Nun wissen wir, was los ist!

  • ...


    Ja ich werde dran bleiben...


    Irmgard<3

    Liebe Irmgard,


    ich bin nicht gerade dafür einen Arzt zu verklagen etc, aber ganz ehrlich würde ich in deinem Fall rechtliche Schritte prüfen lassen.


    Gibt es bei euch in Österreich eine Anlaufstelle für so etwas?

    Eine unabhängige Stelle bei Ärztefehlern?

    Vielleicht weiß das auch jemand anderes hier?


    Oder du nimmst eine Erstberatung bei einem Anwalt in Anspruch?


    Vielleicht kommt es mal auf einen Vergleich hinaus oder eben auf eine Kostenübernahme deiner ärztlichen Folgekosten?


    Bitte tu etwas gegen solche Ärzte, die das vertuschen wollen, weil sie einen unwissenden Patienten erwischt haben.


    Ich drücke dir zunächst für deinen Heilungsprozess alles Gute, aber auch viel Kraft auf deinem weiteren Weg.


    impli

  • Hallo liebe Impli,

    auch dir ein herzliches Dankeschön für deine Antwort.


    Nein. ich bin auch nicht der Typ, der andere verklagt, dazu bin ich viel zu friedliebend.

    Aber ich werde trotzdem die Informationen sammeln, werde mich informieren, meine Befunde sammeln, rechtliche Schritte prüfen.

    Ja es gibt bei uns ebenfalls einen Patientenanwalt, überlege auch, mich da zu informieren. Aber ob ich klage weiß ich nicht.


    Ich habe dieses Wochenende den Entschluss gefasst, dieses Ohr nicht mehr operieren zu lassen. Es hatte schon 6 OPs, ich habe davon - außer dem Schwindel - bis jetzt keine Folgeschäden. Unter Umständen bringt eine weitere OP Folgen mit sich, die weitaus schlimmer sind, als ein Ohr zu haben, das taub ist. 3 meiner Kinder sind Dipl. Pflegefachkräfte, die mir davon abraten, da die Narben wuchern oder sich verhärten können, was Gehirnschäden verursachen kann.

    Es fällt mir nicht leicht, aber ich weiß, dass sie recht haben.


    Ich werde all diese Informationen von euch und auch die Befunde sammeln, mir eine zweite Meinung einholen, damit ich weiß, was ich tue, wenn mein zweites Ohr auch den Geist aufgibt, welche Möglichkeiten ich habe.


    @ alle User hier in diesem tollen Forum!

    Ich danke euch alle innig für eure tröstenden und aufmunternden Worte, für eure Geduld mit mir, danke euch für die umfangreichen Informationen. Ich hoffe, ich brauche sie nie, hoffe mein linkes Ohr funktioniert bis ans Lebensende.

    Ich werde auch ohne CI hier immer wieder hereinschauen und mich über den neuesten Stand der CI-Entwicklung informieren, denn man wird nirgends besser informiert.


    Wünsche euch noch einen schönen Abend,

    Irmgard<3<3<3

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo miteinander,

    melde mich mal wieder zu Wort. Mit geht es inzwischen gut, hab mich von den OPs gut erholt, der Schwindel hat nachgelassen, ist aber noch nicht weg.

    Warum ich mich heute melde: Ich habe mich ja nach der Reimplantion entschlossen, dieses Ohr nicht mehr zu operieren, ja und eigentlich bin ich noch immer dieser Meinung, zumal ich mir Gedanken mache, ob eine 7. OP an diesem Ohr nicht etwa Schäden hinterlässt.

    Meine Tochter hat Kontakt aufgenommen mit einem ehemaligen Gast von uns, ein HNO Arzt in Linz und hat ihm meine Geschichte erzählt. Er bedauert es sehr, dass ich mich nicht vor den OPs an ihn gewandt habe. Ich hatte einfach Vertrauen in das Team in Graz. Dieser HNO Arzt hat, bevor er seine Praxis in Linz aufgemacht hat, in Wien am AKH auch CIs implantiert zusammen mit Prof. Baumgartner. Er sagte, ich soll unbedingt bei diesem Professor einem Termin ausmachen, um mir eine Zweitmeinung zu holen. Es war grobe Fahrlässigkeit, wie man bei meinen OPs gearbeitet hat, aber das ist nun mal passiert. Er ist der Meinung, dass ich mich unbedingt von Prof. Baumgartner implantieren lassen sollte und zwar sehr zeitnah, damit nicht noch mehr Verkalkungen auftreten.

    Gut ich hab nun einen Termin am 13. August im AKH Wien. Ich soll die Befunde mitnehmen, CT, MR, und was ich sonst noch hab.

    Hab inzwischen auch bei meiner Hörakkustikerin vorgesprochen, um mich zu informieren, ob es schon stärkere HG am Markt gibt, denn bei der letzten Versorgung vor 4 Jahren, sagte sie mir, dass dies bereits die stärksten HG sind und dass auch hier schon das Limit erreicht ist.

    Nun es gibt noch keine stärkeren HG und auch sie rät mir zu einer OP bei Prof. Baumgartner, der ihr ein Begriff ist. Auch sie sagt, dass mein Ohr laufend, aber nur minimal schlechter geworden ist, ich habe nur mehr 10 % Hörvermögen.

    So der langen Rede kurzer Sinn: Kennt jemand von euch Professor Baumgartner? Er operiert im AKH Wien, im Rudolfiner Spital in Wien und in Stockholm. Er ist maßgeblich beteiligt am Aufbai der CI - Implantationen in Österreich.

    Was würdet ihr mir raten? Ich weiß, es ist sehr schwer zu raten, aber ich weiß nicht, was ich machen soll.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend,

    Irmgard <3

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo,

    ich melde mich mal wieder bei euch...

    Ich habe damals im August Kontakt mit dem Professor im AKH aufgenommen, hatte einige Voruntersuchungen und ja, der Professor wagte am 20. Jänner d. J. eine neuerliche OP und sie ist geglückt! :thumbup:Er musste eine kürzere Sonde nehmen und sie durch ein vorgebohrtes Loch gleich in die innere Schnecke einführen. Es war eine schwierige OP und sie ist geglückt, Gott sei Dank!

    Am 11. Feber habe ich EA und nun dann kann auch meine Hörreise beginnen. Ich bin sowas von dankbar....:saint:

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

    Irmgard<3

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo Irmgard

    Super, das freut mich sehr für dich!


    Habe deine Geschichte genau verfolgt, da ich auch aus dem Südburgenland komme, und zu der Zeit gerade mitten in der Entscheidungfindung steckte.

    Bist du jetzt noch bei den Elisabethinen?


    Wünsche dir tolle Erfolge!


    lg Philipp

    SSD

    links implantiert am 20.11.2019 - Cochlear Nucleus Profile Plus (CI622)

    Erstanpassung am 18.12.2019 - Cochlear Nucleus 7

  • Super toll:thumbup::thumbup::thumbup:


    Viel Glück und Erfolg auf Deiner Hörreise Irmgard


    Liebe Grüße

    Micha

    Unmögliches wird sofort erledigt.... Nur Wunder dauern etwas länger!;)


    Als Kind sehr oft starke beidseitige eiterige Mittelohrentzündungen, danach mehrere Hörstürze.

    Implantation rechtes Ohr Cochlear CI622 am 16.12.2019 UKM-Münster; EA am 16.01.2020 UKM-Münster;

    Linksseitig noch mit HG Siemens INTUIS 2P, Implantation linkes Ohr geplant in Januar 2021

  • Hallo Philipp,

    nein ich jetzt nicht mehr bei den Elisabethinen, sondern im AKH Wien bei Professor Baumgartner. Er wurde mir von einem befreundeten HNO Arzt empfohlen und er ist wirklich top, kann ich nur empfehlen. Man direkt auf der Ambulanz direkt bei ihm einen Termin ausmachen.

    Von wo bist du denn? Ich bin ganz unten im Dreiländereck Ö-SLO-Hu, habe also einen weiten Weg nach Wien, aber dennoch, das zahlt sich aus und würde ich wieder in Kauf nehmen.

    Ob im Elisabethinen noch implantiert wird, weiß ich nicht, da der Professor - der mich operiert hat - nicht mehr dort ist, von ihm würde ich mich auch nie mehr angreifen lassen. Für "normale" Fälle, wo die Hörschnecke frei ist, ist er vermutlich auch okay, für mich war er leider nicht gut genug.

    Von wo kommst du?

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Lieber Shelti und SchnitzMichl,

    danke für eure lieben, mitfühlenden Worte. Ja es war ein langer Weg, aber nun ist Licht am Ende des Tunnels...

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo Irmgard,


    schön, dass Du Dich meldest. Erhol Dich erst mal von der Reimplantation und ich wünsche Dir ab der EA ganz viel Licht ohne Tunnel! :)


    Dein "Fall" zeigt mir wieder wieder, dass es doch sehr auch auf den "Handwerker" ankommt!

  • Hallo Irmgard,


    beim Lesen von Deinem Bericht ist mir erst mal schlecht geworden. Du hast ja wirklich viel mitgemacht. Meine Hochachtung für Deine Geduld und Kraft. Ich hoffe sehr, dass es dieses Mal klappt. Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

  • Hallo Irmgard,


    schön, dass Du Dich meldest. Erhol Dich erst mal von der Reimplantation und ich wünsche Dir ab der EA ganz viel Licht ohne Tunnel! :)


    Dein "Fall" zeigt mir wieder wieder, dass es doch sehr auch auf den "Handwerker" ankommt!

    Hallo Jochen,

    ja ich denke der "Handwerker" ist das Um und Auf der Implantation!

    Danke, ich bin sehr zuversichtlich und freu mich schon auf die EA.

    :love:

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo Irmgard,


    beim Lesen von Deinem Bericht ist mir erst mal schlecht geworden. Du hast ja wirklich viel mitgemacht. Meine Hochachtung für Deine Geduld und Kraft. Ich hoffe sehr, dass es dieses Mal klappt. Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

    Hallo Rebecca,

    ja ich habe viel mitgemacht. Aber die Sorge, eines Tages meinen Mann, meine Kinder und Enkelkinder, ja auch meine Freunde nicht mehr hören und verstehen zu können, verlieh mir die Kraft durchzuhalten.

    Ja auch ich hoffe ganz fest, dass nun alles gut wird.

    Gute Nacht,

    Irmgard<3

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo Irmgard,


    das ist ja toll, dass sich jetzt hoffentlich alles zum Guten wendet! Ich freu mich mit dir und wünsche dir dann später eine tolle Hörreise !


    Viele Grüße Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Danke Fibi ❤️

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Liebe Irmgard,


    es freut mich sehr, dass du uns ein Update gegeben hast und noch mehr freut es mich, dass du nun endlich erfolgreich implantiert wurdest und dich auf eine spannende Hörreise freuen darfst! :) Ich wünsche dir dafür alles erdenklich gute und ganz viele schöne Hörerlebnisse und Erfolge!


    Liebe Grüße,

    Christina

  • Hallo Irmgard,


    dann wird es jetzt auch wieder aufwärts gehen.


    Ich hatte den gleichen Fall wie du.

    Nach der OP war die Elektrode ganz wo anders, als da, wo sie sein sollte.

    Ich hatte halt das Glück im Unglück, dass das beim Röntgen gleich gesehen wurde und ich wenige Tage später reimplantiert wurde.


    Also wie du siehst, kommt das öfters vor.

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hallo liebe Christina,

    danke für deine lieben Worte. Schön von dir zu lesen. Ja es scheint so, dass ich es geschafft habe. Morgen habe Fäden ziehen und am 11. Feber EA. Bin schon sehr gespannt, was ich höre, ob ich überhaupt gleich was höre.... Gerne berichte ich euch wieder hier, wie es mir ergangen ist....

    Wünsche dir noch einen schönen Tag,

    Irmgard<3

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo bestager,

    ja leider kommt das öfter vor, hab in Wien einige Fälle davon gesehen, die von Kliniken mit nicht so großer Erfahrung kommen.

    Wenn sie mir besser geschaut hätten, wäre das beim Röntgen auch zu sehen gewesen, zumal sie ja damit rechnen mussten, da ich extrem erbrochen habe und starken Schwindel hatte, dass ich gar nicht frei gehen konnte.

    Kenne einen Fall, da wurde es auch am Röntgen entdeckt und gleich nochmal operiert. Aber nicht reimplantiert sondern richtig eingesetzt.

    Wie geht es dir heute? Wurdest du dann nochmal an diesem Ohr implantiert?

    Sonnige Grüße,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %, HG Phonak


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

    13. 5. 2019 Reimplantation

    20. 1. 2020 neuerliche Implantation

    11. 2. 2020 Erstanpassung von Sonnet 2

  • Hallo liebe Christina,

    danke für deine lieben Worte. Schön von dir zu lesen. Ja es scheint so, dass ich es geschafft habe. Morgen habe Fäden ziehen und am 11. Feber EA. Bin schon sehr gespannt, was ich höre, ob ich überhaupt gleich was höre.... Gerne berichte ich euch wieder hier, wie es mir ergangen ist....

    Wünsche dir noch einen schönen Tag,

    Irmgard<3


    Ja, bitte unbedingt! Ich drück dir ganz feste die Daumen für die EA!


    Sehr interessant finde ich auch, dass der Professor, der uns beide implantiert hat, inzwischen nicht mehr bei den Elisabethinen arbeitet :/ habe gesehen, dass inzwischen auch der Arzt, der damals mit mir alles besprochen hatte, nicht mehr dort ist.