Tinnitus und schlafen

  • Hallo NeffiNoelli bei mir ist es so, dass wenn ich nachts mein Ci aus habe, mein Tinnitus loslegt. Ich mich aber die Jahre so gut eingestellt habe, dass ich es gut im Griff habe. Bin seit nov. 21 implantiert

    von Geburt an an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beider Ohren durch Vererbung (Opa, Vater, Bruder)
    et kütt wie et kütt:D

  • beim 2. Ci bekam ich ein Orchester mit Sängern in meinen Kopf =O

    Verschwand aber nach einigen Monaten wieder, der ursprüngliche Tinitus verschwand jetzt auch nahezu, auch wenn ich die SP nicht trage kommt er fast nie wieder.

    ab 1992 HDO HG rechts
    ab 1998 HDO HG beidseitig
    09.06.2021 OP CI622 - EA 15.07.2021
    07.09.2021 OP CI632 - EA 20.10.2021

    Nucleus 7 Hybrid

    Mini Mic, TV Streamer - Stromversorgung über USB vom TV > funktioniert bestens

  • Le Chuk das hoffe ich, dass es bei mir irgendwann soweit ist, ohne mein jet ✈️ im Ohr zu leben. Ein wenig besser ist er ja schon geworden. Na ja die Hoffnung stirbt nie. Jetzt. Schon seit über 10 Jahren damit gelebt und kann auch irgendwie gut damit umgehen.


    Grüße aus dem Saarland

    Bernd 🦻🦻

    von Geburt an an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beider Ohren durch Vererbung (Opa, Vater, Bruder)
    et kütt wie et kütt:D

  • Le Chuk das hoffe ich, dass es bei mir irgendwann soweit ist, ohne mein jet ✈️ im Ohr zu leben. Ein wenig besser ist er ja schon geworden. Na ja die Hoffnung stirbt nie. Jetzt. Schon seit über 10 Jahren damit gelebt und kann auch irgendwie gut damit umgehen.


    Grüße aus dem Saarland

    Bernd 🦻🦻

    ich hatte mein hochfrequenten Pfeifton auch schon seit 1992, zwischenzeitlich bekam ich einschlaf und aufwachpillen, die so groß waren wie ibu 800, da war ich auch krank geschrieben, da lief garnichts mehr

    ab 1992 HDO HG rechts
    ab 1998 HDO HG beidseitig
    09.06.2021 OP CI622 - EA 15.07.2021
    07.09.2021 OP CI632 - EA 20.10.2021

    Nucleus 7 Hybrid

    Mini Mic, TV Streamer - Stromversorgung über USB vom TV > funktioniert bestens

  • Bis jetzt hat mein CI kaum Einfluss auf den Tinnitus. Nur wenn es laut um mich herum ist beispielsweise in der Straßenbahn oder wenn ich mich an einer gut befahrenen Straße entlang bewege wird der Störenfried einigermaßen in den Hintergrund gedrängt bzw überlagert. Mit dem Hund im Wald spazieren gehen ist leider nicht mehr drin weil es dort zu ruhig ist uns sich der Tinnitus dann regelrecht ins Bewusstsein fräst.


    Ich lese im Zusammenhang mit Tinnitus immer wieder man soll ihn ausblenden. Das würde ich ja gerne. Nur wie? Wie geht das?


    Zum Thema schlafen mit Tinnitus kann ich von mir berichten, dass mir ein schlafförderndes Antidepressivum teilweise hilft. Ich nehme seit einiger Zeit Mirtazapin ein und das hat meinen Schlaf tatsächlich ein wenig verbessert.

  • Ich lese im Zusammenhang mit Tinnitus immer wieder man soll ihn ausblenden. Das würde ich ja gerne. Nur wie? Wie geht das?

    Dazu müßtest Du tief in Dich gehen.

    Wenn Du im Wald läufst, denkst Du dann an den Tinnitus?

    Oder bist Du mit Deinen Gedanken komplett beim Hund, beim Laub (Rascheln im Wind hören), oder was auch immer?

    Das ist bewußtes Ablenken.




    Wenn ich nicht an meinem Tinnitus denke, oder lausche, ob ich den nicht doch hören könnte, höre ich den nicht.

    Ich bin aber mit meinen Gedanken auch bei meinen Hunden, wenn wir trainieren, oder wenn wir einfach so durch die Natur laufen, bei der Fotografie, oder ich habe jetzt mit dem Zeichnen angefangen (ich übe noch!). Das alles lenkt meinen Kopf ab!

  • Oder bist Du mit Deinen Gedanken komplett beim Hund, beim Laub (Rascheln im Wind hören), oder was auch immer?

    Das ist bewußtes Ablenken.

    Das ist richtig. Aber leider leichter gesagt als getan, je lauter der Tinnitus ist.

    Ich hatte nur ein einziges Mal einen richtig kräftigen solchen. Das war nicht einfach ein Ton, sondern ein tiefes Brummen. Das war in den beiden Nächten unmittelbar nach der ersten OP, ein ohrenbetäubender Lärm. Glücklicherweise hat er sich die Tage danach schnell beruhigt.

    Dennoch habe ich auch in den ersten beiden Nächten trotz des Lärms gut schlafen können, abgesehen von den Wundschmerzen: Ich hatte mir einfach vorgestellt, direkt neben mir läuft halt ein V8-Motor. Immerhin war das Geräusch stets konstant und hat sich nicht verändert. Tagsüber hat der Lärm im Krankenzimmer die Sprache auf dem Hörgerät auf dem anderen Ohr übertönt. Also habe ich mich nicht mit Unterhaltung, sondern meist mit Lesen im CI-Forum beschäftigt. Zu dem Zeitpunkt gab es noch genügend Beiträge, über die man sich maßlos aufregen konnte. Das lenkte ab.

  • Wenn es sehr ruhig ist, dann merke ich den Tinnitus auch. Da hilft es mir, wenn ich mein Programm mit Geräuschfilter ausschalte. Dann kommt mehr an und der Tinnitus stört nicht mehr. in der Regel bin ich aber ohnehin ohne Filter unterwegs und es ist immer "Lärm" da. Tinnitus wird dann übertönt.

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Heute hatte ich arge Probleme, die leisesten Töne bei der CI-Einstellung vom Tinnitus zu trennen. Ich habe mich darauf konzentriert, den pulsierenden Ton anstelle des durchgehenden ähnlich klingenden Tinnitus zu hören.

    War glatt schon eine Portion zusätzliches Hörtraining :D

    rechts: CI, N6 von Cochlear seit 3/2016,

    reimplantiert 3/2019,

    Entfernung des Implantates aufgrund eines großräumigen Cholesteatoms 12/2021

    reimplantiert 3/2022, CI 622

    links: HG Enya 4 von Resound


    Mein Motto: Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weitergehen:saint:

  • Dazu müßtest Du tief in Dich gehen.

    Wenn Du im Wald läufst, denkst Du dann an den Tinnitus?

    Oder bist Du mit Deinen Gedanken komplett beim Hund, beim Laub (Rascheln im Wind hören), oder was auch immer?

    Das ist bewußtes Ablenken.

    Hallo Sheltie !


    Wenn ich im Wald laufe denke ich nicht an meinen Tinnitus. Nein, ich höre ihn laut und deutlich und er macht mir so den Spaziergang kaputt weil ich mich mit dem permanenten Gedröhne im Kopf nur schwer auf was anderes fokussieren kann. Es sei denn ich habe Glück und der Wind faucht laut genug durch mein CI. Das lindert oder überdeckt dann zusammen mit dem Geräusch meiner Schritte den Störenfried zumindest für ein paar Augenblicke. Ich muss mich auch zu Hause permanent mit Geräuschen umgeben um den Tinnitus zu lindern und das ist auf Dauer echt kein lebenswertes Leben mehr. Ich hatte letztens aber auch ein positives Erlebnis: bin nachts wach geworden und er war tatsächlich ne gute halbe Stunde weg.

    Wenn ich nicht an meinem Tinnitus denke, oder lausche, ob ich den nicht doch hören könnte, höre ich den nicht.

    Genau das Gleiche hat mein Psychiater heute morgen auch zu mir gesagt. Er hat seit zwanzig Jahren Tinnitus und nimmt ihn auch nur noch wahr wenn er darauf hört oder darüber redet. Insofern hoffe ich das mich die CI-Reha und die anschließende Therapie in Arolsen diesbezüglich weiter bringen damit ich wieder einigermaßen normal leben kann. Bei dem Thema spielt die Psyche ja auch eine Rolle.


    Wie ist das denn bei dir? Hat dein CI dein Tinnitus beeinflusst?


    tele-nobbi


    Ich nutze grundsätzlich das Programm ohne Geräuschfilter genau aus demselben Grund.

  • Ich hatte letztens aber auch ein positives Erlebnis: bin nachts wach geworden und er war tatsächlich ne gute halbe Stunde weg.

    Schau, das zeigt ja, dass der TT auch bei dir weg gehen kann. Versuche Kraft aus solchen Erlebnissen zu schöpfen. Dann werden das hoffentlich mit der Zeit mehr…

    P.S während ich das schreibe habe ich ein konstantes Pfeifen im Ohr. Es fällt auf, weil ich mich mit dem Thema beschäftigt habe. Vorher habe ich den „überhört“. Ist schon eine verzwickte Sache der TT.

  • Schau, das zeigt ja, dass der TT auch bei dir weg gehen kann. Versuche Kraft aus solchen Erlebnissen zu schöpfen. Dann werden das hoffentlich mit der Zeit mehr…

    Ja da hast du Recht. Man sollte auch mal das positive sehen und solche Erfahrungen machen Hoffnung. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt.


    Sheltie

    Mir ist heute auch eine Idee in den Sinn gekommen. Man kann ja per Bluetooth auf das CI streamen. Ich könnte also wenn ich im Wald bin Naturgeräusche auf das CI streamen falls der TT zu sehr nervt. Vogelgezwitscher passt ja zum Waldspaziergang und man kann ja auch die Empfindlichkeit einstellen also inwieweit die Umgebung hörbar bleiben soll.

  • Wie ist das denn bei dir? Hat dein CI dein Tinnitus beeinflusst?

    Ich habe seit meiner Kindheit ja Tinnitus auf dem rechten Ohr gehabt.

    Ser leise, und meist nichts zu hören, außer wenn was war.


    Als ich dann auf diesem Ohr meinen Hörsturz hatte, und nichts mehr hören konnte, wurde der Tinnitus lauter, und nerviger und ließ sich auch schwerer "abstellen". Besonders, wenn ich Streß gehabt hatte.

    Und ich war mich sicher, daß mein Ohr, oder doch besser gesagt das Gehirn sich "langweilt", weil es ja nichts mehr zu tun hatte, von daher auch der Ton kam.

    Mit dem CI wurde es deutlich besser. Sprich, es war weg, weil ich ja andere Dinge hören kann.


    Lustigerwiese kam irgendwann dann auch noch linksseitig ein Tinnitus dazu.

    Aber auch da hilft mir das CI wirklich.

    Ich kann hören, und konzentriere mich auf die schönen Dinge zum Hören, sei es die Hundekrallen auf der Straße, den Wind, der Gesang der Vögel, die weit entfernten Autos, oder wenn ich ein Flugzeug höre, versuche ich den erst mit den OHren zu orten, bevor ich dann in die Richtung schaue, von der ich denke, daß die Maschine sein müßte.


    Das hilft.

    Alles, was für mich positiv ist, hilft mir.

    Ich belohne mich quasi selbst.

    Und das hilft mir ungemein!



    Mir ist heute auch eine Idee in den Sinn gekommen.

    Wenn es Dir helfen sollte, warum nicht?

    Du kannst ja, wenn Du eh streamen solltest, auch lustige Spielchen damit machen. Zum Beispiel alles ganz, ganz leise einstellen und hören, wieviel bei Dir ankommt. Das sollte Dich zumindest vom lästigen Tinnitus Ton ablenken.




    Ich drücke Dir die Daumen, daß Deine Idee ein Erfolg auf der ganzen Linie sein wird! :thumbup: