilot die über Bluetooth die Telefonate direkt in das CI und in das Naida Hörgerät an der andere Seite überträgt. Hierüber bin ich noch tagtäglich - auch mit Einschränkungen und Aussetzer - dankbar (zugegeben auch mal weniger da meine Entschuldigung für lästige Gespräche - "schreib ne Email bitte, ich hör nichts am Telefon" natürlich wegfällt).

    Festnetz telefonieren ging und geht bei mir ohne Bluetooth immer noch nicht.

    Jetzt vom Arbeitgeber ein Bluetooth-fähiges Festnetz Telefon gestellt bekommen, Handy telefonieren geht bei uns kaum da die Netzversorgung (Eifel) unter alle Kanone ist :D

    Durch meine Vollzeitarbeit im internationalen Vertrieb habe ich automatisch viel mit das CI "üben" müssen. Ich bin nun an einen Punkt gekommen, dass das CI fehlt wenn ich es vergesse anzulegen und nur mit Hörgerät höre. Das war bis ungefähr ein halbes Jahr nach der EA anders.

    Auch habe ich sehr wenig Information über die Zeit nach dem OP vorab bekommen. Es hieß Operation - EA nach 4-6 Wochen - fertig.

    Ich bin naiverweise davon ausgegangen, es wird eingeschaltet und schön ist.

    Erst bei eine Informationsversammlung während der EA-Woche habe ich erfahren, dass ich alle 3 Monate zurückkommen muss um neu einzustellen =O. Die ersten Monate nach der OP waren nicht so dolle. Ich musste mit Rollator gehen wegen sehr starke Gleichgewichtsprobleme und anstatt schön hören habe ich nur Chaos gehört.

    Mittlerweile bin ich gut 1 Jahr weiter und kann wirklich sagen, TOP das es so was gibt!:thumbup:

    Auch mein Umfeld (Kollegen/Familie) sagen es mir regelmäßig, dass ich wieder "dabei" bin, reagiere wenn einer ruft oder was fragt.


    Es braucht Zeit, die soll man sich nehmen. Und man soll anerkennen, dass das Gehirn eine Hochleistung erbringen muss, das macht Müde und raubt Energie. Ich bin über Monate zusammen mit meine Tochter (7) um 20 Uhr schlafen gegangen. Hatte nach einen Arbeitstag gerade genug Energie zum essen, Kind kuscheln und Zähne putzen. Es sah bei uns aus wie bei Hempels unterm Sofa 8o


    Viel Erfolg wünsche ich dir!

    Implantat rechts seit 02.03.2018 (Naida CI90)

    Hörgerät rechts Phonak Naida, Versorgung mit CI links steht demnächst an, warte auf OP Termin

  • Hallo Andrea,


    zu erst möchte ich dir dazu gratulieren, dass du DEINE Entscheidung getroffen hast. Du hast dich danach gerichtet, was für dich wichtig ist. Nämlich das Tragen von CI und Brille.


    Was deine Restunsicherheit betrifft, so wäre diese auch bei allen anderen Herstellern geblieben. Aber ich denke, hättest du dich jetzt nach dem Probetragen für einen anderen Hersteller entschieden, würdest du dich noch lange darüber ärgern, weil Oticon und Brille doch besser zusammengepasst hätten.

    Das ganze technische Zubehör ist zwar schön und hat seine Berechtigung, gar keine Frage, aber was nutzt das, wenn man sich im Nachhinein doch nur darüber ärgert, weil ein anderes CI doch besser hinters Ohr gepasst hätte und angenehmer zu tragen wäre.


    Ich hatte mich wegen einiger Beiträge hier im Forum auch in der ersten Zeit geärgert, das sich mich für AB entschieden habe, dann habe ich mich aber wieder auf meine Beweggründe besonnen, warum ich AB gewählt habe und stehe jetzt auch zu 100% dazu.


    Für die OP und deine Hörreise wünsche ich dir alles Gute.


    Andreas

    Rechts HG seit 2009 z.Z. Phonak Naida Link

    Links Naida CI Q90 mit HiRes Ultra CI HiFocus SlimJ Electrode - OP 23.02.2018

    Erstanpassung am 16.04.2018 im DHZ Hannover

  • Hallo Anni B,

    Ich habe mich 2017 für Med El entschieden. Hatte Kontakt zu 2 Frauen, die Med EL Trägerinnen waren und sehr zu Frieden waren. Ich hatte eigentlich für mich auch nur Cochlear und Med El auf dem Schirm. Den neuen Prozessor von Cochlear mit der App fürs I- Phone gab es noch nicht. Die MRT-Fähigkeit war damals von Med EL die beste. Die Spule von Cochlear gefiel mir gar nicht. Seit dem hat sich viel geändert. Wie ich mich heute entscheiden würde?? Ich weiß es nicht.

    Ich kann nur sagen, ich bin mit Med EL sehr zufrieden. Ich bin ssd ler und ehrlich gesagt schalte ich an meinem CI gar nicht rum, obwohl die Fernbedienung immer in meiner Tasche liegt.

    Durch das Kabel oder die Artone Schlinge kann man sehr gut mit nur dem CI üben.

    Den Audiolink und damit eine App gibt es jetzt wirklich und ich warte gespannt auf meine Lieferung.

    Und eins ist mir auch aufgefallen, bei Med EL habe ich kaum mal was gelesen von einer Rückrufaktion oder Reimplantation. Das finde ich für mich schon beruhigend.

    Man muss am Ende selbst entscheiden, mal Probetragen und seinem Bauchgefühl folgen. Das Wechseln der Mikrofonabdeckung ist beim Sonnet recht fummellig, aber das soll beim Sonnet 2 nicht mehr sein. Ich mache mir auch keine Gedanken, hätte ich vielleicht doch.....Schon seit 2017 hat sich so viel verändert und ich lasse mich überraschen, was bei einem neuen Prozessor ( wenn ich denn mal einen bekomme ) für tolle technische Neuigkeiten auf mich warten. Wer weiß, ob ich das dann alles noch möchte 🙃.

    VG

  • Was das „Bauchgefühl“ angeht: Das habe ich oder wenn dann sind es eher möglicherweise unwichtige Gründe. Bis man Profi ist, hat man ja blöderweise die Entscheidung lange getroffen. Aber es ist wahrscheinlich gehüpft wie gesprungen, soviel habe ich inzwischen begriffen.

  • Aber es ist wahrscheinlich gehüpft wie gesprungen, soviel habe ich inzwischen begriffen.

    So ist es. Nach meiner Reimplantation höre ich anders mit dem gleichen CI als vorher. Wie sagt mein Ohrenarzt so schön: Hören findet zwischen den Ohren statt. Recht hat er. Die Technik hilft, aber das Gehirn ist flexibel und anpassungsfähig und macht das beste aus den Informationen, die es bekommt.