Kurze Aussetzer bei AB - Akku defekt?

  • ... gibt es irgendwo einen AB-Experten der sich mit den wirklichen Ursachen auskennt? - Ich habe so langsam meine Zweifel. Schließlich habe ich mindestens 3 Techniker am DHZ, einen Techniker bei der Reha in Bad Nauheim, einen MA von AB und eine zertifizierte AB-Premium Premium Partnerin persönlich gesprochen und keiner von denen konnte meine Problem letztendlich zu meiner Zufriedenheit lösen bzw. wenigsten zu erklären. Und das finde ich doch schon bedauerlich. .....

  • Ich habe auch die kurzen Aussetzer gehabt und hab mal einfach das Kabel getauscht - nur noch einen Aussetzer gehabt innerhalb einer Woche. Auto-Ultra-Zoom benutze ich nicht und die Programm Umstellung mache ich mit der Fernbediehnung, da sonst auch mein NaidaLink sich mit umstellt.

    Ich denke, bei mir ist es das Kabel und das hab ich bei meinem Akustiker heute neu bestellt. Mal sehen 8)

  • Hallo,


    naja, Aussagen wie "das ist das" sind natürlich schwierig, denn Aussetzer können von mehreren Sachen verursacht werden:

    - Defekte an der Hardware: Spulenkabel, T-Mic, Prozessormic können defekt sein. Oder sogar der Prozessor selbst. Dies lässt sich nur nur testen und Austausch der Komponenten herausstellen

    - Softwarekonfiguration: hier können es Filterprogramme wie dieses AudioZoom sein, aber auch ein zB nicht passendes RF Level. Da ich zB Aussetzer ständig habe, wenn das RF Level automatisch durch Software bestimmt wird, habe ich in schon mehrfach hier den Tipp gegeben, diese Einstellung mal auf manuell setzen zu lassen und zu erhöhen.

    - Wahrnehmungs"defekte": Nicht jeder Aussetzer ist auch einer. So kann es sein, dass zB Filterprogramme den Input herunterregeln und man das Gefühl hat, nichts zu hören - was jedoch so eventuell gar nicht stimmt, sondern man in der Zeit einfach nur leiser hört. Dann sind es keine Aussetzer (=fehlen von Input wie beim kurzzeitigen Entfernen des Überträgers) sondern tatsächlich sowas wie eine Einschwingphase.


    Daher noch einmal die Frage: wie ist das RF Level? Wurde dieses zB mal auf manuell gesetzt und um 2 angehoben?

    (Das RF Level ist unter den Einstellungen rechts / links neben den Elektrodenleveln zu finden.. da wo der Audiologe auch das Filterband etc einstellt, nicht bei den Optionen für die Programmplatzbelegungen)

  • Hallo,

    ich habe ja ziemlich neu den Naida Q90, und auch bei mir dauert der Programmwechsel ca. 5 Sekunden. Das kommt auch mir zu lang vor - werde das bei meinem nächsten Termin mal ansprechen, vielleicht hat mein Audi ja eine Idee... Aussetzer hatte ich bisher nur mit der schon erwähnten AutoZoom-Funktion. Da mich das nervt, habe ich sie gleich deaktivieren lassen.

    In einer englischsprachigen Facebook-Gruppe von Advanced Bionics-Träger*innen habe ich zum Problem der Aussetzer noch einen Tipp gefunden, der mit den RF-Einstellungen in Bezug auf "Optima" zu tun hat (ich denke, das geht in Richtung der Hinweise von Muggel). Ich zitiere mal:

    "For those Naída users experiencing what I have come to call “random connection loss” (RCL), which is actually a momentary loss of lock, first make sure you don’t have a bad RF cable, UHP, etc. After troubleshooting the hardware and if you’re still having the RCL problem I suggest seeing your AuD for her/him to check your RF settings, especially if you are using Optima. The latest version of SoundWave (2.3) has several new software updates, including a feature designed to automatically adjust the RF lock power settings, instead of having Optima take it down from 8 v. to 4 v."

    Vielleicht wär das ja noch eine Idee...

    Viele Grüße!

    Seit Anfang 20 progrediente, tieftonbetonte Schwerhörigkeit (ungeklärte Ursache), erst nur auf einem Ohr, mittlerweile beidseitig an Taubheit grenzend.

    Seit dem 24.6.19 links implantiert mit HiRes Ultra 3D von AB mit der SlimJ Elektrode, Sprachprozessor Naida Q90; rechts Hörgerät Naida link von Phonak.

  • "For those Naída users experiencing what I have come to call “random connection loss” (RCL), which is actually a momentary loss of lock, first make sure you don’t have a bad RF cable, UHP, etc. After troubleshooting the hardware and if you’re still having the RCL problem I suggest seeing your AuD for her/him to check your RF settings, especially if you are using Optima. The latest version of SoundWave (2.3) has several new software updates, including a feature designed to automatically adjust the RF lock power settings, instead of having Optima take it down from 8 v. to 4 v."

    Vielleicht wär das ja noch eine Idee...

    Viele Grüße!

    Da mein Schulenglisch schon ca. 35 Jahre zurück liegt, kann ich mit diesem Zitat nix anfangen (kommt mir jetzt bitte nicht mit Google Übersetzer)


    Da ich bei mir keine Filter anwende und meist nur bei dem Standartprogramm bleibe, kann es bei mir nicht am AutoZoom, RF dingensbums liegen oder sonstige Einstellungen. Das einzige Programm, welches ich noch benutze, ist das für den Roger und da hab ich keine Aussetzer. Mein SP ist ca. 2 Monate alt ( wurde schon getauscht)

    Überträger wäre auch ne Möglichkeit, wird beobachtet, wenn ich das das neue Überträgerkabel hab.

  • Hi Ralle,

    der Nutzer rät, bei Aussetzern zuerst Hardware-Probleme (mit Kabel, Überträger oder Prozessor) auszuschließen. Wenn das nicht hilft, schlägt er vor, den Audiologen checken zu lassen, ob in den RF-Einstellungen "Optima" aktiviert ist und das dann auszuschalten. Optima ist, soweit ich das verstehe, eine bestimmte Klangverarbeitungsstrategie, mit der unter anderem Energie gespart werden kann, und die eventuell automatisch aktiviert sein könnte.

    Seit Anfang 20 progrediente, tieftonbetonte Schwerhörigkeit (ungeklärte Ursache), erst nur auf einem Ohr, mittlerweile beidseitig an Taubheit grenzend.

    Seit dem 24.6.19 links implantiert mit HiRes Ultra 3D von AB mit der SlimJ Elektrode, Sprachprozessor Naida Q90; rechts Hörgerät Naida link von Phonak.

  • Hallo,


    das RF Level bestimmt, wie stark die Verbindung zwischen Überträgerspule und Implantat ist. Das ist kein Filter oder spezielles Programm, sondern eine Einstellung, die bei jedem vorgenommen wird. Standard ist, dass dieses automatisch ermittelt wird. Das funktioniert jedoch nicht bei jedem zuverlässig -- somit kann das also durchaus die Ursache der Aussetzer bei dir sein!

    Daher mal nachsehen lassen, ob dieses auf "automatisch" oder "manuell" steht. (Hier gibt es keine Einstellung "Optima". Optima wird die Verarbeitungsstrategie genannt, welche besonders energieschonend ist, dh Optima-P ist die Standardstrategie bei AB)

  • Hallo,


    zum Thema "Aussetzer" habe ich auch noch eine Frage. Auch ich habe immer wieder Aussetzer jedoch festgestellt, dass ich diese (bislang) nur im Zusammenhang mit das Compilot habe. Das Compilot nütze ich hauptsächlich zum telefonieren (muss ich viel in meinem Beruf) und habe immer wieder mitten im Satz oder Wort Aussetzer. Sehr nervlich.


    Ich habe es bislang auf Übertragungsstörungen durch Bluetooth gehalten. Am 16.08. habe ich erst wieder einen Termin bei der Akustikerin aber vielleicht hat jemand auch solche Erfahrung mit Compilot? Wenn ja, ist die Ursache bekannt?


    Viele Grüße

    C

    Implantat rechts seit 02.03.2018 (Naida CI90)

    Hörgerät rechts Phonak Naida, Versorgung mit CI links steht demnächst an, warte auf OP Termin

  • Hallo,

    Nein wurde noch nicht ausgetauscht.

    Ich werde das Compilot dann beim Termin am 16.08. bei der Akustikerin mitbringen, dann soll sie es kontrollieren bzw. austauschen.


    Vielen Dank!

    Implantat rechts seit 02.03.2018 (Naida CI90)

    Hörgerät rechts Phonak Naida, Versorgung mit CI links steht demnächst an, warte auf OP Termin

  • Moin,


    das Thema hat mich auch betroffen, aber war es mir zunächst mal nicht soo wichtig als Einohr


    Nun habe ich mal eine Mail abgesetzt an die mir bekannte Gebietsvertreterin von Süddeutschland/Schweiz. Eine Antwort habe ich noch nicht erhalten.


    Jedoch habe ich eine Maßnahme eingeleitet, indem ich mal endlich mein Ersatzübertragerkabel gesucht und eingesetzt habe. Das passierte am Donnerstag letzter Woche. Entgegen meiner Vermutung habe ich seither keine Aussetzer mehr. Ich kann sie nicht provozieren, und sie kommen auch spontan nicht mehr. Besonderer Nebeneffekt: Meine Akkus halten seither wieder länger (ich dachte schon, die geben langsam auf) . Wenn die sich bisher noch um 17:00 ankündigten ihren Dienst zu verweigern, habe ich nun bis zum Ablegen des CI keinen entsprechenden Signalton mehr. Das weist darauf hin, dass sich auf Grund der Übertragung zwischen Prozessor und Übertrager ein höherer elektrischer Widerstand eingestellt hat -> Energie aus dem Akku wurde in Wärme umgewandelt, und steht dann nicht mehr für das CI zur Verfügung.


    Mein eigenes Problem scheint also zunächst mal gelöst. Was die nette Dame von AB mir zurückschreibt, werde ich hier zeitnah posten


    LG Konrad

  • Hi Scuros,

    ich selbst hatte zwar noch keine Aussetzer beim Streamen mit dem Compilot (habe ihn auch erst ganz kurz), aber habe gelesen, dass das Problem viele haben. Oft liegt es wohl am Kabel/der Umhängeschlaufe (wie Muggel schon schrieb), oder auch einfach daran, dass die Enden der Umhängeschlaufe nicht richtig fest im Gerät stecken. Manchmal auch tatsächlich an einer Funkstörung - was dann wohl am schwersten zu beheben wäre...

    Viele Grüße!

    Seit Anfang 20 progrediente, tieftonbetonte Schwerhörigkeit (ungeklärte Ursache), erst nur auf einem Ohr, mittlerweile beidseitig an Taubheit grenzend.

    Seit dem 24.6.19 links implantiert mit HiRes Ultra 3D von AB mit der SlimJ Elektrode, Sprachprozessor Naida Q90; rechts Hörgerät Naida link von Phonak.

  • ... auch bei mir dauert der Programmwechsel ca. 5 Sekunden ...

    Programmwechsel dauern bei mir auch sehr lange, ca. 5-7 Sekunden...

    ... die Programmwechsel dauern inzwischen wesentlich länge als früher ...


    Das das einschalten ca. 6 Sekunden dauert und die Programmwechsel ebenfalls einige Zeit in Anspruch nehmen ist bei AB ganz normal. Es macht auch was aus von wo nach wo man schaltet. Daher könnte ich mir vorstellen, dass das früher mit einer anderen Belegung vielleicht schneller ging. Mir wurde das mal damit erklärt, dass der Prozessor jedes mal einen kompletten Implantatcheck machen würde.


    Ob das wirklich der Grund ist weiß ich nicht.

    Wenn man dieses Testtool dazwischenschiebt, um den Ton via Klinke z.B. auf Kopfhörern zu hören, ist der Umschaltvorgang relativ schnell. Ist also wirklich nur so langsam, wenn das CI am Implantat hängt.

  • Das das einschalten ca. 6 Sekunden dauert und die Programmwechsel ebenfalls einige Zeit in Anspruch nehmen ist bei AB ganz normal. Es macht auch was aus von wo nach wo man schaltet. Daher könnte ich mir vorstellen, dass das früher mit einer anderen Belegung vielleicht schneller ging. Mir wurde das mal damit erklärt, dass der Prozessor jedes mal einen kompletten Implantatcheck machen würde.


    Ob das wirklich der Grund ist weiß ich nicht.

    Wenn man dieses Testtool dazwischenschiebt, um den Ton via Klinke z.B. auf Kopfhörern zu hören, ist der Umschaltvorgang relativ schnell. Ist also wirklich nur so langsam, wenn das CI am Implantat hängt.

    Moin Zusammen

    das was Hannes87 eben gerade erläutert hat, hat mir vor wenigen Tagen auch ein Mitarbeiter von AB den ich am Telefon hatte, zu diesem Thema erklärt.

    Was die Aussetzer betrifft, so sind es keinen wirklichen Aussetzer, sondern der SP "schwingt" auf die geänderte Situation ein. Ich merke es auch daran, dass nach diesen kurzen "Aussetzern" sich alles etwas anders anhört.


    Andreas

  • Hallo,

    nachdem ich letzte Woche zur Anpassung war und mir der Audiologe ohne meines Wissens nach einige Filterprogramme aktiviert hat (SoundRelax, WindBlock) habe ich heute auch einen solchen "Aussetzer" gehabt. Da ich das in den 14 Jahren vorher nicht hatte, gehe ich davon aus, dass dieses durch den SoundRelax kommt. Blöd nur, dass ich jetzt nen halbes Jahr warten muss, bis das wieder abgestellt wird....


    Grüße,

    Miriam

  • Hallo Miriam,


    - Woher weißt Du, dass Filterprogramme aktiviert wurden? Gibt es da eine Möglichkeit für den Anwender das auszulesen, oder entnimmst Du das nur aus Deiner Dokumentation, wie ich?


    - Ich weiß nun nicht, wie weit Du für die Anpassung reisen muss, und wie Du die Reise gestalten kannst, aber vorsichtig gesagt täte ich nicht gewünschte Einstellungen reklamieren, und da müsste ein relativ kurzfristiger Termin machbar sein. Es heißt ja immer: Wenn was sein sollte, einfach melden...Warum das dann nicht einfach mal ausnutzen


    Gruß Konrad

  • Hallo Konrad,


    ich habe nach der Anpassung einen Ausdruck erhalten. Mit der Einstellung kam auch die Software 2.3 drauf, da gibt es wohl Optionen, die es vorher nicht gab. Erst später habe ich gesehen, dass SoundRelax und WindBlock aktiviert ist.


    Der Weg zur Anpassung beträgt bei mir mehr als 350 km / einfache Strecke. Aufgrund meiner Grunderkrankung ist dieses nicht mal eben machbar. Daher muss ich nun bis Februar warten.

  • 350 km / einfache Strecke

    Tja das ist suboptimal... Ich würde mich trotzdem nicht einfach damit abfinden. Schreib doch die Klinik mal an und schildere das Problem. Du wolltest diese Einstellungen ja nicht und konntest sie auch nicht wirklich ausprobieren. Deshalb jetzt 1/2 Jahr mit Aussetzern zu leben fände ich doof. Eigentlich solltest du ja standardmäßig auch das alte Hauptprogramm als Rücksicherung auf einem hinteren Platz mitbekommen.


    Ich würde dann darauf pochen, dass die Klinik dir einen Leihprozessor zuschickt, und du dann deinen zum Korrigieren zur Klinik. Anschließend das ganze wieder zurück.

    Ich finde, da kann dir die Klinik durchaus entgegenkommen und nen Leihgerät für 1 Woche oder so stellen.

  • Moin Muggel,


    bis Februar warten? Geht ja gar nicht!

    Der von Konrad beschriebene Weg ist doch eine prima Lösung ... kann mir gut vorstellen, dass auch AB dabei unterstützt.


    Gruß Christian


    Konrad

    Altes Programm auf hinteren Platz, wäre bei mir gar nicht machbar. Jeder Platz hat da seine besondere Funktion ... in Abhängigkeit der Nutzung (ComPilot, AquaCase, Radfahren ...) sogar gern doppelte Belegung. Und, die Grundeinstellung basiert in jedem Fall auf das „Hauptprogramm“.

  • Hallo,

    dann muss ich erst mal warten, bis mein eigentlicher Audiologe aus dem Urlaub zurück ist. Alternative wäre jedoch irgendwo lokal hinzugehen und dann die notwendigen Einstellungen vornehmen zu lassen (ich konnte die bei dem Audiologen nicht richtig sehen, sonst hätte ich "aufgeschrien"...)


    Bisher treten diese als Aussetzer gefühlten Absenkungen nur bei lauten, plötzlichen Geräuschen auf. Jedoch nervt mich viel mehr die Filterfunktion, die wohl mit dem neuen "SoundRelax" gekommen ist. Sobald ein lauteres Geräusch irgendwo ist, wird der Output erst einmal herabgesenkt. Das ist mehr als unschön.


    Grüße,

    Miriam