Erstanpassung re CI

  • Eigentlich wäre es am besten wenn ich das scnurlose Telefon einfach ans CI halten könnte und dann alles verstehen würde (idealerweise auch wenn drumherum noch Störlärm herrscht).

    Jaja das wäre ideal. Nichts ist unmöglich, sagt mein Operateur, denn er macht es mit 2 CIs genauso.

    Die trägt er aber auch schon sehr viel länger.

    Wenn ich es als Übergangslösung mit bluetooth machen muß, könnte ich das vielleicht akzeptieren und meinem Arbeitgeber so anbieten. (Probleme mit solch einer Schlinge wg Hygiene am Patientenbett und Strangulationsgefahr)

    Leider habe ich heute erfahren, daß ich technisch die ungünstigste Konstellation trage, die es gibt.

    Re CI med el, links noch Phonak audeo V90, das ist volldigital. Nun blockiert die Anwesenheit des CI die Übertragung vom Com Pilot oder Audioschuh zum Hörgerät. Das bedeutet ich kann nie mit beiden gleichzeitig hören.

    Also hab ich wahrscheinlich nur die Möglichkeit mit meinem CI Ohr das beste zu versuchen. Das Hörgerät während der Arbeit zu hause zu lassen. Und dann eine möglichst schnelle CI Versorgung li anzustreben um wieder auf beiden Ohren Empfang zu haben. Zu oft und zu lange ohne HG findet der HNO Arzt nicht gut, da der Hörnerv input braucht, sagte er mir.

    Magneto ich hoffe Du kannst meine technische Beschreibung verstehen. Vielleicht hast du noch einen tip.

    Kopfhöhrer o ä gehen auch nicht. Alles problematisch, s.o.

    Telefonieren muß wieder so nebenbei gehen, wie früher. Beim Patienten anziehen schon den Transport organisieren usw.

    VG Sabine

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • hallo Sabine Auditorin71


    Also ich musste das Telefonieren auch erst wieder lernen. Aber gib nicht auf. Schau nach Möglichkeiten. Ich habe mein HG (3 Jahre alt) gewechselt mit der Begründung dass ich über Telefonklip über Bluethood Verbindung stereo telefonieren kann und auch muss. Also keine Kabel um den Hals. Der Integrationsdienst hat mir dann ein eigenes Telefon in die Arbeit gestellt auch das HG wurde bezahlt.Ich konnte viel mit meinem Hörheräte Akustiker ausprobieren und dann beantragen. Vll wendest du dich mal an so einen Akustiker....es gibt immer einen Weg auch wenn es etwas dauert.


    LG Mella

  • Mir sagte die Logopädin, dass ich nach der EA wahrscheinlich erstmal bestimmt 3 Wochen lang nur Töne höre und dass dann irgendwann Silben- oder Wortverstehen anfängt, Als ich das gehört hatte, dachte ich mir schon mal, o. k., das Wort „Geduld“ wirst du dir noch oft vorsagen müssen.

    Jetzt, nach dem Lesen dieses Threads denke ich mir das umso mehr 😬


    Verstehe ich es richtig, dass ihr manchmal in der Anfangszeit auch den Soundprozessor abgelegt habt? Oder ist es besser, das Tragen von morgens bis abends durchzuziehen?

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Ja, Geduld ist das Zauberwort bei unserer Hörreise. Fällt mir auch schwer. Ob man es gleich ab EA schafft den Soundprozessor den ganzen Tag zu tragen ist sehr individuell. Da muss man selbst auf seine Körpersignale achten. Ich war zbsp. nach 4 Wochen so geschafft, dass ich nur noch geschlafen habe. Zu Beginn hatte ich ständig andere Techniker. Da wurde zuviel umgestellt. Jetzt habe eine feste Ansprechpartnerin und wir testen uns an ein Gutes Hörlevel. Ich benötige meist nach neuen Einstellungen 2-3 Wochen um sagen zu könnenn, das passt. Das schwankt auch immer mal. Es ist mir im Moment lieber den Prozessor ganztägig tragen zu können und etwas weniger zu verstehen. So wird das Verstehen bei mir immer besser. Täglich gibt es da neues zu hören. Wenn es mir zuviel wird merke ich das daran, dass mein Schwindel wieder stärker ist und mein Tinnitus und das Schlafbedürfnis steigen. Das wird und muss jeder/jede für sich selbst herausfinden.

    Lg Sabine

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

  • Mir sagte die Logopädin, dass ich nach der EA wahrscheinlich erstmal bestimmt 3 Wochen lang nur Töne höre und dass dann irgendwann Silben- oder Wortverstehen anfängt, Als ich das gehört hatte, dachte ich mir schon mal, o. k., das Wort „Geduld“ wirst du dir noch oft vorsagen müssen.

    Jetzt, nach dem Lesen dieses Threads denke ich mir das umso mehr 😬


    Verstehe ich es richtig, dass ihr manchmal in der Anfangszeit auch den Soundprozessor abgelegt habt? Oder ist es besser, das Tragen von morgens bis abends durchzuziehen?

    "Geduld" ist das Zauberwort und "Fleiß"

    Es klappt nichtz immer alles sofort und manchmal gibt es rückschritte, aber davon sollte man sich nicht aufhalten lassen.

    Bei mir z.B. hat sich alles sehr gut entwickelt und das Sprachverstehen wird immer besser. Bei Tönen ab 1000 Herz abwärts ist noch viel Übung vor mir.

    Da ich unbedingt wieder hören und vorallem Verstehen wollte, hab ich von anfang an mir angewöhnt, den SP morgens als erstes anzulegen und Abends als letztes Teil vorm Schlafen, auf den Nachttisch zu legen - klappt ganz gut und ich komme auf eine Durchschnittszeit von ca. 15 Std. Jetzt, nach 9 Monaten nach EA, trage ich Samstags und Sonntags zuhause nur den SP und lasse das HG links liegen - eine gute Verstehens-Übung ;) . Durch technische Unterstützung und eisernen Willen, gehen sogar schon Telefongespräche :)

    Wie gesagt, ich bin kein so gutes Vorbild, da es bei mir mitunter zugut funktioniert :saint:


    Also, lass dich nicht verrücktz machen und schraube deine Erwartungen für den Anfang runter - dann wird man nicht arg enttäuscht und meistens ist man eher überrascht, dass es doch besser geht als erwartet :thumbup:

  • Ich bin an meine relativ schnellen Hörerfolge durch konsequentes Tragen des Kanso rechts von morgens bis abends und gleichzeitiger halbtäglicher Vertäubung des anderen Ohrs trotz HV von etwa 85% links in der ersten Woche gekommen. Die ersten Tage hörte ich nur „Pling“, erst im Laufe der ersten 2-4 Tage kristallisierten sich die ersten „vernünftigen“ Geräusche heraus. Das erste Sprachverstehen mit Mundbild kam nach 5 Tagen, ich konnte sofort die Stimmen meiner Mutter, Töchter und Ehemann auseinander halten.😊


    Es läuft bei jedem anders, nach zwei bis drei Monaten stagnierte das Sprachverstehen und es geht nur mühselig und in Kleinarbeit weiter.


    Wichtig ist tatsächlich Geduld und die Dinge auf sich zu kommen zu lassen. Einfach mal den Kopf auszuschalten und nur bewusst zu lauschen- das kann auch total entspannend sein.😇


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • hallo sabine!das hört sich nicht gut an,das tut mir leid.wünsche dir erstmal viel erfolg auf deiner hörreise!achja gibt es schon neuigkeiten was dein CI angeht?hast du wie ich das CI von auch Med El?ich hatte letzte woche anpassungswoche beim dhz.

    ein hörvermögen wieder zu erlangen braucht zeit!!!vor allem wenn man auf dem linken ohr jahrzehnte nix mehr gehört hat(bei mir).ich habe was wahrgenommen ,also einige wörter und zahlen!ja beim hörtraining bei einer frau(also bei der logopädin) war das so.es war emotional.