Restgehör - EAS oder doch Volldigital?

  • Hallo Andreas,

    Jetzt 2,5 Monate nach der OP ist bei mir kein Restgehör vorhanden. Ich trauere ihm auch nicht nach, sondern konzentriere mich voll und ganz darauf mit dem CI hören zu lernen. Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen?

    Ich freue mich über jedes neue Geräusch!

    VG Sabine.

  • Moin Sabine,

    ja trotz Restgehör, habe ich ja seit Oktober auch eine 100% digitale Versorgung links. Am Anfang war es es große Umstellung, ich kam mir fast wie am Anfang vor mit CI. Mir fehlten die tiefen Töne über den akustischen Teil sehr. Inzwischen geht es besser. Wobei ich das linke Ohr (CI) irgendwann nicht mehr bewusst wahr genommen hatte (nach dem ich mich an den fehlenden akustischen Teil) gewöhnt hatte) gar nicht . Seit einiger Zeit aber merke ich doch immer bewusster dass das linke Ohr auch bewusst hört. Wobei jetzt auch die metallisch klirrenden Töne stärker werden. Naja auf jeden Fall kann ich sagen, im Gehirn passiert was. Nachdem ich bis weihnachten doch mächtige Konzentrationsschwierigkeiten usw. hatte, weil das Hören doch super anstrengend war, hat sich auch das wieder normalisiert.


    Jetzt warte ich aber auf den Termin der Kaiserbergklinik in Bad Nauheim für meine Reha. Genehmigt ist diese ja. - Nun heißt es wieder in Geduld üben. - Ja üben, üben, üben. Ich kann nämlich ganz schwer geduldig sein. .....


    VG

    Andreas

    Rechts HG seit 2009 z.Z. Oticon Ria 2 Pro

    Links Naida CI Q90 mit HiRes Ultra CI HiFocus SlimJ Electrode - OP 23.02.2018

    Erstanpassung am 16.04.2018 im DHZ Hannover