Gibt es auch Österreicher in diesem Forum?

  • Hallo,

    Ich komme aus dem Südburgenland, nahe Steiermark.

    Wie sieht es da mit Reha aus?

    Ich habe am 17. Jänner Erstanpassung in Graz, Elisabethinen KH, wo ich auch operiert wurde.

    Wo wurdet ihr operiert?


    Freue mich auf eure Antworten.🍀

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • Ich glaube, Josef kam aus Österreich, aber schon länger her, dass ich von ihm las.

    Viel Erfolg bei deiner Ersteinstellung, und Geduld, wird schon werden :)

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Hallo Lucy,

    danke für deine Antwort.

    Vielleicht meldet sich ja noch jemand.

    Oh danke auch für den lieben Wunsch, bin schon neugierig wie es mir dabei geht, ist nun ein Jahr, dass ich auf diesem Ohr nichts höre, also nicht so lange...

    Liebe Grüße,

    Irmgard 🐞

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • 1 Jahr ist natürlich günstiger, als seit der Geburt, oder jahrelang nichts zu hören. Bei mir waren es 5 Jahre, die mir der örtliche HNO- Doc als gottgegeben angepriesen hat, dass es nun mal so ist, wie es ist, und man nichts daran ändern kann ("brauchen Sie nicht glauben, dass Sie ein CI bekommen...")

    Seltsamerweise klappte es bei mir auch nach der ziemlich langen Zeit recht schnell mit dem Hörenlernen, und bis auf die "verfälschte" Musik, merke ich kaum anderes Hören mit dem Prozessor. Wobei mir Musik nie besonders wichtig war und ich in dieser Richtung nur meine Pflichtübungen in der Reha absolviert habe ;) ich denke, wenn ich da fleißig einsteigen würde, wäre die Musik auch ok. Ich bin aber so wie es ist, zufrieden.

    Und diese Zufriedenheit wünsche ich dir irgendwann auch.

    rechts: CI seit Sept. 2013, trage Opus 2XS (sehr gern)+ Rondo (weniger gern)
    links: Schwerhörigkeit bei Otosklerose, HG von Phonak

  • Hallo Irmgard!


    Ich komme aus der Steiermark und wurde im September 2017 im selben Krankenhaus wie du operiert :)

    Glückwunsch zur überstandenen OP und alles Gute für die EA am Donnerstag!

    Bzgl. Reha lief bzw. läuft es bei mir so, dass ich einmal die Woche einen Termin mit der Logopädin bei den Elisabethinen habe zum Hörtraining. Eine stationäre Reha ist für uns Österreicher leider nicht vorgesehen, kann aber unter Umständen bei der Krankenkasse beantragt werden. Für mich persönlich ist das Hörtraining mit der Logopädin aber ausreichend. Natürlich macht man dadurch sicher keine so schnellen Fortschritte wie im Rahmen einer mehrwöchigen stationären Reha, aber man macht sie und ich bin zufrieden.


    LG, Christina

  • Hallo Irmgard,

    Schön dass du alles gut überstanden hast.

    Ich würde in LKH operiert und zwar Juli 2017, jetzt in Februar wird die zweite Seite gemacht. Ich bin super zufrieden, war auch nicht lange taub. Inzwischen gehe ich wieder arbeiten. Mir sagte man dass ich nach der zweite OP nach Deutschland zum Stationären reha gehe für 3 Wochen. Soll die kassa zahlen, also erkündige dich noch mal. Solltest fragen haben, kannst dich gerne bei mir melden.

    LG Daniela

  • An Österreisische CI-Neulinge Interessenten,


    hier gibt hin und wieder einige User aus Österreich. Glaube letztens war eine Stefanie (weiss nicht mehr sooo genau) hier.


    Was die Stationäre Reha anbelangt, weiss ich, dass einige Österreicher CI-Träger Ihre stationäre CI-Reha in Deutschland machten. CI-Reha kann man zb. in Bad Grönenbach "Klinik am Stiftberg", in Bad Nauheim "Medianklinik bzw. Kaiserbergklinik" machen. In diesen beiden Kliniken habe ich mal mitbekommen, dass dort bereits Patienten aus Österreich Ihre stationöre CI-Reha machten.

    Falls Interesse besteht und Ihr vor Ort mit Ansprachpartner nicht weiterkommt, würde ich diese beiden Kliniken anmailen und über die Kosten/Ablauf etc. erkundigen. Vielleicht können die beiden Kliniken entsprechende Tipps geben wie man vorgehen kann.


    Einen Hinweis.... in Bad Grönenbach wird nur zu bestimmte Zeit eine 3-wöchige Reha angeboten......verlängerung als CI-Reha ist nicht möglich

    in Bad Nauheim kann jederzeit CI-Reha angetreten werden, da die Gruppen ständig wechseln tut (Flukationsystem)


    https://www.helios-gesundheit.…uns/klinik-am-stiftsberg/

    https://www.median-kliniken.de…rberg-klinik-bad-nauheim/


    Ich glaube - wie Lucy bereits erwähnte, dass ein Josef hier war - dass er hier mal etwas über seine Reha in Bad Nauheim berichtet hatte. Müsste man hier danach das Forum ein wenig durchsuchen. Vielleicht hat Josef seine private Mailadresse hinterlegt, dass man darüber auch ggf. kontaktieren kann.


    In St. Wendel - Bosenbergklinik wird auch CI-Reha angeboten, dort gibt vereinzelte Luxemburger Patienten. Ob dort Österreisische Patienten gab weiss ich leider nicht.


    wünsche allen in Nachbarsland Österreich alles gute mit dem CI


    Gruß aus "Old Germany"

    Wallaby

  • Hallo Christina,

    das ist ja super, dass auch du dort operiert wurdest. Auch ich war sehr zufrieden dort, die Ärzte und das gesamte Personal top.

    Auch bei mir ist eine wöchentliche Reha angedacht, aber da ich 80 km von Graz wohne, weiß ich noch nicht, wie ich das bewerkstelligen soll, zumal ich ja noch nicht mit dem Auto fahren kann, solange mir schwindlig ist.

    Von wo kommst du?

    Ich trage HG seit 1992 und kam gut damit klar, erst seit dem Hörsturz rechts hab ich rechts nichts mehr gehört.

    Liebe Grüße aus dem Südburgenland,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • Hallo liebe Daniela,

    Ja LKH soll auch gut sein, aber da meine letzten 5 Ohrenoperationen immer im Elisabetinen KH waren, bin ich dabei geblieben, weil sie meine Ohrengeschichte ja schon gut kennen, außerdem war ich immre gut aufgehoben dort.

    Hm, eine zweite Implantation ist auch bei mir angedacht, aber nachdem mir es nach der OP ziemlich mies ging und ich jetzt nach 5 Wochen noch immer Schwindel habe, weiß ich nicht, ob ich es machen soll. Aber kommt Zeit, kommt Rat. Erst mal dieses Anpassen, sehen wie es mir damit geht und dann erst nochmal darübr nachdenken.

    Welche CI hast du denn? Ich bekomme Opus 2...

    Ich wünsche dir noch schöne Stunden und grüße dich herzlich,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • Hallo liebe Wallaby,

    ganz lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde mir alles abspeichern und wenn es für mich akut wird, werde ich mich diesbezüglich genau erkundigen.

    Bin neugierig, wie meine Erstanpassung verläuft und wie ich dann in meinem Umfeld zurecht komme. Wir haben nämlich mit einigen Enkelkindern ein recht lautes Haus, aber da ich dies ja mit den Hörgeräten kenne, nehme ich mal an, dass es nicht weiter tragisch sein wird.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Samstag und grüße dich lieb nach Deutschland,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • Liebe Irmgard,


    in dem Fall hast du natürlich einen weiten Weg nach Graz und ich verstehe natürlich, dass das mit der wöchentlichen Reha dann vielleicht keine so gute Option für dich ist (zumal du zur Zeit auch nicht so mobil bist). Ich wohne ca. 12 km vom Krankenhaus weg und lege meine Hörtrainingstermine mit der Logopädin immer so, dass ich morgens vor der Arbeit hinkommen kann. Dann brauche ich mit dem Auto dorthin 20-30 min und fahre danach direkt zur Arbeitsstelle weiter. Das funktioniert für mich sehr gut so.


    Sprich doch den Arzt oder die Logopäden mal zwecks stationärer Reha an! Soweit ich weiß, brauchst du nur ein Empfehlungsschreiben vom Krankenhaus um dies bei der KK zu beantragen. Es kann nur sein, dass sie es erstmal ablehnen, dann muss man eben hartnäckig sein.


    LG, Christina

  • Hallo,


    die Erstanpassung (EA) und ein paar Nachsorgetermine sollte man schon in der implantierende Klinik machen lassen.


    Die von mir im vorigen Posting erwähnte stationäre Reha macht man in der Regel, wenn man das CI mindestens 1/2 Jahr getragen hat, da man sonst mit Beschreibungen für weitere Feinjustierungen noch nicht so gut angeben kann. Wenn der Schwindel jedoch sich nicht bessert, kann man bei der Beantragung auch Schwindel mit angeben, damit dies mit behandelt werden kann. Was da neben Gleichgewichtsübungen sonst noch gemacht wird kann ich allerdings nicht sagen, da ich bei beiden OPs fast gar keinen Schwindel hatte.


    Irmgard : Nach der EA solltest Du langsam angehen. Wenn die Enkel zuviel Krach machen sollten ;) dann lege ruhig hin und wieder - auch wenn jetzt noch keine EA stattfand - Hörpause ein. Nicht das dadurch zu Höranstrengung kommt und die Nebenwirkung verschlimmert. Da solltest Du langsam angehen und hoffe, dass der Schwindel mit EA etwas nachlässt. Vielleicht kommt auch daher, da Du jetzt auf eine Seite momentan nicht hören kannst wäre auch denkbar, dass das Gleichgewicht für Hören jetzt fehlt und Dein Körper rebellieren tut. Will Dir keine Angst machen und würde falls Dein Arzt in implantierende Klinik nicht weiter weiss - bis EA abwarten in der Hoffnung, dass die Nebenwirkungen dann nachlassen.


    Ich selbst hatte mit Tinnitus herumplagen müssen. Das "lebte" total auf, da plötzlich nur das eine Ohr seine "Arbeit" machen musste. Nach der Anpassung wurde es von Zeit zu Zeit besser.


    Liebe Irmgard ich wünsche Dir alles Gute, dass sich demnächst zum guten wenden tut. Aber denk dran und lege ruhig in der Anfangszeit Hörpausen ein.


    Gruß

    Wallaby

  • Hallo Christina,

    das ist fein, so nahe von Graz zu wohnen.

    Ja nach der EA muss ich eh auf die Ambulanz zur Kontrolle, da werde ich das ansprechen. Danke für den Tipp.

    Hab noch einen gemütlichen Abend,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2

  • Hallo Wallaby,

    meine Erstanpassung ist auch in der Klinik, wo ich operiert wurde und auch alle Feineinstellungen werden dort sein, denn die nächste Stelle wo ich das machen kann, ist 200 km weiter entfernt in Wien.

    Ja ich werde aufpassen, dass meine Ohren nicht überfordert werden. Ich bin zwar einiges an Lärm gewöhnt, mein ganzes Leben hab ich lärmende Kinder um mich gehabt, aber seit der Implantierung bin ich da empfindlicher, hab irgendwie das Gefühl, als würde das Implantat das Hörgerät verstärken, mir kommt alles irgendwie lauter vor.

    Tinnitus hab ich seit dem Hörsturz, mal lauter, mal leise, mal gar nix, ich habe gelernt ihm keine Beachtung zu schenken, so bleibt er eher im Hintergrund.

    Danke für deine lieben Worte und schlaf gut,

    Irmgard

    Seit frühester Kindheit beidseits chronische Mittelohrentzündungen und Abzesse


    Linkes Ohr: 2 x Cholesteatom (Perlgeschwulstl) und 1 x Mittelohraufbau mit Friedrichsplastik

    Resthörvermögen 10 %


    Rechtes Ohr: 2 x Cholesteatom, 1 x Mittelohraufbau Goldimplantat

    Resthörvermögen 10 %

    25. 12. 2017 Hörsturz, dadurch rechts taub

    2018 1 x Vorbereitung für CI, da Kalkablagerungen entfernt werden mussten

    29. 11. 2018 CI - seither Schwindel, der sich aber zunehmend bessert

    17. 1. 2019 Erstanpassung von Rondo 2